Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

An die Pferdekenner unter euch

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Joschi, 5 April 2004.

  1. Joschi
    Joschi (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich hab da ein Problem..bzw. eine Frage.
    Mein Pflegepferd hat eine chronische Sehnenscheibenentzündung. Hatte sie früher schon mal, damals ging es wieder weg, dieses Mal sieht es aber schlecht aus. Meine Freundin(Besitzerin) will das jetzt mit Blutegeln und Ingwerpulver behandeln. In der Hoffnung, dass sich das doch wieder bessert und sie wieder reitbar wird. Eine OP würde wohl auch nichts bringen, da sie schon 18 jahre ist und die Chancen, dass es 1. besser ist hinterher und 2. dass sie das überlebt nicht hoch sind. Daher will sie das so versuchen. Hat jemand Erfahrung damit oder kann mir sagen, wo ich mich über diese Krankheit informieren kann und evtl. Behandlungsarten finden kann.

    Danke schonmal

    Joschi
     
    #1
    Joschi, 5 April 2004
  2. dirk diggler
    0
    Hallo,

    richtig ist, dass Ihr Euch nicht mehr auf eine OP in Anbetracht des Alters entschliesst. Jedoch ist selbstverstaendlich ein Veterinaer zu konsultieren, der vor Ort evtl. homoepathische Massnahmen empfehlen kann, ggf. auch klinische, die es dem Tier leichter machen.


    Gruss dd
     
    #2
    dirk diggler, 5 April 2004
  3. Joschi
    Joschi (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    176
    101
    0
    nicht angegeben
    Das ist wohl richtig, aber was ich hinzufügen muss, sie hat keine Schmerzen! Sonst hätte die Besitzerin sie einschläfern lassen. Sie lahmt auch nicht wirklich stark. Auf weichem Boden sieht man das nicht mal. Sie soll wohl mit Blutekeln behandelt werden. Ich hoffe, dass es was bringt.
     
    #3
    Joschi, 7 April 2004
  4. angie
    angie (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    94
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaube du meinst Sehnenscheidenentzündung und nicht Sehnenscheibenentzündung... Jedenfalls ist mir Sehnenscheibenentzündung nicht bekannt. Also ich bin wohl keine Pferdekennerin aber ich kenne es von mir.
    Ich habe auch sehr sehr häufig vom Sport Sehnenscheidenentzündung am rechten Fuß. Leider ist das so dass es immer wieder kommt. Ich spiele Fussball und da rechts mein Schussfuß ist, und ich mich mal nicht richtig warmgemacht und gedehnt habe bekomm ich das sofort. Oder wenn eine Überbelastung da ist.
    Da kann man denke ich nicht viel machen.
    Was ich nicht verstehe ist, warum da Blutegel helfen sollen. Schließlich sind die Zwischenräume (Scheiden) in der Sehne entzündet...
    Und was die Schmerzen angeht, woher willst du wissen ob das dem Pferd weh tut oder net. Also wenn ich das habe tut es echt übelst weh an den ersten paar Tagen...
    Wie das bei einem Pferd ist weiß ich natürlich nicht...also ab zum Tierarzt. Das ist der einzige Rat der hier wohl vernünftig ist.
    MfG Angie
     
    #4
    angie, 7 April 2004
  5. Joschi
    Joschi (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    176
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn sie Schmerzen hätte, würde sie nicht so durch die Gegend toben und mich durch die Gegend ziehen wenn ich mit ihr spazieren gehen würde. Und sie würde lahmen (humpeln) was sie nicht tut. Ebensowenig schont sie das Bein wenn sie steht. Daher kann man davon ausgehen dass sie keine Schmerzen haben. Oder würdest du durch die Gegend rennen wenn du Schmerzen hast?
     
    #5
    Joschi, 7 April 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten