Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

An Frauen 25-27

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Cutelady, 15 Januar 2004.

  1. Cutelady
    Gast
    0
    Was ist für Euch jetzt anders als mit 20,21.
    Andere Einstellung zu bestimmten Sachen oder allgemeine persönliche Veränderungen? Andere Sicht der Dinge?
     
    #1
    Cutelady, 15 Januar 2004
  2. JessyX
    Gast
    0
    Also bei mir zumindest nicht viel. Sicher wird man "mit den Jahren" reifer, erfahrener und vielleicht auch etwas gelassener, aber ansonsten sehe ich momentan noch nicht soo große Unterschiede. Wenn ich da von so manchen höre, die mit 25 schon eine Familie gründen ... nix für mich. Dachte aber auch Anfang 20, daß die etwas älteren Jahrgänge ja schon soo alt seien und sich irgendwie anders verhalten müßten als die jüngeren. Hängt wohl auch viel von der Persönlichkeit und dem Umfeld ab *schulterzuck*
     
    #2
    JessyX, 16 Januar 2004
  3. sexysabrina
    0
    Hi, ich poste in 6 -7 Jahren wieder merk mir aber ganz ganau wie ich jetzt fühle und denke!
     
    #3
    sexysabrina, 16 Januar 2004
  4. madison
    madison (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.852
    123
    5
    Verheiratet
    bin zwar schon ein bisschen älter....

    Man wird einfach viel gelassener und sieht viele Dinge nicht mehr so eng. Das bezieht sich auf alle Aspekte im Leben.
    Früher wäre ich nie ohne Schminke aus dem Haus gegangen, heute ist es mir oftmals egal. Früher habe ich immer gedacht: oh Gott, was denken denn die Leute, wenn sie mich so sehen (nicht geschminkt, schlechte Frisur, alte Klamotten, whatever) heute weiss ich, dass mich von 500 Leuten, die mir in der Stadt über den Weg laufen, vielleicht grad mal 5 wirklich anschauen und was die dann denken, ist mir total schnuppe!! Ich muss für mich gut aussehen und mich wohlfühlen, nicht für andere.
    Früher habe ich mich tierisch aufgeregt, wenn ich im Job irgendwas verbockt habe und gleich daran gedacht, ich sei unfähig und bestimmt werde ich gleich entlassen.... heute mache ich erstens wegen meiner Erfahrung weniger Fehler und zweitens denke ich mir einfach: gut okay, ist schief gegangen, das nächste Mal weiss ich's besser.
    Früher habe ich mich unsterblich in jemanden verliebt und konnte gar nicht verstehen, wieso die Beziehung zu Bruch ging und dachte, ich würde niewieder jemanden so lieben können/kennenlernen/wiederfinden. Heute weiss ich, dass es immer weitergeht und es nicht nur den EINEN Mann gibt. Es gibt etliche Männer, die der Mann für eine geniale Beziehung sein können. Beziehungen kommen und gehen und man soll sie geniessen solange es schön ist. Wenn sie dann 30 Jahre lang hält, schön, wenn's halt nur 3 Monate sind, Pech.
    Früher habe ich mich tierisch über meine Eltern genervt, heute (mit räumlichem und zeitlichem Abstand) weiss ich, dass ich ein eigenes Leben habe und auch ohne die Zustimmung meiner Eltern zufrieden und glücklich sein kann.
    Ach, ich könnte noch etliche Beispiele aufführen.
    Das beste allerdings ist, dass man sich eigentlich gar nicht älter bzw. alt fühlt. Tief drinne ist man immer noch so Anfang 20, aber eben zum Glück mit viel mehr Erfahrung und Gelassenheit. Man hat endlich seinen Platz gefunden und weiss, welchen Weg man gehen möchte. Man hat endlich genug Selbstbewusstsein, zu wissen, dass man sich nur selbst glücklich machen kann und das nicht von irgendjemandem sonst abhängig ist.
    Man weiss einfach endlich, was man will und vorallem, was man NICHT will.

    hach, bin ich heute wieder philosophisch....
     
    #4
    madison, 16 Januar 2004
  5. Sandra_P
    Gast
    0
    Bin "voll die Zielgruppe" :zwinker:
    Und eigentich gibt's nur eins zusagen: mit Mitte Zwanzig ist man ALLES.
    Man hat Pickel und die ersten Falten!
    Man hat erste Karrierechancen und über die berufliche Zukunft nachdenken!
    Man muß sich um die Familienplanung Gedanken machen (wenn man das will)
    Aber darüber nachdenken tun vermutlich alle!
    Jetzt werden die Weichen gestellt.
    Viele sind davon überfordert (siehe das neue Wort "Quarterlife-Crisis").
    Manchmal fühl man sich schrecklich alt, erwachsen und manchmal fühlt man sich wie 14!
    Man ist gelassen an einigen Tagen und nervös an anderen!
    Alles ist drin!
     
    #5
    Sandra_P, 16 Januar 2004
  6. Feelgood83
    Gast
    0
    eure philosophien gefallen mir :smile: könntet von mir aus noch viel mehr schreiben :anbeten:
     
    #6
    Feelgood83, 16 Januar 2004
  7. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    find ich gar nich... früher war mir alles latte.. also wird schon irgendwie.. konsequenzen?? scheißegal...
    heute is das nich mehr so... da überleg ich mir die konsequenzen vorher...
    klar, ob ich jetz geschminkt oder ungeschminkt ausm haus gehe, is jetz nich so die frage mit entscheidenden konsequenzen.. aber so was mein ich ja auch nich..

    hmm..ansonsten...man wird auch erwachsener und irgendwie.. anders.. also zb find ich heute nich mehr die gleichen dinge witzig wie früher.. also sachen, über die man lachen kann.. manches, was mich früher in einen lachflash versetzt hat, entlockt mir heute nur noch ein üdes schmunzeln...

    hmm. mehr fällt mir im mom nich ein...

    hach doch, eins noch: wenn ich früher immer gesagt hab, ich werde meine kinder nie so erziehen, wie meine eltern (weil ich es unfair und gemein fand, wenn ich irgendwas nich durfte), bin ich heute der meinung.. meine eltern haben es genau richtig gemacht...
     
    #7
    Beastie, 16 Januar 2004
  8. Cutelady
    Gast
    0
    Hallo

    Finde die Antworten echt super interessant und würde mich freuen wenn sich hier noch mehr Mädels "philosophisch" auslassen würden.
     
    #8
    Cutelady, 16 Januar 2004
  9. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    ok, dann werde ich mich auch mal äußern..kann mich mehr oder weniger beasties meinung anschließen..außer mit den eltern...aufgrund derer erziehung will ich nicht heiraten und keine kinder..wie auch immer..

    früher habe ich alles "viel lockerer" gesehen..je älter ich werde, umso verkrampfter werde ich..."alles", aber auch alles sieht anders aus..jede handlung wird in frage gestellt bzw. ich denke vorher darüber nach..
    obwohl ich sagen muss, daß manchmal doch noch der "teenie" zum vorschein kommt..
     
    #9
    Speedy5530, 16 Januar 2004
  10. madison
    madison (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.852
    123
    5
    Verheiratet
    Hi Beastie, ich sag jetzt mal ganz böse (*g*), ach, du bist ja auch erst 26, warte mal noch 5 Jährchens und dann wirste wirklich gelassener sein. Klar hat alles, was wir tun Konsequenzen, aber ich finde es auch schön, Verantwortung für mich zu haben und selbst Entscheidungen zu treffen.

    Was mich echt erstaunt, ist dass man jüngere als viel jünger empfindet. Ich seh z.B. 'nen Mädel in der Stadt und denke mir, man die ist grad mal 15 und dann steigt sie in ein Auto und fährt los. Muss sie also mindestens 18 sein.... Irgendwie sind alle Leute so unter 25, sag ich mal, sind, fast noch Teenies für mich (möchte hier niemanden beleidigen, ist einfach mein Eindruck) Auch meine 22jährige Schwester, kommt mir total kindisch vor.

    zum Thema Erziehung, stimmt, man hat sich doch immer geschworen, alles anders zu machen, als die eigenen Eltern und konnte nicht verstehen, wieso sie einem z.B. abends nicht länger weggehen haben lassen. Heute kann ich's total nachvollziehen, dass man seine 15jährige Tochter nicht bis mitten in der Nacht mit irgendwelchen Leuten rumziehen lassen möchte, sondern sie am liebsten abends um 9 zu Hause hätte.
     
    #10
    madison, 19 Januar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Frauen
Michael13091990
Umfrage-Forum Forum
15 November 2016
13 Antworten
Paul Ehrlich
Umfrage-Forum Forum
29 Oktober 2016
95 Antworten
Benutzerkonto
Umfrage-Forum Forum
1 Oktober 2016
3 Antworten