Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Flora
    Gast
    0
    10 Juli 2005
    #1

    An Mädchen: Stelt euch vor euer Papa wäre Frauenarzt...

    Hey,
    stellt euch mal vor euer Papa wäre Frauenarzt. Würdet ihr zu ihm gehen oder zu einem anderen weil ihr euch vor dem vater schämt????
    Ich würd einen anderen nehmen weil ich meinem papa ja nicht alles präsentieren will.

    LG
     
  • starlight.fire
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    103
    1
    Single
    10 Juli 2005
    #2
    Ich würde nicht zu ihm gehen. Ganz ehrlich, ich würde mich schämen.
     
  • Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.659
    123
    3
    Verheiratet
    10 Juli 2005
    #3
    ja, seh ich auch so...
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    10 Juli 2005
    #4
    :wuerg: nöö..
    jedoch praktisch, wenn man die pille danach braucht :grin:
     
  • Arfala
    Arfala (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    210
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 Juli 2005
    #5
    Ich würde auch wo anders hingehen..
    Das muss nicht unbedingt der eigene Vater sein
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    10 Juli 2005
    #6
    Mal davon abgesehen, daß Ärzte eher selten ihre eigenen Familienangehörige behandeln...

    ich würde mir einen anderen suchen
     
  • tyZieL
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    Single
    10 Juli 2005
    #7
    habt ihr euch schon mal überlegt, dass ihr dann vielleicht ganz anders aufgewachsen wärt?
    Ihr hättet dann eventuell dieses Schamgefühl nicht, weil euch euer Vater dann wahrscheinlich schon von Kind auf immer untersucht hätte.

    Meiner Meinung nach, ist Scham nicht angeboren, sondern von der Gesellschaft gemacht, also wäre das wahrscheinlich bei vielen anders.
     
  • syessi
    syessi (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    Single
    10 Juli 2005
    #8
    was nichts dran ändert, dass ich nicht wollen würde, dass er weiß wenn ich ungewollt schwanger bin.
    obwohl... ja du hast recht.
     
  • Wollmaus
    Wollmaus (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 Juli 2005
    #9


    von Kind auf? Frauenarzt?
    was soll der denn da bei nem Kind untersuchen?

    finde ich ein ziemlich merkwürdiges (bzw. sehr unlogisches) argument *g*


    Aber zum Thema: denke nich dass das jemand wirklich tun würde, da dann zum eigenen Vater gehen, oder?
     
  • Rapunzel
    Rapunzel (34)
    Sehr bekannt hier
    5.737
    171
    0
    Verheiratet
    10 Juli 2005
    #10
    Ich glaub, ich würde nicht zu meinem vater gehen...
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    10 Juli 2005
    #11
    Never! :eek4:
    Ich hab aber eh ein sehr ausgeprägtes Schamgefühl gegenüber meiner Familie, bereits von Kindesbeinen an.

    Grundsätzlich fände ich es gut, einen Arzt in der Verwandtschaft zu haben, zumindest für theoretische Fragen wäre das praktisch. Aber für Untersuchungen im Intimbereich kommt für mich nur ein Außenstehender in Frage. Würde auch nur sehr ungern zu jemandem aus dem Bekanntenkreis gehen. Immer noch eher als zu einem Familienmitglied, aber trotzdem.
     
  • Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.245
    123
    2
    vergeben und glücklich
    10 Juli 2005
    #12
    Mein Vater ist Arzt und er hat mich von Kind an untersucht, aber deshalb hab ich trotzdem in der Pupertät ein Schamgefühl bekommen.

    Mittlerweile untersucht er mich nicht mehr (also so, wie ein Frauenarzt das macht), aber die Pille verschreibt er mir, was wirklich sehr geschickt ist :zwinker:
     
  • Wolfsgirl
    Verbringt hier viel Zeit
    572
    101
    0
    nicht angegeben
    10 Juli 2005
    #13
    irgendwie seltsam.
    gegenüber fremden ist man sich doch eigentlich auch (anfangs) unsicher - viele möchten das erst gar nicht.
    aber wenn es um jemanden bekanntes geht, will man genauso wenig hin. :smile2: (aber wahrscheinlich sind familienangehörige schon wieder ZU bekannt / verwandt / vertraut)

    also ich ziehe auch 'fremde' vor. *g*
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    10 Juli 2005
    #14
    KLingt wirklich paradox - für mich ist aber dabei wichtig, dass ich dem außenstehenden Arzt nicht privat über den Weg laufe. Er sieht mich alle paar Monate kurz als Patientin und das wars. Wenn ich mich dagegen mich meinem Arzt regelmäßig treffe und wir über normale Dinge reden, dann würde ich ständig überlegen, ob er jetzt über meinen Intimbereich nachdenkt oder so. :grin: Besonders wenn ich mal ne Geschlechtskrankheit oder so haben sollte ... den fremden Arzt interessiert nicht, woher ich das hab.
    Und ich bin einem Fremden gegenüber zu nichts weiter verpflichtet - ich kann die Behandlung jederzeit abbrechen und mir nen anderen Arzt suchen ud seh ihn nie wieder.
     
  • Amor1985
    Gast
    0
    10 Juli 2005
    #15
    hm... Vorteil?! ~> Papa, bring mir morgen mal die Pille mit... :tongue:

    MaNu :smile2:
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    10 Juli 2005
    #16
    Niemals würde ich zu meinem Vater gehen wenn er FA wäre :eek:

    Mal abgesehen davon ginge das eh nicht weil er sehr altmodisch ist und für ihn Sex vor der Ehe nicht in Frage kommt. Da lasse ich ihn lieber in seinem Glauben und habe meine Ruhe.
     
  • Kuri
    Kuri (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.777
    123
    2
    vergeben und glücklich
    10 Juli 2005
    #17
    Nee, würd auf keinen Fall zu meinem eigenen Vater gehen.
     
  • q:
    q: (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.762
    123
    1
    Verheiratet
    10 Juli 2005
    #18
    Würdet ihr denn zu Mama gehen? Wohl auch nicht, oder!?

    Ich würde mal behaupten, jeder vernünftige Arzt würde kaum eigene Familienmitglieder behandeln! Vielleicht im Sinne eine Scond Opinion beraten, wenn gefragt. Aber sonst gehört sich das einfach ned. Das Arzt-Patient-Verhältnis lebt durch das gleichgewicht Vertrauen und Distanz.
     
  • AustrianGirl
    0
    10 Juli 2005
    #19
    Nein, es wäre mir peinlich und würde demnach zu einen anderen FA gehen. Jedoch kann es auch ziemlich praktisch sein wegen der Pille oder so...
     
  • User 15156
    User 15156 (31)
    Meistens hier zu finden
    3.421
    148
    173
    vergeben und glücklich
    10 Juli 2005
    #20
    ne,muss nicht sein. dann doch lieber jemand fremdes.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste