Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Grisufeu
    Gast
    0
    8 Dezember 2009
    #1

    Analkrämpfe (bei sexueller Erregung)

    Hallo an alle hier im Forum:winkwink:

    Ich hätte da mal eine Frage, bzw. ein Problem, bei dem ihr mir eventuell helfen könnt.
    Meine Freundin und ich haben tollen Sex, doch leider hat sie ein Orgasmusproblem.
    beim lecken merkt man wie sie geil wird und auch ihr Kitzler anschwillt. Es wird immer heftiger und auf einmal kommt der Punkt, wo sie plötzlich aufhört, die beine zusammen macht und keine Berührung mehr mag. :eek:
    Meisten hat sie dabei einen Analkrampf, der sehr lange braucht bis er weg ist. Oft geht danach gar nix mehr.:cry:
    Häufig kommt er auch wenn sie auf den Bauch liegt und ich sie mit den Fingern verwöhne, was ja am Anfang sehr schön für sie ist, bis der Krampf kommt.:confused:
    Vieleicht kennt ihr sowas, habt es selbst miterlebt und könnt uns helfen.
    Danke
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Analsex
    2. Analsex
    3. Alter bei Analsex
    4. Sauberkeit beim Analsex
    5. Analsex Beachten beim Analsex
  • Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    8 Dezember 2009
    #2
    Sie könnte sich einmal auf Hämorrhoiden untersuchen lassen, die können auch Analkrämpfe verursachen, vor allem wenn man kurz vor dem Orgasmus ist, denn der ganze Körper ist ja angespannt.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    8 Dezember 2009
    #3
    Ist es nicht so, dass gegen Krämpfe Eisen und Massagen helfen ?
    Also zur Vorbeugung schon vor dem Krampf ihren Körper massieren, damit sie entspannter ist.
     
  • sweetlena
    Gast
    0
    8 Dezember 2009
    #4
    Ist leichter gesagt als getan, aber die Angst vor den Krämpfen fördert selbige natürlich.
    Vlt. kriegst du sie ja mal dazu die Krämpfe zu vergessen, so dass sie sich nciht schon in Erwartung verkrampft.
     
  • Burzum
    Burzum (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    200
    103
    1
    Single
    9 Dezember 2009
    #5
    Magnesium hilft.

    Eisen hilft bei Hämoglobinmangel.

    (Ich muß immer wieder Magnesium nehmen, da ich besonders anfällig bin.)
     
  • Grisufeu
    Gast
    0
    13 Dezember 2009
    #6
    Hallöchen

    Danke erst mal für eure Beiträge.
    Hämorrhoiden hat sie nicht, da es ja schon länger geht und sie alle 6 Monate zum Frauenarzt geht und der ja das sehen würde.
    Naja Magnesium hilft nicht bei jedem gegen Krämpfe.
    Denke mal eher das es der Kopf ist, oder irgendwelche muskeln nicht miteinander harmonisieren.
    Ciao
     
  • User 85905
    User 85905 (33)
    Meistens hier zu finden
    796
    128
    222
    Verheiratet
    14 Dezember 2009
    #7
    Vielleicht hilft Beckenbodentraining :hmm:

    Ich möchte behaupten, dass es der Beckenboden ist, der sich da verkrampft und durch das Beckenbodentraining kann sie vielleicht diesen bewusster entspannen (könnte jetzt aber nicht sagen, wie es dann um den Orgasmus bestellt ist...?)

    Bei mir sind solche Krämpfe ein eindeutiges Zeichen, dass ich mal dringend auf Klo müsste. Gibt es da vielleicht auch einen Zusammenhang bei ihr, sodass sie bei leerem Darm weniger Probleme hat?
     
  • Grisufeu
    Gast
    0
    17 Dezember 2009
    #8
    Danke für den Tip, aber mit klo gehen hat es nicht zu tun. Wollte auch noch sagen, das die Krämpfe immer dann kommen wenn sie auf den Bauch liegt und ich sie verwöhne.
    Z.B. mit den Fingern an der Kliti spiele
     
  • Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    17 Dezember 2009
    #9
    Dann soll sie sich eben nicht mehr auf den Bauch legen :zwinker:
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    17 Dezember 2009
    #10
    Als erstes muss ich dir schreiben, dass Hämorrhoiden nicht immer sichtbar (kommt auf das Stadium des Leidens an) und/oder nur durchs Pressen erkennbar sind, so dass einem Gynäkologen, der darauf nicht unbedingt spezialisiert ist und extra nachschaut, das durchaus entgehen könnte.

    Wie du jedoch bemerkst hast, dürftest du hier im Forum kaum auf Hilfe für das spezielle Problem deiner Freundin finden und deshalb frage ich mich, weshalb sie diese Krämpfe noch keinem Arzt geschildert hat, (Hausarzt, Frauenarzt) der sie dann ggf. zu einem Proktologen überweist.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste