Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

An die Jazzfreunde - Referenzalben?

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von audiophil, 29 Januar 2006.

  1. audiophil
    Verbringt hier viel Zeit
    254
    101
    0
    nicht angegeben
    Mahlzeit,

    kennt hier jemand Jazz Alben, die einen guten Einstieg in die Materie ermöglichen?
    Also quasi "Mainstream-Jazz". :zwinker:

    Danke :smile:
     
    #1
    audiophil, 29 Januar 2006
  2. Motion
    Motion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Hmm, "Mainstream-Jazz" Ob es sowas als solches überhaupt gibt!?!

    Also Musiker, die du dir unbedingt anhören/zulegen musst, sind Oscar Peterson, Dizzy Gillespie, Clark Terry, Johnny Griffin und Miles Davis!
     
    #2
    Motion, 29 Januar 2006
  3. audiophil
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    254
    101
    0
    nicht angegeben
    Keine Ahnung, darum auch mein Smiley hinter dem Satz. :schuechte

    Danke. Jetzt habe ich schon einmal ein paar Anhaltspunkte.

    :smile:
     
    #3
    audiophil, 29 Januar 2006
  4. Motion
    Motion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Von Miles Davis gibs so ne Reihe: "Steamin with Miles Davis", "Relaxing with Miles Davis", "Cooking with Miles Davis" etc.
    Die kann ich dir nur ans Herz legen. Hab die als LP´s zu Hause. Herrliche Atmorphäre!! :cool1:
     
    #4
    Motion, 29 Januar 2006
  5. audiophil
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    254
    101
    0
    nicht angegeben
    Mich interessieren eher die "Original-Alben", keine Compilations.
    Aber trotzdem Danke.

    :grin:
    Als LP? Kommt beim Jazz wahrscheinlich richtig cool. Hehe
    Aber ich werde mich erst einmal mit den CD's begnügen. :zwinker:
     
    #5
    audiophil, 30 Januar 2006
  6. haXor
    haXor (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    272
    101
    0
    Verlobt
    na das ist mal mein Gebiet :smile:

    also zu aller erst kann ich Dir selbstverständlich
    Miles Davis und Charlie Parker, mit der Gruppe "The Birth of
    Cool". Er hat mit Miles quasi den Cool Jazz definiert.

    Im Bereich Free Jazz kann ich Dir
    - Cecil Taylor
    - John Coltrane und
    - Sun Ra
    ans Herz legen.

    Ausserdem mehr gitarrenlastige:
    - John Mc Laughlin
    - Al di Meola
    - Path Metheny

    Und die Herren des Bebop:
    - Charlie "Bird" Parker (s.o.)
    - Dizzy Gillespie und
    - George Gershwin

    Und als "Geheimtip":
    Burt Bacharan

    :zwinker:
     
    #6
    haXor, 30 Januar 2006
  7. Junior
    Junior (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    Single
    Hallo Audiophil, leider weiss ich nicht so genau was dir geschmacklich genau vorschwebt. Ich für meine Teil kann dir folgende Alben Empfehlen:

    Herbie Hancock - Chamelon
    Herbie Hancock - Man-Child
    Herbie hancock - Sunlight

    Sind jazzig gehen aber starkt richtung funk, und sind für damalig verhältnisse sehr zukunftsorientier (Synti).

    Eine eher ruhige und konventionelle Platte von Hancock ist Third Plane, eher ruhig und nur mit Schlagzeug, Bass und Klavier.

    Nicht übel sind auch Gene Harris und Norah Jones.

    Am besten gehst Du mal auf nen Onlin-Shop und hörst die mal ein paar Proben an.
     
    #7
    Junior, 30 Januar 2006
  8. wildchild
    wildchild (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    865
    101
    0
    nicht angegeben
    Mach's dir nicht so einfach. Wenn du wirklich dran interessiert bist,
    such' doch selbst => www.wikipedia.com => fertig.
    Es gibt so viele Arten von Jazz, Jazz der 20iger, Fusion, Jazz-Rock,
    fir Frickler-Garde á la Al di Meola, Soft/smooth/Soul Jazz...
    wie soll man dir da Tips geben, wenn du derjenige bist, der über
    deine musikalischen Vorlieben am besten informiert ist ? ^.^
    Grober Ansatz: Kenn du was mit Blues/R&B/Soul anfangen kannst,
    würd' sich Soul Jazz als Einstieg anbieten (die Speerspitzen des
    Genres musst du dir da schon selbst raussuchen :tongue: ),
    Und bei Klassik und Flamenco als Preferänz bieten sich die großen
    Virtuosen wie Al di Meola, John McLaughin und Co. an...
     
    #8
    wildchild, 30 Januar 2006
  9. audiophil
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    254
    101
    0
    nicht angegeben
    N'Abend!

    Danke für die vielen Tipps....

    Da bin ich in den nächsten Wochen wohl erst einmal beschäftigt, mich durch diverse Platten zu hören. :smile:

    Im übrigen kann mein Kommentar bezüglich der "Compilations" als nichtig angesehen werden. :schuechte

    Kennt jetzt noch zufällig einer von euch ne vernünftige Page im Internet, um sich mit der Historie vom Jazz mal auseinander zu setzen?
     
    #9
    audiophil, 30 Januar 2006
  10. wildchild
    wildchild (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    865
    101
    0
    nicht angegeben
    [​IMG] ...
     
    #10
    wildchild, 30 Januar 2006
  11. audiophil
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    254
    101
    0
    nicht angegeben
    Damit Du deine armen Äuglein nicht noch mehr rollen musst.

    1. Wikipedia ist für mich keine Quelle für vernünftige Recherche.

    2. Was nützt es mir, wenn ich mir wild Namen raussuche, wenn es hier Leute gibt, die sich mit der Materie auseinander gesetzt haben und wissen, welcher Künstler oder welche CD einen leichten Einstieg in diese Musikart bietet?
    Auf solche Leute höre ich lieber als auf Wikipedia. :tongue: :zwinker:
    Und wie man sieht, habe ich ja schon ein paar feine Hinweise bekommen. :smile:
     
    #11
    audiophil, 30 Januar 2006
  12. haXor
    haXor (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    272
    101
    0
    Verlobt
    #12
    haXor, 31 Januar 2006
  13. audiophil
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    254
    101
    0
    nicht angegeben
    Danke für die Jazzseite, haXor. :smile:
    Da bin ich ja erst einmal ein wenig beschäftigt.
     
    #13
    audiophil, 31 Januar 2006
  14. audiophil
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    254
    101
    0
    nicht angegeben
    Der Plattenhändler meines Vertrauens hat mir gerade ein kleines, feines Paket vorbei gebracht.
    Miles Davis - Birth of the cool
    und
    John Coltrane - Blue train

    Hört sich beim ersten, kurzen, Anspielen überraschend gut an. :cool1:
    Ich glaube, da könnte sich ne neue Leidenschaft draus entwickeln.
    :schuechte
     
    #14
    audiophil, 2 Februar 2006
  15. haXor
    haXor (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    272
    101
    0
    Verlobt
    kann ich gut nachvollziehen :zwinker:
     
    #15
    haXor, 2 Februar 2006
  16. audiophil
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    254
    101
    0
    nicht angegeben
    Ist aber irgendwie keine Musik, die man sich so nebenbei anhören kann. Zumindest für mich nicht. Werde ich mir nachher mal in aller Ruhe zu Gemüte führen.
     
    #16
    audiophil, 2 Februar 2006
  17. haXor
    haXor (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    272
    101
    0
    Verlobt
    tja,
    meine Freundin und meine Kumpels ziehen mich ständig
    damit auf, dass ich Jazz-Liebhaber bin.

    In deren Augen ist das nur Generve und Gedudel.
    Die flippen aus, wenn sie länger als 2 min zuhören müssen.

    Kann eigentlich nur Mitleid empfinden.

    Aber das erklärt auch die Charts und den Mainstream
    der Popmusik.
    Anspruch und Musik stehen da völlig im Hintergrund...
     
    #17
    haXor, 2 Februar 2006
  18. Jamiro
    Verbringt hier viel Zeit
    575
    103
    0
    nicht angegeben
    Hoffe, das wurde noch nicht erwähnt, aber wenn du wirklich tiefen, melancholischen Jazz willst, würd ich dir das Album:

    Stan Getz - Bossas & Ballads The Lost Sessions

    empfehlen. Das war das erste Jazzalbum, das ich mir gekauft hab und es hat mich mitgerissen.
     
    #18
    Jamiro, 2 Februar 2006
  19. audiophil
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    254
    101
    0
    nicht angegeben
    @HaXor
    Stimmt.

    Jazz ist wohl, wie die Musik von Dylan, etwas, zu dem man erst einmal einen Zugang finden muss. Das bedeutet Arbeit und richtiges ZU hören und nicht nur hören.
    Dieser ganze Radiomainstreammist (Bitte in den Duden aufnehmen Muhahaha) hört sich eh gleich an und ist komplett austauschbar.
    Außerdem interessieren mich nie die Sachen, die gerade alle anderen cool finde. :cool1:

    @Jamiro
    Danke...immer her mit Tipps, die werden alle notiert und abgearbeitet.:smile:
     
    #19
    audiophil, 2 Februar 2006
  20. Sav
    Sav (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kann leider nur Tipps geben, in denen ein Klavier im Vordergrund stehen, da selbst Jazz-Pianist...

    Meine Lieblingsalben:

    - Keith Jarrett
    hier vor allem das "Köln Concert"! Das ist wohl die bekannteste Solo-Klavier-Platte.
    sonst auch noch gerne "at the Blue Note" im Trio.

    - Monty Alexander
    "at Maybeck"

    - Michel Petrucciani
    "Trio in Tokyo"

    - Michel Camilo
    "Rendezvous" <-- vor allem der Opener "Tropical Jam" ist mitreißend

    Sonst wären natürlich noch die üblichen Alben von
    Bill Evans, Thelonious Monk, Oscar Peterson, Dave Brubeck genannt.

    Ich freu mich ja schon, dass hier nicht Diana Krall, Norah Jones oder gar Jamie Cullum genannt worden sind. DANKE! *g*
     
    #20
    Sav, 5 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten