Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

"Angst" vor Schluss machen bzw. was danach ist

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von LaRomantica, 5 Mai 2009.

Stichworte:
  1. LaRomantica
    Verbringt hier viel Zeit
    82
    91
    0
    Single
    Wer meine anderen Threads zu meinem Freund kennt, der weiß, dass dieser Entschluss eigentlich schon längst fällig ist.

    Schon laaaaaange läuft es bei uns mies. Ich komme mir vor wie ein Sklave, werde mit Liebesentzug bestraft, uvm.

    Da ich in 2 Wochen Abi haben, habe ich viel zu tun und eine zusätzliche Last (bzw. einer der mich immer fertig mach und runter zieht) kann ich einfach nicht gebrauchen. Bin nervlich total fertig und werde von meinem "Freund" nicht nur nicht unterstützt, sondern noch zusätzlich belastet.

    Ok, ich mag/kann nicht mehr... :ratlos:

    Letztes Jahr habe ich schon einmal Schluss/Pause gemacht, weil ich nimmer konnte, aber wir sind wieder zusammengekommen, weil er sich (in den ersten Wochen, nachdem wir wieder zusammen waren) gebessert hat und ich mir außerdem einen Freund gewünscht habe. Blöde Einstellung, ich weiß... aber ich wollte einfach nicht alleine sein.

    In diesen Osterferien ist alles ausgeartet und ich bin "geflüchtet". Habe auch für mich mit dem Thema "Beziehung" abgeschlossen gehabt und wollte keinen Kontakt mehr, nur war ich zu feig dazu ihm das zu sagen.

    Es kam wie es kommen musste, nach ein paar Tagen und unzähligen Anrufen war wieder einigermaßen alles "ok". Haben uns dann 3 Wochen nicht gesehen und ich hab ihn auch etwas vermisst und mich gefreut ihn dieses WE wieder zusehen.

    Das WE war ne Katastrophe und ich bin frühzeitig wieder nach Hause gefahren. :geknickt: Ich habe gemerkt, dass meine Gefühle einfach nicht mehr so sind wie am Anfang, nach allem was vorgefallen ist. Gestern hat er auch noch auf meinen Geburtstag vergessen.... :kopfschue

    Ich bin mir jetzt 100%ig sicher, dass ich keine Beziehung mehr will, weil er mich sowieso nur verletzt und mir mein Selbstbewusstsein, usw. nimmt.

    Wie immer bin ich zu feig ihm das ins Gesicht zu sagen. Habe ihm eine SMS geschrieben, dass ich enttäuscht und verletzt bin und es eigentlich gar keine "Beziehung" mehr ist, weil.... (Gründe genannt).
    Heute kam dann eine SMS mit einem Inhalt der ÜBERHAUPT NICHT auf meine SMS gepasst hat. Er hat ganz normal geschrieben, wie wenn nix gewesen wäre. Das macht er immer so, wenn ich ihm eine SMS schreibe, was mich stört. Er beachtet die SMS nicht und er weiß, dass ich zu feig bin es ihm am Telefon zu sagen. :angryfire Er ist ziemlich schlagfertig und wenn ich ihm sagen will, was mir nicht passt, hat er 20 Gegenargumente.

    Er nimmt mich und mein Anliegen wohl gar nicht ernst, weil ich ihm schon sooo oft gesagt habe, das ich nimmer will, aber es nie durchgezogen habe. Er ist sich einfach viel zu sicher...

    Was mach ich jetzt... Ich will ihn nicht verletzen... zwar hat er mir schon zig mal wehgetan, aber ich will ihn nicht weh tun und auch nicht wütend machen. Außerdem will ich ihn als "Bekannten/Freund" nicht verlieren. Wenn wir stundenlang miteinander telefonieren passt ja alles, bloß sobald wir zusammentreffen kracht es. :kopfschue Ich freue mich auch jeden Tag auf seine Anrufe und warte immer drauf. Aber wenn Schluss ist müsste ich wohl drauf verzichten. Außerdem weiß ich nicht, ob eine "Freundschaft" mit ihm überhaupt funktionieren würde.

    Es fällt mir halt so schwer ganz abzuschließen, weil er mein 1.Freund ist und ich mir eigentlich nichts mehr als einen lieben Menschen an meiner Seite wünschen würde...
     
    #1
    LaRomantica, 5 Mai 2009
  2. khaotique
    khaotique (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.438
    123
    8
    vergeben und glücklich
    Ich kann deine Ängste gut verstehen. Er ist dein erster Freund, da ist es wohl nicht so einfach, einen endgültigen Schlussstrich zu ziehen, aber du hast doch für dich selbst schon mit der Beziehung abgeschlossen. Nur aus Feigheit oder aus Angst, allein zu sein eine Beziehung weiterzuführen, in der man eigentlich unglücklich ist, ist dem Partner gegenüber, egal was auch immer vorgefallen sein mag, einfach nicht fair.

    Ich denke, es ist wichtig, dass du so mutig bist, persönlich mit ihm das Gespräch zu suchen und ihm klar zu sagen, dass du keine Beziehung mehr möchtest und aus welchen Gründen. Auch wenn es nicht einfach ist, bleib bei deiner Entscheidung, lass dich nicht davon abbringen, sonst bereust du es im Nachhinein nur. Innerlich hast du schon längst mit euch abgeschlossen, jetzt solltest du es auch in die Tat umsetzen. Dass das nicht leicht fällt, kann ich verstehen, aber es kann ja nicht ewig so weiter gehen...
     
    #2
    khaotique, 5 Mai 2009
  3. LaRomantica
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    82
    91
    0
    Single
    ... meiner Meinung nach, hat das was wir jetzt führen eh wenig mit einer Beziehung zu tun. Seit über nem halben Jahr gibts keinen Sex und keine Küsse, obwohl ichs mir eigentlich wünschen würde. :cry: Gelegentlich noch in den Arm nehmen und ein Bussi, das wars und auch das muss von MEINER Seite kommen. Wir sehen und eigentlich nur, damit er eine Wochenend-Unterhaltung hat (und damit ich auch nicht die WE alleine verbringen muss) und damit seine Wäsche von mir gewaschen wird.

    Treffen und persönlich sagen funktioniert nicht. :ratlos: Hab ich letztemal schon probiert. Ich habe keinen Ton rausgebracht, er war super sauer, ich hatte Mitleid und habe nur noch geheult, usw... Eine Katastrophe eben. Und rausgekommen ist dabei auch nichts, außer das ich Schuldgefühle hatte und nicht sicher war, ob jetzt Schluss ist oder nicht...:kopfschue

    Ich will nicht, dass es wieder so ausartet und er sauer ist und ich keinen Ton rausbekomme.

    Aja und ich hab ihm ja gestern die SMS geschrieben, wieso es für mich keine Beziehung mehr ist. Er ist darauf ja nicht eingegangen.
    Wenn er jetzt anruft, soll ich ihn auf meine SMS ansprechen, oder eh nicht? Ich weiß, dass ich dann nur rumstottern würde, aber ich möchte die SMS auch nicht einfach so im Raum stehen lassen. Außerdem finde ich, habe ich auf die SMS eine Antwort verdient.
     
    #3
    LaRomantica, 5 Mai 2009
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Also SMS sind auf jeden Fall der falsche Weg.
    Wenn du wirklich nicht darüber reden kannst, dann schreibe einen Brief und lass ihn diesen Brief in deinem Beisein vorlesen.
     
    #4
    xoxo, 5 Mai 2009
  5. User 36171
    Beiträge füllen Bücher
    1.879
    248
    957
    Verheiratet
    Nein, eine Beziehung führt ihr wohl eine Weile nicht mehr.
    Kaum Zärtlichkeiten, keine Konfliktfähigkeit seinerseits - ohje, ohje. Tut mir leid, dass ich das so sagen muss, aber ich denke du weißt es selbst und bist ohnehin schon ziemlich unglücklich. Verständlicherweise. Du Arme, ich kann schon verstehen, dass es dir schwer fällt, ihn zu verlassen und auch, dass du ihm schwer Sachen ins Gesicht sagen kannst. So wie er sich verhält, fänd ich das wohl auch schwierig.

    Aber du WEISST, was du tun musst.
    Das ist schon mal sehr schwierig.

    Vielleicht hilft es dir, dir aufzuschreiben, was du sagen möchtest und das dann auch durchzuziehen.

    Außerdem finde ich, dass du ziemlich schlagkräftige Argumente hast. Was sagt er denn dazu, dass ihr kaum Zärtlichkeiten austauscht? Dazu MUSS er doch etwas sagen.

    Wenn du es aber gar nicht schaffst mit ihm am Telefon zu reden, dann schreib ihm doch eine Email mit allem, was dir wichtig ist. Und rede erst wieder mit ihm, wenn er auf den Inhalt eingeht. Ansonsten legst du halt wieder auf.

    Ich wünsche Dir ganz, ganz viel Kraft und alles Gute.
     
    #5
    User 36171, 5 Mai 2009
  6. khaotique
    khaotique (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.438
    123
    8
    vergeben und glücklich
    Ich halte nicht viel davon, eine solch verschwiegende Probleme per sms zu besprechen oder eine Beziehung sogar so zu beenden! Nützliche Kommunikationsmittel in allen Ehren, aber ihr seid/ward ein Paar! Da wird es doch wohl möglich sein, ehrlich miteinander zu sprechen?! xoxo's Idee würde ich dann noch am ehesten zustimmen, wenn du wirklich meinst, du schaffst es nicht, ihm das so ins Gesicht zu sagen. Bei seiner von dir beschriebenen Reaktion kann ich das zwar ein bisschen nachvollziehen, aber ich finde trotzdem, dass es wichtig ist, darüber zu reden und eine Beziehung nicht nur per Post zu beenden. Also schreib ihm einen Brief, lass ihm etwas Zeit, darüber nachzudenken und suche dann nochmal das Gespräch. Die "Beziehung" einfach so in der Schwebe zu lassen fände ich nicht fair...
     
    #6
    khaotique, 6 Mai 2009
  7. LaRomantica
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    82
    91
    0
    Single
    Dass das per SMS nichts bringt weiß ich leider auch... denn er ignoriert diese SMS völlig und so wird wohl nie Klartext gesprochen. :geknickt:

    Mit dem ehrlich miteinender sprechen ist es auch so eine Sache, da die Kommunikation in der ganzen Beziehung nicht funktioniert hat. Jeder hat das was ihn gestört hat für sich behalten und wenn ich mal versucht habe, ihm klar zu machen, was mich stört hat er einen "Gegen-Angriff" gestartet und mir Vorwürfe, usw. gemacht. Kam natürlich nie was gescheites dabei raus.
    Wenn ich von ihm wissen will, was ihn stört bekomme ich auch meistens keine Antwort bzw. nur ein Wort hingeknallt, aber nicht so, dass man darüber reden könnte... :kopfschue

    Hab ihm vor kurzem gesagt, dass es mich stört, dass es keine Zärtlichkeiten mehr gibt. Seine Antwort: "Wenn du nicht jeden Tag da bist und arbeitest, dann gibt's auch keine." Was soll ich da noch großartiges drauf sagen? :ratlos:

    Das mit dem Brief habe ich schonmal versucht. Letzten Sommer. Da hab ich ihm geschrieben, was mich stört und was ich mir gewünscht hätte, wie es laufen soll... Waren aber keine Vorwürfe, sondern war sachlich geschrieben, was meine Erwartungen an eine Beziehung sind. Und das ich ihn nicht verlieren will, dass er mir viel bedeutet, aber das ich so einfach nicht weiter machen will, weil mich sehr viel bedrückt und verletzt.

    Er hat darauf natürlich nichts gesagt, also habe ich nach ein paar Tagen vorsichtig nachgefragt, was er dazu sagt und er meinte nur, dass er meinen Text nur schnell überflogen hätte und was er schon dazu sagen soll... solche Briefe hat er schon zig bekommen, dass haben alle seine Ex-Freundinnen geschrieben und es sei nix neues was darin steht.
    Tja...

    Die Beziehung so in der Schebe zu lassen und dann langsam den Kontakt einschlafen lassen (zumindest eine Zeit lang) wäre für mich wohl der bequemste Weg, aber das ist wirklich unfair. Nur weiß ich echt nicht, wie ich es ihm verständlich machen soll. Er versteht es ja sowieso nicht... :kopfschue

    Habe mittlerweile ein paar Anrufe von ihm bekommen, aber ich will/kann nicht abheben. Ich wüsste nicht was ich sagen soll... :cry:
     
    #7
    LaRomantica, 6 Mai 2009
  8. khaotique
    khaotique (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.438
    123
    8
    vergeben und glücklich
    Wie es aussieht bist du demnach nicht die einzige, die mit seiner "Art" Probleme hat. Kommt er denn gar nicht auf die Idee, etwas zu ändern, wenn er dasselbe schon von mehreren Frauen zu hören bekommen hat?

    Ich würde an deiner Stelle auch keine Beziehung führen wollen, in der man nicht miteinander über Probleme sprechen kann und in der meine Wünsche und Bedürfnisse einfach nicht akzeptiert oder als unwichtig abgetan werden. Dass es bei euch nichts mehr zu kitten gibt, weißt du ja selber. Jetzt musst du eben "nur" deinen Mut zusammennehmen und ihm klipp und klar ins Gesicht sagen, dass du nicht mehr glücklich bist und auch nicht mehr mit ihm zusammen sein willst. Lass dich auf keine Diskussion mit ihm ein. Sag ihm das so, lass ihm Zeit darüber nachzudenken und wenn er dann bereit ist, mit dir das Gespräch zu suchen, kann er sich ja melden.
     
    #8
    khaotique, 6 Mai 2009
  9. LaRomantica
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    82
    91
    0
    Single
    Ja, die einzige bin ich sicher nicht... sondern ca. noch 30 andere Ex-Freundinnen von ihm hatten die selben Probleme.

    Er will sich nicht ändern und sieht es auch nicht ein wieso er sich ändern soll... <- seine Antwort

    Deshalb ist mir auch klar, dass die Beziehung keinen Sinn mehr macht. Traurig, aber wahr... :geknickt:

    Habe mit einer seinen Exen Kontakt aufgenommen. Sie meinte, dass das Schluss machen schwierig war, weil er es nicht akzeptier hat.
    Sie war auch schon monatelang unglücklich und hatte sich auch gute Argumente zum Schluss machen zusammen geschrieben. Als sie ihm gesagt hat, dass sie keine Lust mehr hat und die Gründe genannt hat, hatte er auf alles ein Gegenargument. Zuerst hat er versucht sie auf die "Mitleidsart" (Er ist ja so krank, ihm gehts nicht gut,...) zu überzeugen nicht Schluss zu machen. Dann hat er versucht ihr klar zu machen, dass er sich ändern wird, wenn sie ihm noch eine Chance gibt und sie es nochmal probieren sollte. Und als ich trotzdem bei ihrer Meinung geblieben ist, wurde er sauer.
    Hat er nachher noch eine SMS geschrieben, dass sie wenigstens noch die Wohnung zusammenräumen hätte können bevor sie geht.
    Als keine Reaktion von ihr kam, hat er es nochmal auf die "liebeart" probiert...

    Also man weiß bei ihm echt nicht, auf was man sich einstellen muss... DAS macht mir Angst...
     
    #9
    LaRomantica, 6 Mai 2009
  10. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    du brauchst keine angst haben. du brauchst auch keine argumente. du musst ihm einfach sagen, dass schluss ist und gehen. glaubst du im ernst das wird ihn länger als eine woche jucken? wahrscheinlich macht er bis dahin schon die nächste unglücklich. solange deine antwort feststeht, brauchst du dir doch keine gedanken machen wie er reagiert. so beschissen wie er sich dir gegenüber verhält hat ers doch nicht besser verdient, als dass du ihn einfach stehenlässt. und ganz ehrlich ich glaube der wird dir nicht lange nachtrauern, denn so wie sich das anhört liebt er dich nicht.

    das klingt zwar hart, aber ansonsten wirst du nie eine beziehung erfahren können, wie du sie dir wünschst. menschen kann man nämlich nicht ändern. man muss vielmehr aufpassen sich nicht selbst von so einem total verbiegen zu lassen.
     
    #10
    Sonata Arctica, 6 Mai 2009
  11. Schnugglmausi
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    in einer Beziehung
     
    #11
    Schnugglmausi, 6 Mai 2009
  12. User 36171
    Beiträge füllen Bücher
    1.879
    248
    957
    Verheiratet
    Oh, Hilfe.
    Mich bedrückt dieser Thread allein vom lesen her schon so sehr, dass ich mir gar nicht ausmalen kann wie sehr dich das belasten muss.

    Zieh den Schlusstrich und gib dir damit eine neue Chance glücklich zu sein.

    Du bist es wert richtig geliebt zu werden! Mit allem drum und dran. Mit Küssen und Umarmungen und Sex und überraschenden Anrufen, Komplimenten und "Ich liebe dich"s. Mit Vertrauen und Respekt. Mit Problemen, die gemeinsam gelöst werden.

    Du wirst all das erleben. Ich habe auch nie geglaubt, dass ich es erleben würde. Ich finde mich so oft in dir wieder.
    Um es zu erleben, musst du ihn verlassen.

    Lass dir nicht sein Leben von ihm versauern.

    Wenn du nichts sagen kannst, dann sag nichts.
    Geh einfach.
     
    #12
    User 36171, 6 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Angst Schluss bzw
familienschreck4ever
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 Oktober 2015
41 Antworten
Nightknight
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Juli 2014
3 Antworten
mimimaus93
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Mai 2013
8 Antworten
Test