Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Angst - nichts als Angst! :(

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Angelina, 1 September 2003.

  1. Angelina
    Gast
    0
    Hi,

    nun mal wieder ein Thread von mir.
    Es geht schon die ganze Zeit durch meinen Kopf...

    ich muss für diesen Thread aber einmal etwas weiter ausholen.
    Also ich habe als ich 9 war meinen Bruder verloren und das wohl nicht so ganz verkraftet.
    Naja jedenfalls bekam ich dann Schulangst (da will man nicht mehr in die Schule, hat Heulkrämpfe und Bauchschmerzen), nirgendswo lief es gut und dann mit 13 wurde ich in eine Kur eingeliefert weil ich Angst und Panikattacken bekommen habe.
    Die wirken sich mit Herzrasen, Luftnot, Schwindel, Schleier vor den Augen oder ähnlich aus. Jedenfalls kommt das bei viel Stress, Streit, unter vielen Menschen, bei Stressabfall oder manchmal eben auch einfach so! Ich habe sonst NIE mit jemanden drüber geredet und mich auch immer dafür geschämt, aber ein Psychologe von mir meinte damals zu mir, dass ich doch viel unbefangener unter meinen Freunden sein kann, wenn die alle wissen, dass ich so etwas jeden moment kriegen KÖNNTE! Und tatsächlich, sie haben mich nicht für verrückt gehalten (zumindest nur ein paar ließen mal nen Spruch ab) und es wurde besser, ich fühlte mich sicherer. Aber das nur zur Vorgeschichte!

    Jetzt steht ja bald der Umzug bevor... der für mich ja wirklich viel Stress bedeutet. Ich bin schwanger, es sind viele Menschen dabei die ich nicht kenne (oder die mich gar nicht an ihrer Seite haben möchten - wie die Eltern von meinem Schatz). Dann eben überhaupt der Umzug... also wenn wir in der neuen Wohnung sind. Ich hab irgendwie Angst davor, auch wenn ich mich freue. Aber die Angst tut meine Freude manchmal einfach so weg spühlen. Ich versteh das einfach nicht...

    Ich hab einfach Angst davor so eine Attacke zu kriegen und NIEMAND ist da... außerdem kann mein Freund damit nicht so gut umgehen wie zB meine Oma (die hatte das früher lange Zeit selbst).
    Ich hab Angst, dass ich den Anforderungen meines Freundes und des Umfeldes nicht gerecht werde. Das ich das mit dem Baby und der Wohnung nicht alles gebacken kriege.
    Ich hab Angst davor, dass wir uns dann viel streiten, weil es zu viel für uns beide wird... und wir eben überfordert sind.
    Ich hab Angst davor, dass seine Ma immer wieder versucht sich einzumischen und es auch irgendwann schafft.
    Ich hab Angst, dass der Alltag einkehrt und die Liebe schlapp macht - ich zum Schluss eben allein da stehe.
    Und es gibt noch so viele Sachen vor denen ich Angst habe...
    auch das mein Freund sich dann anders zu mir verhällt als jetzt. Jetzt sind meine Großeltern da, da kann er nicht das machen was er will, immerhin gehört das Haus ihnen und nicht uns. Aber dann bezahlt er ja die Wohnung und alles - und irgendwie...

    naja ich hatte eben schonmal jemanden als Freund, der wenn wir alleine waren, sich wirklich total verändert hat. Er war anders zu mir, komisch... nicht mehr der, den ich liebte... !
    Ich will die Wohnung, ja ich freue mich ja eigentlich drauf, aber da ist eben diese Angst da ( bin ja sowieso überängstlich durch die Angstattacken) und die spühlt die Freude oft weg.
    Wenn ich das meinem Schatz erzähle oder anderen Leuten, dann versteht mich keiner. Weiss aber echt nicht wie ich damit umgehen soll. Bitte kommt auch nicht mit sowas wie:

    Lass es auf dich zukommen, mach dir nicht so viele Gedanken!
    Das is ja mein prob, dass weiss ich selbst... ich mach mir dauernd Gedanken und wenns zu viel wird, dann wächst mir alles über den Kopf. Und auf mich zukommen lassen, wenn ich so viele Gedanken und Ängste dazu habe ist echt nicht leicht.
    Ach mensch, wieso muss denn gerade ich diese blöde Angst haben? :frown: Kapier das nicht!
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Und dann is da noch was (will aber kein extra Thread aufmachen):

    Naja meiner Oma gehts nicht so gut...
    sie hat soooo viel für mich getan.
    Wenn ich sie so manches Mal nicht gehabt hätte, wäre ich wirklich am Ende...! Ich hab Angst das ich nicht für sie da sein kann, wenns ihr nicht gut geht. Nun bin ich ja da und könnte jederzeit Krankenwagen oder so anrufen, wenn was ist. Aber wenn ich dann weiter weg wohne, is das nicht mehr so leicht - alles. Ich will doch auch für sie da sein. Meine Oma ist sowas wie eine Mama für mich - da sie immer für mich da war/ist und ich eben nun auch schon ne ganze Weile bei ihr wohne. Ich meine, mein Opa ist ja auch da und mein Onkel, aber die sind eben meistens arbeiten und meine Oma alleine.

    Außerdem hab ich totale Angst sie zu verlieren, weil ich dann nicht mehr weiss, zu wem ich gehen soll. Sie ist die einzige Person, die mich richtig versteht - wegen meiner Angst und die mich unterstützt wo sie nur kann. Ich werd dann wirklich FAST alleine da stehen. (Das ist wieder ein Grund wieso ich froh bin, dass ich weiter weg bin - denn bisher war halt meine Oma immer meine Ansprechpartnerin und dann kann ich mich ein bisschen abseilen... ) Ich weiss, dass wenn ihr JETZT etwas passieren würde (da sie ja krank ist) ich das kaum verkraften würde. Sie ist einer der wichtigsten Personen in meinem Leben (und mein Schatz eben) und wenn einer das Thema anspricht, dass ich mich nicht so an sie klammern soll, dann fange ich an zu weinen. Der Gedanke bringt mich fast um. Als ich alleine war und meinen Schatz nicht hatte, hab ich mir immer gesagt - wenn sie geht dann gehst du auch! Alleine schaffst du das in diesem Leben nicht. Nunja jetzt hab ich meinen Liebling aber ich habe immer noch nicht das Gefühl, das er ein Ersatz für meine Oma irgendwann sein könnte. Also das ich zu ihm gehen kann, mit ihm über alles reden kann. Das er mich beruhigen kann, wenn ich eine Attacke habe und das er mir hilft und zu mir steht, egal was ist. Meine Oma hat meine Ma sehr früh bekommen und meine Ma mich dann auch wieder recht früh, daher is meine Oma noch recht jung (für eine baldige Uroma - da ich ja nun auch wieder schwanger bin). Und ich wollte auch immer ein Baby bekommen BEVOR meine Oma sich von uns verabschiedet, da sie sich immer gewünscht hat, das Baby von mir noch in den Arm zu nehmen...

    Ach man... :frown:

    Manchmal ist das Leben ganz schön schwer und ich machs mir auch noch etwas schwerer. Aber ich bin nunmal so wie ich bin und für mich ist es nicht leicht anders zu sein auch wenn ich mich anstrenge.

    Danke fürs Lesen und vll. antworten.
    Musste das jetzt einfach mal alles raus lassen...
    vll. versteht mich ja jemand.

    LG eure Mary
     
    #1
    Angelina, 1 September 2003
  2. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Hey du,

    ich komme erstmal zu dem Thema mit deiner Oma,da ich dich da in vielen Lagen verstehen kann.
    Meine Großeltern,vorallem meine Oma sind auch sehr wichtig für mich,meine Oma ist eigentlich mehr meine Mutter als meine eigene,sie hat sich schon von Klein auf um mich gekümmert und nun auch immer noch.
    Sie macht alles für mich,angefangen mit Essen kochen,bis hin zu...ach allem was so dazu gehört.
    Ich bin jeden Tag bei ihr und es geht mir genau so wie du,wenn ich mir vorstellen muss,was passiert,wenn sie nicht mehr da ist.
    Da packt mich diese gleiche Angst wie dich.
    Klar,ist es nicht mit deiner Angst zu vergleichen,da bei dir noch diese Panikattacken hinzukommen,aber es ist für mich im gewissen Sinne nachvollziehbar,da meine Oma eine gleiche Rolle in meinem Leben spielt wie deine.
    Aber du bist auch du,auch deine Oma hat irgendwann in ihren jungen Jahren begonnen ihr eigenes Leben zu führen und ich denke,sie freut sich für dich,mehr als alle anderen,dass du jetzt dein Leben führst,dass du eine eigene Wohung bald hast und auch noch ein Baby,dass was sie sich gewünscht hat.
    Sie wird mächtig stolz auf dich sein!
    Und auch wenn du umziehst,deine Oma ist nicht weg,sie ist immer noch für dich da,klar,zwar nicht mehr so oft,aber so ist das Leben,man muss irgendwann weiter und Menschen gehen und kommen und ich denke,genau das,was du da tust,ist für deine Oma viel wert.
    Denk nicht so oft daran,was mal sein wird,geniesse das hier und jetzt mit deiner Oma,denn sie ist was besonders und freut sich,wenn sie dich lachen und glücklich sieht!

    Zu den anderen Dingen:
    Du tust in meinen Augen das Schönste auf der Welt:
    Du ziehst mit deinem Schatz in eine Wohnung und ihr bekommt ein Baby.
    Jede werdene Mama macht sich Gedanken,dass man es nicht schafft,anfangs wird es auch ein bisschen schwerer,aber ich kenne so viele Mama´s die haben es auch alle geschafft und du sicherlich auch :smile:
    Wenn du deinen Kleinen Winzling erstmal im Arm hälst sieht die Welt schon ganz anders aus!

    Leider kann ich dir deine Angst nicht nehmen,aber ich hoffe,ich konnte dir trotzdem ein wenig helfen!

    Ich hab noch was vergessen:
    Denn:
    Ich verstehe mich mit seinen Eltern auch nicht.
    Wir sind nun schon fast 3 Jahre zusammen und die akzeptieren mich kein bisschen,was meinst du,wie das schon die Fetzen geflogen sind und manchmal kracht es deshalb bei mir und meinem Freund auch heftig.
    Aber das hat mit der Zeit immer mehr abgenommen.
    Im Endefekt weiss ich/hoffe ich,dass er zu mir hält,denn wir lieben uns und ich sage mir immer um mich selber zu trösten:
    Ich bin ja mit ihm zusammen und nicht mit seinen Eltern :zwinker2:
     
    #2
    ~VaDa~, 1 September 2003
  3. GiRL83
    Gast
    0
    Ach Mary, entschuldige, wir kennen uns zwar nicht, aber lass dich trotzdem mal umarmen. :eckig:

    Ich habe auch oft Angst, ja sehr oft sogar. Aber Panikattacken hatte ich noch nicht.

    Du ziehst mit deinem Freund zusammen und hast dabei ein schlechtes Gewissen deiner Oma gegenüber. Hab ich das soweit richtig verstanden? Klar ist es ein Unterschied, ob du im selben Haus deiner Oma wohnst oder ganz woanders. Aber du ziehst ja nicht nach Australien oder so, na also, das wird schon klappen. Telefon und - ja sogar - Handy gibt es auch noch. :engel:

    Irgendwann - früher oder später - wärst du ausgezogen. Lieber jetzt, als später! Ich gehe nicht davon aus - um Gottes Willen nein - aber du weißt ja nicht, wie lange du noch deine Oma hast. Das könnte noch 1, 2 oder vielleicht 10 Jahre dauern bis sich deine Oma von euch verabschiedet. Willst du noch 10 Jahre warten? Willst du das wirklich? Denk doch mal an dein zukünftiges Kind? Es braucht ein zuhause, eine Familie. Stell dir mal bitte folgendes vor. Du lebst noch mit deiner Oma zusammen, vielleicht ist dein Freund auch bei euch und das Kind lebt in solchen Verhältnissen auf. Das wäre ja nicht einmal so schlimm - ich meine für´s Kind, aber wie sieht es da mit deiner Oma aus? Ich glaube, dass deine Oma dieses "Babygeschreie" zwar aushalten wird, aber es wird ihr bestimmt nicht gut tun.

    Eine zu hochgelegte Latte, damit meine ich allen Anforderungen deines Freundes und des Umfeldes gerecht zu werden - das klingt so nach Perfektionismus, kann Panik und Angst auslösen. Deshalb rate ich dir, deine Anforderungen etwas zu reduzieren. Du musst nich alles perfekt machen. Niemand ist perfekt - auch du nicht.

    Du kennst dich doch sehr gut, weißt ja ganz genau, wann diese Panikattacken kommen. Warum versuchst du dann nicht, solche Situation ,wie z.B. der Umzug, der wiederum mit Stress verbunden ist, etwas lockerer anzugehn. Du versuchst, subjektiv betrachtet, immer alles unter einem Hut zu bringen. Deine Oma, dein Freund, seine Ma, der Umzug ...

    Konzentrier dich zunächst mal auf den Umzug. Alles schön nach der Reihe.

    Ich hoffe, dir ein bisschen geholfen zu haben. :engel:

    LG Girl
     
    #3
    GiRL83, 1 September 2003
  4. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hey Angelina *dichmalumarmenmuss*

    Ich antworte dir jett mal, auch wenn ich die anderen beiden noch nicht gelesen habe.
    Aber ich hoffe, es hilft dir vielleicht trotzdem...

    Das mit deiner Oma kann ich sehr gut verstehen.
    Wenn man denkt, die Person die immer für einen da war und zu der man immer gehen konnte... wenn diese Person auf einmal weg ist, fühlt man sich total leer und hilflos und denkt, man kommt alleine nicht mehr klar.
    Du hast jetzt das Glück, das du deinen schatz hast, der ganz sicher auch immer für dichda sein wird.
    Du sagstest das du schwanger bist und ich denke mal, das ist in deiner Situation gar nicht schlecht, denn dann kannst du deine Aufmerksamkeit und Liebe deinem Kind schenken. Und ein eigenes Kind ist glaub ich was ganz wunderbares, von dem man seine ganze Liebe zurück bekommst. Ich glaube, dein ind wird dir totale Kraft geben, weil du eine neue aufgabe hast und weil du auch merkst, das du etwas kannst und das man sich bruchst. Du wirst dir nicht mehr nutzlos vorkommen.

    Das du für deine Oma weniger da bist, würde ich gar nicht sagen. Ich glaube, deine Oma ist stolz auf dich, das du jetzt auf eigenen Beinen stehst. Ziehst du denn in eine andere Stadt? Wenn nicht könntest du sie ja täglich anrufen oder besuchen fahren. Dan nwird sie sich sicher wahnsinnig freuen.
    Und ich glaube auch, das du ihr schon genug gegeben hast, weil sie dein ganzes Vertrauen hat.

    Wie alt bist du denn?

    Was deine Angst attacken angeht kann ich irgednwie nicht soo viel zu sagen. Weil ich nicht wirklich weiß, wie sowas abläuft. Aber du soltlest dir vielleicht einfach versuchen, zu sagen,d as dein Kind dich braucht und das es dir Kraft geben wird. Ich denke, wenn du einmal da bist, wirt du keine Angst mehr haben, denn dann bit du mit einrichten und allem möglichen beschäftigt und ich glaube auch, das dein freund für dichda ist, falls du eine atttacke bekommst.

    Der Satz "mach dir nicht so viele Gedanken" könnte zutreffen, aber ich bin genauso eine, die sich ständig Gedanken macht und über alles und jeden viel zu viel nachdenkt. Man kann es einfach nicht abstellen. Aer ich versuche mir zu sagen, das es alles so kommt, wie es kommen soll und alles etwas gutes an sich hat.
    Ist mega schwer ( ich kanns auch ent wirklich aber vielleicht schaffst du es ja.

    ich wünsche dir ganz viel Glück und alles gute für deinen Umzug und des ganze mit deiner Schawangerschaft und deiner Oma!

    Ganz liebe Grüße, Pfläumchen
     
    #4
    Pfläumchen, 1 September 2003
  5. Angelina
    Gast
    0
    @~VaDa~

    Vielen Dank!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :smile:

    Viele verstehen auch die umstände nicht, wenn die Oma zur Mutter wird und so weiter... die denken dann immer, dass bei uns alles quer und schief läuft und ich eben aus ner komischen Familie komme. Das ist dann wieder dieses typische Vorurteils-DENKEN!
    Aber schön, dass es dir ähnlich geht wie mir.

    Ich weiss ja auch das Menschen gehen und kommen, aber ich hab halt einfach Angst das ich sie verliere, weil sie der einzige Mensch in meinem Leben ist der mich zu 99% versteht. Das tut noch nicht mal meine Ma, mein Paps oder mein Freund... einfach niemand. Und davor hab ich Angst, dass ich dann eben allein da stehe und ihren Tod nicht verkrafte... (mensch darüber will ich gar nicht reden *seufz*)

    Tue ich ja auch aber die ANGST übertrumpft die FREUDE immer wieder. Wenn ich mit meinem Schatz drüber rede, kann er das nicht nachvollziehen! Meine Oma jedoch etwas. Ich kenne auch niemanden in der neuen Stadt und irgendwie hab ich halt Angst das ich dort ganz alleine bin. Okay meine Mum wohnt da, aber auf sie kann ich mich ja leider nicht so richtig verlassen. :frown: Sie sagt etwas, aber wenn ich sie drauf anspreche meint hällt sie es dann nicht oder meint, dass ich da was falsch verstanden hätte. Sie ist sehr komisch, steht nie zu ihrer Meinung und redet meistens nach dem Mund ihres Freundes... der das ganze aber gar nicht verstehen kann, weil er eben nicht mein Papa ist und mich auch noch nicht so intensiv und so lange kennt. Bin nunmal älter als mein Bruder und mich kann er nicht mehr so behandeln wie ihn und umher kommandieren... okay er hat mir auch schon oft geholfen, was ich ja gar nicht will - es aber nicht anders ging! Das sind alles so Sachen, die mich tierisch aufregen. Bin auf die Hilfe anderer angewiesen und weiss genau, dass einem das immer wieder vorgehalten wird. Das gleiche auch mit den Eltern meines Schatzies... und beim besten Willen, kann mir echt nicht vorstellen, dass es besser wird. :frown:

    Ja dankeschön, deine Worte waren Balsam auf meiner Seele - tut echt gut! :zwinker:

    @GiRL83 -
    Thx fürs umarmen und die lange Message!

    Nein ich hab eigentlich kein schlechtes Gewissen, es ist eben eher die Angst das ihr etwas passiert und ich nicht da bin. Oder das es mir MAL WIEDER nicht gut geht und sie nicht für mich da ist... bisher waren wir immer beide füreinander da. Sie war nie allein und ich auch nicht. Wir haben uns gegenseitig geholfen und unterstützt. Aber das wird nun eben anders werden und davor hab ich Angst. Auch eben das sie bald von uns geht, weils ihr nicht so gut geht. :frown: Ich hab Angst davor, weil sie wie schon gesagt, die einzige Person ist, die mich wirklich gut versteht und es auch nachvollziehen kann. Wenn ich ne Attacke habe, versuche ich kurz ob mein Freund mir dabei helfen kann, aber meistens gehe ich dann doch zu meiner Oma, weil ichs nicht aushalte. Er behandelt mich dann so, wie ich es nicht möchte. Er klemmt mich ein, er redet zu viel auf mich ein, er wird nervös und beruhigt mich nicht (all das was ich gar nicht gebrauchen kann). Hab schon mit ihm drüber geredet, aber er versteht eben nicht, wie er damit umgehen kann und er versucht es auch nicht. Ihn interessiert es noch nicht einmal richtig - so habe ich manchmal das Gefühl. *seufz*

    Nein nein, ich möchte ja in eine eigene Wohnung, aber die Angst ist eben da. Die Angst - wovon ich schon geschrieben habe... ich kann ja nix dafür! Und sie versaut mir immer wieder die ganze Vorfreude und ich grübel mich bald zu Tode.
    Ich weiss, dass niemand perfekt ist, aber ich habe eben Angst auf ganzer Linie zu versagen. Das ich eben nicht alles unter einen Hut bekomme. Und dann is da noch die Sache mit einem Haustier
    -> das ist so: Ich liebe Tiere und habe hier halt viele um mich. Ich kann auch nicht ohne Tiere, dann würde ich mich noch einsamer fühlen. Tja alle in meinen Umfeld verstehen nicht, wieso ich mir das auch noch auflasten will. Aber ich wills, weil ich Tiere liebe und so auch ein bisschen raus gehe. Ohne einen Hund machts doch echt keinen Spass (so lange ich das Baby auch noch nicht habe). Und somit kann man schonmal vorweg ein wenig die Gegend erkundigen. Weiss wo der nächste Spielplatz ist oder wo die Felder sind, wo man spazieren gehen kann... naja! Es ist all das was ich nicht sehe, was mir Angst macht. Also die Zukunft, dass es mir zu viel wird... erst die Wohnung (wo ich ja sonst immer Hilfe hatte von meiner Oma) mit meinem Schatz, dann eben das kochen (bisher nicht soo viel Erfahrung), dann das Baby... etc. Alles so direkt hintereinander... und es ist eben keiner da, den ich direkt ansprechen könnte... mit meiner Oma kann ich über alles reden - egal was es ist. Sie unterstützt mich und hilft mir. Es tut so gut, wenn ich die Treppen hoch gehen kann und mit ihr reden kann. Thx für deine Hilfe... will ja nicht zu viel quatschen *lol*

    @Pfläumchen-
    Vielen Dank auch, dass du mir geantwortet hast!

    Richtig aber leider eben auf eine ganz andere Art und Weise und ohne Kenntnisse zu meiner Krankheit. Er versteht es nicht... und wills vll. auch gar nicht. Er weiss nicht, wie er sich verhalten soll und das obwohl ich schon zig mal mit ihm darüber gesprochen habe. Außerdem ist er ja auch arbeiten (versch. Schichten) und ich dann allein zu Hause. Hab einfach Angst, wenn da dann was ist... zu wem soll ich denn dann gehen?

    Denke ich auch! Aber ich hab halt auch Angst... das sind dann die üblichen Ängste die jede werdende Mami hat - von wegen, dass ich keine gute Mutti bin oder sowas :zwinker:

    Ja ich weiss, dass sie stolz auf mich ist. Denn sie hat sich zwar gewünscht, von mir das Baby auch noch zu sehen, aber nie dran geglaubt, dass ich den richtigen finde und auch noch schwanger werde. Ihre damalige Reaktion war verblüffend. Hätte mir was anderes erwartet von ihr, weil sie mir immer vermittelt hat, dass sie mich rausschmeisst wenn ich nen Baby mit nach Hause bringe *lol* Aber das sind eben alles Sprüche damit man das Kind ein bisschen schockt. Und es hat ja geholfen, bis zu dem besagten Zeitpunkt. Aber sie hat ja meinen Schatz auch ins Herz geschlossen und glaubt an uns (außer wenn er mal wieder nicht zu mir steht *seufz*) Ja ziehe in eine andere Stadt. Mir ist es eigentlich gar nicht so recht. Ich kenne dort niemanden, habe hier meine Freundinnen. Auch wenn die alle Auto fahren, so weiss ich doch, dass die Freundschaften kaputt gehen werden. Es besucht mich ja jetzt schon kaum einer... tja und dann bin ich noch weiter weg (über die Autobahn ca. 30 Mins)! Ist keine so lange Fahrt, aber ich kenne meine Leute eben und meine Großeltern sehe ich dann wohl auch nicht mehr so oft... habe Angst das sich das irgendwie verläuft. Weil ich ja auch nicht diejenige bin, die dauernd unterwegs ist.

    Werde diesen Monat 22 Jahre :smile:
    Bin schon ein altes Mädchen *g* :tongue: :grin:

    Danke kann ich gut gebrauchen. Aber meist isses so, hab ich das eine halbwegs geschafft, dann kommt wieder was neues. *grrrrr* Manchmal echt zum kotzen! :frown:

    So...
    danke nochmals
    und vll. meldet sich ja einer von euch nochmal
    oder jemand anderes schreibt nochmal etwas dazu!
    Hätte nicht gedacht, dass ich so viele Antworten drauf kriege!

    *knuddelz* Mary
     
    #5
    Angelina, 2 September 2003
  6. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hey Angelina,
    wollt etz nochmal auf die Sache mit deinem Freund kommen. Wie lange seit ihr den nzusammen? sicher schon was länger, oder?
    Ich kann vielleicht nicht mitreden, weil ich halt niemanden mit solchen angstzuständen kenne.
    aber wenn ich mich mal in seine situatio versetze und mir vorstelle, mein freund hätte sowas...
    ich kann mir denken, das er einfach angst hat, was falsches zu machen. ist es bei dir auch so,d as du dann um dich shclägst und sonstiges? dann hätte ich glaube ich angst, das du dir vll wehtust, dich verletzt oder was weiß ich apssiert, das er dich deshalb umklammert, weil er sich sonst nicht helfen kann.
    hat er schonmal gesehen, wie deine oma dann mit dir umgeht? Nehm ihn doch mal mit, wenn es soweit ist, das er sieht, was du dann brauchst und das er deine beobachtet und die beiden auch mal darüber reden.
    ich glaube nicht, das er dir nicht helfen WILL.

    Zu der Sache mit schlechter Mutter sein, deke ich, brauchst du dir keine Gedanken machen. Denn du hast velleicht mit deiner Mama nicht so ein super Verhältnis, aber dafür ist deine Oma ja wie es klingt eine super Mama für dich, und wenn du sie als eine Art Vorbild nimmst, wüsste ich nicht, wieso du keine gute Mutter werden solltest.

    Was das umziehen in eine andere Stadt angeht kann ich dich super verstehen. ich ziehe ja auch um, wie du vielleicht in meinem threat gelesen hast.
    aber wenn du "nur" ne halbe stunde von zuhause weg wohnst, dann kansnt du doch jederzeit ale besuchen gehen. ich verstehe nicht so wirklich, wieso deine fruende dich nicht besuchen kommen. wissen sie von deinen ängsten und deinen sorgen, wenn du jetzt umziehst?

    ich hoffe, dir vielleicht ein bisschen geholfen zu haben.
    alles gute, Pfläumchen
     
    #6
    Pfläumchen, 2 September 2003
  7. Zoé74
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo Angelina,

    ich weiß zwar nicht, ob ich dir helfen kann, aber ich möchte dir auf jeden Fall sagen, dass ich dich sehr gut verstehen kann. Ich habe auch diese Panikattacken, wie du sie schon beschrieben hast: Herzrasen, Atemnot, Schwindel.... Es kommen Tage, da geht es irgendwie, es kann aber auch Situationen geben, da ist es besonders schlimm. Das allerschlimmste ist aber wohl, dass niemand begreift, wie sich das anfühlt. Ich habe ebenfalls einen sehr lieben Freund, der aber absolut nicht nachvollziehen kann, was Panickattacken sind und wie ich sie erlebe! Wie auch? Ich versuche auch gar nicht, darüber zu reden....ich kann oft nichts dagegen machen, aber allein die Gewissheit, dass mir eignetlich gar nichts Schlimmes passieren kann, lässt mich wieder etwas beruhigen. Ich habe auch einen lieben Menschen verloren und denke, dass es eine Menge Dinge im Unterbewußtsein gibt, die der Auslöser für solche Angstattacken sind. Ich glaube auch, dass nur du allein etwas dagegen tun kannst. Du klammerst dich an verschiedene Menschen, die dir Sicherheit geben. Klar, ist ja auch normal, aber vergiß nicht, dass du auch ganz allein klarkommen könntest und auch musst! Du bist schwanger und hast somit eine Verantwortung zu tragen.Versuche einfach, dich mehr mit dir selbst zu beschäftigen, schreibe Dinge auf, die dich belasten. Und nimm einfach für eine gewisse Zeit mal etwas inneren Abstand von den Menschen, ohne die du glaubst nicht leben zu können. Glaube mir, diese Panikattacken sind seltener bei mir, wenn ich mit meinem Freund zusammen bin. Aber dadurch glaubte ich automatisch, dass mir woanders etwas passieren könnte. Ich habe meine Freizeit total eingeschränkt, bin nicht mehr so oft weggegangen, wollte am liebsten nur noch zu Hause sein, weil ich dachte, da bin ich sicher!Aber man muss aus diesem Teufelskreis ausbrechen können, gehe raus, und wenn du dich in bestimmte Streßsituationen begibst, dann stelle dich ihnen. Du musst nur daran glauben, dass du stark genug für alles auf dieser Welt bist. Versuche die Dinge mit deinem Freund und seiner Mutter lockerer zu sehen, biete ihr nicht immer wieder Angriffsfläche. Denke doch einfach nur deinen Teil und halte dich daraus. Du musst dich jetzt eher auf das Baby konzentrieren, als auf irgendwelche andere Menschen um dich herum. Ich weiß nicht, ob dir das irgendwie weiterhilft, aber du bist jedenfalls nicht allein mit deinem Problem;-)
    LG
    Zoé
     
    #7
    Zoé74, 2 September 2003
  8. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Hm,wenn die Oma so zur Mutterfigur wird ist das glaube ich immer schwer.
    Meine Oma tut auch so viel für mich und ich mag da auch nicht drüber nachdenken,was da mal alles passieren kann.
    Ist deine Oma denn schwer krank?Und wie alt ist sie?
    Denn meine Oma ist 71 und ihr geht es eigentlich gut,sie ist noch fit und ist auch nicht so die typische Oma :zwinker: Aber ich denke genau das macht sie so besonders.
    Klar,bei dir ist es wohl nochmals ein besonderer Fall,aber ich bin auch immer bei meiner Oma und naja,wenn das mal nicht mehr sein kann...aber dagegen tun kann man nichts,dass Leben ist halt so grausam :frown:
    Aber wie schon geschrieben,geniesse die Zeit mit ihr hier und jetzt und begrüße sie mit einem Lächeln,dass wird sie am meisten freuen!

    Was meinst du erst wie meine Mum ist...die hört mir meistens gar nicht zu und hackt nur auf mich ein..möchte mal erleben,wann die einmal auf mich stolz ist.

    Aber so ist wohl,so blöde sich das auch anhören mag nun mal das Leben,irgendwie müssen wir alle weiter und auch dein Leben wird sich ändern,auch du wirst andere Leute kennen lernen und dein Leben wird sich wandeln.

    Ich geh jetzt von der Schule ab,dass hat sich mal ebend so in 2 Wochen entschieden..das war und ist die Höllentour schlecht hin immer noch..:frown:
    Aber du hast positive Aussichten,du hast einen Freund,jemand der dich liebt und für dich da ist,klar,ich kenne wie gesagt diesen Konflikt mit den Eltern auch,aber ich kann dagegen nichts unternehmen,sie mögen mich nicht und das wird sich nie ändern lassen.
    Du bekommst ein Baby und es wird traumhaft werden!:smile:

    Das halten mir meine Eltern meist vor,da ich angeblich nicht ohne meine Oma auskomme,aber das ist ja auch so,ich mein,meine Eltern tuen,was den Alltag betrifft nicht viel für mich,das erledigt alles meine Oma.
    Jeder ist nun mal auf Hilfe angewiesen,der andere mehr,der andere weniger,aber deine Rolle wird sich auch kehren,denn bald ist da jemand,der ist auf dich angewiesen,deine Liebe und dein Verständnis und das ist dein Baby und so kannst du vielen beweisen,dass du auch Hilfe geben kannst und stark sein kannst.



    Na das ist gut,dass ich wenigstens ein bisschen helfen konnte :smile:
     
    #8
    ~VaDa~, 2 September 2003
  9. Angelina
    Gast
    0
    @Pfläumchen -

    Ich kenne ihn insgesamt 5 Jahre aber wir sind erst seit 1 Jahr und 1 Monat zusammen! :drool:

    Viele Menschen können sich nicht vorstellen, wie Angst und Panikattacken sind. ABER ies ist auf jedenfall kein Zuckerschlecken für die, die in dem Moment in Ihrem Körper gefangen sind. Nein, dabei schlage ich nicht um mich. Wenn ich in eine solche Situation komme, die Panikattacken in mir auslöst oder eben Streit habe, dann wird mir schwindelig, ich kriege Herzrasen und Atemnot. Aber gerade weil ich dann so schlecht atmen kann, darf ich ja nicht noch eingeengt werden. Mein Ex hat das damals schon kaum verstanden. Mein Schatz fragt ja noch nicht einmal nach, was er tun könnte, wie sich das auswirkt. Was ich empfinde oder wie er mir helfen kann! :frown: Das is ja das, was ich meine und wo ich denke das ihn das nicht richtig interessiert!

    Durch meine Angstattacken bin ich jemand der nicht häufig raus geht (gerade wenn die Zeit wieder sehr schlimm und stressig ist) - so wie in Moment. Ich kann nicht einfach zu Freunden fahren, weil ich Angst habe, dass dort meine Attacken komme - ja und was dann? Das ist genau mein problem... manchmal überwinde ich mich, aber wenns JETZT schon so schwer für mich ist, dorthin zu fahren, dann wird es von DORT aus noch viel schwerer werden, so dass ich mit Sicherheit kaum mehr hier in der Nähe sein werde, sei denn ich besuche meine Großeltern oder sowas. Aber das tue ich dann ja auch nur mit meinem Schatz! :frown: Aber das meine ich ja, die meisten wissen von meinen Angstattacken, aber verstehen sie einfach nicht. Sie denken auch, wenn ich nicht vorbei kommen - wieso sollten sie vorbei kommen, obwohl ich denen das schon 1000x erklärt habe. Aber wenn mein Schatz das noch nicht mal versteht, der es ja öfters mitbekommt, dann können sie es erstrecht nicht naxhvollziehen. Zb. hatte letztens ne Freundin von mir Geb. Habihr gesagt das es mir zur Zeit nicht so gut geht, aber ich hier ein Geschenk für sie stehen hab. Nun ist das ganze schon 8 Tage her und sie war immer noch nicht da! Außerdem hat sie 3 Minuten von mir weg gefeiert. Statt sie mal bei mir klingelt und fragt ob wir auch zu diesem Fest kommen - nö das hällt sie nicht für nötig. Manchmal frage ich mich echt, was das für Freunde sind! Die andere hat mit ihrem Baby zu tun, verspricht immer, dass sie vorbei kommt und mich auch dort besuchen kommt, meiner aber dann immer wenn ich sie frage, dass sie kein Geld hat und keine Zeit! Tja aber wie will sie mich dann dort mal besuchen kommen, wo ich hinziehe, wenn sie keine Zeit und kein Geld hat. Das is noch weiter weg. Die andere wohnt 5 Mins von mir weg und schaut nicht einmal bei mir vorbei. Und dann is da noch eine... mhm naja - die meldet sich so gut wie gar nicht mehr, seit dem sie umgezogen ist (ist hier in der gleichen Stadt geblieben). Naja ich bin aber so anders. Ich brauche meine Freunde und würde alles für sie tun. Der mit dem Baby hab ich schon so oft geholfen, weil sie durch ihr Baby nicht so viel Geld hat. Ich hab Sachen gekauft (abziehsachen), ich hab ihr oft etwas ausgegeben usw. Aber von ihr kommt eigentlich fast gar nichts zurück! :frown: Und das ist das was ich auch so total schade finde! Das fehlt mir eigentlich alles jetzt schon und ich weiss, wenn ich umziehe das es dann nicht besser wird!

    @Zoé74 -

    Mich irgendwie nicht so - leider!Weiss auch nicht wieso, ich weiss das ich eigentlich gesund bin, aber ich frag mich trotzdem immer wieder WIESO es nun gekommen ist? Wieso ich gerade eine Attacke hatte usw.
    Manchmal sitze ich ja einfach nur vorm Tv und es kommt von ganz alleine. Und da hab ich mir KEIN Horrorfilm oder sowas angeschaut.

    Und wie soll ich das machen?

    Das versuche ich schon so gut wie es geht. Aber es gibt eben Tage da wird mir das alles zu viel und da kann ich gar nix mehr. Da würd ich mich am liebsten verschanzen! :frown:

    Ich denke das ich lange genug meine Klappe dabei gehalten habe, aber irgendwann lasse ich mir so etwas auch nicht bieten. Außerdem möchte ich nicht, dass sie schlecht über mich reden, seine Eltern, denn es bleibt immer etwas hängen!

    Was mache ich denn in deinen Augen... was für eine Angriffsfläche biete ich ihr denn? Versteh ich nicht! Ich bin mir eigentlich keiner Schuld bewusst und nur weil sie aus ner Mücke nen Elefanten macht oder sie mich nicht sonderlich leiden kann. Soll sie mir doch keine Angriffsfläche bieten :zwinker:

    Das tue ich, das kommt ja auch noch dazu! :smile: Aber die Menschen um mich herum sind nunmal da und die kann ich nicht einfach ignorieren!

    Viele haben Angst und Panikattacken und es werden immer mehr. Schon irgendwie heftig! Aber naja! :tongue: Ich weiss daher das ich mit diesem Prob nicht allein bin, aber manchmal fühle ich mich einfach ALLEIN! :frown:

    Danke auch an Dich...
    liebe Grüße,

    Mary
     
    #9
    Angelina, 2 September 2003
  10. Angelina
    Gast
    0
    @~VaDa~ -

    Meine Oma ist auch so Ende 60, Anfang 70 -
    naja und ja sie ist krank.
    Also meine Oma ist sehr hart im nehmen eigentlich und jammert sehr selten, aber wenn sie jammert, dann heisst das eben schon was. Und jetzt musst sie eine Antibitoika-Kur machen, Puh da bekam ich wirklich Angst um sie, weils ihr da gar nicht gut ging. Sie hat irgendwie Magengeschwüre, dadurch wird ihr Blut weniger und sie hat dazu noch Bakterien im Blut. Außerdem hat sie auch schon sehr viele Ops hinter sich - Niere raus, Schilddrüse raus und was nicht noch alles. Weiss jetzt nicht, was schon alles mit ihr gemacht wurde.

    Ja das is meine auch nicht. Wenn amn Oma hört, stellt man sich meistens jemand vor, der im Schaukelstuhl sitzt, häkelt und graue Haare mit einem Haarkringel hinten hat, jedoch is meine Oma noch ganz hip und der Zeit wohlauf gewachsen. Klar kommt manchmal das durch, was sie damals gelernt hat aber sie hat mich erst auf den richtigen Weg gebracht. Sie hat mit mir sozusagen 4 Kinder großgezogen und manchmal macht sie sich Vorwürfe, was sie falsch gemacht hat - vorallem eben bei meiner Mama. Eins tut mir auch immer total leid - alle gehen immer zu ihr und lassen ihren Frust bei ihr ab. Sie schimpfen über andere. Meine Oma muss sich das dann immer alles anhören und verteidigt dann die Leute über die hergezogen wird. Vll. kommen auch daher ihre Geschwüre, weil alle sie mit etwas belasten und sie selbst sich wegen allem und jedem Sorgen macht!

    Jo, das Leben is wirklich grausam, bzw. kann grausam sein. Ich weiss ja, dass jeder einmal von uns geht, aber irgendwie habe ich eben Angst davor, dass es irgendwann SIE trifft. Ich kann mir ein Leben ohne meine Oma irgendwie nicht vorstellen. Vll. ändert sich das ja, wenn ich dann weiter weg wohne und meine eigene kleine Familie aufbaue. Jedoch wird mir immer etwas fehlen und ich werde mir sicherheit ganz schrecklich darunter leiden. Es ist auch mal schön darüber zu reden, denn mein Schatz versteht mich wie gesagt nicht und meine Ma winkt gleich ab und meint das man darüber nicht reden soll. Für mich ist es aber wichtig - und deswegen tut mir das hier mal richtig gut!

    Das mach ich auch! :smile: Sie is einfach die beste für mich! :zwinker:

    Wegen meiner Ma...
    naja sie sagt oft das sie stolz auf mich sei,
    aber das kommt manchmal so kalt rüber, dass ich ihr nicht abnehmen kann, das sie es eben wirklich ernst meint. Wenn dann mein Bruder ne eins mit nach Hause bringt, kann er sich was aussuchen oder er kriegt Geld und wird in den Himmel hoch gejubelt. Aber ich war nunmal nicht so ein kleiner Schlaumeier und selbst bei ner 3 war ich rundum zufrieden aber erntete eben nie wirklich Freude... also das jemand stolz auf mich sei.

    Wieso? *gruebel* :frown: *troest*

    Ich glaub schon das meine Ma mich mag nur eben auf ihre Art und Weise und vll. wird das bei dir auch so sein? :smile: Ich meine, meine Ma kanns eben auch nicht so zeigen. Noch nicht mal meiner Oma gegenüber. Meine Oma ist oft sehr traurig deswegen. Wenn meine Ma mal hier ist und sich verabschiedet kommt das irgendwie ziehmlich kalt rüber. Sie drückt uns aber es ist nix herzliches dabei. Das macht mir ganz schön Angst. Als es meiner Oma damals schonmal so schlecht ging, warf mir meine Mama immer vor, dass wenn meiner Oma was passiert, ich dran Schuld sei. Das war ganz schön hart für mich, denn ich denke das ich IHRE MAMA (meine Oma) doller lieb hab, als sie es je getan hat. Noch so ein Bsp. ist, dass meine Ma sie noch nicht mal damals im Krankenhaus besucht hat, als es ihr total schlecht ging und die Ärzte wenig Hoffnung sahen. Ich bin oft zu ihr gegangen obwohl ich Krankenhäuser auf den Tot nicht ausstehen kann, habe ihr Zeitschriften, ein Traummännchen und ab und zu mal ne Karte oder sowas mit gebracht und das obwohl ich sehr wnig Taschengeld hatte. Aber sie denkt an niemanden, sei denn sie ist mal wieder allein (wie damals als sie von ihrem Freund verlassen wurde) - dann bin ich wieder gut genug.

    Ich hab meine Mama schon lieb, aber sie hat eben viel bei mir falsch gemacht und mittlerweile ist sie sehr komisch zu uns geworden. Wir können uns ja durch meine Oma auch eine neue Küche leisten, dass passt meiner Ma und ihrem Freund natürlich gar nicht, weil unsere Wohnung ja dann besser aussehen KÖNNTE als ihre Wohnung. Sie sind total neidisch und gönnen uns das alles nicht, was ich sehr schade finde. Dauernd fangen sie damit an, dass wir ja auch ihren alten Glastisch hätten kriegen können oder eine alte küche auch für uns ausgereicht hätte. Ich hätte mich so gefreut, wenn sie einmal gesagt hätte: "Mary bekommt ihr den Kredit? Wenn nicht, dann fahr ich mal mit euch hin und nehme den auf meinen Namen!" Aber nichts kam, außer eben das man am Anfang nicht das neuste und schönste haben muss. Nun es gibt aber mittlerweile Miniraten und wieso sollte man diese nicht ausnutzen. Was nützt mir ne Schrankwand die bald aus allen Nähten fällt. Außerdem muss ich das Geld dort CASH auf den Tisch legen und das hab ich nunmal nicht. Dann wollen Sie ihre alten Möbel los werden und meinen, dass wir ja nicht hätten so viel Geld ausgeben müssen. Natürlich unterstützen sie mich auch ab und an, aber wenn man in einem Kaufhaus nach etwas zu trinken bei der Mama betteln muss und sie sagt sie hätte kein Geld, sich dann aber 2 Kleider kauft, dann ist das schon so richtig heftig oder? Früher war sie nicht so, ich weiss nicht wieso sie so geworden ist! Durch ihren Freund? Oder weils ihr nun finanziell gut geht? Aber wieso ist sie dann so gemein und kalt? :frown:

    I HOPE SO! :smile:

    Weiss nicht ob ich das sein kann! :/
    Das is ja das...
    ich hoffe ich werde nicht so wie meine Mum!

    Letztens sagte meine Mama so zu mir:

    Wenn das Baby da ist, dann krieg ichs doch auch mal! Ich meinte dann zu ihr, dass es noch nicht einmal da is und sie es erstmal auf die Welt kommen lassen soll, dann können wir immernoch drüber reden. Als sie dann böse wurde, hab ich ihr dann gesagt: "Ja ich möchte eben nicht, dass MEIN Kind bei der Oma aufwächst!" Da hat sie mich sehr bös angeschaut und hat über das Thema erstmal nicht mehr mit mir geredet.

    Meine Mama und ihr Freund haben auch versucht noch ein baby zusammen zu bekommen, aber es hat leider/zum Glück (keine Ahnung) nicht geklappt! 2 x musste sie es abtreiben lassen. Sicherlich war das nicht leicht für sie, aber ich weiss, dass es mir und auch meinem Bruder DANN so richtig dreckig gegangen wäre.

    So das reicht erstmal! :tongue:
    Will dich ja nicht zu viel volltexten *g*

    Liebe Grüße

    *knuddelzzzz* Mary
     
    #10
    Angelina, 2 September 2003
  11. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hi Mary,
    *dichmalganzfestknuddel*
    Jetzt kann ich mir deine Attacken besser vorstellen *danke*
    Aber wieso dein Freund und deine Freunde damit nicht klar kommen, verstehe ich nicht. Ich meine, wenn jemand Luftnot hat,dann enge ich ihn doch nicht ein. Vielleicht würde ich auch was falsches machen, aber ich denke, ich würde dann eifnach fragen, wie ich helfen kann und halt einfach da sein, für denjenigen.
    Hst dein Freund denn deine Oma schonmal gesehen, wie sie dich beruhigt hat? vielleicht wrde das ja helfen!?!?

    Als du das grad mit deinen freunden geschrieben hast, habe ich mich gefragt, ob es wirklich gute freunde sind. denn wenn ne freundin von mir so panikattacken hätte und ich wüsste,d as sie sich nicht traut, raus zu gehen, dann würde ich sie doch gerade besuchen kommen, weil ich für meine freunde da sein möchte, oder etwa nicht?

    vielleicht solltest du deinen umzug einfach als neue chance ansehen. durch dein Kind kommst du sicher mit anderen jungen müttern in kontakt. denn wenn dein Baby erst mal da ist, muss t du dich zwingen unter leute zu gehen, weil ja das kind auch eine gewisse menschliche umgebung außerhalb der familie braucht. das ist glaube ich sehr wichtig. sei es in einer mutter-kind- gruppe, auf dem spielplatz oder auch in einem geburtskurs.
    sort lernst du neue leute und vielleicht auch neue freunde kennen.
    sehe es nicht als trennung von alten (vielleicht nicht richtigen ) freunden, sondern einfach als chance, ein neues und glücklicheres leben aufzubauen. dein freund wird dir sicher dabei helfen und hat doch auch einen freundeskreis, oder?
     
    #11
    Pfläumchen, 3 September 2003
  12. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Ertsmal: *reknuddellzz* :smile:

    Hehe,meine Oma ist genauso.
    Die jammert auch überhaupt nicht und wenn ich krank bin,dass ist sie diejenige,die mich auch immer versorgt,mir warem Tee kocht und mich ins Bett steckt :smile:

    Meine Oma kriegt hier auch immer jeglichen Frust ab,erst meist von mir und dann kommt ja immer mein Vater (das ist ihr Sohn) und wenn meine Mutter dann kommt,ist es meist ganz vorbei,weil meine Mutter ihr Verhalten kann hier keiner leiden.
    Aber ich denke,Oma´s haben sich da ein dickes Fell aufgebaut und wissen mit dem ganzen Knatsch und Tratsch ganz anders umzugehen als wir.



    Bei mir ist es sogar so,dass meine Oma selber drüber redet,immer sagt,verbrennt mich und verbuddelt mich dann irgendwo oder:So lange mach ich eh nicht mehr..find das dann immer sehr schockierend...
    Aber deine Oma hat dich bestimmt so lieb und wenn sie dich erst als "richtige" Mama sieht wird sie stolz sein und bestimmt sich auch richtig mit um dein Baby sorgen ;-)



    Ich war meist immer nur gut,wenn ich mal so eine Note mit nachhause gebracht hab,aber wenn mal so was zu lösen war,wie mal eine schwierigere Hausaufgabe,wo ich mal hier zuhause um Rat und Tat gefragt hab,da hat sich meine Mutter dann immer rausgehalten,nur dann wo es dann wieder schlechter wurde und schon wirklich bremslig,dann war sie wieder da..aber nur dazu,um mir alles noch schwerer zu machen :-(
    Aber bei Geschwistern hab ich das oft miterlebt,so wie bei dir,dass einer immer besser ist als der andere,egal was man macht,ich glaub,dass liegt irgendwie in manchen Genen der Eltern oder so.



    Mir wurde mal ebend so gesagt,dass ich mir doch mal eine Ausbildungstelle suchen sollte,mal zum Arbeitsamt gehen sollte und damit hab ich gemerkt,dass man mich los haben will.
    Ich hatte nie Probleme,ok,ich war nicht die beste,war immer so im Mittelbereich,bis jetzt auf das Schuljahr,wo alle Probleme hatten.
    Naja,dann musst ich mir schnell was suchen und bin dann halt jetzt irgendwo reingerutscht mal ebend so..auch größtenteils,weil meine Mutter gesagt hat,so dass machst du jetzt,die hat eh nie an mich geglaubt und meinte immer,sobald mal einwas schlechtes war:"Ach hätten wir dich doch auf eine Realschule geschickt oder so.."...sehr erfreudig dann immer sowas zu hören..von der eigenen Mutter.



    Damit meinte ich die Eltern meines Freundes,nicht meine eigenen.

    Meine Ma ist genauso,die denkt nur an sich selber und das "Herz" fehlt ihr auch.Sie sieht nichts und macht nichts,außer sich selber und jetzt,wo das immer schlimmer wird,wo ich sie mal bräuchte als Unterstützung macht sie mir das Leben nur noch schwerer.

    Ich muss bei meiner Ma auch immer um alles betteln,sie ist auch so richtig teilnahmslos an allem und vorallem,wenn es um mich geht,ist alles eine Belastung.
    Und ich versteh nicht wiso,weil meine Oma macht doch alles,ihr wird alles abgenommen!!
    Aber du fängst dein eigenes Leben an,in ein paar Jahren kannst du dir selber alles leisten und kannst ihr auch zeigen,dass du ohne sie kannst.



    Da brauchst du nicht zu hoffen,dass wird ganz sicher so :smile:

    Wie oft red ich schon mit meinem Freund in letzter Zeit über so kleine Würmchen,obwohl wir noch viel zu jung sind,aber naja,man kann ja mal träumen :smile:

    Einer meiner Freundinnen hat auch ein kleines Baby bekommen und die kleine ist so süüüüüüsss :smile:



    Bei dem Satz muss ich sofort an meine Oma denken,die immer sagt:"Werd bloss nicht so wie deine Mutter" :zwinker:



    Als Frau stell ich mir sowas sehr schlimm vor :frown:
    Aber vielleicht bessert sich dann euer Verhältnis,wenn du erstmal deine eigene Wohnung hast,dein Baby,halt deine eigene Familie,vielleicht wird das Verhältnis dann auch anders.

    Und zu dem,dass deine Mum da so komisch reagiert hat:
    Man was kenne ich das auch nur zu gut :smile:
    Wie oft hat meine Mum sich hier schon aufgeregt,dass ich durch meine Oma viel zu unselbständig wäre und so..
    Tja,aber was Fakt ist,ist Fakt,wenn ich meine Oma nicht hätte,dann hätte ich so gut wie gar nichts.
    Und genau so muss es wohl deine Mum auch akzeptieren,denn sie hat es ja selber irgendwie so mitbestimmt.

    LG und nochmal *knuddel* :zwinker:
     
    #12
    ~VaDa~, 3 September 2003
  13. Angelina
    Gast
    0
    @Pfläumchen

    erstmal zurück *knuddel*

    Bitte! Dafür hab ich das ja auch geschrieben :zwinker2:

    Ich sag ja auch nicht, dass man ALLES richtig machen muss. Aber irgendwie hab ich halt immer die Hoffnung gehabt, dass sie mich auch ein wenig unterstützen. Tja! Falsch gedacht!

    Ja er hat es schon 1 - 2 mal gesehen. Die anderen mal ging er dann einfach wieder weg - so nach dem Motto: Du hast ja deine Oma, ich fühl mich hier überflüssig. Das eine Mal hat er meine Hand gehalten. Meine Oma hat mir ne Wärmflasche gemacht und Tee! Das tat richtig gut. Manchmal reicht mir mein Liebling auch meine Tropfen aber wenn ich manchmal mit ihm irgendwo bin und dann meine Tropfen wild suche, weil ich schon wieder merke, dass sich etwas anbahnt, dann schaut er mich nur an. Sagt nix, tut nix, macht nix. Er ignoriert das sozusagen einfach und das kanns ja auch wieder nicht sein. Denn mir gehts dabei noch schlechter! Gestern zB wollte ich auch nicht mit nach Ikea, weil dort alles so voll und eng ist und ich eben Angst hatte dort meine angst dann zu bekommen. Er meinte dann, dass er ja auf mich aufpasst. Ich sagte dann, dass es nicht alles ist und das er eben dann nicht weiss, wie er reaieren soll. Er meinte, dass wenns mir nicht gut geht, er mich schnappt und wir dann sofort wieder zurück fahren... der Satz war dann schon etwas besser und überzeugte mich! Aber in real sieht das dann trotzdem alles immer etwas anders aus!

    Ja, eigentlich ist es ja so. Aber die eine hat eben viel mit ihrem Baby zu tun, keine Zeit und kein Geld. Die andere is gerade erst umgezogen. Die anderen wiederum hat keine Zeit und is meistens bei Ihrem Freund der etwas weiter weg wohnt. Tja und so verläuft sich das irgendwie so halbwegs. Ich brauch meine Freunde und versuche auch die Freundschaften die ich habe so pflegen... denn es ist wichtig für mich. Aber irgendwie versteht das keiner so richtig! Sie sind alle nicht so. Sie haben genug Freunde und da ich ja nicht dauernd raus und tanzen gehe, bin ich nicht so angesagt... ich verstehs ja irgendwie selbst nicht!

    Ja das weiss ich ja. Und ich zwinge mich ja auch jetzt schon raus zu gehen. Gestern wie gesagt IKEA und heute habe ich meine Oma mitm Auto zum Einkaufsmarkt gefahren und wir sind zusammen einkaufen gegangen. Tja für mich ist es irgendwie immer schwer woanders hin zu gehen. Ich brauch sehr lange um mich irgendwo einzugewöhnen und habe eben gerade davor schreckliche Angst. Ich weiss ja selbst, dass ein Kind das dann alles braucht. Mal durch die Stadt bummeln und mal aufn Spielplatz. Mal einfach aufs Feld oder zum einkaufsmarkt.
    Weiss auch das die Zeit sehr schwer für mich wird, aber ich hab ja dann sozusagen auch immer jemanden bei mir! :tongue:

    Er hatte einen Freundeskreis.
    Mein bester Freund damals, war auch sein bester Freund. Deswegen haben wir uns per Zufall auch wieder getroffen gehabt! Tja aber seitdem wir zusammen gekommen sind, hat mein Schatz gemerkt, dass die anderen sich nicht melden, wenn er es nicht tut. Er wohnt ja bei mir und ich wohne in einer anderen Stadt als seine Clique. Tja die Leute haben sich alle mehr oder weniger abgewandt. Leider ist es so, dass meine Oma eben nicht möchte, dass dauernd andere Leute bei uns sind und die Radau machen - das verträgt sie einfach nicht mehr so, was ich ja auch verstehen kann. Naja und weil wir uns dann immer draussen hin setzen und sie das scheisse finden und wir KEIN BIER da haben, kommen sie halt nicht mehr. Unserem damaligen guten Freund hab ich letztens einen Brief geschrieben, dass ich sehr enttäuscht bin und absolut nicht weiss, was wir ihm getan haben sollen. Denn er meldet sich nicht mehr und das tut mir verdammt weh. Er war damals (als ich auch noch da wohnte) jeden Tag bei mir. Ich konnte mit ihm über alles reden, hab ihm in der Schule geholfen und war IMMER für ihn da. Ich bin zwar (wegen der Attacken) nicht oft rausgekommen... aber wenn wars immer lustig. Und zum Glück reagierte er auch auf meinen Brief und kam letztens mal kurz vorbei. Leider hatte ich da mal wieder Besuch von meiner Tante und meinem Onkel, die auch nicht oft da sind und nicht so lange Zeit. Er konnte mich damals mit meiner Angst sehr gut verstehen, aber mittlerweile anscheinend auch er nicht mehr. Er ist anders geworden, redet fast nur von sich und unterbricht einen, weil er seine Sachen los werden muss. Mir hört er gar nicht so richtig zu und wenn doch dann sagt er nicht viel dazu. Hab auch gefragt ob er uns beim Umzug hilft, aber eine genaue Antwort bekam ich auch darauf nicht. Mittlerweile hat mein Schatz einen alten Schulkollegen wieder getroffen, der jetzt aber leider zum Bund geht. Mit dem versteht er sich super und der is auch voll nett. Naja und dann hat er noch nen paar Freunde. Aber auch nicht viele und ich kenne nicht alle, so dass ich auch nicht weiss ob man sich auf die verlassen kann oder ob auch die mal vorbei schauen... KEINE AHNUNG!

    Vielen Dank für deine Message :zwinker: *knuddeeeeeeeeeeeeeeel* :grin:

    So und nun zu dir
    @~VaDa~ -

    Fein DANKE!

    Hehe! Irgendwie lustig! Tja bei mir isses eben genauso. Sie macht mir dann etwas zu Essen (Pudding oder Tee) und leidet richtig mit. Das sind alles Sachen die ich dann vermissen werde, denn meinem Schatz interessiert es nicht so wirklich. Wenn ich sag, dass er mir nicht gut geht, fängt er an mir seine Sorgen aufzuzählen. Toll oder? :frown:


    Meine nicht so recht. Ich merk wie sie dann dauernd grübelt und wenn sie immer wieder wiederholt, was sie belastet dann weiss ich wirklich das sie es als schlimm empfindet. Und sie macht sich auch über alles und jeden Gedanken. Zb weil ich letztens Antibiotika nehmen musste, - da hatte sie Angst ums Baby.
    Oder wo seine Mum (von meinem Schatz) mal wieder gegen uns war bzw. gegen die Hochzeit. Meine Oma weiss genau, wanns mir nicht gut geht und da wusste sie, dass ich am Ende bin. An dem Abend wusste ich echt nicht weiter und hätte ich mit meiner Oma nicht reden können, dann hätte ich mich sicherlich noch doller mit meinem Freund gestritten. *seufz* Meine Oma kann mich auch eben runter holen. Sie sagt mir, wenn ihr etwas nicht passt, aber sie sagt mir auch... wenn ich etwas gut gemacht habe und das ohne zu zögern und total ernst. Das find ich so schön an ihr.

    Ja das sagt meine Oma auch dauernd. Ich hab Krebs oder nen Tumor und sterbe sowieso bald, da macht mir das bisschen Aufregung auch nix mehr aus und so weiter. Manchmal echt schrecklich und ich bin dann echt den Tränen nahe. Ich kann es einfach nicht verkraften... hoffe das ichs irgendwann schaffe wenn ich ETWAS Abstand habe, denn zu viel ist wohl auch nicht gut.

    Ja sie hat mich lieb, dass weiss ich! Sorgen wird sie sich sicherlich auch viele machen - wegen dem Baby und ob ich das alles schaffe. Ich denke wenns ein Mädchen wird, dann wird es auch wieder DER LIEBLING von meiner Oma. *grins* Denn ich war der erste und größte Liebling, dann kommt meine Cousine... naja und dann erstmal nix... auch wenn sich das schlimm anhört (zumindest für meine Mama - wegen meinem Bruder eben)!

    Mhm ich weiss nicht, aber ich bin doch auch ihr Kind und ich versteh das einfach nicht. Ich meine mein Bruder scheint das gute Gehirn meiner Ma geerbt zu haben, weil er wirklich nicht schlecht ist. Er wird sicher mal etwas großes werden, wenn er weiter so macht. Tja und ich bin auf der untersten Schiene... *seufz*

    Puh find ich ganz schön heftig und tut mir ziehmlich leid. Hab dir ja auch etwas in deinen Thread geschrieben! Du scheinst ja auch ziehmlich darunter zu leiden, aber ich weiss wie das is wenn man wohin geschickt wird, hauptsache man kriegt Geld und kann bald was eigenes aufbauen. Bei mir wars damals auch so. Mein Stiefvater meinte immer: Mit 18 bist du eh ausm Haus oder darfst Kohle abdrücken. Tja wenn ich mir so vorstelle, dass ich keinen Cent verdiene und er Geld haben wollen würde... zum Glück is das alles Vergangenheit und nicht mehr gültig. Aber das hat mich alles damals eben sehr unter Druck gesetzt. Meine Ma hat mich auch oft genug aufgegeben - als die Lehrer meinten, dass ich auf die Hauptschule müsste - weil ich viel zu schlecht wäre. Tja und dann hab ich alles gezeigt, dass ichs kann und bin nicht sitzen geblieben. War nicht so doof, aber mich hat das Theater zu Hause so fertig gemacht, dass es mir schwer fiel zu lernen und etwas zu behalten.

    Achsoooooooooooooo! *lol* Sorry da hab ich was falsch verstanden! :rolleyes:

    Mensch du Arme! :hmm:

    Tja genauso siehts bei meiner Ma meistens auch aus. Mhm na das is ja das Prob, dass ich eben nicht zeigen kann, dass ichs auch ohne sie schaffe. Denn sie bezahlt zum Beispiel mein Auto, weil ich das alleine gar nicht bezahlen könnte. Das sind so Sachen die mich tierisch ärgern. Aber auf der anderen Seite denke ich, sie hat ja sonst nicht viel für mich gemacht. Ich wohne bei meiner Oma, die macht alles für mich! Und sie, sie tut nix!!!

    Mhm ja ich hab zwar oft mit meinem Freund drüber geredet, eben weil eine gute Freundin erst letztens so ein süßes Bübchen bekommen hat. Und er hat sich voll in den kleinen verschossen... hätte mir noch gefehlt, dass er sie deswegen genommen hätte :grin: Echt, der war hin und weg! Jedenfalls wars ja trotzdem nicht geplant. Mein Schatz wollte es aber manchmal echt drauf ankommen lassen, aber ich wollte es nicht "absichtlich". Naja und dann irgendwann wars ja doch soweit, wegen der Antibiotika. Tja so schnell kanns gehen. Hab mir auch viele Gedanken gemacht und 2 Tage hab ich nix gesagt. Dann musste ich aber, denn immerhin mussten wir die entscheidung zusammen fällen. Er sagte sofort, dass ers behalten will. Alle haben super reagiert, bis auf seine Eltern *arghs* Naja die haben uns dann natürlich wieder fast alles verdorben! Aber die kleinen Dinger sind wirklich süß, dass einzigste wovor ich nen bissl Angst hab is die Geburt, aber ich lass das jetzt einfach mal auf mich zukommen DENN das ganze erzählen (von der einen guten Freundin) und allen anderen hat mir mehr Angst als alles andere gemacht. Naja! Morgen gehts endlich wieder zum F-Arzt... dann weiss ich wieder das alles in ordnung ist und bin beruhigter. :smile:

    Ich mir auch, aber besser als nachher ein behindertes Kind zu bekommen oder?

    Vll. glaub ich aber nicht, denn immerhin bin ich jetzt weit von ihr weg. Ich fahre öfters zu ihr hin, aber fühle mich da irgendwie nicht so wirklich wohl. Sie sind einfach so komisch und zur Zeit gönnen sie uns eben einfach gar nix.

    Natürlich hat Sie das. Denn sie hätte mich ja nicht weggeben müssen. Aber ich wollte nicht mehr hin und her geschoben werden und bin dann eben auch bei meiner Oma geblieben. Und dann isse ja eh zu ihrem Freund gezogen und der wollte sowieso nicht, dass ich da bin - zumindest anfangs! Tja so is das eben.

    Und mit dem Fakt ist, hast du vollkommen Recht, denn ich wäre ohne meine Oma auch ziehmlich tief gerutscht und schon lange nicht da wo ich jetzt bin. Sie hat mir oft aus der Patsche geholfen und mein Opa mir ebenfalls. Der hat sich in den letzten Jahren im Hinblick zu mir auch echt geändert. Er unterstützt mich nun auch wo er nur kann und findet auch das ich viel zu viel rumgeschubst worden bin. Mein Opa regt sich selten auf, aber wenn die Eltern meines Schatzies immer wieder anfangen so einen Mist zu reden und mich unter Druck zu setzen, dann wird er auch total böse. Er ist sonst echt nicht so, aber er sagt immer, was zuviel ist ist zuviel.

    "Erst wars dein stiefvater, dann dein Ex Freund und nun machen die Eltern deines Freundes so ein Theater. Das kannst du echt nicht verdient haben!" <- Tja jedem das was er verdient oder wie war das

    Vielen Dank für deine lange Message! :smile:
    Du schreibst das du noch jung bist,
    kann jetzt gerade nicht in dein Profil schauen,
    aber ich hätte dich so in meinem Alter oder etwas älter geschätzt - vom Charakter her. Denn das was du schreibst, das klingt alles so vernünftig! WOW!

    Greetz Mary
     
    #13
    Angelina, 3 September 2003
  14. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Männer :rolleyes2 -haben manchmal irgendwie auch kein Feingefühl.
    Bei meinem Freund mangelst auch manchmal daran,aber er hat an sich gearbeitet.
    Hast du denn mal mit ihm drüber geredet,dass du dir wünschen würdest,dass er dir mal zuhört und was dir wirklich Sorgen bereitet?

    Meine Oma macht sich auch immer um alles Sorgen.
    Das sind nun mal Oma´s: Etwas ganz besonders,das man gut hüten sollte und denen man immer wieder Freude bereiten sollte.
    Hast du deiner Oma schon mal was Kleines geschenkt?
    Ich hab meiner Oma mal letztens ein Parfum geschenkt,was sie sich kaufen wollte,da hat sie sich total gefreut und ich mich mit :smile:
    Kannst du ja vielleicht auch mal machen :zwinker:,denn es ist eine Freude für deine Oma und für dich mit :smile:



    So wie es sich eigentlich anhört,kann es bei deiner Oma werden was es will,sie wird alles lieb haben,vorallem weil es von dir ist :smile:

    Du kannst deine Oma doch immer mal besuchen,sie wohnt doch bestimmt nicht weit weg.
    Und ich denke,wenn du siehst,was du dir alles geschaffen hast,deine eigene Wohung und deine kleine Familie wird die Welt auch schon wieder anders aussehen.



    Ich glaub,daran wird man nichts mehr ändern können.
    Vielleicht kann man immer noch die Hoffnung beibehalten,dass sich durch andere Umstände die Situation mal ändert,aber Mum´s sind immer so hartnäckig,ich kann da auch nichts ausrichten im Moment,hab es schon so oft versucht..
    Naja und wenn deine Mum dir mal das Auto finanziert..ich denke,irgendwie haben Eltern ein bisschen die Aufgabe,erst "Szarthilfen" im Leben zu geben und wenn sie,wie du sagst,eh bisher nicht viel gegeben hat,dann ist das schon mal richtig.



    Genau,man sollte das einfach auf sich zukommen lassen.
    So viele Mami´s haben das geschafft,also schaffst du das auch.
    Weisst du denn schon was es wird?



    Das schon,aber ich hab schon mal bei behinderten Kindern gearbeitet und sie können einem so viel geben :smile:



    Weisst du,ich glaube wir sollten uns einfach freuen,dass wir so besondere Großeltern haben,wenn es deine Eltern halt nicht wollten..ich bin froh so liebe Großeltern zu haben und ich möchte das auch nicht missen.
    Klar ist die Situation immer schwer,weil man sich immer wünschte,es wäre anders gelaufen,aber so ist es ok und so ist es schön,mit so lieben Menschen,die sich um einen wirklich Sorgen.



    :tongue: Mein bester Freund (der 24 ist *g*) lobt mich dafür auch immer.
    Aber danke :smile: (bin ja erst 18 )

    Soo,meine Mutter ist nun grade rein,hat einmal Hallo gesagt und beschäftigt sich nun grade wieder mit ihren Sachen..hoffentlich kommt kein Streit auf.

    *knuddelzzz*
     
    #14
    ~VaDa~, 3 September 2003
  15. Angelina
    Gast
    0
    Ja hab ich! Aber wie du schon sagst- MÄNNER und feingefühl. Aber wehe wenn sie was haben :grin: Dann muss klein Mary gleich wieder parat stehen! Tzzzz! :tongue:

    Ja hab ihr erst gestern wieder eine blaue Schale mitgebracht. Sie steht auf sowas, was man hinstellen kann und Schalen sowieso. Naja und weil das so eine schöne Form hat und so genial aussieht, hab ichs gleich mitgenommen. :smile:

    Bei nem Jungen glaub ich nicht so - ein mädchen sicherlich. Aber das war bisher immer so bei ihr! Mit Jungs kann sie irgendwie nichts richtiges anfangen, wieso auch immer!

    Naja da wir dann auch ziehmlich heftig aufs Geld achten müssen, wird das HÖCHSTENS einmal in 2 Wochen oder im Monat sein! Leider! :traurig:

    Ne, wollte mich auch eigentlich überraschen lassen! :eek:
    Ich weiss, alle sagen - Och wieso denn?
    Und wäre doch schön, wenn du es weisst.
    Aber ich finds viel schöner, wenn mans noch nicht weiss und erst dann gesagt bekommt, wenn das kleine Würmchen da is. Mein F-Arzt hat bisher auch noch keine Anstalten gemacht, es mir zu sagen obwohl er es ja schon sagen könnte, wenn er GENAU hinschaut *g* Ne aber mein F-Arzt sagt es ungern schon vorher!

    Macht meine Cousine auch gerade... hat am 1.9. angefangen. Stelle mir das aber verdammt schwer vor. Auch wenn einem behinderte Kinder viel geben können, aber ich möchte auch keins haben, weil ich einfach denke, dass ich damit nicht klar kommen würde. Es kostet viel, weils ja viel mehr gepflegt werden muss. Und braucht spezielle Behandlungen... und außerdem weiss ich nicht ob ich das mit meinem gewissen klar machen könnte. Und meine Ma hat eben 2 abtreiben lassen, deswegen! Weil sie auch nicht damit klar gekommen wäre.

    Wieso meinst du denn, dass es Streit gibt! :frown: Bloß nicht du arme...

    Bis dann! :zwinker:

    Mary *knuddelzzz*
     
    #15
    Angelina, 3 September 2003
  16. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Jaaa und wenn man sich einmal vielleicht vor den Computer setzt wenn man da ist,dann kriegt man gleich und wird nicht in Ruhe gelassen,aber wenn er mal da sitzt...dann sitzt er da..:zwinker:
    Jaja! *g*

    Na das ist doch schön,da hat sie sich sicherlich sehr gefreut :smile:

    Anfangs hast du ja auch viel mit dir und dem Baby zu tun,sehe das ja an meiner Freundin.


    Ich glaub ich wär da einfach viel zu neugierig für..müsste das einfach wissen :zwinker:



    Na klar,es ist immer noch ein Unterschied zwischen ein Kind nur ein paar Stunden am Tag betreuen und selber eines zuhause haben.
    Was ich da teilweise über die Eltern gehört habe,war echt erschreckend,obwohl einige Kinder davon echt total lieb waren..vorallem ein kleiner-mit seinen süßen braunen Augen :zwinker:

    Ich bin seit Mo. wieder hier und seit Mo. haben wir uns jeden Tag gestritten oder es kam wieder was auf...
    Aber heute geht es,mich nervt es dann nur,wenn sie versucht so übernett zu sein,dass kann sie sich dann auch sparen,sollte lieber mal versuchen,andere Sachen zu ändern..:rolleyes2
     
    #16
    ~VaDa~, 3 September 2003
  17. Angelina
    Gast
    0
    So,

    jetzt bin ich wieder dran :grin: :tongue: *g*

    Hehe *lol* Ne meiner is gar kein Computerfreak, er kanns auch nicht verstehen das ich so viel Zeit vor meinem Computer verbringe. Deswegen will er mir auch kein I-Net holen, aber mir egal - hol ich mir halt welches. Pffff! :frown: Ich brauch das doch! Außerdem kann man doch auch mal bei Ebay nach schönen günstigen Sachen schauen oder was weiss ich, dass Internet ist auf jedenfall immer etwas, wo man nachschauen kann wenn man nicht weiter weiss, egal in welcher Hinsicht. Man kann auch viel per Email machen und meine Homepage hab ich ja auch nicht. Seh das echt nicht ein so ganz Ohne! :traurig:

    Mehr über den Döner :grin: Ne, hat sich über beides gefreut! *g*

    Ja mit Sicherheit und meinem Tier UND meiner Wohnung... das verlangt sicherlich ne ganze Menge Arbeit und auch Stress von mir ab... ohje mine! :frown:

    Was meinst du wie neugierig ich bin, aber es stehen ja schon einige Wetten *g*. Meine Ma is der Meinung es wird ein Mädchen, mein Schatz will unbedingt nen Jungen und meint auch das es einer wird. Tja ich hab keine Ahnung und sag immer nur, hauptsache es ist gesund. Aber ist eben lustig und ich bin mal gespannt... die paar Monate kann ich jetzt auch noch warten. Beim 2ten Kind würde ichs mir evtl. auch sagen lassen, aber ich se da keinen richtigen Sinn drin. Viel wichtiger ist, wenn der Arzt mir sagt, dass alles ok ist! :zwinker: Früher konnte man auch nicht sehen, was es für ein Geschlecht hat und da es mir egal ist... du verstehst schon! Mein Schatz würde es auch gerne vorher wissen, aber wir lassen uns nun überraschen! :grin:

    Eben! Man muss ja auch sein ganzes Leben umstellen... meine größte Sorge ist eigentlich auch, hoffentlich ist es gesund. Mache Morgen nochmal den Test wegen den Katzen, weil das bei mir negativ war. Und wenns nun positiv ist muss ich dringend etwas einnehmen, weils sonst das Kind schädigen kann. Aber bei 3 bzw. ab und an 4 Katzen ist das eben nicht gerade ungefährlich. 2 davon stromern auch draussen rum und könnten sich jeder Zeit diese Krankheit einfangen. Für Katzen ungefährlich, für Menschen sonst auch - aber für schwanger Frauen nicht! So ein Scheiss... auch darf ich kein katzenklo sauber machen und muss mir deswegen zig tausend mal die Hände waschen. Rohes Fleisch ist ja erstrecht tabu, denn da kann sowas auch drin sein.

    Meine Ma hat auch manchmal so Phasen wo sie überheblich freundlich ist. Das kann ich auch nicht ab und denk mir dann aber lieber meinen Teil, so wie du. Aber wenigstens hattet ihr heute keinen Streit! :smile:

    Liebe Grüße an Dich,

    Mary
     
    #17
    Angelina, 3 September 2003
  18. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hm, jetzt bin ich voll nicht mehr nach gekommen mit Schreiben hier und komm mir jetzt unangemessen vor, weil ihr beide Erfahrung mit solchen Dingen habt *grübel*
    Weiß etz gar nicht mehr, wie ich mich hier einmischen soll, aber ich werde mir gleich mal Zeit nehmen und schauen, ob ich auch noch brauchbare Tips finde, obwohl ihr beide euch sicher eher verstehen könnt, weil ihr das gleiche durch macht.

    Aber was die Hilfe von deinem freund angeht, würde ich ihmn mal fragen, ob er nicht einfach schauen kann, wie deine Oma mit dir umgeht und das es dir sehr wichtig ist, das er das weiß, und das er dir helfen kann.

    Was die Freunde angeht, kan nich verstehen. bin auch so, das ich sehr auf ate freunde zähle und ich habe auch angst, weil ich jetzt 430km von zuhause weg ziehe.
    Aber ich versuche es auch als Chance anzusehen.
    Du hast immerhin noch deinen Schatz der für dich da ist. Ich habe nicht wirklich jemanden da.
    Die Freundin von dir, die ein Kind hat... das ist doch super.. ie alt ist ihr Kind? Dann könnt ihr euch austauschen und die kleinen können zusammen spielen. Was besseres kann dir doch nicht passieren. Sie würde dich sicher auch zuhause besuchen kommen, oder? wenn das geld knapp ist, könnt ihr euch ja die fahrtkosten teilen, weil ihr habt ja beide was davon und die kinder auch.

    wo ziehst du denn eigentlich hin?

    Lad doch deine Freunde einfach zu einer kleinen abschiedsfeier zu dir nach hause ein.. da musst du nicht raus und kannst alle noch einmal sehen
     
    #18
    Pfläumchen, 4 September 2003
  19. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Soo,nach dir komme ja mittlerweile immer ich *g* :zwinker2:
    (oh,ich sehe grad,dass Pfläumchen hat dazwischen gepostet*g*)

    Soo ein großer Computerfreak ist mein Freund auch nicht (mehr).
    War halt nur so ein Beispiel,denn wenn ich mal was bei ihm nachgucke,klebt er direckt an mir :zwinker:
    Ich könnte auch nicht ohne I-Net,gucke immer alles nach und mache und tue *g* Du setzt dich da schon durch! :zwinker:

    Omi´s und Döner..bei meiner klebt dann immer der halbe Döner auf´m T-Shirt :grin:



    Wie schon geschrieben:Immer mit der Ruhe,es drängelt dich keiner und du hast jede Menge Zeit.
    Und zu aller Not muss halt mal jemand anders mit ran,dein Freund oder einer von dein Freunden..jemand wird sich da schon finden :smile:

    Naja irgendwie hast du ja Recht,aber schon alleine wegen den Klamotten,was ich kaufen sollte..wegen allem...ich müsste es einfach irgendwie wissen,hab auch immer früher nach den Weihnachtsgeschenken hier gesucht :tongue:


    Sowas ist immer mies.
    Bei meiner Freundin haben die Katzen ins Kinderbettchen gepinkelt und eine hat sie schon abgegeben deshalb und die andere fängt nun auch damit an,die muss wohl auch nun weg.
    Was man nicht alles immer bedenken muss,dass muss manch einer erstmal wissen!



    Ne,sie ist ja auch reingekommen,hat es geschafft allen "Hallo" zu sagen und dann saß sie hier und hat irgendwelche Sachen gemacht und man dürfte sie gar nicht mehr ansprechen..selbst mein Opa der ihr Essen hingestellt hat,hat sie nichtmals danke gesagt.
    Meine Oma sagt auch schon,was meine Mum noch mehr will:
    Sie muss nichts kochen,nichts waschen von mir und nun bin ich auch noch immer bei meinem Freund oder halt bei meiner Oma..bald bin ich ganz weg und dann hat sie überhaupt gar nichts mehr.

    Maan maan maaan,warum muss meine Mutter nur so sein :frown:

    *knuddellzzz*

    LG!
     
    #19
    ~VaDa~, 4 September 2003
  20. Angelina
    Gast
    0
    @Pfläumchen

    Musst dir ja nicht unangemessen vorkommen, deine Messages sind auch immer total schön! :smile:

    Mhm, ja er weiss, dass es mir sehr wichtig ist. Aber wieso er dann nichr schaut und drauf achtet... keine Ahnung. Hab ihn vorgestern ja drauf angesprochen, dass er irgendwie gar nicht weiss, was in mir vorgeht oder wie ich mich fühle. Er fragt ja auch nix. Dann meinte er, dass ich ihm das doch letztens mit dem Stresspegel erklärt hätte. Ich meinte dann, ja siehste - das is aber nicht alles und uninteressiert warst du auch und nachfragen tust du ja auch nie. Darauf hat er nix mehr gesagt! Es is immer das gleiche!

    Glaub ich dir, dass du da Angst hast! Hätte ich auch und dann so ganz ohne Freund - oder Freunden. Puh, das wäre nix für mich!

    Ihr Kind wird im November 1 Jahr alt... oder war es eher *gruebel* Es ist auf jedenfall Okt. oder Nov. gekommen. Es ist schon etwas weiter und größer. Wenn sie so 2 und 3 sind, dann wird das wohl eher etwas werden. Aber sie kommt ja nicht, dass is ja das Prob. Sie is auch oft unzuverlässig. Sie sagt zB sie kommt dann und dann oder verspricht anzurufen, aber dann tut sie es doch nicht. Tja deswegen glaube ich nicht daran, dass sie zu mir dorthin kommt, wenn sie noch nicht einmal hierhin fahren kann. (Gerade mal ca. 10 Mins mitm Auto von ihr weg)

    Nach Hamm! :smile: Kennt das jemand?

    Ich hab ja eine Woche bevor wir umziehen Geb. Und wir wollen dann ne Einweihungsfete und Geb.-Fete zusammen schmeissen. Dann laden wir die ein, die beim Umzug geholfen haben (Jugendliche) und die, die ich zu meinem Geb. eben gerne bei mir hätte und außerdem das alle mal sehen wo wir wohnen, damit sie vorbei kommen können. Aber schauen wir mal, die Hälfte kommt sowieso wieder nicht *denk* *gruebel* Soll ja auch nichts großes werden sondern einfach nur ein bisschen Zusammensein, Musik hören und quatschen. :smile:
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    @ ~VaDa~

    Hihi oder auch nicht :grin:

    Na ich hoffe :smile: Meine Ma hatte mir ja auch angeboten, es mir zu bezahlen, aber ich möchte eben nicht in so vielen Hinsichten auf sie angewiesen sein, denn dann geht das Spielchen wieder von vorne los. Schauen wir mal!

    Ob du es glaubst oder nicht, meine kann den besser Essen als ich... *schwör* Da fällt nix runter und bei mir da liegt immer alles aufm Boden :grin: (wenn ich draussen esse)

    Ich hoffe wirklich, dass er mich unterstützt,
    mein Freund kann da nämlich sehr faul sein
    und außerdem geht er ja auch noch arbeiten und will sich ja evtl. noch einen Nebenjob suchen, damit wir auch sicher gehen können, dass wir genug Geld haben - aber erstmal abwarten.

    Ja ich meine, heute ist es doch nicht mehr so, dass du nur Jungs blau anziehst und Mädchen rot. Okay, würde zwar keinem Jungen unbedingt ROSA Sachen anziehen, aber im großen und ganzen is das doch jetzt sowieso modern. Viele MÄNNER haben Rosane Hemden an oder T-Shirts oder sowas. Ansonsten muss man eben ein bisschen drauf achten, dass es weiss, gelb oder grün ist. Und selbst rote und blaue Sachen würd ich BEIDEN anziehen (also J. oder M.) von daher. Außerdem haben sich viele F-Ärzte auch schon verschätzt. Dann haben die Eltern das Zimmer zB rosa gestrichen und im Endeffekt wars dann doch ein Junge. Kenne auch ein Päärchen, die bei 3 F-Ärzten waren und 2 sagten es würde ein Junge werden oder einer sagte, dass es ein Mädchen wird (das haben sie sich gewünscht). Tja das ging hin und her... irgendwann hatten sie es satt und wollten es nicht mehr wissen. Zb. kam ein Mädchen raus! :zwinker: Aber sowas will ich mir nicht antun, ich lass mich einfach überraschen und werd ja sehen, ob ich dann einen zuckersüßen Macho bekommen habe oder ein verträumtes liebes Zickchen! :grin:

    Ja bei der einen Freundin, die das Baby hat - fingen die Katzen nach 3 Monaten auch an zu pinkeln. Aber nur weil sie sich nicht um sie gekümmert hat. Sie hätte sie ja wirklich mal Abends streicheln können, so viel Zeit muss sein. Jetzt pinkeln sie natürlich aus Protest überall auf die Klamotten vom Baby... tja und jetzt will sie die kleinen Dinger los werden. Tun mir voll leid die kleinen Kätzchen!

    Tja wenn man das nur wissen könnte...

    Meine Ma hat sich heute mal echt gut benommen.
    Sie hat angerufen und gefragt wie es mir geht und wann ich mal wieder vorbei komme. Sie sagte ebenfalls, dass sie sich aufs Baby freut und gespannt ist wie es aussieht und was es wird. Sie würde es ja auch am liebsten jetzt schon wissen, aber nix da. Ich lass mir da nix rein reden *g*. Kann auch bei Geschenken super stur sein! :tongue: Naja hat mich aber echt gewundert. Und dann meinte sie, dass sie heute Abend nochmal anruft, weil sie wissen mag, wie es beim F-Arzt war - also ob auch alles ok is. Gerade wegen den Antibiotika und weil ich die ganze Zeit so down war.

    So long :zwinker2:

    Mary
     
    #20
    Angelina, 4 September 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Angst nichts Angst
Love96
Kummerkasten Forum
6 November 2016
13 Antworten
Glaedr
Kummerkasten Forum
3 September 2016
4 Antworten
vanillagrace
Kummerkasten Forum
29 Juli 2016
16 Antworten