Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Angst nur noch angst!

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von pitzi, 11 Februar 2008.

  1. pitzi
    pitzi (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    31
    91
    0
    in einer Beziehung
    Hey hey,

    Also ich hab ein dickes Problem. Ich habe eine Freundin die ich über alles liebe. (meine erste richtige Freundin)
    Wir sind jetzt knapp fünf Monate zusammen und haben seit dem auch regelmäßig sex.
    Der sex war richtig gut und ich hatte immer spaß dran. Seit weinachten aber hatte ich immer mall wieder Probleme entweder kam ich zu früh, zu spät oder gar nicht weil es zu lange gedauert hat. Diese Probleme hab ich immer irgendwie in den griff bekommen.

    Letzte Woche hatte meine Freundin frei weil sie Schülerin ist, ich war krank und konnte zuhause bleiben, zudem hatten wir Sturmfreie Bude. Theoretisch war alles perfekt.
    Am Anfang der Woche hat sie abends angefangen mich zu küssen und als es ernst war hab ich keinen hochbekommen. Sie hat gesagt es sei kein Problem aber man hat ihr angesehen das es ihr zu schaffen macht. Zwei tage drauf das selbe spiel. Und am Samstag dachte ich wenn Mann lange keinen sex hat das, das dann sicher klappen würde. Aber ich wurde eines bessern belehrt. Ich lag neben ihr und hatte richtig angst. Der Angstschweiß ist mir in strömen runter geflossen. Jedenfalls lag sie dann neben mir und hat nur noch geweint. Sie war völlig verletzt und wollte das ich sie nicht mehr anfasse. Ich hab mich richtig schlecht und hilflos gefühlt.

    Bitte helft mir ich weis nicht wie ich die angst überwinden soll.
    Außerdem hab ich die letzten tage das Gefühl das ich gar nicht mehr so Lust auf sex hab. (ist es vielleicht was medizinisches und wen ja was?) kann man sich beim Arzt durchchecken lassen oder wo könnte ich mir noch Hilfe holen?
    Habt ihr irgend welche Ideen? Lg pitzi
     
    #1
    pitzi, 11 Februar 2008
  2. _Fidi_
    _Fidi_ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    91
    0
    nicht angegeben
    Du warst krank?
    Könnte es nicht auch damit oder mit Medikamenten zusammenhängen?

    Wie auch immer - nun steigerst du dich da natürlich rein... hmm... wird so zum Teufelskreis, v.a. bei ihrer Reaktion (die ich nicht verstehe).
     
    #2
    _Fidi_, 11 Februar 2008
  3. einTil
    einTil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.888
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ein Mensch ist doch keine Maschine, da kommen solche Dinge schon mal vor. Ihr müsst beide lernen, das zu akzeptieren.

    Um ein klärendes Gespräch kommt ihr wohl nicht rum, du solltest ihr auf jeden Fall von deinen Ängsten erzählen, hoffentlich könnt ihr die dann überwinden.

    Ich nehme an, sie fühlt sich jetzt schlecht/hässlich/"zu wenig für dich" --- die Ängste musst du ihr auf jeden Fall nehmen falls sie sie hat.
    Generell ist sie weniger selbstbewusst, oder?

    Wichtig ist reden! Sonst missversteht ihr euch immer weiter!
     
    #3
    einTil, 11 Februar 2008
  4. Typfragentyp
    Verbringt hier viel Zeit
    119
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich glaube nicht, daß es was körperliches ist. So wie du deine Situation beschreibst, kann das gar nicht klappen. Du mußt ihr klarmachen, daß sie dich furchtbar unter Druck setzt (ich verstehe sie übrigens auch nicht). Du bist doch kein Automat!

    Das ist das allererste: Sie muß verstehen, daß es nicht an ihr liegt (denn irgendetwas in der Richtung scheint sie ja zu denken).

    Dann: Laßt euch doch einfach ganz, ganz viel Zeit. Mach du etwas mit ihr, was dich erfahrungsgemäß anmacht, wobei du aber nicht das Gefühl hast, sofort "einsatzbereit" sein zu müssen. Z.B. mach es ihr mit dem Mund, mit den fingern, was du halt gerne magst. Und wenn es nicht klappt, dann klappt es vielleicht eine Stunde später. Oder nach dem Aufwachen. Ist doch alles nicht schlimm. Aber es klappt garantiert nicht, solange du Angst hast!
     
    #4
    Typfragentyp, 11 Februar 2008
  5. pitzi
    pitzi (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    31
    91
    0
    in einer Beziehung
    @ Fidi: ja ich war krank, um genau zu sein hab ich mir die hand verstaucht und habe keine Medizin genommen. bzw. parallel war ich angegript hab dagegen meditonzin genommen was kein Problem sein dürfte.

    Sie ist nicht wirklich selbstbewusst, sie will mir glaub ich keine vorwürfe machen aber sie fühlt sich total verletzt, ich hab angst das sie sosehr verletzt ist das sie mir nicht mehr vertraut. Sie hat mir gesimst das wenn sie an mich denkt nun dieses bild im bett hochkommt und sie nur noch verletzt ist.
    Beim nächsten sex muss alles klappen sonst wird sie noch mehr leiden was ich unter gar keinen umständen riskieren will.

    @ Typfragentyp: haben wir ja auch schon gemacht sie hat mich oral befriedigtà ich wurde steif à sie ist wieder hoch zu mir gekommen, ich hab angesetzt und er hat wieder schlapp gemacht.

    Ach so was mir noch eingefallen ist ich hab einfach so nicht mehr das Bedürfnis nach sex.
    Sonst wenn ich morgens mit meiner Freundin aufgewacht bin hatte ich immer einen steifen.
    Morgenlatte hab ich glaub ich in letzter zeit auch nicht mehr.
    Ich hab mir seit ich mit meiner süßen zusammen bin keinen mehr runtergeholt weil es ja nicht nötig war. Aber wo es mit ihr angefangen hat musst ich mir die SB immer verkneifen, in letzter zeit hatte ich nicht mehr das verlangen danach.

    Kann man damit zum Psychiater gehen oder gibt es da noch irgend welche anderen Anlaufstelen wo ich hin gehen könnte?
     
    #5
    pitzi, 11 Februar 2008
  6. einTil
    einTil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.888
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Diese Einstellung ist fast die Garantie dafür, das es nicht klappt. Du machst dir zu viel Druck! Man kann Sex nicht erzwingen!

    Ja, du könntest in Therapie gehen. Dein Hausarzt vermittelt dich weiter.
     
    #6
    einTil, 11 Februar 2008
  7. Concave
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    103
    3
    Single

    Schon allein deswegen kann ich dir sagen das es zu einer großen wahrscheinlichkeit nicht klappen wird.
    Sex beginnt im Kopf und nirgends sonst. Man muss sich vertrauen, man muss sich fallen lassen können und man darf keinen Druck haben.
    Aber diesen hast du, dadurch wirst du automatisch verkrampfen und zu sehr kleiner wahrscheinlichkeit keinen hochkriegen.
    Das was ihr da habt ist doch psychoterror. Deine Freundin weint (ohne ersichtlichen grund - dazu später) und du setzt dich selber unter Druck weil du sie nicht verletzen willst.

    aber
    1) ist die reaktion deiner Freundin ziemlich verständnislos.
    Sie weiß das der Sex anfangs auch geklappt hat, das du sie liebst und schön&geil findest. Sag ihr das und tue es oft, sowas fördert selbstvertrauen
    2) Sag ihr das du Angst hast, sag ihr das du Druck hast und das es deswegen schwer ist "ihn" in fahrt zu bringen.



    Natürlich passierts immre mal wieder das "er" nicht so will wie ich will. Dann kann man aber zwischendurch blasen oder sonstiges und sollte es dann dieses mal nicht gehen, geht es eben nicht.
    Ich liebe meine Freundin, sie liebt mich und sollte dann so etwas der Fall sein, verwöhne ich sie entweder anderweitig oder man macht eben eine Pause. Schlimm ist das weiß gott wirklich nicht.

    Also als Schlusswort kann ich nur sagen:
    Rede mit deiner Freundin, nehmt euch beiden die Last, vertraut einander und lasst euch Zeit

    Viel glück weiterhin
     
    #7
    Concave, 11 Februar 2008
  8. pitzi
    pitzi (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    31
    91
    0
    in einer Beziehung
    Die Probleme die ich die Wochen davor hatte, das mit dem zu spät oder gar nicht kommen kamen glaub ich auch weil ich mich zu sehr unter druck gesetzt hab. Habt ihr das auch schon mall so ähnliche gehabt und wie seid ihr damit umgegangen?
     
    #8
    pitzi, 11 Februar 2008
  9. Typfragentyp
    Verbringt hier viel Zeit
    119
    101
    0
    nicht angegeben
    Nee ehrlich, wenn du mit deiner Freundin nicht mal darüber geredet hast, brauchst du keinen Psychiater zu konsultieren.

    Es ist einfach normal, daß die Lust auf Sex schwankt. Erstens einfach so, zweitens verändert sich das im Laufe einer Beziehung. Da darfst du nicht so eine Panik bekommen!
    Du schreibst ja, daß es deine erste längere Beziehung ist, daher kennst du wahrscheinlich die Erfahrung nicht, daß eine Partnerschaft nicht ewig so bleibt wie in den ersten Wochen. Am Anfang fällt man die ganze Zeit übereinander her, aber das flaut halt irgendwann ab - 5 Monate deckt sich ziemlich mit meinen Erfahrungen. Über solche Tiefs muß man wegkommen, und zwar gemeinsam!

    Versuch rauszufinden, was sie daran so furchtbar findet; sie soll sich mal bei dir ausheulen. Vielleicht hat sie Komplexe, findet irgendwas an sich nicht schön, hat eine unangenehme Erfahrung mit jemand anderem gemacht, wurde verlassen, weil der Sex nicht geklappt hat - irgendeinen Grund wird es geben.

    Dann mach du ihr klar, daß du sie genauso magst und willst wie am ersten Tag, aber daß das Vorgänge sind, die du nicht bewußt kontrollieren kannst. Daß deine Angst, sie zu verlieren, dich daran hindert, dich zu entspannen und auf Sex mit ihr zu freuen.

    Ich sage dir, das findet alles in deinem Kopf statt. Wenn du die ganze Zeit ängstlich in dich hineinhorchst: "Hab ich noch genauso Lust auf Sex? Aber was, wenn sie wieder weint? Bin ich ihr nicht gut genug? ..." - wie soll da Lust aufkommen?

    Ihr müßt reden. Macht es euch ganz gemütlich, koch ihr was schönes, mach Kerzen an, und dann heult euch beide mal beieinander aus, kuschelnderweise. Ich wette, sie wird erleichtert sein, wenn du ihr erklärst, daß du nicht das Interesse an ihr verloren hast, sondern (ganz im Gegenteil) nur nicht willst, daß sie dir deswegen wegläuft.

    Wenn das wieder im Reinen ist und ihr euch vertraut, kommt die Lust von ganz alleine wieder.

    Das sind eigentlich noch nicht mal "Probleme". Ich weiß nicht, wer dir das in den Kopf gesetzt hat, aber gleichzeitige Orgasmen sind bei vielen Paaren eher selten. Ich komme oft gar nicht. Ist halt so, und das haben meine Partnerinnen dann auch akzeptiert. Abgesehen davon ist Sex einfach auch nicht JEDES Mal sensationell, sondern manchmal auch nur ok bis gut. Auch nicht schlimm!

    Wenn du das sonst nicht kanntest, kann es schon ein Vorbote eurer jetzigen "Krise" gewesen sein - Kommen ist schwer, wenn man den Kopf nicht frei hat. Aber ich würde an deiner Stelle auch nicht erwarten, daß euer Sex jedesmal bilderbuchmäßig und mit sekundengenauem Timing abläuft. Sonst machst du dich immer wieder bekloppt.
     
    #9
    Typfragentyp, 11 Februar 2008
  10. einTil
    einTil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.888
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich kann manchmal auch nicht kommen, dann sag ich halt "ich glaube heute wird das nichts mehr" oder "ich komm heute nicht", je nachdem wieviel Lust v.a. sie dann noch hat hören wir auf oder machen weiter.

    Sex ist auch ohne Orgasmus schön!

    Off-Topic:
    Nur fürs Protokoll: Ich finde auch das du absolut keinen Psychater brauchst, aber du hattest direkt danach gefragt.
     
    #10
    einTil, 12 Februar 2008
  11. User 12529
    User 12529 (31)
    Echt Schaf
    11.410
    598
    7.208
    in einer Beziehung
    genauso ist es.
    mich stört es auch absolut nicht, wenn er das dann sagt, es würd mich eher stören, wenn er gar nichts sagt, sich *übertreib* stundenlang abrackern würde um zu kommen usw.

    wir frauen kommen auch nicht alle und schon gar nicht immer, aber haben trotzdem in der regel spaß am sex.
     
    #11
    User 12529, 13 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Angst nur noch
MaxiG.
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
5 Juli 2016
21 Antworten
XxAccaciaxX
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
15 Juni 2016
28 Antworten
KeineAhnung123
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
1 März 2016
24 Antworten