Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Andauernde Müdigkeit

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Toss, 5 März 2007.

  1. Toss
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    Single
    Hallo, es ist zwar kein wirkliches Problem.... naja okey eigentlich ist es schon ein Problem, jedoch kein wirklich ernstes, was mit meinem Leben zu tun hat.

    Aalso, ich gehe ja noch zur Schule und muss daher relativ früh aufstehen ( 6:30). Problem ist nur, dass ich fast "Dauermüde" bin.

    Häufig beim Aufstehen bin ich teilweise noch sehr müde. Wenn ich dann mal früher schlafen gehen will (normalerweise schlafe ich um 22:30 - 23uhr ein) kann ich einfach nicht einschlafen und schlafe dann wieder um die Uhrzeit ein. Es ist zwar oft so, dass ich schon müde bin, allerdings noch nicht so müde, dass ich einschlafe. Ich weiß auch nicht wieso.

    Im Laufe des Tages ist die Müdigkeit dann weg, jedoch fing ich heute zB um ca 14 Uhr schlagartig an richtig müde zu werden. Das hat sich jetzt während des Tages so gehalten und wirkt hemmend für das lernen für meine Klausur übermorgen.

    Gähnen tue ich auch sehr oft (fast über den ganzen Tag verteilt)

    Wie gesagt, wenn ich früher schlafen will kann ich einfach nicht einschlafen - das ist zum verrücktwerden!
    Wenn ich das mal zusammenreche (22:30 - 6:30) schlafe ich täglich 8 Stunden, was ich normal finde. Lustigerweise bin ich auch häufig müde, wenn ich mal am Wochenende bis 9Uhr schlafe (ich wache von alleine auf, das ist dann so meistens zwischen 7:30 bis 9uhr).

    Meine Katze kommt nachts meistens zu mir und will unter die Bettdecke. Da sie aber zu unfähig ist alleine runterzuklettern weckt sie mich auf (sie miauzt kurz und "haut" mich dann (sanft) mit ihrer Pfote). Und da es dann teilweise sehr anstrengend wird, weil sie unbedingt zwischen meine Beine schlafen will und sich dann Minute für Minute ausstreckt und sich praktisch "ausdehnt", stört es mich beim "wiedereinschlafen".
    Meint ihr diese Unterbrechung tragt was zu meiner Müdigkeit bei?

    Naja, habt ihr eine Ahnung, was das dein kann?
     
    #1
    Toss, 5 März 2007
  2. Purzel
    Verbringt hier viel Zeit
    690
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Vielleicht fragst du mal nen Arzt, ob das evtl mit irgendwas zusammen hängen kann?! Der Schlaf ist denke ich genug, so viel schlafe ich auch und ich bin morgens dann fit.
     
    #2
    Purzel, 5 März 2007
  3. stryk
    stryk (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    101
    0
    nicht angegeben
    das wird eher an nährstoffmangel liegen als an schlafmangel denk ich...
    versuchs mal mit eisentabletten zum auflösen, wenn das nich hilft vielleicht mal nen arzt fragen
     
    #3
    stryk, 5 März 2007
  4. SwEaThEaRt
    SwEaThEaRt (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    238
    101
    0
    Single
    ich war auch oft müde und einfach erschöpftund bei mir wars ne unterfunktion der schilddrüse!

    sonst kann man da vllt am besten einfach mal draußen sauerstoff tanken oder etwas gesünder ernähren .... andere Tipps hätt ich jetzt nicht :zwinker:
     
    #4
    SwEaThEaRt, 6 März 2007
  5. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Selbstmedikation ist in dem Fall nicht angesagt.
    von wikipedia.de

    Ich würde lieber gleich zum Arzt gehen und eine Blutuntersuchung machen lassen, dann kann gezielt was unternommen werden, falls eine organische Ursache festgestellt werden kann.
     
    #5
    User 52655, 6 März 2007
  6. Waldkäuzchen
    Verbringt hier viel Zeit
    253
    101
    0
    vergeben und glücklich
    würde auch auf einen eisenmangel tippen, und evtl. vit b
    also am besten blut checken lassen. und für die akute Klausurphase hilft vielleicht ganz viel traubenzucker und kaffee...
     
    #6
    Waldkäuzchen, 6 März 2007
  7. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich bin auch oft müde. Aber es gibt ja so Menschen die eine Schlafkrankheit haben. Vielleicht gehörst du dazu? Auf alle Fälle mal zum Arzt gehen.

    Bei mir ist zb so dass ich prinzipiell nie vor 1-2 Uhr einschlafen kann, wenn ich früher gehe kann ich mind. 1Stunde nicht einschlafen, liegt wahrscheinlich an meinen Arbeitszeiten und dass ich meistens bis Mittags schlafe. :engel:

    Aber geh einfach zum Arzt, der hilft dir.
     
    #7
    capricorn84, 7 März 2007
  8. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ich bin den ganzen Tag völlig fertig, wenn ich früh aufstehen muss und da hilft es auch nicht früher ins Bett zu gehen. Bei mir war es während der Schulzeit ganz schlimm. Ich bin im Unterricht oft eingenickt und konnte mich nur mit allergrößter Mühe wachhalten. An der Ernährung lag es nicht und ich habe/hatte auch keinen Eisenmangel. Zum Glück kann ich jetzt größtenteils arbeiten wann ich will. Eine Lösung für das Müdigkeitsproblem habe ich nämlich nicht gefunden.
     
    #8
    User 29290, 7 März 2007
  9. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Also es war schon mein ganzes Leben so, dass ich mich den ganzen Winter durch unendlich müde und wie zerschlagen fühle, trotz ausreichendem Schlaf. Das liegt glaub ich an mangelndem Tageslicht, es ist ja bis 8-9.00 Uhr dunkel und um 16.00 auch bereits wieder dunkel.
    Da gerät dann auch mein Schlafrythmus aus den Fugen und ich schlafe erst so gegen Mitternacht ein.
    Nach der Arbeit muss ich mich für 2 Stunden hinlegen, und bin innerhalb 1-2 Minuten sofort im Land der Träume:schuechte

    Jetzt, wo es länger hell bleibt, geht es mir langsam wieder besser, und ich kann mit einiger Überwindung auch früher zur Arbeit gehen (7.30)
    Ich hab vor wenigen Tagen wieder mit Radfahren begonnen, danach bin ich auch richtig müde und kann auch früher einschlafen.

    Meine Blutwerte hatte ich schon mehrmals untersuchen lassen, weil ich Verdacht auf Vitamin- oder Eisenmangel hatte. Aber es ist alles völlig normal.

    Die Monate November-Februar sind bei mir die Monate der Dauermüdigkeit. Leider wirkt sich die Müdigkeit auch auf meinen Job aus, ich kann mich nicht gut konzentrieren und mache häufiger Fehler - aber das interessiert ja eh keinen:angryfire
     
    #9
    User 48403, 7 März 2007
  10. Purzel
    Verbringt hier viel Zeit
    690
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke das liegt auch einfach an der Jahreszeit. Im Winter ist man genrell eh müder als im Sommer. Vielleicht weil es eben immer dunkel ist und gerade dann stellt sich der Körper ja auf Schlafenzeit ein.:smile:
    Aber das Wetter wird ja besser, jetzt isses schon um 7:30 Uhr morgens hell
     
    #10
    Purzel, 7 März 2007
  11. stryk
    stryk (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    101
    0
    nicht angegeben
    ja und wenn die ausreichende versorgung durch deine nahrung nicht sichergestellt wird isses absolut kein problem n bisschen eisen zu sich zu nehmen...
    die gibts genauso wie multivit tabletten zum auflösen, die mengen stehn ja drauf und du kannst dir ja mal angucken was du mit deiner normalen nahrung so an eisen zu dir nimmst :zwinker:
    übrigens bist du kein kleinkind
     
    #11
    stryk, 7 März 2007
  12. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    ich würd die katze aussperren, wenn sie dich am wiedereinschlafen hindert - vor allem, wenn du eh schon schlafprobleme hast. ich hoffe, du hast mehr als ein zimmer. kann sein, dass es dann erstmal gekratze an der tür gibt, aber so wie es jetzt ist, ist das ja auch blöd.

    ich ginge auch mal zum arzt, um die blutwerte prüfen zu lassen. schon mal probiert, etwas früher ins bett zu gehen? vielleicht verpasst du abends dein "müdigkeitsfenster"?
     
    #12
    User 20976, 7 März 2007
  13. ColaBoy
    Gast
    0
    du hast vermutlich (wie soviele menschen, mich eingeschlossen) einen niedrigen Blutkreislauf. Dein Schlaf von 8h sollte ausreichend sein, wobei du wochenends vlt. auch mal 10h schlafen kannst. Vlt. hilft es dir in der Früh einen Kaffee oder schwarzen Tee zu trinken oder auch zu Mittag. Der pusht dich ein wenig wenn es einmal ganz wild ist.

    Betreibst du Sport? Sport ist irrsinnig hilfreich für einen niedrigen Blutkreislauf. Ich weiß zwar nicht mehr welche Stoffe beim Sport gebildet werden, aber irgendwelche werden gebildet die dich leistungsfähiger und ausdauernder machen.
    Die meisten dauermüden Menschen haben zu wenig Bewegung und sitzen die ganze Zeit nur rum und das ist schlecht.

    Wie erwähnt, Vitamin solltest du auch ausreichend zu dir nehmen. Bei nem ausgewachsenen Menschen geht man davon aus dass es optimal wäre wenn er 2-3 Früchte am Tag ißt.

    Sauerstoff ist auch noch ein Thema. Ist dein Zimmer gut belüftet? Wird es mehrmals täglich gelüftet? Verknüpfend sei nochmal gesagt, hocke nicht nur zuhause vorm Fernseher oder PC, sondern versuch dich auch etwas im Freien aufzuhalten um Sauerstoff und Sonne zu tanken. Auch das gibt Energie.

    Und vor allem trink genug. Wassermangel kann sich auch sehr aufzehrend auswirken. Daher, 2-3l am Tag solltest du zu dir nehmen. Im Sommer wenn es 30 Grad hat vlt. sogar ein bisschen mehr.

    Wenn es aber nur phasenweise auftaucht kann es auch an Wetter- oder Jahreszeitenumschwüngen liegen. Manche Menschen reagieren darauf empfindlich. Davon kommt unter anderem auch die Frühlingsmüdigkeit die jetzt wieder ein Theam ist.
     
    #13
    ColaBoy, 7 März 2007
  14. Cadi
    Cadi (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    406
    101
    0
    Single
    Hast du mal deinen Blutdruck gemessen? Ich hatte fast ein Jahr lang zu hohen Blutdruck und war dadurch auch immer müde
     
    #14
    Cadi, 7 März 2007
  15. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Ja, wenn die Versorgung durch die Nahrung nicht sichergestellt ist, kann man das machen (Wobei es selbst dann besser wäre, seine Ernhrung umzustellen.). Aber woher weiß man das? Richtig, dazu muss man erstmal zum Arzt und ein Blutbild machen lassen.

    Dass ich kein Kleinkind bin, ist mir sehr wohl bewusst, aber ist dir schonmal durch den Kopf gegangen, dass etwas, das für ein Kleinkind tödlich sein kann, für einen Erwachsenen auch nicht gerade gesund sein wird?

    Es ist nunmal immer besser, die Ursache herauszufinden, bevor man sich wahllos irgendwas reinschmeißt, was ja eventuell, vielleicht, wer weiß die Ursache beheben könnte, wenns denn daran lag.
     
    #15
    User 52655, 7 März 2007
  16. stryk
    stryk (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    101
    0
    nicht angegeben
    gucken was man am tag durchschnittlich isst -> nährwerttabellen anschauen -> eisen addieren -> vergleichen mit tagesbedarf

    > zu wenig eisen -> eisentabletten
    -> hilft -> OK
    -> hilft nicht -> arzt

    > genug eisen -> arzt

    man muss nich immer sofort zum arzt rennen, hört sich an als hätte er es schon was länger, da wirds wohl kein problem sein erstmal was einfaches versuchen anstatt direkt professionelle hilfe zu suchen

    wenn ich für jeden scheiss den ich mal hab zum arzt gehen würde hätte ich glaub ich keine zeit mehr für irgendwas anderes
     
    #16
    stryk, 7 März 2007
  17. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Unsinn.
    Die Eisenwerte der einzelnen Lebensmittel schwanken stark, genau wie der Individuelle Bedarf.
    Außerdem gibt es einige Nährstoffe, die die Eisenaufnahme begünstigen, andere hemmen sie jedoch. Die muss man dann in die Berechnung mit einbeziehen. Das dürfte das Ganze sehr schnell unübersichtlich und kaum berechenbar machen.
    Außerdem dürfte es in einer Ausgewogenen Ernährung sehr sehr schwer werden, die durchschnittliche Tagesmenge der einzelnen Lebensmittel genau zu berechnen.
     
    #17
    User 52655, 7 März 2007
  18. stryk
    stryk (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    101
    0
    nicht angegeben
    es geht nich um genaue berechnungen sondern darum in etwa zu erahnen in wiefern man genug eisen zu sich nimmt... sorry aber ich hab keine lust auf sone sinnlose diskussion hier, du hast deine meinung, ich meine, und wir sind beide glücklich.
     
    #18
    stryk, 7 März 2007
  19. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Also Kristallkugel vs Blutbild, ja?
    Endschuldige, aber erahnen kann man da nichts. Ich bin Ovo-Lakto-Vegetarier und achte nicht wirklich auf den Eisengehalt meiner Nahrungsmittel. Somit bin ich quasi prädestiniert für einen Eisenmangel - habe aber keinen. Und nu?

    Natürlich kannst du deine Meinung haben, aber jemandem zu einer unnötigen Selbstmedikation zu raten, anstatt zu sagen "Geh zum Arzt, lass ein Blutbild machen." finde ich unmöglich. Besonders, da Blutabnehmen keine 5 Minuten dauert und es ohnehin nicht schaden kann, ab und an den Status Quo zu erfahren.
     
    #19
    User 52655, 7 März 2007
  20. stryk
    stryk (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    101
    0
    nicht angegeben
    ich schrieb "in etwa zu erahnen in wiefern man genug eisen zu sich nimmt" hör bitte auf die meine worte einzeln zu zitieren und den sinn damit zu verdrehen :zwinker:
    ferner geht es hier nicht um medikamente sondern um einen nährstoff den wir jeden tag durch das essen aufnehmen, tu nicht so als würde ihm hier jemand raten sich mit irgendwelchen chemischen keulen zuzudröhnen!

    was du schreibst is lächerlich, mehr sag ich da jetzt nicht mehr zu
     
    #20
    stryk, 7 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test