Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • mrdevil
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    Single
    3 April 2006
    #1

    Angst vor HIV - grundlos?

    Hallo Forum!

    Ich bin irgendwie knapp vorm wahnsinnig werden. Ich hatte bis vor etwa 2 Monaten eine Freundin. Wir haben aber Schluss gemacht. Wir hatten eigentlich nicht so oft Sex (5 Mal oder so) und dabei haben wir mit Kondom und Pille verhütet.

    Jetzt so im Nachhinein habe ich irgendwie totale Panik, dass ich mich mit irgendetwas angesteckt haben könnte (z.B. HIV), obwohl es eigentlich keinen Grund dazu gibt - das einzige ist, dass sie schon mit mehreren Männern Sex hatte - aber das ist ja prinzipiell nichts verwerfliches. 1 Jahr, bevor wir zusammen gekommen sind hat sie sogar einen HIV-Test gemacht (negativ) und außerdem hab ich ja ein Kondom benutzt - aber trotzdem habe ich irgendwie Angst...

    Das Kondom ist soweit ich weiß nie gerissen, aber ich glaub das merkt man ja nicht immer. Kann ein Kondom reißen, wenn sie mich nach dem Überziehen mit der Hand kurz befriedigt hat (also damit er nicht schlaff wird)?

    Okay - ich hoffe ihr könnt mich irgendwie beruhigen :zwinker:

    Tnx@all
    Thomas
     
  • squirrel
    squirrel (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    3 April 2006
    #2
    Schieb keine Panik! Es ist meines Wissens nach SEHR unwahrscheinlich, dass Mann sich bei einer Frau beim Sex ansteckt.
    Ausserdem gibt es doch gar keine Anzeichen für eine Infektion, wie du beschrieben hast. Selbst wenn das Kondom geplatzt sein sollte, was sich für mich nicht erkennen lässt: Wie solltest du dich dann angesteckt haben?

    Wenn dich die Antworten hier nicht beruhigen, dann solltest du, um dein Gewissen zu beruhigen, einen HIV-Test machen lassen.
     
  • goose
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    86
    0
    Single
    3 April 2006
    #3
    3 Monate nach der Ansteckung, kann ein HIV nachgewiesen werden, falls wirklich eine Ansteckung erfolgt ist.
    Mach einfach einen Test, dann hast du Gewissheit!
    Aber wenn du immer ein Kondom verwendet hast, glaube ich nicht das was passiert ist. Und einen Riss im Kondowm bemerkt man meistens!
     
  • stilleswasser81
    Verbringt hier viel Zeit
    427
    101
    0
    Single
    3 April 2006
    #4
    :kopfschue Wo hast du denn das her? Wofür gibts dann Kondome?
    Die Übertragung von Mann zu Frau ist zwar leichter als umgekehrt, aber passieren tut es dennoch oft! Und ein geplatztes Kondom kann dafür schon ausreichen! Anzeichen für eine Infektion gibt es bei HIV eben nicht! Manchmal gibt es leichte Beschwerden, die aber nicht HIV-typisch sind, das ist wie eine Erkältung oder sonstwas. Wenn es nicht vorher durch einen Test rauskommt, merkt man erst was, wenn AIDS ausbricht. Und das kann nunmal viele Jahre später sein.

    @TS: Mach dir mal nicht zu viele Sorgen. Wenn du sicher gehen willst: Weiterhin nur mit Kondom Sex haben und einen Test machen. Ein Test geht frühestens 3 Monate nach dem letzten Risiko-Kontakt.
     
  • StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.276
    0
    0
    nicht angegeben
    3 April 2006
    #5
    Absolut FALSCHE Informationen. Sehr unwahrscheinlich ist es mit Sicherheit nicht sich als Mann bei einer Frau anzustecken...
    Und Anzeichen muss man schon gar keine haben. Nicht jeder HIV-Infizierte hat kurz nach seiner Infektion die typischen Merkmale wie Fieber, Halsschmerzen, Hautaussschlag, geschwollene Lymphknoten etc. pp.
    Und ansehen tut man es einem Menschen schon gar nicht.

    So und nun zum Threadstarter:
    Du solltest dir in der Tat nicht so grße Sorgen machen. Um eine HIV-Infektion zu begpnstigen m+ssen viele Faktoren mitspielen und da ihr beid esogar mit Kondom verhütet habt ist die Wahrscheinlickeit, dass du dich bei ihr angesteckt hast fast gleich null. Denn erstens müsste das Kondom wirklich sichbar geplatzt sein und du hättest eine offene Wunde haben müssen.
    Ich kenne das Gefühl an dem Gedanken sich mit HIV angesteckt zu haben und daran zu zerbechren csehr gut. Aber glaub mir es ist es nicht wert sich soviele Gedanken zu machen wo es keinen Grund gibt.
     
  • final_frontier
    Verbringt hier viel Zeit
    207
    101
    0
    Single
    3 April 2006
    #6
    Angst vor HIV ist immer unbegründet, bei deinem Fall erst recht. Ziemlich paranoid.
     
  • Gretyl
    Gretyl (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    705
    103
    1
    Single
    3 April 2006
    #7
    ahja genau oO

    Hmm also ich weiß ja net.. Immer unbegründet.. Du hast Vorstellungen:ratlos:
     
  • final_frontier
    Verbringt hier viel Zeit
    207
    101
    0
    Single
    3 April 2006
    #8
    Du gehst doch auch auf die Strasse raus, ohne Angst zu haben überfahren zu werden, oder bewegst du dich nur voller Panik auf der Strasse? Da es mehrere Tausendmal wahrscheinlicher ist im Strassenverkehr umzukommen, als beim Geschlechtsverkehr, aber niemand Panik vorm Strassenverkehr hat (aber komischerweise alle vorm Geschlechtsverkehr bzw davor beim GV HIV zu bekommen) muss man auch keine Angst vor Sex oder HIV haben. Ich zumindest hab keine.
     
  • *Nattybaby*
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 April 2006
    #9
    Du hattes safer Sex!! *toll* Kann schon ma nix passieren!!
    2.Hattest du IRGENDWELCHE symptome ( Mundsoor, Durchfall, erbrechen, Temperatus, Hautausschlag Fieberkrämpfe??).. NEIN! Also entweder mach nen TZest nach 12 Wochen den AK- Test oder eben jetzt schon mal einen (wobei das unnötig Geld kosten würde, da SOWIESO NEGATIV rauskommt) Test. Ansonsten Halt den Ball flach..


    LG!!!
     
  • StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.276
    0
    0
    nicht angegeben
    3 April 2006
    #10
    Das kann man auch in nem anderen "Ton" sagen...
    ...und wie ich schon oben erwähnt habe, haben die wenigsten die Symtome die auf eine HIV-Infektion hinwiesen könnten.
     
  • *Nattybaby*
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 April 2006
    #11
    Da bist keider DU falsch informiert.. Bin arzthelferin und war schon auf Schulungen.. bin also gut informiert. Die MEISTEN haben Symptome.. klar, nicht alle aber wie gesagt di MEISTEN!! Zu meinem "TON" denke noicht dass ich dich danach Fragen muss´, ich finds ECHT super, dass er mit gummi verhütet.. Ansonsten war es eben ne knappe Antwort, was sol ich denn um den heißen Brei rumreden? Test und fertig.. klar isses ne scheiß zeit bis dahin (die 12 Wochen) hab die zeit selbst schon mal erlebt! ich weiß wovon ich rede....


    www.lhiving.de denk da biste mit deinen Ängsten im Moment am besten aufgehoben.. Good Luck ... :grin:
     
  • StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.276
    0
    0
    nicht angegeben
    4 April 2006
    #12
    Es ist ihm aber nicht geholfen, wenn du ihm so asozial (in meinen Augen) antwortet. ("Halt mal den Ball flach" etc.)
    Ich hoffe nur, dass du so nicht mit deinen Patienten umgehst. Von einer Arzthelferin erwartet man ein bißchen mehr Einfühlungsvermögen.

    Und es sind übrigens 70-80% von denen man ausgeht, dass sie die unspezifischen HIV-Symptome haben. Und ich sage extra unspezifisch, da die Symptome einem grippalem Infekt gleichen (Fieber, Halsschmerzen, Durchfall, Hautausschlag) Und viele der Infizierten haben nur ein oder zwie dieser Symptome und daher kann man nicht immer daraus schlussfolgern, dass diese Symptome aufgrund der HIV-Erkrankung gekommen sind.
     
  • stilleswasser81
    Verbringt hier viel Zeit
    427
    101
    0
    Single
    4 April 2006
    #13
    Was ist denn das für eine Logik? Man könnte auch im Strassenverkehr sterben, daher poppen wir mal wild durch die Gegend und holen uns und verbreiten damit HIV!?

    Im Strassenverkehr schützt man sich übrigens auch! Man fährt der Situation angemessen, hat ein möglichst sicheres Auto mit Airbags, ABS, etc., schaut als Fußgänger drei mal hin, bevor man über eine Strasse geht, und so weiter!
    Und genauso kann man beim Sex das Risiko verringern, in dem man Kondome nimmt!

    Und auf die Wahrscheinlichkeit kannst du Scheißen, denn du musst nur an den oder die falsche geraten und dann hast du es! Dann kannst du noch so viel drüber philosophieren, wie gering doch das Riskio war - es ist dann zu spät!

    Dem schließe ich mich an! Allerdings ist das scheinbar eine "Krankheit" von vielen Arzthelferinnen und Krankenschwestern, unsensibel und nicht einfühlsam zu sein. Und bitte komme jetzt keiner mit der Ausrede "Stress"!
     
  • Ambergray
    Ambergray (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.931
    123
    6
    nicht angegeben
    4 April 2006
    #14
    Da würde ich mir keine Gedanken machen, die Wahrscheinlichkeit, dass du dich angesteckt hast, geht doch stark gegen Null.
    Wenn du dennoch so unsicher bist, dann mach' doch einfach in ca. 3 Monaten einen Test beim Gesundheitsamt, kostet doch nichts.
     
  • Girlie23
    Girlie23 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    778
    101
    0
    nicht angegeben
    4 April 2006
    #15
    Stimmt, die Wahrscheinlichkeit, dass was passiert ist, ist gering. Und die Wahrscheinlichkeit, dass sie was hatte wohl auch.

    Das mit dem Test ist aber unterschiedlich. Unser Gesudnheitsamt macht das gar nicht mehr, beim normalen Arzt kostet es etwa 30Euro und im Tropeninstitut 12Euro.
    Mach doch einfach nen Test, dann brauchst du keine Panik mehr schieben. Übrigens gibt der Test nach 8 Wochen schon recht gute Ergebnisse. Du kannst ihn also auch jetzt schon machen.
     
  • pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    877
    101
    0
    nicht angegeben
    4 April 2006
    #16
    das stimmt nicht so recht bzw. nur in teilen.

    die hiv-primärinfektion (also das, was man cca. 10-12 tage nach einer hiv-infektion bekommen kann) tritt nur in ca. 70% der fälle auf - im umkehrschluss heißt das, bei fast jedem dritten läuft die infektion ohne irgendwelche symptome ab.
    also ist es KEIN sicheres zeichen, sich nicht infiziert zu haben, wenn man keinen primäraffekt entwickelt.

    das zur häufigkeit.
    die symptome einer primärinfektion sind fieber, nachtschweiß, unwohlsein, evtl. ein hautausschlag oder rachenentzündung.

    KEIN erbrechen, KEIN durchfall und schon gar kein mundsoor.

    mundsoor gehört zu den HIV-indikatorerkrankungen (wie auch die orale leukoplakie, candidamykosen (im mund heißt das dann mundsoor...), pneumocystis-carinii-pneumonien, kaposi-sarkome u.m.) und tritt erst nach monaten bis jahren auf, wenn eine deutliche immunsuppression eingetreten ist.

    zu diesem fall: ich würde nicht von einer HIV-infektion ausgehen, einen hiv-test kann man aber dennoch empfehlen, wenn das zur beruhigung beiträgt. den dann eben 3 monate nach der letzten potentiellen infektion machen.
     
  • StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.276
    0
    0
    nicht angegeben
    4 April 2006
    #17
    Also meines Wissens gehört auch Durchfall zu den symptomen einen akuten HIV-Infektion. Erbrechen natürlich nicht und Mundsoor schon gar nicht. Demnach gebe ich dir natürlich bis auf den Durchfall absolut recht.

    Wie beruhigend zu sehen wie gut unserer Arzthelferinnen in Deutschland informiert sind.*Vorsicht Ironie* :zwinker:
     
  • *soulfly*
    Gast
    0
    4 April 2006
    #18
    Meine Güte, dass manche Leute immer gleich so aggressiv reagieren müssen, ist echt ätzend!

    Du musst dir wohl keine Gdanken machen, wenn du mit Kondom verhütet hast, kann nichts schief gegangen sein. Wenn es gerissen wäre, hättest du es gemerkt.
    Ein Test wäre wohl rasugeschmissenes Geld, außer wenn dich dein Gewissen weiterhin so quält. Dann verschaff dir lieber "Erlösung" :smile:
     
  • pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    877
    101
    0
    nicht angegeben
    4 April 2006
    #19
    naja - es mag ja sein, dass Arzthelferinnen nicht so wirklich immer die Ahnung haben (ok - ziemlich oft sogar...). aber das müssen sie ja auch nicht, immerhin ist ihr job ein anderer. in der ausbildung kommt eben auch nicht wirklich viel medizinisches wissen.

    damit will ich arzthelferinnen nicht schlecht machen, nicht dass mich einer falsch versteht. ist halt eben ein anderes berufsbild als das des arztes.


    Symptome der akuten HIV-Infektion mit Häufigkeit
    (Zitat hiv.net):
    Fieber 80%
    Hautausschlag 51%
    Orale Ulzera 37%
    Arthralgie 54%
    Pharyngitis 44%
    Appetitverlust 54%
    Gewichtsverlust > 2.5 kg 32%
    Allgemeine Abgeschlagenheit 68%
    Myalgie 49%
    Fieber und Hautausschlag 46%


    Orale Ulzera = Geschwüre im Mund
    Arthralgie = Muskelschmerzen
    Pharnygitis = Rachenentzündung
    Myalgie = Muskelschmerzen


    Durchfall gehört nicht dazu.
     
  • stilleswasser81
    Verbringt hier viel Zeit
    427
    101
    0
    Single
    4 April 2006
    #20
    Und das sind eben weitestgehend absolut nicht HIV-spezifische Symptome. Das sieht bei einer Erkältung oder Grippe auch nicht anders aus. Und daher kann man diese Symptome in der Pfeife rauchen, da kann man sich nicht drauf verlassen.

    So unwahrscheinlich es auch ist, da du ja Kondome benutzt hast, mach ruhig einen Test zur Sicherheit. Und der geht wirklich erst nach mindestens 3 Monaten, weil es vorher nicht genug HIV-Antikörper gibt (falls eine Infektion vorliegt), so dass der Test dann fälschlicherweise Entwarnung gibt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste