Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Angst vor der Zukunft!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Aquariuslove, 29 Juni 2005.

  1. Aquariuslove
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    103
    2
    nicht angegeben
    ....
     
    #1
    Aquariuslove, 29 Juni 2005
  2. mamischieber
    Verbringt hier viel Zeit
    494
    101
    0
    nicht angegeben
    Kopf hoch und die Dinge auf dich zulassen kommen :zwinker:
    Hast du Scheu vor neuen Menschen, oder bist du eher eine, welche schnell Kontakte knüpft und gerne mal ein Schwätzchen hält? In der Arbeitswelt findet man schnell Anschluss, da musst du dir keine Sorgen machen.

    Ein Kollege von mir zog auch für den Job in einen anderen Kanton (Schweiz) und war furchtbar aufgeregt, innert einem Jahr hatte er einen gleich grossen Kollegenkreis wie in seiner Heimatstadt :smile:
    Und wenn er seine "alten" Haudegen sehen will, sitzt er am WE in den Zug und kommt zu uns, oder wir gehen ihn besuchen. Alles in allem hat der Kontakt durch den Umzug nicht gelitten.
     
    #2
    mamischieber, 29 Juni 2005
  3. berti82
    berti82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    Single
    Hi
    ich kann dein Problem gut nachvollziehen.
    Ich bin vor einem halben Jahr auch weggezogen um in einer anderen Stadt zu studieren, die auch 200 km weit weg liegt.
    Ich hatte vorallem auch die Angst alles hinter mir zu lassen, meine Freunde zu verlieren und alles andere Bekannte.
    Aber vorallem hatte ich die Angst keine neuen Kontakte zu knüpfen und allein zu sein.
    Aber ich denke jetzt im Nachhinein sollte man das alles als große Herausforderung ansehen und einen wichtigen Schritt zu machen um neue Erfahrungen zu sammeln, die dir später nur nützlich sein können.
    Ich habe inzwischen viele neue Bekanntschaften gemacht und fühle mich eigentlich recht wohl jetzt hier, auch wenn ich noch immer regelmäßig nach Hause fahre um Freunde und Familie zu sehen.
    Ich kann dir nur raten offen auf die Leute zuzugehen und möglichst schnell neue Kontakte zu knüpfen. Hocke nicht in deiner Wohnung rum sondern geh raus, erkunde die Stadt und versuche nette Leute kennenzulernen.
    Ich weiss ja selbst wie schwer das ist Freunde zu finden in einer völlig fremden Stadt, wo mein keinen kennt. Man traut sich nicht fremde Leute dirket darauf anzuprechen, aber man ist überrascht wie vielen es ähnlich geht und sehr offen für neue Bekannschaften sind.
    Wenn du eine Ausbildung machst wirst du sicher ja auch in eine Berufsschule gehen. Da werden ja sicher auch Leute in deinem Alter sein.
    Also einfach mal die direkt anquatschen us erzählen, dass du neu in der Stadt bist und ein bischen Anschluss finden möchtest.
    Ich bin sicher dass du dort jemand finden wirst mit dem du mal was unternehmen kannst.
    Wenn du dann erstmal Leute kennst, lernst du auch schnell weitere kennen und dasist der beste Weg sich in einer neuen Stadt einzuleben.
     
    #3
    berti82, 29 Juni 2005
  4. Dreamerin
    Gast
    0
    So geht es mir, obwohl ich nicht umziehe. Ich arbeite in München und fahre täglich einfach 1 Stunde und 30 Minuten. Beginne um halb 8 in der Arbeit, fahre also um 6 Uhr los. Und heim komm ich um 18.30 Uhr, obwohl ich um 17 Uhr Feierabend mache.
    Es ist natürlich eine Umstellung, aber man gewöhnt sich dran. Und ein bisschen Freizeit bleibt schon.
    Guck, ich hab sogar nebenbei mein Fachabi nachgemacht, Freundschaften und meinen Freund gepflegt. Zeit ist weniger, aber so ist das halt mal, da kommt niemand (Normalsterbliches) dran vorbei.

    Natürlich! Aber lass erst mal alles auf dich zukommen.

    Du hast deinen Freund vergessen.
    Mit Freunden und Familie kannst du gut in Kontakt bleiben...
    Vielleicht kannst du dir ein neues Haustier anschaffen (ich weiß, ist kein Ersatz) und findest sogar Anschluss im neuen Bundesland.

    Ja, nur die Frage ist halt, was für ein glückliches Leben wichtiger ist. Ob Freunde/Familie usw. oder Geld/Wohnung. Ich würde sagen beides. Aber Freunde/Familie doch noch etwas mehr... Ich könnt nicht ohne!

    Du musst dir immer vor Augen halten: NICHTS IST FÜR DIE EWIGKEIT. Wenn du es gar nicht aushältst, machst du eben die Ausbildung zu Ende und gehst zurück nach Hause. Niemand zwingt dich wirklich, dort zu bleiben.
    Lass es auf dich zukommen. Du bist wie ich - ein wenig ängstlich. Meistens wirds nicht so schlimm, wie man denkt.
     
    #4
    Dreamerin, 29 Juni 2005
  5. Aquariuslove
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    197
    103
    2
    nicht angegeben
    ....
     
    #5
    Aquariuslove, 29 Juni 2005
  6. illina
    illina (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.420
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo .. erst mal muss ich sagen ich kann dich gut verstehen was einen umzug an geht .. ich hatte auch angst vor dem neuen bin mit 15 umgezogen weg von allen Freunden ...

    Übrigens ich komme aus der nähe von bielefeld alls du mal was zu der stadt wissen willst .. :zwinker:
    Aber zurück zum Thema , ich kann es sehr gut verstehen das du angst hast .. das hatte ich auch und nun fühle ich mich hier pudelwohl .. man lernt neue Leute kennen .. und wenn dein Freund garnciht so weit weg wohnt dann siehst du ihn sicher öfter klar ist es erst schwer und eine umstellung aber ich drücke dir ganz fest die daumen das du dich schnell einlebst :zwinker:
     
    #6
    illina, 29 Juni 2005
  7. Aquariuslove
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    197
    103
    2
    nicht angegeben
    ....
     
    #7
    Aquariuslove, 29 Juni 2005
  8. irgendeinTYP
    Verbringt hier viel Zeit
    960
    101
    0
    nicht angegeben
    Habe vollstes Verständnis für deine bedenken..
    Doch 200Km sind nicht die Welt.

    Bin selbst in meinem Leben über 5 Mal in andere Städte umgezogen. Die längste Strecke war 1372 Km.
    Habe 7 Schulwechsel hinter mir...Neue Klasse neue Schulfreunde ect.
    Bin mir ganz sicher , das du ganz fix neue Leute kennenlernen wirst und deinen Freundeskreis dadurch erweitern kannst.
    Wenn man sich integrieren kann, ist es gar kein Probelm und deine jetzigen Freunde sind ja auch wie gesagt: Nicht aus der Welt.

    Ich wünsche dir viel Freude und viel Glück mit deinem neuen zweiten Zuhause.

    Gruss,
    Marius
     
    #8
    irgendeinTYP, 29 Juni 2005
  9. Cinnamon
    Cinnamon (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.172
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ehrlich gesagt, stand es für mich nie infrage mein Elternhaus nach dem Abi zu verlassen, insofern das irgendwie geht. Einen Wohnortwechsel hätte ich mir jetzt auch mehr als schwer für mich vorgestellt.
    Ich denke, das ganze kommt auf die Situation an, aber meinst du nicht, dass du öfter bei deinem Freund sein kannst, wenn ihr näher aneinander wohnt? Ich meine früher 220km, heute 20km, das ist ja schon was anderes. Irgendwie wird das doch gehen, oder habt ihr euch früher wegen verschiedener Aktivitäten am Abend nicht gesehen?
    Versuchs als Herausforderung anzusehen, die du mit Sicherheit bestehen wirst. Ich drück dir die Daumen!
     
    #9
    Cinnamon, 29 Juni 2005
  10. Flora
    Gast
    0
    Hey,
    ich gehe ab diesem sommer auf die höha und werde dort niemanden kennen.. ich hab auch bammel. aber hey ein neues leben beginnt und stell dir mal vor wie kuhl es ist in ner großstadt zu leben. wow... ich beneide dich ^^ und neue leute kennen lernen klappt sicher auch. gut dass ist nicht mehr so easy wie früher im kintergarten "willst du meine freundin sein?" aber ich habe bis jetz noch tolle neue leute kennen gelernt und mein freund gehört auch dazu.
    mit deiner katze wir sicher ungewohnt. als ich umzog ist meine mieze kurz davor gestorben aber das war gut weil sie hätte sich nicht wohl gefühlt (von ner ruhigen siedlung mit eigenem haus in eine wohnung in der stadt an der lauten hauptstr)
    veränderungen prägen das leben- wie langweilig wäre es sonst???
    viel glück in bielefeld- mach es dir schön gemütlich in der wohnung :tongue:
     
    #10
    Flora, 29 Juni 2005
  11. irgendeinTYP
    Verbringt hier viel Zeit
    960
    101
    0
    nicht angegeben
    Habe mal in Mönchengladbach gewohnt..

    Ich muss sagen das die Menschen im Ruhrpott viel offener und lockerer sind, als in meinem jetzigen Wohnort : Emsland

    Hier haben die alle nen Stock im Arsch :rolleyes2 ...Trotzdem wars kein Thema neue Kontakte zu knüpfen :zwinker:
     
    #11
    irgendeinTYP, 29 Juni 2005
  12. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.766
    Verheiratet
    Hi Threadstarterin,

    erstmal natürlich auch von mir viel Glück.
    Ich kann dich ein wenig beruhigen Bielefeld ist trotz anders lautender Gerüchte ne ziemlich coole Stadt. Du darfst net vergessen das es ne Unistadt ist daher sehr viele Jüngere da leben und das Nightlife ist auch nicht zu verachten.

    Um Kontakte zu knüpfen und Leute kennen zu lernen empfehl ich dir einfach mla einen Besuch auf der ehemaligen Alm. Da lernst du ganz schnell leute kennen.

    Wie gesagt die Kneipenszene ist auch gut und obwohl es sture Westphalen sind sind die Leute da recht locker und gehen auch auf andere zu.

    Insofern mach dir mal keine Sorgen und wenn dein Freund nur 20 km weg wohnt könnt ihr euch doch öfter sehen das der ÖPNV in der Region wirklich gut ist.
    Wenn du noch Fragen zu Bielefeld hast immer her damit :smile:
     
    #12
    Stonic, 29 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Angst Zukunft
LostinSpace
Kummerkasten Forum
6 März 2015
1 Antworten
Anonymus1996
Kummerkasten Forum
30 Juli 2013
7 Antworten
Lolaxx3
Kummerkasten Forum
31 August 2012
3 Antworten