Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

An die Kreativen: Ideen für Fotohausaufgabe?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von curly88, 13 Mai 2008.

  1. curly88
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    103
    14
    nicht angegeben
    Hi leute!

    Ich muss jetzt für die hausaufgabe zur künstlerischen eignungsprüfung für design eine fotoaufgabe erfüllen. Die aufgabe lautet:
    Inszenieren Sie eine Foto-geschichte zum Thema "Magnetismus" (ohne Sprechblasen und Texte). Jetzt weiß ich aber nicht, ob ich wirklich etwas über Magneten machen soll oder ob das nur eine Metapher ist. Über Magneten erscheint mir zu offensichtlich aber wenn ich jetzt als Metapher für "Magnetismus" etwas mit Licht und Schatten machen würde erscheint mir das wiederum zu weit hergeholt. Was würdet ihr machen? Habt ihr vielleicht Ideen?
    Ich hab schon mehrere gefragt, aber irgendwie hat dazu keiner so ne richtige Idee und ich auch noch nicht.

    Wär echt toll, wenn euch was einfallen würde!
     
    #1
    curly88, 13 Mai 2008
  2. D!883Z
    D!883Z (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    350
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Auf den 1. Blick würde ich das mit Anziehungs und Abstossungskräfte assozieren.

    Und was ist da am naheliegensten ?

    Die Liebe




    Aber ob das jetz zuweit hergeholt ist musst du entscheiden, ist nur etwas Brainstorming-Hilfe für dich
     
    #2
    D!883Z, 13 Mai 2008
  3. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Genau das war es, was mir (ohne D!883Z´s Posting zu lesen) auch als erstes durch den Kopf schoss. Irgendwas mit 2 Menschen, die sozusagen wie magisch voneinander angezogen werden. Ist aber, denke ich, nicht so einfach umzusetzen.
     
    #3
    Schmusekatze05, 13 Mai 2008
  4. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Das mit der Liebe fiel mir auch spontan ein, aber dann scheint es wahrscheinlich jeder zu nehmen :zwinker:
    Ich würde aber wirklich irgendwas mit Anziehung im übertragenen Sinne machen. Vielleicht eine Leidenschaftt für irgendwas...
    Immerhin soll es ne Fotogeschichte sein, keine Ahnung was man mit echten Magneten da zusammenbauen soll, die können doch nichts. Die Frage ist auch, ob es bei der Aufgabe mehr auf die Fotos oder mehr auf die Geschichte/Idee ankommt. Darf man auch mit Photoshop oder so arbeiten?
     
    #4
    LiLaLotta, 13 Mai 2008
  5. einTil
    einTil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.888
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Das muss in deiner Aufgabenstellung stehen. Sonst frag mal nach.

    Ich würde vielleicht das Motto "Gegensätze ziehen sich an" nehmen, und immer 2 Gegensätze auf ein Foto bringen.

    Muss die Geschichte eine Geschichte sein, oder können das auch einzelne, voneinander unabhängige Fotos sein?
     
    #5
    einTil, 14 Mai 2008
  6. D!883Z
    D!883Z (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    350
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Im 1. Moment dacht ich noch mein Vorschlag sei kreativ, aber nun :tongue: *g*
     
    #6
    D!883Z, 14 Mai 2008
  7. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    (hab nur den ersten post gelesen)

    Wenns als Metapher gemeint ist, kannst du ein liebespaar nehmen, das sich "nicht loslassen kann".

    Also z.b an den händen haltend, wärend beide weit auseinander stehen, nahmaufnahme eines kusses , usw

    Mann im M :zwinker: nd
     
    #7
    User 18780, 14 Mai 2008
  8. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Es kommt weniger auf die Motive an, sondern auf die Inszenierung.

    Bei solchen Aufgaben geht es nicht um weit hergeholt oder net, die Idee, besser gesagt DEINE Idee muss rüber kommen.

    Schau mal bei precore.net die Mappen an.. manche sind auch mit Thema und wenn du dir die Arbeiten anschaust sieht man nicht immer den Zusammenhang mit dem Thema.

    vana
     
    #8
    [sAtAnIc]vana, 14 Mai 2008
  9. netAction
    netAction (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    63
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Vielleicht sehe ich es zu technisch, aber für mich ist Magnetismus eindeutig die Sache mit Magneten. Es heißt nicht Anziehungskräfte, das würde eine breitere Deutung zulassen.

    Ein Bildbearbeitungsprogramm muss dann erlaubt sein, wenn digitale Fotos erlaubt sind. Schließlich ersetzt es die Arbeit in der Dunkelkammer. Die Frage ist eher, wie viel Verfremdung zugelassen wird.

    Die erste Idee: Kompass, Magnetismus der Erde, magnetische Pole. Eine Hand, die auf einer Karte auf den magnetischen Nordpol zeigt. Ein Kompass auf einem Schiff. Ein Mann, der im Eis steht und mehrere Kompasse hält, die alle Norden in der Bildmitte sehen.

    Zweite Idee: Hufeisenmagnete. Magnet zieht Dreck aus Wäsche (Werbung bildet), Liebende zusammen, den schiefen Turm von Pisa krumm, einen Fußgänger aus dem Abgrund hoch. Das würde sehr viel Können mit der Bildbearbeitung erfordern.

    Dritte Idee: Industrielle Magnete, zum Beispiel Elektromagnete, die Schrottautos heben. Da wüsste ich allerdings nicht, wie man den Magneten in den Mittelpunkt stellen sollte.

    Thomas
     
    #9
    netAction, 15 Mai 2008
  10. curly88
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    166
    103
    14
    nicht angegeben
    Hey danke schonmal für eure Tipps und ideen.

    Ich nehme mal an, die geschichte soll eine aufeinander aufbauende fotoreihe sein, also vllt auch sowas wie ein handlungsablauf. Da muss ich mich dann ja eher auf eine sache festlegen.
    Die fotos werde ich digital machen, von photoshop stand aber nix in der aufgabe.

    Jetzt weiß ich leider immer noch nicht, unter welchem thema ich die fotos machen soll...

    @ netAction: deine ideen sind interessant, aber ich fürchte zu schwer umzusetzen. Soviel photoshop darf ich glaub ich nicht benutzen (wegen turm von pisa und so).

    @ [sAtAnIc]vana: Auf precorenet war ich auch schon öfters, danke für die erinnerung, werd da auch noch mal gucken

    Ich wollte schon nachfragen, wie das mit den magneten gemeint war, aber es nimmt nie jemand bei der FH ab ....

    Zwei menschen, die sich gegenseitig anziehen kam mir auch als erstes in den sinn (und allen anderen, die ich gefragt habe). Könnte man das thema licht und schatten auch noch irgendwie mit magnetismus in verbindung bringen? So nach dem motto: wo licht ist, ist auch schatten und umgekehrt. Es zieht sich gegenseitig an aber stößt sich auch ab...aber ich glaube das würden die nicht verstehen...

    vielleicht habt ihr ja noch ideen...
     
    #10
    curly88, 15 Mai 2008
  11. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Magnetismus....

    irgendwas mit Vögeln, die nach Süden ziehen vielleicht? Orientieren die sich nicht auch an den magnetischen Feldern der Erde... Müsstest du allerdings mal recherchieren, ob das wirklich so ist.
     
    #11
    Schmusekatze05, 15 Mai 2008
  12. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Mach am besten mal ein Brainstorming und schreib Dir alles auf, was Dir zu Magnetismus einfällt - ob in Physik oder im metaphorischen Bereich. Wenn Dir wenig einfällt, dann lies mal ein bisschen nach, was Magnetismus umfasst. Mach also eine Ideensammlung und schau dann weiter.

    Wenn Dir nicht klar ist, was mit Fotogeschichte gemeint ist, dann auch da: nachfragen oder anderweitig recherchieren.
     
    #12
    User 20976, 15 Mai 2008
  13. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    mh da du dich ja für den Studiengang Fotografie zu bewerben scheinst würde ich keine Bildbearbeitung in Photoshop machen.. Modifikationen wie Bildgröße usw. gehen ja noch, aber keine Filter drüber knallen..

    vana
     
    #13
    [sAtAnIc]vana, 15 Mai 2008
  14. netAction
    netAction (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    63
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Die Aufgabenstellung genau zu lesen steht an erster Stelle. Nur mal nebenbei, es ist wohl der meistgemachte Fehler bei Hausarbeiten.

    Das stimmt. Ich denke, die Geschichte fällt dir ein, wenn du ein Thema gefunden hast, das dich anspricht.

    Bei Licht und Schatten fallen mir Spiele mit Eisenfeilspäne ein. Ganz einfach, du brauchst nur einen Magneten, eine durchsichtige Platte, eine Feile und Eisen. Das Eisen feilst du auf einen Haufen, legst den Magneten unter die Glasplatte und streust das Eisen darauf. Es richtet sich aus. Ins rechte Licht gerückt wird das simpel und effektvoll.

    Mir fallen dabei Interferenzspektren, Newtonsche Ringe und Brechungen ein. Das gibt bunte Muster.

    @Schmusekatze: Ja, es gibt Vögel, die sich nach dem Magnetismus orientieren. Das ist nur nicht sichtbar und damit für Fotos schlecht geeignet.

    mosquitos Ansatz ist genau der richtige.

    @vana: Nein, sie möchte sich nicht für Fotografie bewerben. Es ist wohl nur ein Nebenfach. Ansonsten wäre sie wohl etwas ungeeignet für das Studium.
    Filter sind selbstverständlich notwendig! Wie willst du sonst aus den RAWs printbare Bilder bekommen? Ob es nun die Kamera im Automatikmodus und der billige Drogeriebelichter machen oder du mit der Hand, ist technisch egal, im Ergebnis aber entscheided anders.
     
    #14
    netAction, 15 Mai 2008
  15. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single
    Ich glaube, vana meint Verfremdungsfilter, nicht die 'normalen', wie Weißabgleich, oder Helligkeit/Kontrast. Oder?

    Ich würd an deiner Stelle auch nicht zuviel verfremden, sonst erkennt man das eigentlich Thema nicht mehr. Die Idee von netAction, die mit den Eisenspänen find ich total gut. Dann vielleicht noch von unten ein Licht, und gut ist. Da kommen seht viele, sehr schöne Muster raus.

    Off-Topic:
    Wie ich meine Bewerbungsmappe machen musste, war das Thema 'Verbindung'. Hört sich so leicht an, ist es aber gar nicht...Ich habs aber trotzdem geschafft :grin:, jetzt bin ich glücklich an meiner Schule. Und weiß, dass ich die Fotografie NICHT zu meinem Hauptberuf machen werde. :grin: Aber ich schweife ab...


    Das Thema ist also ganz klar 'Magnetismus'. Da würd ich jetzt auch wirklich auf die Magneten gehen, und nicht auf Vögel, oder sonst irgendwas, an den Haaren herbeigezogenes.
    Wozu gibts Wikipedia :http://de.wikipedia.org/wiki/Magnetismus
    Und wozu Google: http://www.google.at/search?q=magne...&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a
    Vielleicht hilft dir das ein bisschen.

    Naja, wir machen grad in Physik den Transformator. Der hat ja auch recht viel mit Magnetismus zu tun. (Du brauchst so nen Eisenkern, zwischen zwei Spulen, um die Stromstärke zu verändern. Zwischen den zwei Spulen ist ein magnetisches Feld, und der Eisenkern verstärkt dies. *klugscheiß* Haha, ich hab morgen Test, und das ist das einzige was ich weiß

    Hoho, was für eine Kamera hast du denn?

    Du könntest natürlich auch die Anziehungskraft ausgehend von einem Magneten auf ein Stück Eisen sozusagen 'in Zeitlupe' darstellen. Also Bild 1: Eisenstück 10 cm weg, Bild 2: Eisenstück 9 cm weg, usw., Bild 10: beide prallen zusammen. Irgendwie sowas. Aber dazu brauchst du entweder eine Kamera, mit der du richtig schnelle Fotos machen kannst, oder du nimmst statt dem Eisenstück ein Aluminiumstück (wenn das nicht magnetisch ist, da sitz ich grad auf der Leitung :schuechte ) und bewegst das halt immer näher.

    Sowas natürlich immer mit Stativ, aber das wirst du hoffentlich eh wissen.

    Viel Spass!:smile:
     
    #15
    squibs, 15 Mai 2008
  16. Esra
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    nicht angegeben
    Also, um ganz ehrlich zu sein, das mit zwei Liebenden find ich jetzt vielleicht eine etwas...naja, ausgelutschte Idee.
    Klar, es kommt auch auf die Inzenierung an, auf Lichtspiel und so weiter. Letztendlich solltest du dir überlegen, was verbindest du mit dem Thema. Du kannst dir ja überlegen, was alles etwas mit Magnetismus zu tun hat (zum Beispiel das mit den Feldlinien oder den Vögeln; vielleicht kommst du auch auf ganz "simple Dinge" wie ein Magnetisches Nadelkissen oder so irgend etwas. :zwinker: Oder die Erde, die ist ja auch ein Magnet. Lauter solche Sachen eben :smile: )
    Hoffe, geholfen zu haben :zwinker:.
     
    #16
    Esra, 15 Mai 2008
  17. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    #17
    User 18780, 16 Mai 2008
  18. peterpan
    peterpan (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wie lautet denn eigentlich die genaue Aufgabenstellung und vorallem wie lang soll die Geschichte werden? Weißt du denn auch zu 100% was eine "Fotogeschichte" ist? (Bin mir da selber nämlich nicht ganz sicher..)

    Alles vielleicht ein bissl wirr, aber war eine Art Brainstorming *g*

    Was mir aufgefallen ist, dass bisher immer nur die "Anziehung" erwähnt wurde. Dabei vergisst man doch den 2ten und interessanten Teil, der "Abstoßung" (eben diese Ambivalenz eines Magneten). Und dass sich die Magneten aufgrund dieser beiden Kräfte versuchen "Auszurichten".

    Die verschiedenen Kräfte und Bestrebungen würde ich darstellen. Die könntest du mit anderen Dingen kombinieren. Beispielsweise erzählst du eine Geschichte über diese Dinge und nimmst in jedem Bild eine andere "Repräsentationsform". Oder stellst eine Analogie zwischen Magnetverhalten und dem Verhalten 2er anderer Objekte her. Mit einem Bild über Magenten, kannst du dann am Anfang (oder als Ergänzung zu jedem anderen Bild) zeigen unter welchem Blickwinkel es zu sehen ist oder die Magneten am Ende als eine Art "Auflösung" verwenden.
    Weiter können Magnete oder Magnetfelder ihre Energie verlieren, neu aufgebaut werden, ihre Polung wechseln. Gibt es überhaupt die Möglichkeit, dass ein Pol ohne einen anderen existiert oder was geschieht, wenn mehr als 2 Magneten auftreten?!
    Du könntest auch etwas ausgefallenere Magnetische Felder bzw. natürliche, praktische Anwendungen im Alltag oder in der Wissenschaft zeigen...gibt ja soviel....in Tieren, Menschen, die Sonne, Erde, Plasmareaktoren, Spulen, Röhrenfernseher/-monitore, Nordlichter, Magnetschwebebahnen, abstrakter ist es eine Kraft/Energie....

    Licht und Schatten finde ich persönlich ziemlich schlecht als Repräsentation...Licht und Licht (bzw. Schatten und Schatten) stoßen sich nicht ab oder ziehen sich nicht an...vielleicht kann mir ja mal einer die Verbindung herstellen?!
     
    #18
    peterpan, 16 Mai 2008
  19. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    auf keinen fall sichtbar was mit magneten machen! wie einfallslos ist das denn...?!:schnarch_alt:

    da du ja noch nicht studierst und diese aufgabe ersteinmal dazu dienen soll herauszufinden ob du für das studium geegnet bist, erwarten die da auch keine profifotos. die erwarten, dass du dir um das thema gedanken machst, es abstrahierst und versuchst deine ideen zu visualisieren.
    ich studiere auch im designbereich und kann dir auf jeden fall sagen, dass es bei den eignungsprüfungen und hausaufgaben nur um das kreative potenzial geht. du solltest lediglich deine idee (auch wenn sie für andere nicht sofort zugänglich erscheint) auf jeden fall erklären können.
    die besten ideen versteht man nicht sofort! ideal ist es, wenn man sich ein bild anschaut und denkt :ratlos_alt: , dann den titel liest, dann nochmal denkt :ratlos_alt: und es schließlich klickt macht und man versteht die idee dahinter :!_alt:

    ein brainstorming wie mosquito vorgeschlagen hat, wäre ne gute idee. am besten mit freunden. einfach alles aufschreiben was euch dazu einfällt und auch etwas weit hergeholte ansätze weiterspinnen.
    TIP: mindmapping

    licht und schatten fände ich als thema gar nicht schlecht, man kann sehr viel damit machen und der bezug zum magnetismus-gegensätze-hell/dunkel ist durchaus da.

    du solltest dich dann auch für eine art der fotografie entscheiden. z.b. nur details, schnappschuss-aufnahmen, inszenierte aufnahmen, reale streetfotografie oder meinetwegen auch ne alte polaroid-kamera nehmen (das geht auch als grafisches konzept durch).

    viel spaß und viel erfolg.
    jetzt bekomme ich auch total lust, sowas mal wieder zu machen. :smile:

    *die gwendoline*
     
    #19
    sweetgwendoline, 16 Mai 2008
  20. Abigor
    Abigor (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    nicht angegeben
    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, soll es eine Fotogeschichte mit 4 -12 Fotos zum Thema Magntetismus ohne Text und Sprechblasen werden. Ende der Beschreibung.

    Die technische Seite der Fotos ist kein Problem. Ehr die Idee. Bei einer Fotoserie hätte ich ca. 1000 Ideen nur die muß ja keine Geschichte erzählen, sondern "nur" das gemeinsame Element haben (das wäre auch bei mir ganz klar ne toll inzenierte Eisenspan-Serie). Aber eine Geschichte...

    LG

    Carsten
     
    #20
    Abigor, 19 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kreativen Ideen Fotohausaufgabe
Gabriella
Off-Topic-Location Forum
2 Januar 2013
5 Antworten
Mitbewohner
Off-Topic-Location Forum
30 Mai 2009
7 Antworten
SwEaThEaRt
Off-Topic-Location Forum
21 April 2008
4 Antworten
Test