Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Angebaggert - aus Spiel wurde ernst...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 38570, 6 August 2014.

  1. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.438
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    Nun gut. Ich komme nicht mehr weiter. Und ich gebe zu: ich habe es verbockt. Die Frage ist jetzt nur, wie komme ich da wieder raus ohne den anderen zu verletzen?

    Von vorne...

    Ich bekam eine Whatsapp-Nachricht von ihm. Er schickte mir einen 2-Minuten-Pornoclip. Ein schwuler Pornoclip: ein Typ steht in der Küche, schneidet Gemüse, ist nur mit einer Küchenschürze bekleidet. Ein anderer Typ kommt rein, drückt sich an ihn ran, der Typ in der Küchenschürze wurde schließlich gefickt. Soweit so billig. Dazu eine Nachricht, ob ich mit ihm kochen wolle, er würde auch die Schürze anziehen...

    Er ist ein herzensguter Mensch (deswegen finde ich auch keine Lösung), Machotyp, große Klappe, nimmt gerne mal andere auf die Schippe. Und offensichtlich wollte er wohl gerade mich auf die Schippe nehmen. Und da ich solche Spielchen auch mag, stieg ich drauf ein. So was wie das Geisterfahrer-Spiel - wer weicht zuerst aus...

    Ich kürze ab. Es gingen diverse Nachrichten hin und her, er provozierte mich, ich ihn, wollte wissen, wie weit er geht. Mein Homo-Radar hat bei ihm nicht mal ansatzweise angeschlagen. Er hatte diverse Freundinnen, heiratet nächsten Monat sogar. Er wich nicht aus, er schickte mir schließlich drei Bilder von seinem Schwanz. Natürlich wollte er dann eines von mir, bekam er nicht. Aber: Die Nachrichten gingen weiter. Er brauche hin und wieder "was anderes". Die Nachrichten verloren zunehmend ihren witzigen Charakter, ich glaube inzwischen, dass er das ernst meint. Er will mit mir ins Bett, hat sich quasi vor mir geoutet.

    Eigentlich wäre das alles kein Problem. Zwar kennen wir uns schon recht lange, haben auch in der Vergangenheit privat miteinander zu tun gehabt, er hat mir oft von seinen Beziehungsproblemen erzählt, sich Rat geholt. Man kann das schon fast eine latente Freundschaft nennen. Aber: Er ist auch einer meiner Mitarbeiter, er arbeitet mit meinem Mann direkt zusammen. Ein Fick kommt daher definitiv nicht in Frage. Nur: Wie bekomme ich jetzt noch die Kurve? Ich habe ihm Hoffnung gemacht, er vertraut mir offenbar derart, dass er sogar mir gegenüber eine Seite gezeigt hat, die weder jemand anderes im Kollegenkreis ahnt noch glauben würde. Okay, er scheint eine etwas eigenwillige Vorstellung von Schwulen im Allgemeinen und von mir im Speziellen zu haben.

    Ich möchte ihn nicht verletzen. Aber vermutlich geht's wohl nicht ohne? Zurückweisung tut weh. Er soll sein Gesicht nicht verlieren müssen. Aber wie bringe ich ihm das bei? Einfach nicht mehr drauf reagieren und aussitzen? Ihm schreiben, dass ich das als Spiel gesehen habe und nun aber einen Rückzieher machen muss? Ein Gespräch mit ihm suchen? Alleine? Jemand dazu? Und vor allen Dingen: WIE soll ich ihm das beibringen? Oder sehe ich das zu dramatisch?

    Ich habe kein Problem ein Arschloch gegenüber Leuten zu sein, die mir nichts bedeuten und wenn es keine andere Lösung gibt. Aber er ist mir wichtig. Ich kann ihn nicht auf die arrogante und coole Art abservieren. Das wäre einfach nicht anständig.

    Hat jemand eine Idee? Ich überlege auch, ob nicht doch noch die Möglichkeit besteht, dass er ein Spiel mit mir spielt. Aber würde man soweit gehen? Bis zu einem realen Treffen? Welcher Hetero-Mann schickt ein Schwanzbild von sich an einen Schwulen? Vielleicht will er es wirklich bis zur letzten Sekunde drauf ankommen lassen, um ein Spiel zu gewinnen. Insgesamt ist ihm das zuzutrauen, aber mein Gefühl sagt was anderes...
     
    #1
    Zuletzt bearbeitet: 6 August 2014
    User 38570, 6 August 2014
  2. Riot
    Gast
    0
    Entweder das oder du erwähnst seine anstehende Hochzeit und dass du nicht findest, dass das jetzt eine gute Idee wäre (und er wohl die Hochzeit nochmal überdenken sollte).
     
    #2
    Riot, 6 August 2014
    • Danke (import) Danke (import) x 4
  3. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.077
    598
    5.638
    nicht angegeben
    Ich denke, die Wahrheit ist eigentlich gar nicht so verletzend: Er arbeitet mit deinem Mann zusammen, das geht nicht. Das ist ja keine Zurückweisung à la "ich steh nicht auf dich", du kannst sogar durchblicken lassen dass dich das etwas angeturnt hat, aber dass es eben objektiv nicht geht. Vielleicht auch mit einem augenzwinkernden "Und jetzt gehe ich kalt duschen, bevor wir noch Blödsinn machen", ohne dabei zu sehr die scherzhafte Schiene zu verlassen.

    Wenn es nicht anders geht: Dann red halt Klartext. Er ist ein erwachsener Mann (hoffe ich! :grin:), er sollte sowas wohl verkraften. Sein Gesicht verliert er ja nicht damit, du erzählst es nicht weiter (vertraut er dir da wohl?) - und ich denke er hätte sich nicht soweit geöffnet, wenn er Angst hätte sich vor dir zu blamieren.

    Wenn er das nur als Scherz meint - ja nu... dann wäre ja eh alles in Ordnung. Vielleicht wäre das auch sein Gesicht-wahrender Ausweg, dass er sich immer noch darauf berufen kann er hätte dich verarschen wollen. Dann lass ihm halt seinen "Sieg" :grin: - damit wäre ja auch alles ausgeräumt, was potenziell zwischen euch stehen könnte.
     
    #3
    Zuletzt bearbeitet: 6 August 2014
    BrooklynBridge, 6 August 2014
    • Danke (import) Danke (import) x 8
  4. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.438
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    Aber wenn ich ihm das so schreibe, dann stoße ich ihn vor den Kopf?

    Ich weiß eigentlich gar nicht, was ich davon halten soll. Ist er schwul geworden, hi geworden? Weiß er das länger oder ist das eine jüngere Entwicklung? Fragen kann ich ihn das schlecht...
     
    #4
    User 38570, 6 August 2014
  5. Riot
    Gast
    0
    Wieso stößt du ihn vor den Kopf? Und ganz ehrlich, selbst wenn: Wenn er schwul ist, sollte er sich darüber lieber JETZT klar werden, als wenn er eine Frau geheiratet und dieser damit extrem wehgetan hat!

    Ich finde auch nicht, dass es komisch wäre, wenn du ihn einfach drauf ansprichst, was da los ist. Schließlich sagst du ja selbst, dass irgendwas dran sein muss, wenn ein angeblicher Hetero einem Schwulen Bilder seines Penis schickt...
     
    #5
    Riot, 6 August 2014
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  6. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.077
    598
    5.638
    nicht angegeben
    Vielleicht war er immer etwas latent homophob und hat das nun durch den Kontakt mit "euch" hinterfragt, und ist nun neugierig was es noch zu erforschen gibt. Man kann immer neue Seiten an sich entdecken, vielleicht schaust du ja morgen schon den Brüsten nach? :tongue:

    Was genau es ist, wird wohl nur er dir beantworten können, du weißt schon, Glaskugel und so.
     
    #6
    BrooklynBridge, 6 August 2014
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. User 111070
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    2.881
    348
    4.994
    nicht angegeben
    Ob dem nun so ist oder nicht, gilt es meiner Meinung nach als allererstes rauszufinden. Wenn er das wirklich nur schreibt, um euer Spiel mit dem Feuer zu "gewinnen", braucht man sich ja um den Rest keine großen Gedanken mehr zu machen, dann hat der Mann einfach eine in meinen Augen sehr merkwürdige Vorstellung von einem Spielchen.
    Ich würde ihn also an deiner Stelle (entweder persönlich oder einfach per Whatsapp) klipp und klar fragen, ob es ihm damit ernst ist. Daran ist meiner Meinung nach noch nichts Verletzendes; gerade, wenn er sowieso jemand ist, bei dem man daran zweifeln kann.

    Und genau wie @BrooklynBridge finde ich es weder verwerflich noch demütigend, wenn du ihn anschließend mit genau den Worten abweist, die du hier benutzt hast:

    Zusätzlich kannst du ihm ja noch versichern, dass du für ihn da bist und er sich auch weiterhin Rat bei dir holen kann, auch wenn es mit dem Sex nichts wird.
    Dass er seine Hochzeit nochmal überdenken sollte und sich selbst mit dieser Verarsche keinen Gefallen tut, würde ich an deiner Stelle wohl ebenfalls noch hinzufügen, aber ich weiß ja nicht, inwiefern du dich da involvieren möchtest.
     
    #7
    User 111070, 6 August 2014
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier
    3.142
    168
    386
    Verheiratet
    Seltsames Spiel. Nicht mal im Traum würde ich auf die Idee kommen mit meinem Chef solche Spielchen zu machen. Und wenn es sein Ernst war, noch schlimmer. In Zukunft würde ich mit Angestellten nicht mehr so privat werden, also im Sinne von intim. Das kann nur in die Hose gehen und fürs Arbeitsverhältnis nicht förderlich.

    Ich würde auch ehrlich sagen, dass du das als Spiel angesehen hast und er mal überdenken soll, ob seine Hochzeit noch in Frage kommt. Du willst bestimmt nicht der Grund sein, andem seine Heiratsabsichten scheitern sollten.
     
    #8
    User 34605, 6 August 2014
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  9. Sulux
    Sulux (32)
    Benutzer gesperrt
    1.392
    288
    1.807
    Single
    es steht eine hochzeit bevor, er will fremdgehen aber ist ein herzensguter mensch ?
    sehr widersprüchlich.

    ich würde so jemanden garnicht versuchen zu schonen.
     
    #9
    Sulux, 6 August 2014
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.438
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    Hmmm... Klingt eigentlich recht einfach. Auf der augenzwinkernden Ebene versuchen. Kommt vermutlich am nettesten rüber. Es wäre zwar eine kleine Lügen dabei - er ist nicht mal ansatzweise mein Typ - aber ich denke, das wäre vertretbar.

    Ja, er ist erwachsen, ist 30 Jahre alt. Aber ich würde auch nie erfahren, ob es nun Spaß war oder ob er es ernst gemeint hat...

    Danke, ich dachte schon, nur ich finde das komisch.
     
    #10
    User 38570, 6 August 2014
  11. User 96466
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.013
    348
    2.305
    nicht angegeben
    Ich glaube das überlebst du :cool:
     
    #11
    User 96466, 6 August 2014
    • Danke (import) Danke (import) x 6
  12. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.438
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    Das habe ich mich auch schon gefragt. Aufgrund seiner Religion und seines Migrationshintergrunds stand er dem Thema eher ablehnend gegenüber. Aber offenbar hat er gelernt, dass Schwule auch Menschen sind. Ich erinnere mich auch an ein Gespräch, wo er da mal nach dem klassischen "Warum" gefragt hat und recht erstaunt war, wieso ich das für mich nie wirklich "hinterfragt" habe.

    Das blöde ist ja, dass ich nicht mehr unterscheiden kann, ob seine Antworten dann ernst gemeint sind oder er sich einen Spaß draus macht. Okay, im persönlichen Gespräch würde ich das merken...

    Naja, was soll ich sagen... Ich gebe ja zu, dass das eine etwas eigenwillige Art von beiden ist. Wir kennen uns schon sehr lange, er hat sich in der Vergangenheit oft Rat bei mir geholt. Wir beide blödeln auch mal gerne, lassen das Kind im Manne manchmal raus. Aber auf der privaten Schiene. Dieser Chat per Whatsapp lief ja nicht mit dem beruflichen Hintergrund.

    Ich mache das ja nun nicht mit jedem Mitarbeiter so, zu den meisten ist es ein ganz normales Verhältnis. Ich bekomme zwar oft deutlich mehr anvertraut, als allgemein üblich ist, jedoch ist eine enge - platonische natürlich - Vertrauensbasis ein wesentlicher Bestandteil meines Führungsverständnisses. Und das gilt sowohl in die eine, als auch in die andere Richtung.

    Aber natürlich, es ist eindeutig eine Grenze überschritten worden. Da will ich auch nichts beschönigen.

    Das war ja vorher nie Thema. Ich wusste nicht, dass er da eher offen eingestellt ist. Vielleicht ist das ja auch für seine Freundin okay, keine Ahnung. Darüber hatten wir in der Vergangenheit nie gesprochen.

    Aber selbst wenn er seine Freundin hintergeht, dann ist das sicher eine - im allgemeinen Verständnis - eher negative Eigenschaft, das stellt ihn für mich aber insgesamt nicht in Frage. Für seine Kollegen und Freunde steht er ein, reißt sich sonst was für andere auf, ist fair. Irgendwo hat halt jeder seine Schwächen.

    Ja, werde ich. Aber es bleibt unbefriedigend.
     
    #12
    User 38570, 6 August 2014
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  13. Sulux
    Sulux (32)
    Benutzer gesperrt
    1.392
    288
    1.807
    Single
    da kannst du natürich recht haben und sie könnte davon wissen.
    dann will ich auch nichts gesagt haben.

    aber falls nicht ist das, jedenfalls für mich, ein punkt wo ich absolut nichts gutes mehr in einem menschen sehe.
    das jedoch muss natürlich auch jeder für sich selbst entscheiden.
     
    #13
    Sulux, 6 August 2014
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  14. User 138875
    Verbringt hier viel Zeit
    740
    118
    954
    vergeben und glücklich
    Finde ich schon eine recht explizite Anmache. Die Frage nach dem Motiv ist tatsächlich nicht einfach zu beantworten. Geht man davon aus, dass es sich nicht um eine neckisch humoristische Einlage seinerseits handelt mit der er Dich aufziehen will (ich kenne wenige Hetero-Männer, die sich so weit aus dem Fenster lehnen würden), bleiben nur zwei Möglichkeiten:

    1) Er stellt Dir bewusst eine Falle, versucht Dich in diese zu locken
    Dagegen spricht Deine Beschreibung seines Charakters, Du wirst das besser beurteilen können. Zum anderen müsste er ein konkreteres Motiv dafür haben, was ihn argwöhnisch werden liesse. Eifersucht. Als ungerecht empfundene Behandlung. Ein Machtspiel. Wie schon gesagt, Du wirst das besser einschätzen können. Ich kann mir, aus der Ferne, kaum vorstellen, das dies der Fall ist. Ganz ausschließen kann man es nicht.

    2) Er sucht homosexuelle Erfahrung und hat sich Dich dafür ausgeguckt.
    In diesem Fall ist das Thema, aufgrund der Umstände, heikel. Er hat sich Dir mit einer Seite anvertraut, die er wahrscheinlich noch niemandem anderes gezeigt hat. Anhand Eures Vertrauensverhältnisses zwingt Dich das geradezu
    in ein Dilemma. Zumal die Konstellation mit Deinem Mann als sein Arbeitspartner Dir möglicherweise ein zusätzliches Gelübde auferlegt. Schwierig.

    Ich glaube Du kommst aus der Geschichte nur mit, nennen wir es, sensibler Aufrichtigkeit heraus. Ich würde das Gespräch persönlich mit ihm führen, ihm klar machen, dass Du Euren Dialog diskret behandelst, Du aber aus erwähnten Gründen nicht zu Abenteuern bereit bist. Auf moralische Einwände, wie etwa seine Hochzeit, würde ich dabei verzichten. Offenbar geht es ihm auch gar nicht um ein entweder/oder, sondern um den Reiz des Unversuchten.

    @BrooklynBridge's Einleitung finde ich dabei recht passend — die Kunst wird sein, ihm das aus dem Kopf zu schlagen ohne ihn vor denselbigen zu stoßen. Ich glaube, das kriegst Du hin. Viel Erfolg.
     
    #14
    Zuletzt bearbeitet: 7 August 2014
    User 138875, 6 August 2014
    • Danke (import) Danke (import) x 4
  15. User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.270
    348
    2.197
    Single
    Sag ihm doch einfach, dass du die ganze Sache bisher als Spiel gesehen hast und dass du inzwischen befürchtest, dass mehr dahinter stecken könnt, so dass du das Spiel - oder was immer es auch sein möge - jetzt lieber beendest, weil es für dich nicht in Frage kommt, mit einem Kollegen deines Mannes im Bett zu landen.
    Damit würdest du doch einfach nur die Wahrheit sagen - auch wenn du nicht alle Gründe dafür nennst, weshalb du nicht mit ihm in Bett willst.

    Dann liegt es an ihm, wie er darauf reagiert:
    Er kann behaupten, er hätte das auch nur als Spiel gesehen - egal, ob das nun wahr ist, oder nicht, oder er kann damit rausrücken, dass er schwul, oder bi ist.
    Aber völlig unabhängig davon sorgst du mit einer solchen Aussage dafür, dass er genau weiß, wo er bei dir dran ist.

    Es ist und bleibt nun mal seine Sache, ob er dich über seine Motivation für diese seltsame Geschichte aufklärt, oder nicht.
     
    #15
    User 44981, 6 August 2014
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  16. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.438
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    Er hatte mir gestern noch einmal geschrieben. Offenbar hatte er seine erste Erfahrung dieser Art vor etwa einem Jahr. Warum und mit wem weiß ich noch nicht. Aber scheint wohl wirklich so zu sein, dass er da einfach eine andere Seite an sich entdeckt hat. Finde ich zwar nach wie vor etwas strange - mit 29 oder 30 Jahren weiß man doch normalerweise, an welchem Ufer man schwimmt - aber dann ist das einfach so.

    Nun, ich werde jetzt einfach heute oder morgen mit ihm reden. Ich kündige ihm das Gespräch vorher per Message an, falls ihm das dann zu viel sein sollte, hat er immer noch eine Ausweichmöglichkeit. Ich versuche es dann auf die Art, wie @BrooklynBridge es vorgeschlagen hat - mit einem Augenzwinkern - dann kommt das alles nicht so auf Krampf rüber.

    Ich danke Euch allen für die Hilfe und Eure Meinungen und Ratschläge.
     
    #16
    User 38570, 7 August 2014
  17. User 135918
    Meistens hier zu finden
    3.136
    138
    918
    Verliebt
    Du Manchmal geht es nicht anders . Es gibt nicht immer den Weg jemandem etwas zart und Sanft und über verblümte Umwege klar zu machen.

    Ein Beispiel aus meiner Zeit im THW : Ich Stand an meinem Lichtmastanhänger alles so weit OK . Bis ich merkte , dass der Tank des neben stehenden kleinen Aggregates gleich leer ist . Das wollte ich nach betanken und wurde noch rechtzeitig forsch vom Zugführer zurückgehalten. Er brüllte mich an was auch notwendig war.Denn hätte ich das sehr stark erhitze Teil im Lauf betankt wäre es in die Luft geflogen.


    Hier sieht es ähnlich aus , nur halt im Sozialen. Die Hochzeit ist recht zeitnah da hast du keine zeit dir umwege Auszudenken um im eine Denkanstoss zu geben.
     
    #17
    User 135918, 7 August 2014
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  18. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.438
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    Also gut... ich bin inzwischen etwas beruhigt. Ich hatte ein Gespräch mit ihm, es war sehr offen und ehrlich - er hat nicht gelogen. Glücklicherweise ist sein Interesse an mir rein sexueller Natur, ich hatte schon die Befürchtung, da wären tiefere Gefühle dahinter - dann wäre es kompliziert geworden.

    Ich habe ihn auch auf seine Fast-Ehefrau angesprochen - sie weiß davon nichts, die beiden haben auch keine offene Beziehung. Naja, die Risiken sind ihm bewusst, Alternativen sieht er für sich derzeit aber nicht. Aber das muss er selbst wissen bzw. müssen die das unter sich regeln.

    Nochmals Danke für die Tipps, auch wenn das Ergebnis des Gesprächs nicht das war, was ich erwartet hätte - aber es ist erst einmal in Ordnung.
     
    #18
    User 38570, 12 August 2014
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  19. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.077
    598
    5.638
    nicht angegeben
    Hätte schlimmer kommen können. Für ihn liegt da noch ein mächtiger Berg Aufbereitung auf dem Tisch, aber zumindest habt ihr das zwischen euch ohne gebrochene Herzen, Gesichtsverlust und getrübtes Verhältnis lösen können.
     
    #19
    BrooklynBridge, 12 August 2014
  20. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.438
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    Wobei ich nicht mal den Eindruck habe, dass er da irgendwelche Probleme hat...

    Die einzige Merkwürdigkeit die dazu kam war die Reaktion meines Mannes: "Och, hässlich isser doch nicht und unser letzter Dreier ist eine Weile her - also warum nicht?"
    Manchmal denkt man dann einfach, man ist im falschen Film gelandet. Der schafft es auch nach über zehneinhalb Jahren immer noch regelmäßig mich zu verblüffen. :zwinker:
     
    #20
    User 38570, 12 August 2014
    • Danke (import) Danke (import) x 2

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten