Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

anders

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von feliday, 20 März 2009.

  1. feliday
    Gast
    0
    Hey Leute! (hoffe es wird nicht zu lang..versuch mich kurz zu halten)

    Nach einer 3-monatigen Beziehungspause..bzw Trennung bin ich nun anfang Februar (also jetzt 1 1/2 monate) wieder mit meinem Freund zusammen. :herz: Die Trennung ging damals von mir aus, da ich ihm gegenüber fair sein wollte und ich nur mehr sehr wackelige Gefühle hatte. Es hat sich rausgestellt das ich die Zeit für mich brauchte, um herauszufinden das doch nur "ER" zu mir gehört. In der Zeit damals war ich irgendwie sehr begehrt beim fortgehn :tongue: ..andauernd sprach mich jemand an..aber ich konnte mich auf niemanden einlassen und mit der Zeit kamen nach und nach die Gefühle für meinen Ex eben wieder zurück bis sie so eindeutig waren das ich das Gespräch suchte.

    Nach anfänglicher Unsicherheit von seiner Seite (die ich auch verstand) klappte es aber, wir trafen uns zu 3 Dates und danach..ca 2. wochen danach, waren wir wieder ein Paar. Ich war überglücklich und steigerte mich extrem hinein..um ihm zu beweisen das ich es ernst meine und ich ihn nicht mehr verlassen werde hab ich ihm jeden tag durch irgendeine Aufmerksamkeit meiner Art zu verstehen gegeben wie wichtig er mir ist..ich hab mich sehr bemüht und auch bei allgemeinen Fehlern (jeder hat ja ein paar Macken :grin: ) ..das ich zb nah am wasser gebaut bin und oft irgendwelche ansagen von ihm gleich überbewerte, habe ich einfach geschluckt um ihm zu zeigen wie ich mich geändert habe...für IHN... Denn vor der Trennung haben wir sehr viel gestritten.

    Nun gut...die ersten 3 wochen waren sehr schön...ich hab mich immer arg zusammen gerissen wenns mir mal nicht so gut ging (meine Mum ist schwer depressiv) ..habs mir nicht anmerken lassen, damit er glücklich ist und sich nicht sorgen macht usw.
    ich hab wirklich um seine liebe gekämpft , da er am anfang (verständlicher weise) sein herz noch etwas verschlossen hatte aus unsicherheit.

    soweit so gut...er öffnete sich wieder und es war wie gesagt schon nach wenigen tagen wieder schön...bis zur wende des 1. monats..langsam wurde meine extreme anstrengung und bemühung weniger , da ich merkte das von ihm doch eher wenig kommt..wir stritten zwar nie, weil ich das nie zu ließ, aber als ich das erste mal nicht unter kontrolle war und es mal zu einer kleinen auseinandersetzung kommen ließ, kam er nicht auf mich zu (wie ich immer...) sondern blieb stur..er hat sich garnicht bemüht, so wie ich die ganze zeit über.

    naja...das war vor 2 wochen..seitdem wieder kein streit, aber wir leben irgendwie so nebeneinander her...er sagt zwar er liebt mich und ist auch immer nett zu mir aber es fehlt etwas...etwas ist anders :geknickt: sex kommt nur sehr selten zu stande..und manchmal sogar so das er mich einfach überfällt...küssen, umarmen oder einfach "begehren" ist von seiner seite nur sehr kläglich und nach Tagesverfassung vorhanden :cry:

    dabei hat er mich so sehr vermisst als wir getrennt waren, schrieb mir sogar einen brief, er will mich zurück.... jetzt wo er mich wieder hat...kein funke von verliebtheit (von seiner seite) ..eher selbstverständlichkeit...und ich spüre wie unglücklich ich von tag zu tag wieder werde ... ich habe ihn schon ganz ruhig darauf angesprochen...er hat auch ruhig darauf reagiert und gesagt "ja dann müssen wir uns halt bemühen maus" ..aber gekommen ist dann doch nichts von ihm :ratlos:
    ich will die Beziehung nicht wieder aufgeben...aber so werde ich auf dauer wieder unglücklich :frown:

    was kann ich tun?? ich will mich nicht nur ihm anpassen..sprich ihn andauernd verführen usw das von ihm auch mal was kommt :frown:
     
    #1
    feliday, 20 März 2009
  2. Trauerklops
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    103
    2
    nicht angegeben
    Wundert mich nicht sein Verhalten.

    Halte Dir mal folgendes vor Augen. Du beendet die Beziehung, er hat in diesem Punkt kein Entscheidungsspielraum. Er bemüht sich die Beziehung zu retten – hat aber stets im Hinterkopf, dass es jeden Tag wieder vorbei sein kann. Dann hast Du Dich deiner Gefühle besinnt und ihr kommt wieder zusammen. Und nun bemängelst Du an ihm, dass er zu wenig Aktionismus zeigt. Was erwartest Du? Das es von heute auf morgen wieder so wird wie es damals war? Ich glaube von seiner Denkweise solltest Du abstand nehmen, selbst einen Gang runterschalten und euch erste mal wieder Zeit geben euch zu finden. Selbst wenn Du den Trennungszeitraum als nicht so lange empfunden hast – Fakt ist aber Trennungen sind Einschnitte die Naben hinterlassen – die kann man sich nicht mal eben so „weg wünschen“.

    Zeit und Einfühlungsvermögen sollten für euch beide zum Ziel führen.
     
    #2
    Trauerklops, 20 März 2009
  3. feliday
    Gast
    0
    danke für deine schnelle antwort.

    du hast sicher recht...das ich ihn verletzt habe ist mir bewusst und ich bereuhe es Tag für Tag :cry: , jedoch kann ich es nicht merh ungeschehen machen.

    Wir haben auch viel miteinander geredet und er meint aber er hat mir vollkommen verziehn und versteht nun auch mein Verhalten, und das es ihm gegenüber fair war , da ich ihm nichts vorlügen wollte. Aber wie lange muss ich mich nun noch bemühen, bis er mal wieder aus sich raus kommt?
     
    #3
    feliday, 20 März 2009
  4. Trauerklops
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    103
    2
    nicht angegeben
    Es gibt keine Antwort auf die Frage „wie lange“. Das ganze muss wieder zusammen wachsen. Kein Mensch kann was für seine Gefühle – selbst wenn man sie selbst gerne ändern möchte.
    Bereue niemals eine Tat, sie macht Dich zu dem was Du nun bist. Natürlich macht man sich Gedanken über sein Handeln. War es richtig oder halt nicht. Egal wie Du Dich entscheiden hast, es war richtig. Es hat Dich geprägt und Dir gezeigt, dass dein Herz doch für deinen Freund schlägt. Ohne deine Entscheidung zur Trennung hättest Du noch immer keine Antwort auf diese Frage. Drum bereue nichts, sondern lerne aus den Situationen die dein leben Dir stellt.

    Gib euch Zeit. Verbringt Zeit gemeinsam, geht Eis essen, macht Spaziergänge und verarbeitet gemeinsam die Trennung. Es wäre in meinen Augen falsch, gleich „wieder mit Forderungen“ anzufangen. In der Ruhe liegt die Kraft!
     
    #4
    Trauerklops, 20 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test