Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Angst vor der Liebe?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Coco_, 28 Juni 2010.

  1. Coco_
    Coco_ (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    Verliebt
    Ich [19] habe nahezu Angst davor, mir meine eigenen Gefühle einzustehen, weil ich nicht möchte, dass ich mich verliebe und dann enttäuscht werde. Wenn mein Herz bis jetzt"angeknackst" war, tat mir das schon so weh und endete zum Teil sehr heftig, so dass ich gar nicht wissen möchte, wie sich ein richtig gebrochenes Herz anfühlt.


    Nun:
    Ich habe Mitte Februar jemanden kennengelernt, von dem ich das erste mal seit langer Zeit das Gefühl habe, er ist nicht nur an mir als "attraktives, nettes Mädchen" interessiert, sondern richtig an meiner Persönlichkeit. Wir haben viel Kontakt miteinander, leben nur leider ziemlich weit voneinander entfernt.

    Wie auch immer, hin und wieder sehen wir uns, meistens auf Parties, da wir ein paar gemeinsame Freunde haben, und die letztens drei Male haben wir immer den anschließenden Tag zusammen verbracht, bis ich irgendwann gegangen bin. Er sagt immer sowas wie "bis bald" und ich "ja, bis irgendwann mal". Ich bin so furchtbar wage und handle so, als ob er mir gar nicht sooo wichtig wäre, wie er ist. Das ist alles Selbstschutz, damit ich nicht verletzt werde.
    Ich haue immer ab - vor meinen eigenen Gefühlen...

    Ich bin einfach nur glücklich mit ihm, aber ich traue mich nicht ihm zu sagen, dass ich in ihn verliebt bin. Nicht so wie ein "11jähriges Kind", sondern ich bin richtig blokiert, habe nahezu Angst davor, dass er die Gefühle nicht erwiedert. Daher suche ich 200.000 Beweise, dass er auch in mich verliebt sein könnte und habe schon einige gute gefunden, aber sobald er sich einmal von mir wegdreht oder sich nicht bei mir meldet, denke ich, dass er nichts für mich empfindet und werde furchtbar unsicher.

    Ich will diese blöde Blokade loswerden, ich will mich fallen lassen können! Das klappt bei mir im sonstigen Leben immer. Nur in Liebesangelegenheiten nicht. Daher habe ich viele oberflächliche Flirts und Spielereien aber nie etwas ernstes. Ich traue mich einfach nicht.

    Ich weiß, dass jetzt kommt, dass ich mit ihm reden soll, aber wenn ich das mache und er nicht so viel für mich empfindet, wie ich für ihn, wäre unser Verhältnis (meiner Meinung nach) irgendwie leicht gestört, und ich möchte ihn nicht verlieren, da ich mit ihm im Moment so glücklich bin, aber anderseits möchte ich auch nicht eine Chance verspielen, weil ich so verunsichert bin und nicht offen zu meinen Gefühlen stehe.


    Ich freue mich auf Antworten :smile2:

    Coco :herz:


    PS: Das klingt jetzt alles sehr ernst und düster, aber unser Verhältnis besteht zum Großteil aus Lachen und Kommunkikation^^
     
    #1
    Coco_, 28 Juni 2010
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Meiner Meinung nach hast du kein problem, sondern die selben Empfindungen und Ängste wie viele andere Menschen auch. Angst vor Zurückweisung, Angst vor nicht so starken Gefühlen des Partners, wie man selber, Angst vor Herzschmerz und Liebeskummer. Manche Menschen leiden dann so wie du mit der "was wäre wenn" Frage immer im Hintergrund, und andere akzeptieren die Angst als einen Teil der zum Verliebtsein dazugehört, überwinden sich und wagen den Schritt. Es liegt an dir.
     
    #2
    xoxo, 28 Juni 2010
  3. Lenii
    Lenii (33)
    Öfters im Forum
    894
    53
    61
    vergeben und glücklich
    Huhu Coco,

    ich denke auch, dass diese Angst und Unsicherheit, was man tun soll, irgendwie normal is wenn man einen Menschen sehr toll findet, sich verliebt hat und jemand einem sehr wichtig is.
    Das "Problem" is nur, dass es eben dazu gehört, dass man n Schritt nach vorn machen muss bzw. etwas wagen muss, wenn man wissen will, wie der andere fühlt und man sich näher kommen will (klar is man froh, wnen der andere diesen ersten schritt macht.. aber manchmal traut der andere sich vielleicht auch nicht). Denk, jeder weiß, dass das nich einfach is..

    Du musst ja auch nich gleich mit der Tür ins Haus fallen.. vielleich reicht ja erstmal n kleienr Schritt ? Vielelich kannst du den gehen? Ihm zum bsp einfach ne liebe mail schreiben (n sonnengruß). oder n treffen vorschlagen (n schönen ausflug oder so)?

    Du schreibst, er wohnt etwas weiter weg. habt ihr denn irgendwie regelmäßig kontakt? also mailen oder so?

    lg leni
     
    #3
    Lenii, 28 Juni 2010
  4. Jakob220357
    0
    Liebe Coco,

    Du hast natürlich Recht, am Einfachsten wäre es, wenn Du mit Ihm reden würdest. Nun fällt es vielen oft schwer solche Themen anzusprechen, dann gibt es immer noch Briefe und Emails. Denn wenn wir ehrlich sind, dann handelt es sich eigentlich um eine Lappalie die unheimlich vereinfacht würde, wenn zwei Menschen miteinander reden könnten.
    Wenn ich die Situation durch seine Augen betrachte, dann hat er da vor ein paar Monaten ein nettes und sympathisches Mädchen kennengelernt aus dem er nicht recht schlau wird. Die trifft sich immer wieder mit Ihm, verbringt Zeit nach Partys, wird seiner nicht überdrüssig und verlässt doch ihn immer wieder. Würde sie Ihm aber mitteilen, dass sie so handelt, weil sie große Angst vor Enttäuschungen hat, dann würde er sicher auch besser auf sie eingehen können. So bleibt er aber ähnlich wage, will sich auch nicht lächerlich machen. Denn vermutlich würde ihm eine Ablehnung ähnlich zu schaffen machen wie Dir.

    Es gibt vermutlich nur sehr wenig Menschen die sich gar nichts aus Enttäuschungen machen, alle anderen haben an solchen Momenten genauso zu knabbern. Ich kenne persönlich auch noch nicht den Zustand des gebrochenen Herzens, welcher sich nach dem Scheitern einer Beziehung bei mindestens einem der beiden ehemaligen Partner einstellt. Aber auch die Momente wo das Herz einen Knacks bekommt sind nicht schön und wenn man sich selbst nicht richtig behandelt, dann entstehen dabei Narben. Und diese Narben können auch sichtbar bleiben, eine Warnung für zukünftige Momente darstellen.

    Aber das Leben hält nun auch immer Enttäuschungen bereit und das Wichtigste ist, nach einer Enttäuschung wieder aufzustehen, weiterzumachen und neu zu kämpfen. Das Enttäuschungen etwas Normales in jedem Leben sind solltest Du Dir klarmachen, vielleicht fällt es Dir dann leichter Dich Ihnen zu stellen. Vielleicht ist diese Situation eine, in der Du über deinen Schatten springen musst, deinen inneren Schweinehund zurückpfeifen solltest, damit diese Sache Dich nicht behindert und Du freie Bahn zum Glück hast.

    Daher kann ich Dir nur wünschen, dass Du Dir klarmachst, dass man im Leben auch mal verlieren kann, dass die Wahrscheinlichkeit dafür aber in dieser Situation recht gering ist. Trau Dich und glaube an Dich und Ihn.

    Dir viel Erfolg und alles Gute.

    Jakob
     
    #4
    Jakob220357, 28 Juni 2010
  5. separ23
    separ23 (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    42
    31
    0
    Single
    Ja, mache Dir keine sorgen, es ist doch alles okay. Wenn ihr soviel Zeit miteinander verbringt und euch dabei wohlfühlt ist das doch toll. Außerdem ist das normal, dass Menschen unsicherer/vorsichtiger werden, wenn man auch schon Enttäuschungen hinter sich hatte.

    Also ich denke mir dass du dir sicher bist, dass er das Risiko wert ist (Beziehung eingehen), und seine Sympathie für dich scheint ja auch deutlich erkennbar sein, daran zwefelst du insgeheim auch gar nicht (du hast ja selbst gesag du kennst genug Gründe!) was ich auch gut finde, ihr seid beides Typen die sich Zeit nehmen und auch genommen haben, also passt doch alles.

    Meine Meinung: Wenn du mit der situation gerade noch zufrieden bist und keinen Druck verspürst einen Gang höher zu schalten, dann warte noch und gewinne Sicherheit/Vertrauen und lerne ihn noch besser kennen. Wenn du denkst, dass jemand anderes ihn dir wegschnappen könnte (Wie schätzt du ihn ein, wie wird er reagieren wenn eine Andere Frau ihn gut anbaggert?) und v.a. wenn du denkst es würde sich alles ändern wenn er mal ne Art affäre oder so anfängt, dann solltest du selbst die Sache mehr in die Hand nehmen.

    Nach nem Date Fragen, ihn öfter Mailen etc. (wie die obigen schon geschrieben haben).
     
    #5
    separ23, 28 Juni 2010
  6. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.290
    Single
    Du wirst nicht glücklich werden, wenn du permanent deine Gefühle unterdrückst. Manchmal ist das zwar nötig, um Schmerzen und Enttäuschung zu vermeiden, aber das darf nicht zum Dauerzustand werden. Denn so vermeidest du nicht nur die extrem schlimmen Situationen sondern verwehrst dir auch die extrem schönen.

    Von daher: Mache dich mental drauf klar, mal Schmerzen auf dich zu nehmen, für die Chance auf etwas Gutes, Einzigartiges. Das Leben bietet einem nicht viele solcher Chancen und es ist Schade, sie vorbeiziehen zu lassen.

    Ansonsten musst du ihm nicht sagen, dass du verliebt in ihn bist. Lass ihn das doch einfach spüren! Immerhin geht es dir doch gut, wenn du bei ihm bist. Das ist das richtige Gefühl, auf was du dich konzentrieren solltest, denn das ist im Hier und Jetzt und es ist real. Deine Angst ist nur ein Gespenst, was du am Leben erhälst.

    Sicherlich lässt sich leicht drüber reden, aber lass dir gesagt sein, dass es für niemanden leicht ist. Wenn einem ein Mensch mehr bedeutet, dann wird es unter Umständen halt schmerzhaft. Letzten Endes ist das aber genau das Zeichen dafür, dass man sich hier seiner Gefühle zumindest sicher sein kann. Würdest du diese Angst nicht verspüren, würde er dir auch nicht so viel bedeuten.

    Vielleicht hilft es dir, ein paar allgemeine Strategien zu suchen, wie man mit Ängsten umgehen kann. Spontane Handlungen, bei denen man nicht viel denkt und grübelt können eine große Hilfe sein. Genauso, dass man sich sowohl das beste als auch das schlimmste Szenario genau überlegt, was eintreten kann. Man wird so feststellen, dass es einiges zu gewinnen gibt und das der schlimmste Fall, sollte er den eintreten, einen zumindest in den seltensten Fällen umbringt :grin:

    Das sind Dinge, mit denen man fertig werden kann und an denen man auch reift. Selbst, wenn du Bammel vor dem ersten gebrochenen Herz hast: es ist eine Erfahrung, die dir auch Reife gibt und somit deine Person und dein Leben bereichern kann.

    Hoffe, das motiviert dich ein wenig.
     
    #6
    Fuchs, 28 Juni 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Angst Liebe
tobsens
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 April 2016
3 Antworten
Chrisi-boy
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Februar 2016
3 Antworten
Higamino
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Dezember 2015
10 Antworten