Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Angst davor - aber ungewollt?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Acme, 19 Februar 2006.

  1. Acme
    Gast
    0
    Hey Ihr!

    Ich hab mich jetzt mal endlich aufgerafft hier einen Beitrag zu schreiben. Ich will hier kurz mal meine aktuelle Lage erklären:
    Ich bin in einer Beziehung, mitlerweile sinds 8 Monate. Ich bin eigentlich glücklich. Nur zur Zeit habe ich angst. Angst das sie mich betrügt?!
    Es mag jetzt komisch klingen, aber ich weiß das ich ihr vertrauen kann. Aber jetzt kommt die Vergangenheit die sich einfach in mein Hirn eingebrannt hat. Ich weiß wie sie früher ab und zu mal drauf war, vorallem als sie Alkohol getrunken hatte, das Gefühl lässt sich einfach nicht ausstellen.
    Ich weiß das sie sich geändert hat - nur ich kann kein 100 %tiges vertrauen aufbauen, ich habs jetzt 8 Monate versucht. Und wenn sie dann einmal alleine weg ist mach ich mir immer die ganze Zeit gedanken.
    Ihr werdet jetzt bestimmt sagen "sprich sie darauf an" - das lehne ich aber ab, schließlich heißts dann "ich vertrau ihr nicht". das wäre nicht beziehungsfördernd.
    die nächsten tage werden wohl die härtesten für mich (fasching/karneval).
    Letztes Wochenende hatten wir uns auch gestritten weil ich abends auf einer veranstaltung zeit mir ihr verbringen wollte aber sie mehr mit ihren freundinnen machen wollte. Sie sagte ich hätte geklammert....

    Was würdet ihr tun? Freiheiten geben und sich gedanken machen müssen -oder- Ihr vertrauen oder das Vertrauen "vorspielen" (ich weiß das ist bekloppt) und nichts weiter tun. (?)

    Danke für eure Antworten :smile:
     
    #1
    Acme, 19 Februar 2006
  2. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Wenn du sie nicht auf deine Ängste ansprechen willst, musst du dich wohl mit deinen Zweifeln abfinden müssen.
    Ich finde es übrigens schade, dass du während eurer 8 Monate kein Vertrauen aufbauen konntest, das sagtmir eigentlich, dass ihr euch in der Beziehung offenbar nicht so nah seid, dass ihr über alles redet. Misstrauen entsteht oft durch fehlende Kommunikation.

    Eigentlich wäre es das Beste, du würdest sie ansprechen. Du musst ja nicht sagen, dass du denkst, sie betrügt dich. Sag ihr einfach, dass du Angst hast, dass sie evtl. in Versuchung geraten könnte.

    Ich glaube, ob du dich jetzt nun in Ungewissheit quälst oder ob du mit ihr dieses unangenehme Gespräch suchst, es wird so oder so nicht ganz so einfach.
     
    #2
    SexySellerie, 19 Februar 2006
  3. Acme
    Gast
    0
    Doch wir sind uns schon sehr nah. wir reden auch echt über alles.
    doch ich weiß genau wie sie darauf reagieren würde, und das wäre noch schlimmer wie damit zu leben, denke ich...


    manchmal ist es bei mir ja auch wie ausgeschaltet und nicht da - aber in manchen momenten kann ich keinen anderen gedanken verschenken.
     
    #3
    Acme, 19 Februar 2006
  4. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Spinnen wir das mal weiter:
    Du lebst nun - unglücklich - damit. Das heißt, früher oder später, wirst du auch besorgt und unglücklich wirken. Sie wird das merken und spricht dich darauf an. Du kannst nun sagen, es sei nichts, du bist weiterhin besorgt und sie nun auch. Ihr seid beide unglücklich.
    Oder du beichtest ihr auf ihr Drängen hin deine Sorgen und sie wird enttäuscht sein, dass du mit ihr nicht darüber geredet hast.

    Na klar ist das ein blödes Gespräch. Nur man kann Formulierungen auch so schmieden, dass es sich nicht so anhört wie "Ich glaub, du wirst mich betrügen", sondern "Ich mach mir sorgen, dass du in Versuchung geraten könntest". Aber meinst du nicht, dass sie dir deine Ängste nehmen könnte, wenn du mit ihr sprichst?
     
    #4
    SexySellerie, 19 Februar 2006
  5. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    So eine Situation bestand zwischen meinem Exfreund und mir auch, nur dass ich an der Stelle deiner Freundin war. Früher war ich in der Disco alles andere als ein Mauerblümchen und hab da des Öfteren mit Männern rumgeknutscht, die ich danach nie wieder gesehen habe (und ja auch nicht wollte). Das hat dann aber aufgehört, als ich begriffen habe, dass das auch nicht das Wahre ist und man sich so unter Wert verkauft. Trotzdem war das für meinen Freund damals ein unglaubliches Problem (Obwohl es zu dem Zeitpunkt schon mehrere Monate her war), sodass er zwar auch immer sagte, er hätte mir vertraut, es aber in Wahrheit gar nicht tat. Und er hat es nicht so verborgen, wie du, er hat genau das Gegenteil gemacht, und zwar in Extremform.

    Ich an deiner Stelle würde den Gedanken des Misstrauens sofort verwerfen. Menschen ändern sich und sie ändern sich erst recht, wenn sie jemanden lieben. Wenn du deiner Freundin so nahe stehst, wie du schreibst und wenn du ansonsten merkst, dass sie dich liebt, dann vertrau ihr. Wenn du es nicht schaffst, dann rede mit ihr. Aber stell dich selbst nicht in das Licht des eifersüchtigen Freundes.

    Alles Gute.:smile:
     
    #5
    ~Vienna~, 19 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Angst davor ungewollt
schneeeule
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 April 2016
35 Antworten
schuichi
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 März 2016
4 Antworten
vroniii_1997
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 November 2014
9 Antworten
Test