Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

angst vor der geburt

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von klärchen, 16 Oktober 2005.

  1. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    erstmal vorweg: ich bin nicht schwanger.

    aber ich bin in dem Alter, wo ich mir überlege, in den nächsten fünf jahren mal loszulegen :zwinker:
    ich komme auch mit der schwangerschaft klar. das schaffe ich schon.
    ich kann mir aber einfach nicht vorstellen, wie ich es hinkriegen soll, das kind zu gebähren. ich bin schon aus der puste, wenn ich einkaufstaschen die treppe hochtrage, nach einem arbeitstag bin ich bereits völlig erledigt. wie soll ich dann bitte im zweifelsfall 24-stunden geburt, wehen, pressen schaffen? meine kraft wird nicht reichen dafür. am liebsten würd ichs mit nem kaiserschnitt lösen, doch überall wird erzählt, wie schädlich das für das baby ist. das geht dann natürlich nicht. das baby hat vorrang. aber was, wenn es in meinem bauch in der nabelschnur verheddert wird und erstickt? oder wenn es steckenbleibt im geburtskanal? es wird angst haben, vielleicht schäden davontragen, weil ich es nicht rausbekomme. ich bin irgendwie fest davon überzeugt, dass ich dafür einfach nicht stark genug bin. diese unendlichen kräfte hab ich nicht. ich bin klein, schmal und schwach. ich mach mir echt gedanken darüber. :geknickt: ich trau es mir einfach nicht zu.
    natürlich wird einem im krankenhaus geholfen und das baby wird geholt, wenn man es wirklich nicht schafft. aber dann ist der wurm vor angst bestimmt schon ganz krank. das muss doch schrecklich sein, da drinne zu stecken und nicht vor oder zurück zu können.

    mann, ich hasse diese vorstellung. wieso muss das so grausam sein? es ist doch ein natürlicher vorgang. wieso ist das dann mit so perversen schmerzen und vor allem anstregungen verbunden?
     
    #1
    klärchen, 16 Oktober 2005
  2. *Cara*
    *Cara* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    699
    103
    2
    Verliebt
    Das Leben auf der Welt ist hart, ich denke eine Geburt ist bereits sowas wie eine erste Prüfung!
    Und zu deinen Ängsten, es hats schon so manche Frau geschafft, jede Sekunde schaffen es neue Frauen, wieso sollten wirs dann nicht schaffen?? Es gibt viele verschiedene Infoveranstaltungen, geh doch schon mal zu so einer, dies könnte helfen Vertrauen in das KKH-Personal und deren Arbeitsmethoden zu gewinnen, vielleicht nimmt das auch ein wenig deine Angst?!
     
    #2
    *Cara*, 16 Oktober 2005
  3. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    komisch dass du als Angst jetzt gar nicht dazugezählt hast dass man einreißt, DAS finde ich nämlich am oberschrecklichsten :eek: Meine Pussy ist heilig, die bleibt heil :eek4:

    Einer von millionen Gründen keine zu kriegen....

    Rein theoretisch: Wenn Männer Kinder kriegen müssten und sie wissen dass ihr Schwanz dabei einreißen würde, würden wir aussterben!! :grin:
     
    #3
    Honeybee, 16 Oktober 2005
  4. baerle79
    baerle79 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hallo
    also ich steh kurz vor meiner 2.geburt.und mach mir über sowas keine gedanken. das kind wird raus kommen egal wie du machst das ja nicht zuhause ganz alleine und gegen schmerzen kannst du was bekommen.

    @Honeybee ich bin gerissen und wurde genäht das doch alles nicht so wild. verheilt doch wieder und sehen tust du das auch nicht.
     
    #4
    baerle79, 16 Oktober 2005
  5. Cats
    Cats (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.084
    123
    1
    Verheiratet
    ich hab auch angst vor der geburt, aber eher davor das ich im kreissaal umkippe wie bei der kreissaalbesichtigung :geknickt:
     
    #5
    Cats, 16 Oktober 2005
  6. --pM
    Verbringt hier viel Zeit
    230
    101
    0
    Single
    Sorry wenn ich mich als Mann hier einmische, aber ich glaube Du klärchen machst dir vollkommen unbegründete Sorgen. Es wurden schon so viele Milliarden Kinder geboren, das klappt bestimmt. Und ich als "Papi" kann sagen das es für uns Jungs wenn wir es miterleben, also Schwangerschaft und Geburt, unglaublich und erstaunlich, zu was Frauen wirklich in der Lage sind. Diese Energieleistung ist aus männlicher Sicht nicht zu übertreffen und ich glaube Honeybee hat mit ihrer Theorie vollkommen recht. Deswegen sind wir ja auch das schwache Geschlecht :zwinker:
     
    #6
    --pM, 16 Oktober 2005
  7. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Normalerweise hat Mutter Natur da da auch so nen Superschutzmechanismus eingebaut, der bewirkt, das die Frau je näher es auf die Geburt zugeht, gelassener wird.

    Liegt wohl an den SS Hormonen.

    Kat
     
    #7
    Sylphinja, 16 Oktober 2005
  8. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Wenn Du wirklich so große Angst haben solltest, such Dir eine gute Hebamme, auch schon während der Schwangerschaft, die Dich betreut und Dir Deine Ängste nehmen kann.

    Ansonsten kannst Du immer etwas gegen die Schmerzen während der Geburt bekommen.
     
    #8
    *lupus*, 16 Oktober 2005
  9. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    eigentlich geht es mir nicht darum, dass ich zu feige bin, um schmerzen zu ertragen.ich hab auch vorm einreißen keine angst. ich fürchte einfach, dass ich es nicht schaffe, kraftmäßig. wenn die schmerzen wären, man müsste aber nicht die ganze zeit wachbleiben und pressen und was weiß ich nicht alles, dann hätte ich nicht so ne angst. aber so ist es nicht. ICH habe die verantwortung, das würmchen auf die welt zu bringen. ich, die sofort bei allem müde wird, die absolut keine kraft und energie hat, die sich öfter hinsetzen muss, als meine oma. oh gott, ich hab sone angst. :geknickt:
    selbst meine beste freundin hat erzählt, dass sie am ende ihrer kräfte war. und sie ist ein richtig zähes weib. die könnte mich mit einem schlag in die nächste ecke befördern. wenn die das schon sagt...oh gott, oh gott...
    fakt ist, bevor das nicht geklärt ist, werde ich nicht schwanger werden können. da sterb ich ja vor angst. es ist auch irgendwie mit kursen oder anderen infos nicht getan. auch der spruch, dass millionen von frauen das vor mir geschafft haben, nützt mir nix. die waren bestimmt alle stärker als ich. jeder ist stärker als ich. ich bräuchte ein beispiel, von einer schwachen, phlegmatischen, von der schlafkrankheit befallenen person, die das alleine hinbekommen hat. :grin:
    ich hab einfach kein bock, dass das baby drunter leiden muss, weil ich körperlich so "begrenzt" bin. ach naja, da kann einem auch keiner helfen so richtig. vll frag ich doch noch mal, was an dem kaiserschnitt jetzt so schädlich ist. das müssen die einem doch genau erklären können. das ist immer alles so schwammig, als ob keiner richtig mit der sprache rauswill. dann wär mein problem gelöst. die narbe und die wundschmerzen sind mir doch völlig egal.
     
    #9
    klärchen, 16 Oktober 2005
  10. Cats
    Cats (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.084
    123
    1
    Verheiratet
    ich kann dazu noch sagen ich habe damals immer die gleichen ängste gehabt :zwinker:
    Hatte Schiss vor der schwangerschaft, vor der geburt.....vorallem und wollte deswegen erst keine kinder......

    dann kam die zeit wo ich schwanger werden wollte und dann kam es ganz anders als ich mir es vorgestellt habe.

    Zb. dachte ich immer das es einem in der SS hundeelend geht...wegen dem kotzen und so.....und dann kam es ganz anders...zwar war mir die ersten 3 monate übel zwischendurch aber nie so wie ich es mir ausgemalt hatte.....

    wenn du erstmal schwanger bst dann denkst du darüber ganz anders und wenn die geburt losgeht bist du froh das es losgeht...da denkst du nicht an das was passieren könnte :zwinker: du willst einfach nur alles hinter dir haben und dein wurm sehen
     
    #10
    Cats, 16 Oktober 2005
  11. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Ähm, keine Bange, sowas ist wird bei den Adrenalinstößen wegen der Wehenschmerzen kostenlos mitgeliefert. :grin:

    Und von was für einer 24-Stunden-Geburt redest du eigentlich? Im Zweifelsfall könnte man die Ärzte wegen Kunstfehler verklagen, wenn die dich, aber natürlich vor allem dein Kind so lange leiden lassen? Ich meine, bei dir könnte da sicher auch ein bissel schiefgehen, aber bei deinem Kind gehts ja schließlich um die Sauerstoffzufuhr, das ist schon um einiges dramatischer.

    Mal ein konstruktiver Tipp: Frag mal deine Mutter, wie die Geburt(en) bei ihr war(en). Wenn das schnell ging, brauchst du dich nicht zu sorgen, dann wird es in den meisten Fällen bei dir auch so gehen. Und wenn die von einer Alptraum-mäßigen Geburt erzählt, kannst du das ja beim Vorstellungstermin im Krankenhaus erzählen und bitten, dass man mit dir zusammen da etwas überlegt, wie das besser laufen könnte.

    Übrigens: ich war bis zum Moment der Geburt etwa ne knappe Stunde im Kreissaal. Ok, das ist wahnsinnig schnell, aber was meine Hebi erzählt hat, liegt der Durchschnitt bei etwa sechs bis acht Stunden. Und das hört sich ja wohl ganz anders an als 24 Stunden. Oder?

    Und noch mal ne Blöde Frage: Warum hast du so ne Angst vor der Geburt??? Ich meine, die kann doch höchstens nen Tag dauern, so wie dus gesagt hast. Ey, du hast dann ein Würmchen am Hals hängen und das für Jahre!!!

    Alle Frauen, die ich kenne, lachen nachher über diese lächerliche Anstrengung bei der Geburt, weil erst in den Monaten und Jahren danach die richtige Kraftprobe losgeht...
     
    #11
    CassieBurns, 16 Oktober 2005
  12. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    ich fürchte mich einfach davor, dass das kind was abbekommt, weil ich es nicht rausgepresst bekomme.

    das mit der 24-stunden geburt hab ich so gehört. man sagt doch, dass es ewig dauern kann beim ersten mal.

    bei meiner mutter war es übrigens kein problem, sagt sie immer. sie hat die wehen so beschrieben, als ob es einem einfach fürchterlich im bauch rumgeht. das einzige, was richtig schmerzt, wären die presswehen. nunja, aber meine mutter ist 5 cm größer als ich, wog damals 10 kilo mehr und hat ein extra breites becken. deshalb glaub ich, dass ich da nicht groß vergleichen kann.

    was meint ihr? kann jede junge und halbwegs gesunde frau ein kind auf die welt bringen, auch wenn sie vll klein und schmächtig ist? würde es jede schaffen, wenn sie nicht grad irgendwie körpelich behindert ist, sondern halt normal? oder kann es welche geben, die einfach zu schwach sind?

    und was die nächte am kinderbett betrifft, da hab ich keine sorge. ich bin seelisch äußerst stabil und hab auch keine not, meine mutter in den ersten wochen anzusprechen, mir zu helfen. das schaff ich schon, bin ja im kreise meiner lieben.
     
    #12
    klärchen, 16 Oktober 2005
  13. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Ja sicher kannst Du das!!

    Meine Mutter ist auch sehr zart und zierlich und hat trotzdem 3 westfälische Dickköpfe mit Kopfumfang von 39 cm (Durchschnitt sind so 34 cm) zur Welt gebracht. :tongue:
     
    #13
    *lupus*, 16 Oktober 2005
  14. Cats
    Cats (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.084
    123
    1
    Verheiratet
    also wenn schon teilweise 12jährige es schaffen nen baby zu gebären dann schaffst du das auch :zwinker: :grin:
     
    #14
    Cats, 16 Oktober 2005
  15. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    *g* na wenn ihr das sagt. wird schon schiefgehen. :eek4: ich werd mich einfach auf die afrikanische weise hinhocken und *plopp*
    aber mulmig ist mir echt, dabei bin ich noch nichtmal schwanger. auwei.
     
    #15
    klärchen, 16 Oktober 2005
  16. Cats
    Cats (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.084
    123
    1
    Verheiratet
    das war bei mir genauso..hab immer noch angst das es zulange dauern könnte...und bei mir isses ja net mehr lange hin. :zwinker: Aber ich lasse es auf mich zukommen, ändern kann ich ja nix dran...
    achso übern kaiserschnitt habe ich aus psychischen gründen auch nachgedacht und viell. wird er auch bei mir gemacht..... so 50:50
     
    #16
    Cats, 16 Oktober 2005
  17. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    geht ja auch mehr ums Prinzip, meine Pussy ist heilig, die darf niemals kaputt gehen, die ist dann irgendwie entweiht, es muss eine vollkommene und heile Pussy bleiben :blablabla :grin:
     
    #17
    Honeybee, 16 Oktober 2005
  18. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also wenn du davor schon angst hast, was machst du erst, wenn das baby da is?
    wenn du 24-std am tag für das baby da sein muss?
    vll wirds ein schreikind? hat kiss und/oder blähungen?
    drei-monats-koliken usw?
    wenn zähne kriegt
    im schub is?

    das is nich nach 24 stunden vorbei.. das zieht sich tage, manchmal wochen hin...

    was is dann?
     
    #18
    Beastie, 16 Oktober 2005
  19. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Also dann solltest du aber außer Wasser und CD nix ranlassen, auch keine Männer, die sind ja schließlich das Grundübel der Entweihung... *kopfschüttel*
     
    #19
    CassieBurns, 17 Oktober 2005
  20. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    zumal sie ja nun schon kaputt is :grin:
     
    #20
    Beastie, 17 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - angst geburt
CherryPlum
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
9 Juni 2007
17 Antworten
Pail-san
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
20 November 2006
12 Antworten
Mieze
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
31 Oktober 2005
16 Antworten