Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

an die studenten: wie lernt ihr?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von aquara, 11 Dezember 2008.

  1. aquara
    Verbringt hier viel Zeit
    335
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    ich weis nicht wie ich alle meine fächer schaffen soll die ersten beiden semester vergess ich einfach mal ganz!
    jetzt steh ich vor mehreren fächern in den meisten davon wird viel gerechnet nun frag ich mich wie ich das alles schaffen soll das ich auch bestehe.
    lernt ihr alle fächer auf einmal oder nacheinander oder hat irgendwer einen guten tipp für mich.
    das erste fach hab ich schon gut durch und da auch ein gutes gefühl. aber vor manch anderem fach hab ich schon angst.
    studiert hier vielleicht auch jemand elektrotechnik und kann sich mit mir austauschen?

    lg freu mich über jede nachricht gerne auch als pn wenn jemand das selbe studiert.

    lg
     
    #1
    aquara, 11 Dezember 2008
  2. Pflubb
    Pflubb (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    Single
    ich studiere auch einen ingenieurstudiengang an der uni und bin da im 5. semester und einigermaßen gut durch alles durchgekommen. allerdings hab ich auch ein paar kumpels, die es immer wieder erwischt hat in den prüfungen.
    ich schreib hier mal aus persönlicher erfahrung was ich so für wichtig halte:

    ich weiss nicht wies an der fh oder anderen unis ist, aber ich hab - im gegensatz zur schule - gemerkt, dass es entscheidend ist das wichtige vom unwichtigen zu trennen. der gesamte stoff ist in der regel viel zu viel, man muss erkennen wo es eben wichtig ist und das dann gut beherrschen.

    zeitmanagement ist ebenfalls wichtig. jenach möglichkeit nicht für zu viele prüfungen anmelden und frühzeitig anfangen mit system und plan zu lernen! dazu gehört motivation und disziplin (zumindest bei mir) aber es geht halt nicht anders. wichtig: sei ehrlich zu dir selbst!

    alte prüfungen besorgen! gerade bei uns an der uni gibt es kaum was wichtigeres. dazu gehört auch mit älteren semestern vielleicht mal austauschen.

    wenn du prüfungen verhauen hast: geh in die einsicht und finde heraus worans gelegen hat. vielleicht auch mal mit anderen austauschen, ggf. den professor, assistenten oder in die fachschaft gehen!

    finde für dich raus ob du die vorlesungen/übungen für wichtig hälst. ich probiere während dem semester einigermaßen am stoff zu bleiben damit sich nicht alles für die prüfung aufstaut...aber das muss jeder selber wissen wie ers macht.

    als letztes noch: lerngemeinschaft bilden. kann helfen, ich persönlich mag es nicht so gern. trotzdem gilt oft, dass es gemeinsam besser geht und man sich ergänzen kann!


    das waren mal ein paar Tipps, vllt hilft ja das ein oder andere!
     
    #2
    Pflubb, 11 Dezember 2008
  3. dav421
    dav421 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    907
    103
    7
    nicht angegeben
    ich bin so zwischen maschi und elektrotechnik (Belgien)

    wie man lernen muss hängt nicht nur von der abgefragten Materie ab, sondern auch davon wie diese, gegeben wird, wie die unterlagen sind, auf welche weise abgefragt wird und wer der prof ist

    allgemein würde ich sagen, man muss zwischen 3 Kategorien unterscheiden können:

    - Sachen, die man nicht vergessen darf, die zum Grundverständnis unabdingbar sind und die ganz intuitiv sitzen müssen
    (gibt es immer einige)

    - sachen die man in Kurzzeitgedächnis lernen kann, die zwar für die Prüfung wichtig sind, die man aber später nachschlagen kann wenn man sie wieder braucht
    (kommen bei multiple choice öfter vor oder auch bei projektorientierten Unterrichten mit genau definiertem Anwendungsbereich)

    - Abläufe, die durch häufiges üben verinnerlicht werden sollen
    (kommen bei offenen Fragen häufiger vor)

    Beispiele für die Kategorien:

    - verstehen was verschiedene PDEs repräsentieren, div, rot(curl) und grad verstehen sowie ihre Anwendungen (z.B. Maxwell), Grundlagen des Elektromagnetismus
    - spezifikationen eines selbstgebauten Verstärkers, Stärken und Schwächen einer numerischen Hochofen Simulation
    - (lokale/globale) maxima von Funktionen mit mehreren Variablen ausrechnen, verschiedene Säure Base pH Rechnungen (da gibts richtig fiese, die aber quasi nur in Prüfungen vorkommen) oder um auf elec zurück zu kommen Norton und Thevenin auf RLC Kreise


    ich hab z.B. viele Prüfungen der dritten Kategorie und fast nie multiple choice, da müsste ich ganz anders lernen

    alles langfristig lernen geht genausowenig wie alles ins kurzzeitgedächnis verfrachten

    @Pflubb 2 dumme ein Gedanke
    mit den alten Prüfungen hast du aber auch jeden Fall Recht

    zudem habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich einen Unterricht den ich ein mal zu mehr als 50prozent beherrsche (möglichst mehr als einen Tag vor der Prüfung) dann auch durchziehe

    bei mir liegt die Gefahr darin sich zu früh abhängen zu lassen
     
    #3
    dav421, 11 Dezember 2008
  4. SpaldinG
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    nicht angegeben
    Hey, hilft dir sicher nicht, wenn ich dir sage, bis jetzt eigentlich noch nie viel gelernt zu haben, weder früher in der Schule und schon gar nicht fürs Abi. In der Uni zeichnet sich im Moment das selbe ab.

    Ich habe aber von mehreren gehört, dass es nur was bringt, wenn man kontinuirlich lernt. Das heißt also, begleitend zu den Seminaren, Vorlesungen etc. immer wieder zu Hause das wiederholen was gesagt wurde und es eventuell vertiefen. Nach ein par Tagen kramste das dann wieder raus und resumierst es. Die wichtigsten Dinge solltest Du so behalten können und wenn es sich um Formeln o.Ä. handelt schnapp dir ne Karteikarte, schreib nur EINE Formel darauf und hänge sie an den Badezimmerspiegel.
    Die nächste Formel hängst du dann vor den Herd, eine vor den Rechner und die schwerste klebste deiner Freundin an den Kopf :zwinker:
    Das hat den Effekt, dass du immer wieder diese Formeln angucken musst. Wenn du dir die Zähne putzt, lernst Du halt nebenbei "spielerisch" :zwinker: Ich finde das ganz lustig und werde es bestimmt auch irgendwann mal machen... :zwinker:
     
    #4
    SpaldinG, 11 Dezember 2008
  5. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Also ich lese mir die Dinge, die ich lernen muss, einmal kurz vor der Prüfung durch. Ich lerne also nacheinander, aber ich glaube, an mir sollte man sich kein Beispiel nehmen.

    Vielleicht hilft es dir Übungsaufgaben zu bewältigen und den Stoff auf Karteikarten zusammenzufassen?
     
    #5
    xoxo, 11 Dezember 2008
  6. dav421
    dav421 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    907
    103
    7
    nicht angegeben
    studiertest du nicht philosophie

    falls das so ist sollte sie das wirklich nicht

    damit will ich um gottes willen nichts gegen das fach sagen, aber da ist einfach eine komplett andere art zu lernen gefragt
     
    #6
    dav421, 11 Dezember 2008
  7. beefhole
    Verbringt hier viel Zeit
    722
    103
    2
    nicht angegeben
    mal abgesehen davon dass man sich an ihr wirklich kein beispiel nehmen sollte kann ich dir garantieren dass am abend davor das skript durchlesen auch zum erreichen eines etechnik diploms voellig ausreichend sein kann (felder1 ausgenommen aber da war das skript schlicht zu dick ums an einem abend durchzulesen)
     
    #7
    beefhole, 11 Dezember 2008
  8. dav421
    dav421 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    907
    103
    7
    nicht angegeben
    die sind dafür aber alle zu dick:zwinker:
     
    #8
    dav421, 11 Dezember 2008
  9. beefhole
    Verbringt hier viel Zeit
    722
    103
    2
    nicht angegeben
    dann hast du entweder ne komische uni (achja richtig belchum) oder liest noch langsamer als ich was ich fuer unwahrscheinlich erachten wuerde
     
    #9
    beefhole, 11 Dezember 2008
  10. dav421
    dav421 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    907
    103
    7
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    www.ucl.be
    http://www.uclouvain.be/epl.html
    ELME

    dieses semester +- das:
    http://www.uclouvain.be/30830.html

    falls es dich interessiert


    wie gesagt meisten meiner prüfungen sind sehr stark auf übungen ausgerichtet da bringt es nicht viel das skript durchzulesen (ausser vielleicht als letzte widerholung wenn man das jahr über gut gearbeitet hat, aber auch da gibt es meistens bessere methoden)

    es stehen halt meistens mehrere Dokumente zur Verfügung:
    - Folien (ca. 30-50 pro vorlesung je nach Prof mehr oder weniger nützlich)
    - Skripte (meist ausführlich, gut gemacht...)
    - Übungsunterlagen
    - Referenzbücher
    - alte Prüfungen
    - inoffizielle (aber oft gute) Lösungen zu Übungen, Prüfungen oder Zusammenfassungen


    das sind schon mal 500 bis 1000 seiten pro Prüfung
    es kommt hauptsächlich darauf an das wichtige rauszufiltern
    die Grundlagen zu verstehen und die übungen routiniert draufzuhaben

    die Lesegeschwindigkeit hängt vom Dokument ab
    manche sind so gemacht, dass man auch 250 Seiten am Tag schafft, bei anderen kann man froh sein wenn man sich durch 15 durchbeissen konnte

    man muss die angst vor der masse verlieren, die sagt wenig über die schwierigkeit aus

    ich habe auch schon mal an einem Nachmittag alles was systèmes linéaires, espaces vectoriels, applications linéaires, projection orthogonale, edo ist für den nächsten Tag gelernt

    das kann man machen, aber ich würde es nicht empfehlen
    erstens weil es doch mit Stress und risiko verbunden ist
    und zweitens wei man sich hinterher ärgert, wenn man einmal halbwegs durchblickt wünscht man sich mehr zeit zum vertiefen

    in manchen Fächern ist die Anzahl vorkommenden Prüfungsfragen so begrenzt, das man sich im vorraus gut einschätzen kann
    in anderen sind die Profs so kreativ/gelangweilt/sadistisch, dass sie sich immer neue Schweinereien einfallen lassen und man sich nie sicher sein kann

    da sollte man sich zeitig informieren
     
    #10
    dav421, 11 Dezember 2008
  11. Pflubb
    Pflubb (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    Single
    Ist Prüfungsnervosität vielleicht noch ein Thema?

    Ich hab mal auf mehrere Klausuren mit einem Kumpel gelernt und beim Lernen würde ich sagen haben wirs beide einigermaßen verstanden. Manchmal hat er mir was erklärt und manchmal ich ihm. In den Prüfungen war ich aber fast immer besser, was aber nur daran lag, dass er während der Prüfung Leichtsinnsfehler gemacht hat.

    Also wenn du da Probleme hast...immer schön ruhig bleiben und Schritt für Schritt rechnen.

    Ich denke Hauptsache ist wirklich erstmal rauszufinden woran es liegt, dass es bisher nicht immer geklappt hat.
     
    #11
    Pflubb, 11 Dezember 2008
  12. japanicww2
    Benutzer gesperrt
    397
    43
    5
    in einer Beziehung
    Also ich mache es so, dass ich mir den Stoff schon in der Vorlesungszeit regelmäßig nochmal anschaue, ich bereite mich auf Übungen immer vor und lese im Buch das wichtigste nach. Theoretisch sollte man das zu jeder Veranstaltung machen, ich mache das meist nur in den Fächern, die am schwierigsten sind, das andere lerne ich dann erst im Monat vor der Prüfung.
    Letztendlich hilft das regelmäßige Lernen aber sehr, da spart man sich in der Prüfungsvorbereitung viel Zeit, da einfach die wichtigsten Dinge schon sitzen und man sie höchstens nochmal auffrischen muss. Den Rest pauke ich dann die Wochen vorher intensiv, das ist dann meistens auch Zeug, was man teilweise auswendig lernen muss, kurz vor der Prüfung hau ich mir dann nochmal das Kurzzeitgedächtnis voll.

    Ideal wäre es wohl, wenn man sich den Stoff jeder Vorlesung, jeder Übung etc. innerhalb einer Woche nach der letzten Veranstaltung nochmal anschaut und paralll dazu Lehrbücher liest. Aber ich kenne kaum jemanden, der das wirklich so vorbildlich macht, meistens hat man unter der Woche keine Zeit/Lust mehr und am Wochenende geht man weg... da bleibt mir zumindest keine Zeit für so intensives lernen.
     
    #12
    japanicww2, 11 Dezember 2008
  13. *kitkat*
    Verbringt hier viel Zeit
    624
    103
    2
    vergeben und glücklich
    ich studiere auch ein sehr lernintensives fach, wo man auch sehr viel lesen muss. im letzten jahr habe ich mir angewöhnt, alles regelmäßig nach zu arbeiten (das wöre während der schulzeit nicht so bei mir). anders geht es einfach nicht, denn sonst hat man so einen riesigen berg an arbeit, das man sich gar nicht mehr daran setzten mag.
    ich tue jeden tag so für 1-2 fächer was, sonst ist mir das ein zu großes durch einander. manchmal - vor allem in der klausurenzeit - mache ich mir auch einen plan, wann ich was machen muss, damit ich auch mit der zeit hinkomme.
    dabei versuche ich auf möglichst vielfältige weise zu lernen, also mit mehreren büchern bzw mal was theoretisch zu lesen und dann praktisch was auszuarbeiten, denn sonst wird mir das lernen irgendwann zu öde. muss ich was auswendig lernen, mache ich das meistens direkt vom schlafen gehen (das soll ja helfen :zwinker:)
    hinzukommt, dass ich manchnmal auch mit freunden lerne. das funktioniert auch ganz gut und festigt bei mir das gelernte noch etwas.
    mittlerweile ist es so, dass ich fast jeden tag was mache, außer ich habe lange uni. auch am wochenende setzte ich mich für ein paar stunden hin. dann gibt es aber auch tage, wo ich einfach mal nichts mache und mir etwas ruhe gönnen. man braucht einfach auch zeit, um wieder kraft zu finden - sonst verliert man auch ganz schnell den spaß.
     
    #13
    *kitkat*, 11 Dezember 2008
  14. The q
    The q (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    116
    103
    14
    Single
    Ich studiere auch E-Technik und bin Erstie.
    Ich habe für die Schule auch nie übermäßig viel getan, aber ich habe schnell gemerkt, dass Uni ganz anders ist. Vor allem hat man sich selbst ausgesucht, was man studiert und das halte ich für ganz wichtig. Ich versuche irgendwie am Ball zu bleiben. Sowohl beim Verstehen der Vorlesungen als auch bei den Übungen. Ich habe zwar auch bammel davor, es nicht zu schaffen, sehe dem Ganzen aber noch nicht negativ entgegen, denn das ich was kann weiß ich, also kann ich die Prüfungen auch gut schaffen. Mit einer entsprechenden Vorbereitung sollte das schaffbar sein. Vernachlässigen sollte man die Uni nicht, denn dann ist man wohl relativ schnell draußen und das Lerntempo wird wohl demnächst auch nochmal kräftig anziehen bei mir.
    Ich denke, mit einer guten Prüfungsvorbereitung und den, von den Anderen, genannten Punkten wird das schon klappen.
     
    #14
    The q, 11 Dezember 2008
  15. Habbi
    Gast
    0
    Also bin auch in einem Ingenieursstudiengang. Meistens fange ich so 4 Wochen vor der ersten Klausur (dann ist bei uns der Stress mit den Laboren zum Großteil rum) an sämtliche Skripte mal zusammenzufassen. Dabei lerne ich bereits ne Menge. Danach treffe ich mich mit meiner Lerngruppe und wir schreiben gemeinsam unsere Formelsammlungen (die sind bei uns in vielen Klausuren erlaubt, da es fast nie ums lernen geht, sondern ums verstehen).
    Wenn das dann fertig ist, lernen wir wieder alle alleine und dann treffen wir uns vor den ganzen Klausuren noch einmal und gehen das Skript durch oder machen alte Klausuren zusammen.
    Für mich ist meine Lerngruppe also ganz wichtig und es funktioniert so recht gut :smile:

    Unter dem Semester mache ich kaum etwas. Ich gehe zu wirklich allen Vorlesungen und mache meine Laboraufgaben gewissenhaft. Das ist eigentlich alles :smile:
     
    #15
    Habbi, 11 Dezember 2008
  16. ortin
    Verbringt hier viel Zeit
    31
    91
    0
    Single
    so, jawohl ich studiere auch elektrotechnik...

    und ich kann dir sagen es ist ein sehr anspruchsvolles studium. bin momentan im 7. semester und habe glücklicherweisse nichts mehr offen (bin also voll im Plan) :smile: . die ersten zwei semester hab ich voll vor dem baum gesetzt. lag wohl daran das ich fürs abi nichts gemacht habe und so läuft das im studium halt nicht mehr. so kam es dann das ich im 3. semester war und von 12 prüfungen nur 3 bis dato bestanden hatte.:cry:

    wie bin ich da wieder rausgekommen??? pauken pauken pauken... skripte auswendig lernen bringt im elektrotechnik studium rein garnichts. rechne so viel es geht. wenn man es kann macht das dann auch irgendwann mal spass. ich weiss... schwer vorzustellen. meine strategie sah dann immer so aus das ich wärend der vorlesungen schon einiges gemacht habe. ich habe auch immer mit studenten höherer semester gesprochen und halt gefragt was denn so dran kommen kann. dabei hab ich zum beispiel in messtechnik die vorjahresklausur bekommen und wir hatten eins zu eins die selbe klausur:grin: . für mich war es ausserdem hilfreich erstmal ein fach zu lernen. also jetzt nicht alle paar stunden ein anderes, da komm ich nicht klar mit. in der prüfungszeit hab ich dann immer nur für das fach gelernt das als nächstes dran ist.

    na dann, ich wünsche dir viel glück und erfolg im weiteren studium. die etechnik ist wirklich sehr interessant. momentan bin ich dabei ein cpu zu entwickeln. für die meisten wohl unvorstellbar aber net für die elektrotechniker :zwinker:
     
    #16
    ortin, 11 Dezember 2008
  17. Tonia88
    Gast
    0
    Ich lese vor den Klausuren die wichtigen Texte/skripte/Folien noch einmal und schreibe mir alles relevante auf Karteikarten oder einfach auf Blätter. Formeln und Begriffe/Definitionen lerne ich dann wie Vokabeln auswendig und komplizierte Zusammenhänge skizziere ich mir in schaubildern und Tabellen. Dadruch, dass ich die Texte ja auch gelesen habe, behalte ich die Zusammenhänge dann ganz gut.
    Mit dem mathematischen hatte ich noch nie Probleme, das ist aber momentan auch noch recht einfach (erstes semester vwl :zwinker: ) da kommt es eher drauf an, die zusammenhänge und probleme zu verstehen und dadurch die geeigneten rechnungen/formeln zu entwickeln. ich denke, das kann man höchstens durch wiederholen der übungen lernen...
     
    #17
    Tonia88, 11 Dezember 2008
  18. aquara
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    335
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Danke für die vielen Tipps, ich lese mir im Moment erstmal das Skript durch und fasse mir alles wichtige zusammen.
    danach wird dann gerechnet gerechnert gerechnet.
    mal eine frage an ORTIN:
    woher weist du das die gerechneten aufgaben auch richtig sind, denn wir besitzen keine lösungen oder gibt es da gute bücher?
     
    #18
    aquara, 11 Dezember 2008
  19. sk2k8
    sk2k8 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    10
    26
    0
    Single
    ohja et, unsere klausur wurd auch mal eben 3 monate nach vorne gezogen :/
     
    #19
    sk2k8, 11 Dezember 2008
  20. Habbi
    Gast
    0
    Also wir kriegen die Aufgaben von den Professoren und wenn wir keine Lösungen kriegen, fragen wir einfach mal nach :smile:
    Bei den alten Klausuren fragen wir auch einfach nach den Lösungen. Wir kriegen se dann meistens auch :smile:
     
    #20
    Habbi, 11 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - studenten lernt
girl_next_door
Kummerkasten Forum
7 Februar 2014
10 Antworten
Rory
Kummerkasten Forum
23 Dezember 2011
14 Antworten
MrS
Kummerkasten Forum
18 Dezember 2011
9 Antworten