Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Angst vor Gewichtszunahme, wenn ich mit dem Rauchen aufhöre

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Colddevil, 9 Februar 2009.

  1. Colddevil
    Colddevil (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    10
    26
    0
    nicht angegeben
    Hi an alle Leute! ich habe ein kleines problem bzw es gibt eine Sache die mir angst macht. Ich bin 172m gross und wiege zurzeit 67kg..früher mit 15 wog ich bei 168m 95kg und hab bis zu meinem 16. lebensjahr um die 30 kg abgenommen. Und joa,seit etwas mehr als 1. Jahr rauche ich und seit heute hab ich entschlossen aufzuhören..das einzige problem ist,dass ich angst habe wieder gewicht zuzunehmen.Oder wird das nicht passieren wenn ich mich weiterhin so ernähre wie jetzt?:ratlos:
     
    #1
    Colddevil, 9 Februar 2009
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Nikotin dämpft den Appetit. Daher haben viele, die mit dem Rauchen aufhören, erst einmal mehr Appetit als früher.
    Aber wenn Du auf Deine Ernährung achtest und Dich gern bewegst, also Sport treibst, solltest Du nicht zwangsläufig zunehmen.

    Dass Nicht-mehr-Raucher oft zunehmen, liegt oft auch daran, dass die Zigaretten durch ungesundes Zeug ersetzt werden - orale Stimulation nun durch Süßkram oder Chips statt durch die Kippe.

    Ich rate Dir, nicht nur aus Angst vor einer Gewichtsänderung weiterzurauchen, sondern Dein Vorhaben auf jeden Fall umzusetzen. Wenn Du Dich halbwegs vernünftig ernährst und nicht nur auf dem Sofa herumsitzt, muss da eh grad gar nichts groß passieren.
     
    #2
    User 20976, 9 Februar 2009
  3. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Eine gewisse Gewichtszunahme nach dem Rauchen aufhören ist normal, da der Körper wenn man raucht auch irgendwie mehr Kalorien verbraucht. Nach einiger Zeit sollte sich das allerdings wieder einpendeln, sofern man das Rauchen nicht hemmungslos durch irgendeine Fresssucht ersetzt.
     
    #3
    Schweinebacke, 9 Februar 2009
  4. Habbi
    Gast
    0
    Meine Mutter hatte damals das gleiche Problem. Sie hat sich einfach zuckerfreien Kaugummi gekauft und immer wenn sie Lust auf ungesundes hatte, hat sie sich nen Kaugummi reingeschoben. Das hört aber nach ner gewissen Zeit wieder auf.
     
    #4
    Habbi, 10 Februar 2009
  5. RosaWeib
    Sorgt für Gesprächsstoff
    79
    31
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    erstmal herzlichen Glückwunsch, dass Du schon so früh die Bremse erfolgreich gezogen hast und so viel abgenommen hast! Wow!

    Zu Deiner Frage: Ich habe dreimal aufgehört zu rauchen und hab jedesmal zwischen 10 und 15 Kilo zugenommen ... in den ersten Monaten :cry:

    Auch wenn man sagt, dass Rauchen grundsätzlich die Verwertung von Lebensmitteln verschlechtert und auch am Körper zehrt - ich hab definitiv mehr gegessen! - nein, eigentlich eher "gefressen", da ich ständig Hunger hatte ohne Ziggis.

    Wir Frauen habens da denke ich besonders schwer, weil die Natur uns auch dahingehend begünstigt, Fettpolster anzulegen.

    Ich kann Dir nur empfehlen: Ablenkung vom Hunger durch was weiß ich für Aktivitäten, in der Zeit möglichst auf alles verzichten, was erfahrungsgemäß Hunger nach mehr macht: Nudeln, fettiges (Pizza, Fritten etc.), Mehlspeisen, auch Brot, Kaffeestückchen etc.

    Wenn Du die ersten zwei drei Monate überstanden hast ... wirds langsam besser mit dem wahnsinnigen Hungergefühl. Und wenn Du auf oben genanntes weitestgehend verzichtest hast Du auch gar keine große Lust mehr darauf.

    Ach ja: gewöhn Dir an, außer Wasser, mal einen Kaffee oder Tee, nichts zu trinken. Mal ein Glas Wein ist okay - aber Colaartiges und vor allem Bier sind tabu.

    Siehe auch mein Beitrag von heute:
    Kalorien zählen, aber wie? - 10345499

    So ein bisschen hab ich mich mit der Ernährungsmaterie schon befasst in meinem Leben ... Von ursprünglich 86 Kilos hab ich mit auf 57-60 Kilo eingependelt. Ohne groß Stress und ich esse im Grunde was ich will, aber es gibt eine Menge, dass ich nicht anrühre ... weil ich einfach gar keine Lust darauf verspüre ...

    Ach ja: sogenannte Light-Lebensmittel sind einfach nur Geldmache. Sie verwirren die chemischen Prozesse im Körper und man kommt nicht wirklich dauerhaft auf einen grünen Zweig.

    Viel Erfolg!
     
    #5
    RosaWeib, 10 Februar 2009
  6. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Mein Freund war früher mal starker Raucher, er hat von einer Minute zur anderen aufgehört - und hat nie starkes Hungergefühl erwähnt. Zum Ablenken hat er Tictacs benutzt. Es hilft auch, jedesmal ein Glas Wasser zu trinken, wenn man eigentlich meint rauchen zu müssen. Also immer eine Flasche Wasser dabei haben.

    Ich kenne einige, die mit dem Rauchen aufgehört haben, und davon hat keiner nennenswert zugenommen.
    Dass mein Freund heute mehr wiegt als beim Aufhören vor sieben Jahren, liegt eher an seinem "Schnökerjapp"*) und dem steigenden Alter...

    Off-Topic:
    *) "Schnökerjapp": Japp heißt Appetit, Schnökerzeug ist Süß- oder Salzkram. ;-))
     
    #6
    User 20976, 10 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Angst Gewichtszunahme Rauchen
littleLotte
Lifestyle & Sport Forum
22 April 2012
17 Antworten
creativestar
Lifestyle & Sport Forum
8 Dezember 2011
12 Antworten
tototogether
Lifestyle & Sport Forum
15 September 2011
13 Antworten
Test