Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Angst vor Geschlechtskrankheiten

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von ChrisK., 1 November 2004.

  1. ChrisK.
    ChrisK. (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    Meine Freundin nimmt jetzt bald die Pille und wenn wir uns das nächste mal sehen (ist 'ne Fernbeziehung wie manche vielleicht schon wissen...wir sehen uns nicht so oft) ist sie dann auch voll wirksam. Wir möchten deswegen auch hauptsächlich ohne Kondom miteinander schlafen. Nun brennt mir allerdings noch ein Gedanke im Kopf: Was ist dann mit Geschlechtskrankheiten? Dass der der Kleine Überzieher die einzige Methode is vor solchen Krankheiten zu schützen is ja kein Geheimnis (oder bin ich nichmehr auf dem neusten Stand? :what:). Also...kann man Geschlechtskrankheiten irgendwie generell vorbeugen und wie hoch ist die Wahrscheinlich dass man sich eine einfängt? Sowohl meine Freundin als auch ich hatten bisher noch keinen Verkehr mit anderen außer uns und keiner hat sowas wie AIDS jemals in der Familie gehabt.
     
    #1
    ChrisK., 1 November 2004
  2. Mette
    Gast
    0
    hm nun ich denke wenn deine freundin und du noch keine anderen sex partner hatten,müsstet ihr doch "sicher" sein vor geschlechtskrankheiten denn oft holt man sich sowas ja durch anderen leute ...oder ich bin nicht auf dem neusten stand...nun um schutz zu haben wegen schwangerschaft,sollte deine freundin mindestens ein 3er pack genommen haben von der Pille...
     
    #2
    Mette, 1 November 2004
  3. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    1 Pillenpackung ohne Komplikationen wie Zwischenblutungen oder so reicht aus um sicher sein zu können das sie wirkt.

    Lümmeltüten sind nur dann notwendig denke ich wenn eure Fernbeziehung auch ne offne Beziehung in der Fernphase beinhaltet.

    Kat
     
    #3
    Sylphinja, 1 November 2004
  4. fleißige biene
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    101
    1
    Single
    ich kann mich nur anschließen, wenn ihr beide anderweitig keinen Geschlechtsverkehr mit anderen hattet, solltet ihr relativ sicher sein, falls ihr trotzdem ein schlechtes oder ungutes Gefühl habt, benutzt doch einfach Kondome weiter- damit seid ihr auf alle Fälle geschützt :smile:
     
    #4
    fleißige biene, 2 November 2004
  5. SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    869
    103
    2
    nicht angegeben
    hört sich irgendwie an wie ne erbkrankheit....aber aids kann auch durch andere sachen als durch sex übertragen werden..z.B. bluttransfusionen oder einfach wenn sich nen anderer der infiziert is (und das weis man net immer) sich verletzt hat und man mit dem blut von demjenigen in berührung kommt... also kein sex und kein aids fall ind er familie schützt net vor HIV...wobei man so doch schon gut schauen kann ob mans ausschließen kann oder nciht, im zweifelsfall halt mal testen lassen...das gesundheitsamt mahct das so weit ich weis sogar kostenlos und anonym
     
    #5
    SunShineDream, 2 November 2004
  6. DieDa
    DieDa (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.778
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich stimme dir zu, sunshinedream, nur in der sache mit dem test muss ich dir widersprechen. die kosten werden übernommen wenn ein mehr oder weniger begründeter verdacht auf hiv/aids vorliegt, lässt man sich so testen, kost dat ne stange geld
     
    #6
    DieDa, 2 November 2004
  7. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Stimmt nicht ganz. Die meisten Gesundheitsämter führen einen Test meist kostenlos durch, sonst wird eine akzeptable Summe gefordert. Diese Institutionen führen diesen Test meist anonym durch.
    Ich weis es nicht mehr ganz genau, weil geht ein wenig aus meiner Berufsqualifikation raus, aber es gibt mehrschichtige Tests. Der einfachste oder der erste der durchgeführt wird ist die Sichtprüfung auf Antikörper - glaube ich mit dem namen ELISA. .....

    zumindest, der Test ist meistens kostenlos, bei Verdacht übernimmt das die Kasse ansonsten - richtig bemerkt - ist es eine IGL. Aber auch da muß der Arzt genau fragen was und wie warum getestet werden soll. Will sagen, die Kosten sind sehr überschaubar.

    @threadstarter:

    also - wenn es so ist wie Du sagst - dann brauchst Du Dir (eigentlich) keine Gedanken über Gesch.Krankh. machen. Aber das setzt auch unbedingte Treue vorraus. Wenn Du auch nur den kleinsten VErdacht hast, dass deine Freundin nicht ganz ehrlich bei dieser Frage war würde ich grundsätzlich immer ein Gummi benutzen. Du hast nur das eine Leben, also nutze es vernünftig und setze vorallem nichts aufs spiel!

    smithers
     
    #7
    smithers, 2 November 2004
  8. Luna23
    Gast
    0
    Ich möchte ja das Vertrauen in Beziehungen nicht in Frage stellen oder untergraben, aber ich würde nun (nachdem ich so einen furchtbaren aber höchst sinnvollen HIV-Test mal gemacht habe) immer zuerst mit Gummi mit meinem Partner schlafen, egal wie wenig Sexualpartner der erst gehabt zu haben vorgiebt. Man verstehe mich nicht falsch, ich will keine Angst schüren, sondern zur Vorsicht raten.
    Mein Exfreund erzählte mir, als ich mit ihm zusammen war und auf ein Kondom bestand, er hätte nur mit seinen festen Freundinnen ungeschützten Sex gehabt und die hätten Tests gemacht. Das habe ich ihm dann auch so geglaubt und ließ das Gummi auf dem Nachttisch liegen. Nun erzählte er mir kürzlich (nachdem wir uns getrennt haben), dass er mit noch einer einen ungeschützten One-Night-Stand hatte. Dann erzählt er mir, dass das Risiko unter Heterosexuellen sich mit HIV zu infizieren so verschwindend gering sei und man sich sowieso nie 100%ig sicher sein könne. Ist der wahnsinnig? Der Kerl ist ne tickende Zeitbombe und seitdem verlasse ich mich nur noch auf mich selbst und schlafe nicht wieder ungeschützt mit einem Typ, den ich noch nicht so gut kenne und der mir vor allen Dingen keinen aktuellen negativen HIV-Test vorlegen kann. Mich würde es auch wundern, wenn der Kerl dasselbe nicht auch von mir verlangt. Es gibt außerdem noch so viele ander Geschlechtskrankheiten, die keiner haben will und muss (Syphillis, Tripper...) Ich weiß ja nicht, was der mir noch so alles verheimlicht hat, wieviele sexuelle Kontakte er hatte etc. Die Verantwortung, sich zu schützen oder nicht, muss man selbst tragen.
    Übrigens... (Jungs, seid bitte nicht beleidigt, wenn ihr folgendes lest)
    An alle Mädels, welche die Pille nehmen und von Typen, die einen dazu überreden wollen, ohne Gummi miteinander zu schlafen genug haben: erzählt den Typen nicht, dass ihr die Pille nehmt. Sagt, ihr nehmt die Pille nicht, das erleichtert auch die Diskussion "Kondom oder nicht", denn vor HIV habe die Jungs vielleicht zu wenig Angst, aber ein Kind will keiner in die Welt setzen und versorgen müssen...
     
    #8
    Luna23, 5 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Angst Geschlechtskrankheiten
Zathras
Aufklärung & Verhütung Forum
9 August 2016
3 Antworten
dannyyy
Aufklärung & Verhütung Forum
26 Juli 2016
13 Antworten
cuber98
Aufklärung & Verhütung Forum
7 März 2016
4 Antworten
Test