Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Chérie
    Chérie (32)
    Meistens hier zu finden
    2.717
    133
    56
    Verliebt
    24 November 2006
    #1

    An Hobby-Künstler: Acryl-Lack?

    Hallo,

    und zwar bin ich gerade dabei ein Bild mit Acrylfarben zu malen und möchte es hinterher gern glänzend haben. Allerdings gibts von der gängigen Firma (Schmincke) soviele Sachen was Acryl-Farben und Lack und Malmittel angeht, dass ich da nicht mehr durchblick *Laie bin* :schuechte

    Muss da explizit drauf stehen, dass es für Acryl-Bilder auf einer Leinwand gedacht ist? Habe nur was gefunden, was "Acryl-Gestaltungen" beschrieben hat, die dann auch für draußen witterungsfest gemacht werden können... :ratlos:


    Danke für die Hilfe!
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Acrylfarbe -.-
    2. Künstlername
    3. hobbys
    4. an alle Hobbymediziner: mutierter Mückenstich
    5. PC lackieren
  • Chérie
    Chérie (32)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.717
    133
    56
    Verliebt
    24 November 2006
    #2
    *schieb*
     
  • iila
    Verbringt hier viel Zeit
    571
    101
    2
    vergeben und glücklich
    24 November 2006
    #3
    ich mal auch mit acryl farben, aber dasses dafür nen speziellen lack gibt wusst ich gar ned oO

    warum frägsch ned einfach mal im geschäft nach? die können dir bestimmt helfen^^
     
  • crimson_
    Verbringt hier viel Zeit
    789
    103
    14
    vergeben und glücklich
    24 November 2006
    #4
    Für diesen Zweck verwende ich Capaplex. Gibts im Baumarkt.
     
  • Chérie
    Chérie (32)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.717
    133
    56
    Verliebt
    25 November 2006
    #5
    Ich war ja gestern in zwei Geschäften - einmal Karstadt und dann noch n Einzelhändler. Aber Weihnachten, Großstadt, naja, ihr wisst ja wieviel da los ist...

    @elevin: danke! Und das wird dann hochglänzend?


    Hm, ich sehe gerade, dass es das wohl nur so im 1-Liter-Kanister gibt...? Soviel brauche ich eigtl. nicht. Hält sich das denn eine Weile? (günstiger als so ein Gläschen ists allemal)
     
  • shabba
    Gast
    0
    25 November 2006
    #6
    hm das zeug macht eher matt und wird verwendet, um tapeten zu schuetzen... aber ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum du am ende noch eine glanzschicht drueber hauen willst. aber gut, klarlack o.ae. ginge sicher.
     
  • Chérie
    Chérie (32)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.717
    133
    56
    Verliebt
    25 November 2006
    #7
    Es sieht einfach so nach 1.Klasse-Wasserfarben-Bild aus. Außerdem weiß ich noch nicht, wo's die betreffende Person aufhängt, von daher hätte ich gerne einen UV-Schutz.

    Ich möchte halt wissen, welchen Klarlack man da verwenden kann. Weil es sind ja keine Acrylfarben auf Holz, sondern auf ner Leinwand.
     
  • crimson_
    Verbringt hier viel Zeit
    789
    103
    14
    vergeben und glücklich
    25 November 2006
    #8
    Das "Zeug" ist - je nachdem, wie sehr man es mit Wasser verdünnt - gflänzend bis matt. Wenn man es pur verwendet, wird es glänzend!
    Ich verwende es selbst oft genug als Firnis, ich weiß, wovon ich rede :zwinker:

    @Chérie: Im Baumarkt habe ich es damals in nem 500ml-Behälter gekauft. Hab es schon ziemlich lange. Mit der Haltbarkeit gibt es bisher keine Probleme.
    Ob es auch UV-Schutz bietet, weiß ich allerdings nicht...
     
  • Klinchen
    Klinchen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.155
    121
    1
    vergeben und glücklich
    25 November 2006
    #9
    Hallo!

    Ich mache auch viele Keilrahmenbilder mit Acrylfarben! Wenn ich möchte, dass sie glänzen bzw. ich sie mit einem feuchten Lappen auch mal abwischen möchte, versiegel ich die Bilder mit ganz normalen Klarlack (matt oder glänzend) aus dem Baumarkt!
    Verwende ich übrigens nicht nur für Keilrahmenbilder sondern auch für sonst alles, was ich mit zB Serviettentechnik und Acrylfarben verschönere!! Außerdem sehen die Sachen auch nach starker Sonnenbestrahlung noch toll und nicht gleich ausgebleicht aus. Der Klarlack bietet also auch Schutz vor UV-Licht!
     
  • opossum
    opossum (40)
    Ist noch neu hier
    680
    0
    1
    nicht angegeben
    25 November 2006
    #10
    Ich persönlich halte von Klarlack bei Keilrahmen nicht sehr viel - je nach Lacksorte kann es einem gut passieren, das es nahezu unmöglich wird, einen schiefen Keilrahmen oder eine labbrige Leinwand wieder zu richten bzw. zu spannen ohne dass Risse entstehen. Muss nicht passieren, kann aber.

    Ich nehm da lieber dünn in mehreren Schichten aufgeprühtes Acryl-Firnis, gibt's in glänzend, matt, seidenmatt, mit UV-Schutz, ohne... z.b. von Thalens oder Lascaux. Gibt's dann nicht im Baumarkt, sondern z.B. bei Boesner, ist teurer aber eben auch besser. Obendrein gilbt es selber nicht nach, wie viele Klarlacke selber das tun.

    Ist halt eine Frage des Anspruchs :zwinker:
     
  • crimson_
    Verbringt hier viel Zeit
    789
    103
    14
    vergeben und glücklich
    25 November 2006
    #11
    Genau, und das gemeine Fußvolk ohne Anspruch nimmt Capaplex aus dem Baumarkt. Wie kann man nur! :zwinker:
     
  • opossum
    opossum (40)
    Ist noch neu hier
    680
    0
    1
    nicht angegeben
    25 November 2006
    #12
    Wußte ich doch, dass das falsch verstanden wird :grin:

    Ich meinte eigentlich eher: je nach Einsatzzweck sollte man das Mittel wählen. Und je nach Anspruch an das Bild usw.
     
  • Witwe
    Witwe (36)
    Benutzer gesperrt
    1.985
    0
    3
    nicht angegeben
    25 November 2006
    #13
    Dann würde ich lieber auf Öl umsteigen, wenn Du es glänzend haben willst (wenn Du nichts riskieren willst). Acryl ist ja wasserlöslich, und dann könnts Dir evtl. das Bild auseinander fetzen.
    Wobei ich einen gekannt habe, der alles mögliche auf seine Bilder drauf geklatscht hatte von Acryl bis über Autolack, was ihm halt zwischen die Finger gekommen ist :grin:
     
  • crimson_
    Verbringt hier viel Zeit
    789
    103
    14
    vergeben und glücklich
    25 November 2006
    #14
    Schon klar :smile:

    Acryl ist - sobald es trocken ist - nicht mehr wasserlöslich.
     
  • User 34612
    User 34612 (39)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.073
    398
    4.106
    vergeben und glücklich
    26 November 2006
    #15
    Ich nehm da Sprühfirnis, glänzend, der auch für Acrylfarben geeignet ist.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste