Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Angst vor Berührungen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Erdbeere, 23 November 2002.

  1. Erdbeere
    Gast
    0
    Vor ca. einem Jahr wurde ich fast vergewaltigt, konnte mich grad noch "befreien". Kurz danach hatte ich über ein halbes Jahr einen Freund, mit dem jetzt allerdings Schluss ist. Er wusste bescheid und war auch wirklich total lieb und verständnisvoll, es hat aber einfach nicht mehr gepasst in der Beziehung. Ich hatte auch nie was dagegen, von ihm berührt/geküsst/umarmt zu werden.
    Jetzt bin ich seit einigen Tagen mit einem Bekannten von mir zusammen, ich mag ihn auch wirklich gern, aber immer wenn er mich umarmt oder küsst, sträubt sich etwas in mir... Alles von damals kommt wieder hoch und ich bin total daneben. Er hat mich gefragt, was denn los sei, aber ich habe gemeint, alles wäre ok.
    Ich will einfach nicht, dass er es weiß, ich will nicht, dass durch diese Sache mein ganzes Leben immer und immerwieder gestört und kaputtgemacht wird. Aber ich ertrag es einfach nicht mehr, berührt zu werden, selbst wenn mich eine Freundin am Arm anfasst, zucke ich zusammen und werde total nervös... Das ist doch nich mehr normal?!! Was mach ich denn jetzt?
    PS: Ich werde auch eine Therapie beginnen, allerdings kann es noch einige Monate dauern, bis ich einen Therapieplatz bekomme...
     
    #1
    Erdbeere, 23 November 2002
  2. Quentin Crisp
    0
    Hi,

    ich denke einfach mal, dass es das Richtigste ist, dich in Therapie zu begeben. Wie es aussieht hast du wohl ein schwerwiegenderes Problem.

    Mmhh, aber was ich nicht verstehe, wieso du kürzlich noch das hier geschrieben hast?!
    Frauenarzt

    Entschuldigung wenn ich da etwas nicht verstehe; aber es erscheint mir nicht ganz einleuchtend, wieso du in einem Posting sagst, dass du unbedingt Sex willst und jetzt sagst, dass du schon bei der kleinsten Berührung zusammen zuckst. Ich will dich auf keinen Fall verletzen oder dir zu nahe treten; es fiel mir halt nur so auf

    Alex
     
    #2
    Quentin Crisp, 24 November 2002
  3. succubi
    Gast
    0
    hm, kann ich allerdings auch net ganz nachvollziehen... *kopfkratz*
     
    #3
    succubi, 24 November 2002
  4. stubsi
    Verbringt hier viel Zeit
    833
    113
    61
    Verlobt
    Mehr als auf nen Therapieplatz zu warten, weis ich auch nicht, ich denke nicht, dass du dir da selber wirklich helfen kannst. Aber zwing dich zu nix, was du nicht willst, sonst wird alles noch schlimmer.


    @Quentin: Sie schreibt doch, dass sie mit ihrem neuen Partner seit ein paar Tagen zusammen ist, das Posting ist schon einen Monat her. Und bei ihrem Ex wars ja auch kein Problem, soweit ich das jetzt verstanden habe.
     
    #4
    stubsi, 24 November 2002
  5. Kess
    Gast
    0
    Das Beste ist es wirklich wenn du ne Therapie machst! Ich wünsch dir viel Glück dabei! Finde es besser wenn du es deinen jetzigen Freund sagst, viell. denkt er sonst das er irgendwas falsch macht...
     
    #5
    Kess, 24 November 2002
  6. Micha1177
    Gast
    0
    Also ich kann dir auch nur empfehlen, zumindest mal einen Psychologen aufzusuchen und mit diesem zu sprechen. Bzw. eine Psychologin, weil eine Frau da sicherlich der bessere Ansprechpartner ist.

    Meine Cousine hatte mal das Pech von einem ihr sehr gut bekannten, älteren Herr heimgefahren zu werden der dann in einen Feldweg abbog und sie befummelte. Sie konnte dann aber abhauen. Das war '93... bis vor zwei Jahren hat das keiner gewusst. Das irgendwas mit ihr nicht stimmte war offensichtlich, denn ihr fehlte jegliche Fähigkeit zu 'ner Beziehung. Sie rannte regelrecht davor weg... wenn ein Junge gestand das er in sie verliebt war schloss sie sich ein und versuchte allem aus dem Weg zu gehen. Mittlerweile ist sie in Behandlung... und siehe da, es ändert sich auch endlich was bei ihr. Sie geht wieder offener auf Jungs zu und früher oder später wird sie auch endlich wieder das Vertrauen in Männer haben, um sich in eine Beziehung zu stürzen. Ohne die Therapie beim Psychologen wäre das aber sicherlich nicht der Fall gewesen, denn bis dahin hat sie sich immer mehr zurückgezogen.
     
    #6
    Micha1177, 25 November 2002
  7. didi
    Gast
    0
    also zu erst muss ich sagen, dass es mir ähnlich ging, nur war es mein vater und angefasst hat er mich wirklich! ich war noch sehr klein!

    eine therapie habe ich nie gemacht, denn bis heute wissen es nur meine (damals) beste freundin, ein freund und mein freund!
    ich komme halbwegs gut zurecht, bis auf ein paar alpträume, aber die werden durch eine therapie auch nicht verschwinden!

    mit meinem freund kann ich jeder zeit darüber reden, denn ich vertraue ihm! und vertrauen ist wichtig!
    ich habe das gefühl, dieses vertrauen hast du zu deinem jetzigen freund nicht, denn sonst hättest du vielleicht mit ihm darüber geredet!
    vielleicht solltest du mal darüber nachdenken, ob du WIRKLICH mit ihm zusammen sein willst!
    oder suchst du einfach nur jemanden, der für dich da ist wenn es dir schlecht geht, dem du aber nicht unbedingt zu erzählen brauchst was dich bedrückt?

    sags, wenn ich falsch liege! ich stecke ja auch nicht in dir drin!

    und gerade wenn du bei diesem freund angst vor berührungen hast, denke ich solltest du vielleicht nicht unbedingt mit ihm zusammen sein!
    vielleicht fühlst du dich wohler, wenn du ihm deine situation erklärst...?!?

    allerdings musst du allein wissen, was das beste für dich sein wird. das KANNST nur DU beurteilen!

    alles liebe
    didi :engel:
     
    #7
    didi, 25 November 2002
  8. seti
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    103
    9
    vergeben und glücklich
    hallo erdbeere!

    also ich würd dir auch raten, deinem freund davon zu erzählen. das macht die sache um einiges leichter, weil er dein handeln (oder nichthandeln) dann besser verstehen kann, er auf dich eingehen kannn und ihr drüber reden könnt, wenns dir hilft...

    das muss nicht unbedingt so sein.
    ich hab auch manchmal so meine probleme, mich einfach "gehen zu lassen". von einer sekunde auf die andere krieg ich panik, und könnt ihn nur noch wegstoßen. mach ich nich, weil ich ja weiß, er tut mir was.. und das hat bei mir nichts mit vertrauen zu tun oder damit, wieviel er mir bedeutet, sonndern mit schlechten erfahrungen die ich gemacht habe...

    ich muss sagen, ich kann mich nicht wirklich in deine lage hineinversetzen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass deine angst mit der zeit weniger wird, wenn du dich nur nicht abschottest. wenn du deinem freund davon erzählst, kann er dir dabei helfen. ob dus ihm erzählen kannst, musst du allerdings selbst einschätzen.. du schreibst, du willst nicht, dass es dir die Beziehung zerstört. aber auf lange sich gesehen is das genau umgekehrt. wenn du nichts sagst, würd diese sache immer zwischen euch stehen und er kann nicht so reagieren, wie dus gern hättest, weil er die hintergründe nicht kennt. und auch auf kurze sicht würds dir besser gehen. allerdings kenne ich ihn nicht...

    k.. des is meine meinung. ich hoffe, ich konnt dir a bissal helfen. ich wünsch dir alles glück der welt!

    seti
     
    #8
    seti, 25 November 2002
  9. SKY
    SKY
    Gast
    0
    mir kommt hier einiges bekannt. (der Fall mit der Cousine die sich verschloss, Angst das man mit einen offenen Gespräche die Beziehung zerstört...) Und das zeigt mir alles, das eine Therapie das beste ist was man machen kann! Und rede mit deinen Freund. Ihc hab meinen nur gesagt, das ich als Kind missbraucht wurde, und daher in Therapie bin (jetzt war) mehr weiß er nicht. Aber er kennt sich aus, er weiß warum ich so und so reagiere... wenn der Zeitpunkt mal passt, werde ich ihn vielleicht genaueres erzählen.

    Das einzige was du tun kannst, ist es, sich mit deiner Vergangenheit auseinanderzusetzten. Das ändert verdammt viel! Aber glaub mir, es wird nciht leicht. Und wenn du deine Therapie beginnst, solltest du jemanden haben, an dem du dich lehnen kannst. Bei dem du dich ausheulen kannst... bzw. der einfach keine Fragen stellt, weil er weiß was mit dir los ist... dein Freund bietet sich dazu an, doch dafür muss er Bescheid wissen!

    Schreib ihm vielleicht einen kurzen Brief?

    Es ist immer wieder traurig hier von sexueller Gewalt zu lesen. Und es zeigt mir, das es von "uns" viele gibt... :frown: Leider.

    Grüße an alle, die diese Probleme aus eigener Erfahrung kennen! Viel Glück
     
    #9
    SKY, 25 November 2002
  10. Schoki
    Gast
    0
    also klar, wegen der therapie schließe ich mich hier allen anderen an

    nur würd ich sagen, erzähl es deinem freund. er würde dann verstehen, warum du dich so verhälst und mit sicherheit verständnis zeigen! wenn du nichts sagst und so tust als sei alles in bester ordnung..ich weiß nich, du fühlst dich doch mit sicherheit furchtbar, wenn du sagst "alles is ok" und in wirklichkeit kommen dauernd die ganzen erinnerungen in dir hoch...sag es ihm, dann weiß er was mit dir los is und kann sich auf die situation einstellen...ich mein..der wird sihc mit sicherheit wundern, was los is, warum du so reagierst...und vielleicht wird es ja besser wenn ihr drüber reden könnt ..mh..
     
    #10
    Schoki, 25 November 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Angst Berührungen
Ordnung_der_Dinge
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 September 2016
3 Antworten
Aerombiose
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 August 2016
7 Antworten
~~>Muchel<~~
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Januar 2007
6 Antworten