Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

an meine Grenze gekommen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von raindrop, 26 November 2003.

  1. raindrop
    Gast
    0
    Oje oje, ich bin wirklich total fertig. Ich vertraue meinem Freund nicht mehr. Dabei reden wir in letzter Zeit wirklich ganz oft darüber, er meint, er weiß nicht mehr, wie er sich noch anders verhalten soll. Er sagt mir, wer angerufen hat, mit wem er sich trifft, ach einfach alles. Aber seit dem wir die Fernbeziehung führen, krieg ich das mit meinem Vertrauen nicht mehr hin. Gestern war ich zufälllig bei ihm ( war ne Ausnahme in der Woche) er musste zu einem Treffen und ich habe die ganze Zeit daran gedacht, dass ich ihm nicht mehr vertraue. Er kam dann nach Hause und ich habe wieder angefangen mit ihm darüber zu reden. WIr haben uns stundenlang unterhalten. Mit dem Ergebnis, dass wir uns lieben aber dass es so nicht weitergehen kann. Sind dann eingeschlafen und ich habe mich aus Angst, dass er sich jetzt von mir entfernen wird, auf die Seite des Bettes gelegt. Heute morgen ist er dann weg und gab mir noch einen Kuss, dann bin ich auch los. Später kam ein Text in dem Stand, dass er es scheiße findet dass ich heute nacht so weit weg lag und ich soll nicht auf Abstand gehen, weil er nicht schluss machen wird. Ich habe geantwotet das ich das schön finde, aber nicht mehr weiß was ich machen soll. Er hat dann geantwortet, dass ihn das langsam wirklich auf den Geist geht und so.... Ich weiß ja, dass das alles scheiße ist, aber jetzt zu euch, was kann ich machen, dass unsere Beziehung nicht kaputt geht!!! Bitte helft mir!
     
    #1
    raindrop, 26 November 2003
  2. slypher
    Gast
    0
    vertrau ihm doch einfach
    überleg dir ob er dir bisher einen grund gegen hatte ihm nicht mehr zu vertrauen und urteile danach.
    ich selbst führe auch eine fernbeziehung, und wir vertrauen uns obwohl schonmal ne kleine delle drinwar.
    natürlich immer mit bisl eifersucht dabei, aber so krass wie du das beschreibst is echt übertrieben
     
    #2
    slypher, 26 November 2003
  3. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    haha, das ist gar nicht so einfach - war selbst mal krankhaft eifersüchtig! Und man kann nichts dagegen tun, außer man hat einen starken Willen und Disziplin...

    raindrop: du muss versuchen an dir zu arbeiten, du wirst ihn sonst vielleicht verlieren, weil er genervt wird und kein Verständnis mehr aufbringen wird... Naja, leicht gesagt... hab das auch durchgemacht... Lenk dich ab und sprich darüber mit Freundinnen und auch ab und zu mit ihm...
     
    #3
    Celina83, 26 November 2003
  4. Fabian45
    Gast
    0
    Hi raindrop,

    du hast das mit der Fernbeziehung noch nicht in den Griff bekommen. Dein Freund merkt doch, dass du ihm nicht mehr voll vertraust. Das macht die Beziehung kaputt. Vertrauen ist die Grundlage aller Beziehungen. Außerdem machst du dich dadurch völlig fertig.

    Für deinen Freund haben sich auch die Lebensverhältnisse geändert. Das Studium nimmt ihn auch sicher in Anspruch. Wenn ich mich an meine Studienzeit zurückerinnere, war besonders die Anfangsphase sehr schwer. Bei mir ging übrigens eine langjährige Beziehung gleich zu Beginn des Studiums in die Brüche. Es war wohl meine Schuld, aber ich hatte so mit mir zu tun, dass ich nicht gemerkt hatte, dass sie mich gebraucht hat.

    Du bist nun in einer Fernbeziehung und solltest dein Leben zu Hause auf die Reihe bekommen. Außerdem musst du an dir arbeiten, was das Vertrauen betrifft. Mir ist klar, dass das nicht von heute auf morgen klappt. Aber du darfst ihm auf keinen Fall das Gefühl geben, dass du ihm misstraust.
     
    #4
    Fabian45, 26 November 2003
  5. raindrop
    Gast
    0
    Ich weiß aber nicht, wie ich an mir arbeiten kann. Ich kann mir die ganze Zeit sagen, vertrau ihm, aber wenn dann wieder ein blöder Moment auftaucht, dann sind alle guten Vorsätze im Arsch! Ich weiß einfach nicht, wie man das macht und schafft. Ich habe mir schon Zettelchen geschrieben, aber das hilft auch nicht. Ich mache mir jeden Tag Gedanken, aber taucht ein Moment auf, wo er von einer anderen was erzählt, dann ist alles nachgedachte wie weggeblasen. Ich muss das jetzt wirklich in den Griff bekommen. Habe ihm dass schon 1000 mal versprochen, aber er glaubt natürlich auch nicht, dass ich das noch schaffe, er sieht ja, dass ich immer wieder in mein Loch falle. Oh je, ich will ihn nicht verlieren!
     
    #5
    raindrop, 26 November 2003
  6. Fabian45
    Gast
    0
    Wie man da an sich arbeiten kann, weiß ich auch nicht so richtig. Mir ist auch bewusst, dass das sehr schwer ist. Wenn ich ehrlich bin, gehöre ich auch mehr zu der Gruppe, die über normal eifersüchtig und vielleicht auch misstrauisch sind. Bis zu einem gewissen Grad fanden das meine Partnerinnen ja noch schön und fühlten sich dadurch geschmeichelt, aber manchmal habe ich da auch die Kontrolle verloren. Heute bezeichne ich mich mal als normal eifersüchtig. Gar nicht wäre gelogen. Ich vertraue meiner Frau. Das heiß aber nicht, dass ich jemanden vertrauen muss, der sie anbaggert.

    Was kann ich dir raten? Vor allem musst du mit dem dauernden Grübeln aufhören. Lenke dich ab und freue dich auf euer nächstes Treffen. Vermeide sinnlose Diskussionen mit deinem Freund, die dein Misstrauen zeigen. Strenge dich an, auch wenn es schwer fällt. Glaub mir, dein Freund wird sofort merken, dass du dich bemühst.

    Hat er dir eigentlich schon einmal einen Anlass für dein Misstrauen gegeben?
     
    #6
    Fabian45, 26 November 2003
  7. raindrop
    Gast
    0
    Gründe für misstrauen gab es schon, meiner Meinung nach. Also erstmal hat er viel Kontakt zu Frauen, ich sag mal, er ist bei den Frauen beliebt. Und wenn dann mal ne Olle anruft, naja.... Gestern hat er vor meinen Augen aus seinem Handy alle Nummern gelöscht, die er nicht mehr braucht. Waren auch einige Frauen dabei. Tja und dann ist noch zu sagen, dass wir schon auseinander waren und er in der zeit gleich wieder ne andere hatte, aber nur kurz. Er hat mir dann erklärt, dass er über mich hinwegkommen wollte und sich "ablenken" wollte, aber es nicht geschafft hat und ich sei halt die beste und so.... Ich denke immer, dass er mich schnell abschieben könnte, aber eigentlich ist das totaler blödsinn, weil er sich wirklich um mich bemüht, nur bekomme ich diese blöden negativen und schlechten Gedanken nciht aus meinem Kopf, ich muss auch sagen, ich denke sehr sehr viel über alles nach und mache mir so meine Gedanken.... bin ein sehr sehr.... emotionaler Mensch...
     
    #7
    raindrop, 26 November 2003
  8. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Eigentlich ist es einfach ... man muß einfach konsequent mit sich selbst sein. Die Gedanken verdrängen nutzt sowieso nichts - laß sie zu, denk darüber nach, aber logisch und nicht panisch und du wirst in den meisten Fällen draufkommen, dass sich Aufregen oder Panik gar nicht auszahlt.
    Wenn du dir dann zusätzlich noch vor Augen hältst, dass DU (ja, du allein) damit die Beziehung kaputt machen wirst, wird es dir sehr schnell sehr leicht fallen, deine Eifersucht und dein Mißtrauen in den Griff zu bekommen.
     
    #8
    Teufelsbraut, 26 November 2003
  9. raindrop
    Gast
    0
    Klar also so was wie Gedankenkontrolle. Ich wünsche mir von ganzem Herzen, das das endlich wieder gut wird von uns. Ich muss mir da einfach Mühe geben. Ich habe nur Angst, dass ich das wirklich nicht richtig packe. Das ich ihn dann wieder enttäusche. Ich denke so wieso viel zu viel nach. Ich weiß auch nicht warum das so ist. Aber ich hoffe, dass unsere Beziehung noch zu retten ist. Aber es ist immer alles so leicht gesagt und die Praxis ist so schwer!
     
    #9
    raindrop, 26 November 2003
  10. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Ach was, ich bin das lebende Beispiel, dass es funktioniert ... man muß nur realisieren, dass das in solchen Fällen selten irgendwas mit dem Partner zu tun hat, sondern nur mit dem eigenen Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl. Demnach sollte man es auch mit sich ausmachen und nicht den Partner damit belasten... da es überhaupt nichts nutzt, wenn der einem immer gut zuredet, wenn man selbst nicht davon überzeugt ist. Dann dreht man sich einfach nur im Kreis, redet und redet ohne auf einen grünen Zweig zu kommen (wie du es beschrieben hast). Und irgendwann verliert jeder noch so geduldige Partner die Lust daran, den Therapeuten zu spielen (in so eine Lage sollte man den Partner sowieso nie bringen).
    Hoffen nutzt da auch nicht viel, du mußt es wollen und aktiv was dafür tun. Jeder Mensch ist fähig sich am Riemen zu reißen - auch in solchen Dingen. Wenn ich über so einen Unsinn nicht mehr nachdenken will (und man erkennt mit etwas Logik schnell, dass es unsinnige Paranoia ist), dann tut mans einfach nicht mehr. Gedanken gehen von selbst weg, wenn man sie aufarbeitet und danach ignoriert.
     
    #10
    Teufelsbraut, 26 November 2003
  11. PIMP Basti
    PIMP Basti (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    64
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hey raindrop ich glaube wir sind Seelenverwand :zwinker: Ich bin genau genau genau so wie du das eben geschrieben hast!!! Ich bin auch sehr emotional und bin ziemlich sensibel was bedeutet, dass ich eigentlich ziemlich misstraurisch bin. Mir fällt es auch schwer Menschen zu vertrauen weil ich Angst habe fallen gelassen werde!Aber ich weiss ich muss meiner Freundin vertrauen schenken und das tue ich... ich geb echt mein Bestes mich zu ändern und das fällt mir auch nicht grad leicht!Aber ich schaffe das... das weiss ich :zwinker:
     
    #11
    PIMP Basti, 26 November 2003
  12. raindrop
    Gast
    0
    Also, das man das mit sich selbst ausmachen muss, dass stimmt wohl. Ich bin nicht sehr von mir überzeugt, d. h. ich bin wirklich nicht selbstbewusst. Ich kann meinen Freund wirklich nciht als Therapeuten benutzen. Also muss ich jetzt an mir arbeiten. Mich aufbauen und selbstbewusst werden. Also in der Zeit, als ich mit meinem Freund nicht zusammen war, da war ich wirklich super selbstbewusst. Weiß nicht genau warum, wahrscheinlich wollte ich ihm zeigen, was er für ne tolle Frau verloren hat. Aber jetzt bin ich wirklich ein graues Mäuschen. Könnt ihr mir vielleicht Tips geben, wie man selbstbewusst wird? Mein Freund meint, ich müsse was erreichen und dann stolz auf mich sein, so wird man selbstbewusst, aber was soll ich bitte erreichen????
     
    #12
    raindrop, 26 November 2003
  13. raindrop
    Gast
    0
    Oweia , kann mir da echt keiner helfen???
    Ich weiß jetzt gerade überhaupt nicht was ich machen soll. Gestern habe ich ihm abend ne sms geschrieben und heute morgen kam dann erst ne Antwort, jetzt habe ich die ganze Zeit noch nix von ihm gehört. Was mach ich denn jetzt? Anrufen oder nicht?
     
    #13
    raindrop, 27 November 2003
  14. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Hi raindrop... kann dir echt mitfühlen... Bin zur Zeit auch in einer schwierigen Phase und nehme alles negativ auf, was mein mein Freund tut oder sagt... Haben gestern 2 Stunden telefoniert, weiß gar nicht, warum er das alles mitmacht, aber dazu später...

    raindrop, ich hatte mal ein Buch zum Selbstbewußtsein... tu Dinge, die dich glücklich machen - unternehme etwas mit Freunden, hole dir Bestätigung von außen, höre keine Deprimusik, such dir vielleicht eine neue Herausforderung und lern was Neues, schreibe Tagebuch mit deinen Zielen und deinen Erfolgen... Lockere die Abhängigkeit zu deinem Freund, denk an dich!

    lg
    cel
     
    #14
    Celina83, 28 November 2003
  15. raindrop
    Gast
    0
    habe gestern am telefon mit meinem Freund schluss gemacht. Ich wollte mit ihm eigentlihc nur in ruhe telefonieren, aber irendwie war er ständig abgelenkt. Sein verhalten in letzter Zeit hat mich so traurig gemacht, dass es glaube ich keine andere möglichkeit gab. Ich habe ihm am Telefon noch gefragt, was er nun noch zu sagen hat. Er meinte nur er akzeptiert es und könne da jetzt keine weiteren Aussagen zu treffen (man bedenke er wollte um 8 Uhr auf eine Party, die ich ihm dann anscheinend versaut habe). er meinte er würde das morgen mit mir klären wollen. Ich wollte es aber schon gerne gleich geklärt haben, weil ich denke, dass ich wichtiger sein sollte als die Party. Am Ende meinte er nur unsere ganzen streitereien am wochenende haben ihn schon sehr genervt. Ich habe dann einfach tschüss gesagt und aufgelägt und nichts mehr von ihm gehört. Ich bin schon sehr sehr traurig, weil er mir wirklich wahnsinnig fehlen wird, aber er kann mich doch nicht so behandeln. Wenn er am Telefon gesagt hätte, süße mach keinen Scheiß ich liebe dich, dann hätte ich bestimmt anders reagiert, dass habe ich ihm auch noch gesagt, aber ich meinte, da du so kalt reagierst, habe ich wohl mit der Trennung alles richtig gemacht! *total traurig sei*.....
     
    #15
    raindrop, 28 November 2003
  16. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    hi raindrop, hab ja deine Beiträge verfolgt und gemerkt, dass dein Freund meinem etwas ähnlich ist... Glaube, seine Reaktion ist für seinen Typ ganz normal -> Bloß nicht emotional reagieren ("passt ja nicht zu ihm"). Nimm dir nun etwas Zeit für dich, warte ab, ob noch etwas von ihm kommt... Wenn nicht, war es bestimmt richtig für dich... Befreie dich... Werd glücklich. *drückdich*

    lg
    cel
     
    #16
    Celina83, 28 November 2003
  17. raindrop
    Gast
    0
    Danke schön Celina. Er ist echt ein komischer Kerl. Mit Emotionen hatte er es wirklich nicht. Ich habe immer gehofft, dass sich das mal ändert, dass er mal auf mich zukommt und dass er mal sagt, ich bin wichtiger als irgendeine Party. Ich weiß nicht, ob ich das hier schon erwähnt habe, aber wir waren schon dreimal auseinander, es verlief jedes mal so und ich habe immer an ihn geglaubt, am anfang war immer alles schön, aber irgendwann hat es nachgelassen, dann musste er wieder party machen mit irgendwelchen Leuten. Ich brauch endlcih mal Liebe und Zuneigung, einfach das Gefühl zu wissen, dass er für mich da ist und Verständnis hat und immer gerne bei mir ist. Aber so war das eigentlihc nie. Er meinte ja neulich selbst, er ist eher ein rationaler Mensch, kein emotionaler. Er sagte immer, so einen Partner wie ich mir wünsche, so einen gibt es nicht. Warum hat er nicht endlich mal die Kurve gekriegt, ich war immer für ihn da. Ich habe ihm sogar gestern am telefon gesagt, dass ich ihn ja noch liebe, aber mein kOpf der kann nicht mehr. Er hat nix gesagt, war echt eiskalt. so wie er halt immer ist....
     
    #17
    raindrop, 28 November 2003
  18. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Versprochen, den gibt es! Du kannst dir selbst aussuchen mit wem du zusammen sein willst... Mach dich nciht kaputt... Dazu ist das Leben viel zu kurz!

    Wünsch dir ganz viel Kraft und Glück für die Zukunft - lesen uns bestimmt bald wieder

    lg
    cel
     
    #18
    Celina83, 28 November 2003
  19. _Claudio_
    _Claudio_ (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    15
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Das kannst du nicht machen...

    Liebe Teardrop,
    ich bin, wenn ich dein letztes Post hier lese, ehrlich gesagt ziemlich entsetzt, was du für eine
    Konsequenz aus deinen offensichtlich eigenen Problemen gezogen hast, die mit deinem Freund erst einmal gar nichts zu tun haben. Vor allem frage ich mich auch, wie er sich jetzt fühlen muss.

    Erst einmal muss ich natürlich sagen, dass ich die Situation nur nach dem einschätzen kann, was du hier geschrieben hast - aber wenn
    man es danach beurteilt, scheint alles ziemlich unüberlegt.

    Versteh mich nicht falsch; a)ich kann dein Problem sehr gut verstehen und b) bin ich der letzte, der sich gern als Klugscheisser aufspielt... aber was du jetzt gemacht hast, ist eine absolute Kurzschlussreaktion(welch ein Scheisswort)

    Ich versuche mal nachzuzeichnen, was du angegeben hast:

    1. Seit dem Wechsel in eine Fernbeziehung vertraust deinem Freund nicht mehr, bist immer eifersüchtig, auch wenn er dir keinen Anlass gibt, es zu sein.
    Du schreibst zwar:

    "Gründe für misstrauen gab es schon, meiner Meinung nach. Also erstmal hat er viel Kontakt zu Frauen, ich sag mal, er ist bei den Frauen beliebt. Und wenn dann mal ne Olle anruft, naja.... Gestern hat er vor meinen Augen aus seinem Handy alle Nummern gelöscht, die er nicht mehr braucht. Waren auch einige Frauen dabei."

    ..weisst aber schon selber, dass das eigentlich von dir gesuchte Gründe sind(denn hast du z.B. keine Männernummern in deinem Handy?), um deine eigene übermässige Eifersucht vor dir selbst zu legitimieren.

    Du sagst dann selbst:

    "Also, das man das mit sich selbst ausmachen muss, dass stimmt wohl. Ich bin nicht sehr von mir überzeugt, d. h. ich bin wirklich nicht selbstbewusst. Ich kann meinen Freund wirklich nicht als Therapeuten benutzen. Also muss ich jetzt an mir arbeiten. Mich aufbauen und selbstbewusst werden".

    UND LIEGST DAMIT VOELLIG RICHTIG.

    Aber schon im nächsten post...

    "Ich weiß jetzt gerade überhaupt nicht was ich machen soll. Gestern habe ich ihm abend ne sms geschrieben und heute morgen kam dann erst ne Antwort, jetzt habe ich die ganze Zeit noch nix von ihm gehört. Was mach ich denn jetzt? Anrufen oder nicht?"

    ...machst du dir selber schon wieder unglaublich Stress.(Vielleicht wusste er auch einmal nicht weiter und hat deswegen nicht gleich geantwortet)

    ...steigerst dich am Telefon dann so rein, dass du Schluss machst, ohne dass es einen wirklichen Grund gäbe - ausser dein eigenes Eifersuchtsproblem.
    Du schreibst:

    "Sein verhalten in letzter Zeit hat mich so traurig gemacht, dass es glaube ich keine andere möglichkeit gab"

    dabei hast du, und nur du, ihm überhaupt nicht mehr vertraut, obwohl er sich, wie du selber zugiebst, sehr um dich bemüht.

    Du meinst:

    "
    Wenn er am Telefon gesagt hätte, süße mach keinen Scheiß ich liebe dich, dann hätte ich bestimmt anders reagiert, dass habe ich ihm auch noch gesagt, aber ich meinte, da du so kalt reagierst, habe ich wohl mit der Trennung alles richtig gemacht!"

    ----aber wie sollte er auch reagieren---

    er hat aus halbwegs objektiver Sicht nichts gemacht, was deine Eifersucht verdient hätte und wird sich zurecht verarscht vorkommen, und traurig sein. Deswegen weiss er nicht wie reagieren und bleibt kalt.

    Dein fehlendes Selbstbewusstsein projezierst du auf ihn, machst ihn verantwortlich und Schluss mit Eurer Beziehung.


    Ich will nicht auf dir rumhacken, denn irgendwie tönt das hier so, wenn ich genau überlege.
    Aber der Sinn eines solchen Forums besteht gerade darin, andere zu unterstützen, indem man versucht abzuwägen und seine ehrliche Meinung zu schreiben.
    Nicht indem man sich gegenseitig bemitleidet.

    Ich hatte früher(und habe sicher manchmal nach wie vor) ein Selbstvertrauensproblem, und habe sicher auch andere Leute mitverantwortlich gemacht. Aber es bringt nichts.



    Alles was ich dir jetzt rate, ist das Ganze nochmal zu überdenken und dich bei ihm zu melden, dich wenn es angebracht ist, vielleicht auch zu entschuldigen und - wenn du das willst - um noch eine Chance zu bitten. Dein Freund wird sie dir, sofern ihm etwas an dir liegt, sicher geben. Zusammen schafft ihr das.

    Viel Glück!

    Lieber Gruss Claudio
     
    #19
    _Claudio_, 28 November 2003
  20. _Claudio_
    _Claudio_ (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    15
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Na gut

    ...wenn ich die neuen Informationen lese, die von dir nun gekommen sind, muss ich sagen, dass du vielleicht auch nicht ganz unrecht hast...
    naja, ich bin ein sehr romantischer Mensch und Leute, die grundsätzlich keine Gefühle zeigen(oder eher: wirklich empfinden), sind mir eigentlich sehr fremd. Und was du jetzt schreibst ist dein (Ex-)Freund ja nicht gerade eine grosse Stütze.
    Vorher hat das irgendwie anders getönt.

    (Du findest definitiv den Partner den du brauchst, falls es so sein sollte, Celina hat Recht. Es hängt allein von dir ab, so oder so)

    Gruss Claudio
     
    #20
    _Claudio_, 28 November 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Grenze gekommen
essentially
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 November 2016
24 Antworten
milamoon
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 August 2015
13 Antworten
Haifisch
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 November 2014
17 Antworten