Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Angst vor Schule & Zukunft

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von *spaceboy*, 15 August 2004.

  1. *spaceboy*
    *spaceboy* (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    116
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo

    In wenigen Tagen sind die ferien vorbei und meine Freundin hat eine riesenangst vor der Schule und das schon seit 3 Jahren.Bisher ging es einigermaßen,da die lehrer rücksicht auf ihr sprachproblem nahmen.Dies ist jetzt mit beginn der 11. Klasse nicht mehr möglich =(
    Meine freundin ist eine gute schülerin und möchte später eine uni besuchen.Aber sie bringt in der Schule kein wort heraus,bricht in panik aus ,wenn sie von lehrern drangenommen wird...
    Jetzt überlegen wir gemeinsam ob sie die schule wechseln könnte.
    Meine Frage: Welche aussichten gibt es da?Gibt es solche schulen in denen auf sprachprobleme rücksicht genommen wird?Wenn ja welchen Abschluss gibt es dort?Und wie geht das mit der Abendschule?

    Danke für Antworten :smile2:

    *spaceboy*
     
    #1
    *spaceboy*, 15 August 2004
  2. Larkin
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    2
    nicht angegeben
    Es müsste doch auch möglich sein, dass sie neben der Schule eine Therapie für sowas besucht, oder? Denn selbst wenn sie auf einer Schule wäre, wo darauf Rücksicht genommen wird, geht damit ja ihr Problem nicht weg und auf der Uni dürfte es ihr dann ähnlich ergehen ...
     
    #2
    Larkin, 15 August 2004
  3. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich denke, das Problem ist hier nicht, daß sie auf der falschen Schule ist... :rolleyes2 Denn so ganz normal ist das ja nicht, oder? War sie deshalb schonmal bei einem Psychologen? Bzw. hat sie einen echten Sprachfehler, wie z.B. Stottern oder so, und redet deshalb nicht, oder redet sie an sich ganz normal und schafft das nur im Unterricht nicht?
    Klar gibt es immer Schüler, die im Unterricht aktiver sind, sich mehr melden etc., und andere sind eben ruhiger. Aber Panikattacken, wenn sie eigentlich ja eine gute Schülerin ist (also nicht befürchten müßte, was falsches zu sagen)? :rolleyes2 Hatte sie da mal ein schlimmes Erlebnis oder so?

    Ich denke nicht, daß man da bei einem Schulwechsel ansetzen sollte. Denn selbst wenn ihr eine Schule findet, die darauf voll und ganz Rücksicht nimmt, wie soll das denn später mal werden, im Berufsleben? Ich denke, sie sollte nicht die Schule wechseln, sondern versuchen, etwas gegen diese Angst/Panik zu tun! :schuechte

    Sternschnuppe
     
    #3
    Sternschnuppe_x, 15 August 2004
  4. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Was heißt denn "Sprachprobleme"?

    Angst vor Menschen zu sprechen oder z.B. stottern etc.?
     
    #4
    User 505, 15 August 2004
  5. *spaceboy*
    *spaceboy* (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    116
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Sie ist seit 2 Jahren in Therapie, aber ohne großen erfolg =(
    Sie kann sich überhaupt nicht vorstellen unter diesem druck in die 11. zu gehen.Es ist alles sehr schwer.Sie hatte eine schwere kindheit,ihr vater starb letztes jahr an krebs.Sie bräuchte sehr viel zeit,die ihr die schule aber nicht gibt.Sie meint sie hätte vielleicht noch die kraft mit mir zu üben, ansonsten ist sie sehr kraftlos.
    Ihr sprachproblem betrifft nicht nur die schule...

    danke für die anteilnahme
     
    #5
    *spaceboy*, 15 August 2004
  6. *spaceboy*
    *spaceboy* (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    116
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @meister

    es handelt sich um ein psychisches problem.Sie sagt, sie schafft das alles nicht und das ihr manchmal alles zuviel wird.Sie hat soweit wieder etwas kraft
    bekommen,dass sie soweit ist, mit mir übungen zu machen.Zum beispiel kann sie ihren namen nicht nennen, sie bringt ihn einfach nicht heraus.
    Wir haben heute zusammen im i-net nach sonderschulen in der umgebung gesucht haben aber nichts entsprechendes gefunden.Zu einem vertrauenslehrer werden wir wahrscheinlich auch noch gehen, aber wohl frühestens zu schulbeginn.Hast du vorschläge für übungen?

    ich hab dich lieb *himbeere* ((=

    vielen dank

    *spaceboy*
     
    #6
    *spaceboy*, 15 August 2004
  7. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @ threadstarter:
    also ich glaube sie braucht wirklich fachmännische hilfe... wenn sie angst hat, ihren eigenen namen auszusprechen kann man das nicht mit irgendwelchen hausmitteln bekämpfen...
    das mit dem sprachlichen problem ist mir allerdings auch bekannt. eine andere situation aber trotzdem: ich stamme ursprünglich nicht aus deutschland und lebe hier erst seit ca. 3 jahren (was man wahrscheinlich an meinem schreibstil etc. merkt). hab auch bis heute noch das problem beim sprechen, eben angst dass ich was falsch sage, einen peinlichen fehler mache und so... gerade beim gespräch mit unbekannten leuten (am telefon oder so) ist es schwierig...
    in meinem fall wird es mit der zeit immer besser, in der situation aber die du beschreibst hat es wenig sinn einfach abzuwarten dass es besser wird... wie gesagt - hier gibts es kaum Tipps für übungen und so... musst du schon einen fachmann fragen!
     
    #7
    tierchen, 15 August 2004
  8. briefkasten
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Sich bei einer Schulpsychologien informieren was man dagegen tun könnte!
    Die schickt sie dann sichder zu einer Therapie :zwinker:
     
    #8
    briefkasten, 15 August 2004
  9. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.454
    598
    6.770
    Verheiratet
    Hallo spaceboy!

    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann geht deine Freundin schon seit 2 Jahren erfolglos zur Psychotherapie...korrekt?

    Ich kenne mich auf dem gebiet ein ganz ein bißchen aus..jedenfalls genug um behaupten zu können, daß es recht viele Psychotherapeuten gibt, die lieber die Straße fegen sollten...
    Erkundigt euch doch vielleicht auch in Foren und bei Freunden / Verwandten / Bekannten, wo es in eurer Nähe einen GUTEN Therapeuten gibt.

    und dann hätte ich da noch eine Frage: Wie genau äussert sich der Sprachfehler? Kann sie ein "r" nicht richtig aussprechen, oder ist es eine generelles Problem. Kann sie bestimme Dinge nicht sagen...

    Je genauer du berichtest, desto besser kann dir geholfen werden!

    Grüße

    Damian
     
    #9
    Damian, 16 August 2004
  10. *spaceboy*
    *spaceboy* (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    116
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @Damian

    Das mit ihrer Therapeutin ist so eine sache:
    mit dem schul-sprach problem,das übrigens auch im normalen leben auftritt, darf die therapeutin nicht mit druck vorgehen.vielmehr wurden in den vielen sitzungen neurosen aus ihrer kindheit und traumdeutungen vorgenommen.

    Schwer fallen ihr wörter die mit ge- beginnen, nur ein beispiel.
    Dabei macht sie nach ge- eine pause bevor sie weitersprechen kann, fallls sie überhaupt etwas sagt.Dies ist auch in english oder französisch so (wörter mit be- im englischen oder Je in französischen, wörter mit scharfem s).Das sind nur wenige beispiele.Am telefon meldete sie sich nur mit "Ja", da sie ihren namen nicht ausspricht.
    Auch fällt ihr das vorlesen sehr schwer...
    (Mir übrigens auch :wuerg: )

    Ihre Mutter will das sie ABI macht,meine freundin eigentlich auch.
    Wahscheinlich wird sie auf einer sonderschule die 10. wiederholen.
    Kann man auf Fachhochschulen das ABI nachmachen?
    Im moment ist noch alles unklar...=(

    Vielen dank Damian,
    melde dich nochmal
    (+ die anderen)

    spaceboy
     
    #10
    *spaceboy*, 16 August 2004
  11. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Leider gibt es aber einer bestimmten Klasse keine Unterstützung mehr auf "normalen" Schulen - wie das bei Sonderschulen ist, weiß ich nicht.

    Mein Bruder z.B. ist Legastheniker und hat Realschule gemacht. Ab dem theoretischen Hauptschulabschluss in Klasse 9(?) durfte darauf keine Rücksicht mehr genommen werden..
     
    #11
    User 505, 16 August 2004
  12. *spaceboy*
    *spaceboy* (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    116
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hi
    es ist leider so, dass ab der 11. Klasse keine Rücksicht mehr genommen wird.

    @Meister

    Auf einer Sonderschule könnte sie vielleicht einen anbschluss machen, und dabei druckfrei lernen oder sogar mit übungen dem sprachproblem beikommen

    spaceboy
     
    #12
    *spaceboy*, 17 August 2004
  13. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.454
    598
    6.770
    Verheiratet
    Hallo Spaceboy!

    Ich habe ja nichts von Druck gesagt...der sollte bestimmt nicht ausgeübt werden.
    Ich wollte 1. nur wissen, ob sie zur Psychotherapie geht..das war nicht ganz klar..es gibt nämlich auch Sprachtherapie...wenn ichs mir so recht überlege, gibts eigentlich Therapeuten für fast alles!!
    Das wäre aber abgehakt und geklärt

    2. wollte ich sagen, daß es viele Psycho- (und wahrscheinlich auch andere) Therapeuten gibt, die es nicht wirklich können...ganz wie bei Ärzten. Deswegen kann ein Wechsel manchmal auch hilfreich sein.

    Übrigens: Sonderschule ist nicht gleich Sonderschule!! Es gibt Zwischenstufen, die einfach nur speziell betreut werden!!

    eine Fachhochschule ist eine Art Universität. Der Unterschied ist, daß man 1. praktischer arbeitet, was je nach Studium besser oder schlechter sein kann und 2. auch mit Realschulabschluß + Lehre dort anfangen kann!!

    Abi kann man auf einer Abendschule oder auf einer richtigen nachmachen...Abendschulen nehmen aber keine Rücksicht und sind absolut HART!!!

    Die Idee mit der Schule für betreutes lernen ist eine gute und evt. ihre einzige Chance einen vernünftigen Schulabschluß und eine gute Vorbereitung für das Leben zu bekommen, welches mit SICHERHEIT keine Rücksicht kennt!!

    Auf einem normalen Gymnasium ab der 11. Klasse wird selbständiges arbeiten erwartet. Da führt kein Weg dran vorbei, sonst würde das Ganze auch gar nicht funktionieren...wenns weiter vorgekaut werden würde, hätten wir bei der Pisa Studie unter Zentral Afrika gelegen...falls das nicht schon der Fall ist :zwinker:

    Aber egal wie ihr euch entscheidet:
    Behaltet das Ziel im Auge: Schulabschluß, normal sprechen können DAMIT sie in das Berufsleben einsteigen kann!


    Grüße

    Damian
     
    #13
    Damian, 17 August 2004
  14. Aqua
    Aqua (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    Single
    Ich denke ein Schulwechsel wäre nicht das Schlechteste! Auf normalen Gymnasien wird oft an den Schülern vorbeigearbeitet! Ich hab' früher auch nie den Mund aufbekommen und je mehr die Leute auf mich eingeredet haben, desto panischer wurde ich. Das ganze ging soweit, dass ich in der 10. Klasse ein paar mal an der Tafel kollabiert bin, weil ich dem Druck nicht mehr stand halten konnte. Hab dann die Schule gewechselt (berufliches Gymi). Nach einer Weile hat sich meine Sprech-Panik von allein gebessert.

    Wegen den Therapeuten.. hat deine Freundin schon mal an eine Hypnosetherapie gedacht? Oder es schon mal probiert? Es ist zwar nicht das Selbe, aber ich habe eine totale Spritzenphobie, die aber mithilfe von einigen Hypnose deutlich verbessert hat.
    Ich bin mir sicher, da gäbe es auch Wege eine "Sprachphobie" zu kurieren.
     
    #14
    Aqua, 17 August 2004
  15. Shane
    Shane (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    103
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hallo spaceboy!

    was ist eigentlich, wenn deine Freundin einen Song mitsingt? Hat sie dann auch solche Probleme?

    Ich meine, Musik hat schon vielen Menschen geholfen, gewisse Hindernisse zu überwinden. Es wird doch auch in Therapien eingesetzt ...?

    Irgendwo am Anfang hast du ja geschrieben, dass sie schon seit 2 Jahren eine Therapie ohne Erfolg macht.

    Sie setzt sich jetzt natürlich noch mehr unter Druck. :rolleyes2 Sie weiß ja, was alles auf dem Spiel steht.

    Was, wenn sie an einem Seminar oder ähnlichem Teilnimmt, etwas ganz anderen als ner Therapie. Wenn sie mit Menschen in Berührung kommt, die ganz ähnliche Probleme haben. :zwinker:

    Vielleicht wird ihr dann bewusst, dass es gar nicht so schlimm ist, wenn man nur weiß, wie man damit umgeht?

    Ich wünsche Euch beiden auf jeden Fall ganz viel Glück und Kraft.

    Eure
    shane
     
    #15
    Shane, 17 August 2004
  16. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Hallo,

    hat sie diese Sprachprobleme erst seit dem Tod/der Erkrankung ihres Vater?
    Auf was für eine Sonderschule soll sie eurer Meinung nach gehen?
    Wieso spricht die Therapeutin über Traumdeutungen und Neurosen aus ihrer Kindheit?

    Liebe Grüße,
    Daucus
     
    #16
    Daucus-Zentrus, 17 August 2004
  17. *spaceboy*
    *spaceboy* (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    116
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hi

    Ja sie geht seid 2 Jahren zu einer Therapie.Und das mit dem Therapeutenwechsel ist auch ,denke ich nicht so einfach;
    bis dann ertsmal vertrauen hergestellt ist, um auf dieser basis zu therapieren vergeht auch eine lange zeit...

    @damian
    welche "zwischenstufen" meinst du?
    Da es, soweit ich weiß,keine weiterführenden Schulen für eine Art 11.Klasse gibt überlegen wir jetzt,ob sie die 10. Klasse einer Sprachschule wiederholt um dann möglicherweise nach besserung des problems wieder in der 11. einsteigt...

    @aqua
    na ja, sie möchte ja ABI machen.Geht das auf einem beruflichen Gymnasium ?
    Und da muss man doch auch reden?Man müsste die Therapeutin nach einer Hypnose fragen

    @shane
    Das mit den sonhs klappt auf jeden fall.Sie hört ,wie ich, sehr gern und viel musik.Das mit der berührung mit leuten mit dem gleichen problem ist ja auch auf einer sprachschule so...
    vielen dank, kraft können wir wirklich gebrauchen :smile2:

    @daucus
    nein, das problem besteht seid bald 3 jahren.
    Die vielen vorfälle,traumdeutung und neurosen müssen ja auch behandelt werden

    vorgestern hatten wir ein gespräch mit der mutter meiner freundin.
    Sie will das ganze nicht so recht begreifen.
    Es ist noch vieles ungeklärt...
    Und in 9 Tagen fängt die schule wieder an...


    danke an alle

    *spaceboy*
     
    #17
    *spaceboy*, 20 August 2004
  18. Aqua
    Aqua (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    Single
    Auf einem beruflichen Gymnasium kann man ganz normal sein ABI machen. Man hat eben nur ein bißchen andere Fächer als auf einem allgemeinem Gymnasium. Also keine Probleme mit der Anerkennung oder so!

    Natürlich muss man dort genauso sprechen, wie auf einer normalen Schule, aber ich denke über kurz oder lang wird deine Freundin da nicht drum herum kommen, wenn sie ihr ABI machen will. Nur was auf so einer Schule der Fall sein kann (war zumindest bei mir so), dass die Lehrer nicht so abgehoben sind und sich mehr auf ihre Schüler einlassen.

    Ein ABI wo man wenig sprechen muss, kann ich mir nur in einem Fernstudium vorstellen... aber spätestens bei der mündlichen Abschlussprüfung MUSS man reden (leider).

    Jemand hat hier auch das Abendabitur vorgeschlagen. Ein Freund von mir macht das gerade an der VHS, aber die Vorraussetzung hierbei ist, dass man schon mindestens 2 Jahre gearbeitet hat und auch weiterhin voll beschäftigt ist.
     
    #18
    Aqua, 20 August 2004
  19. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    Spaceboy: Sorry, Habe deine Email erst jetzt gelesen, weil das nicht meine reguläre email adresse ist. Bitte in zukunft lieber PN's schicken :zwinker:
    es ehrt mich aber sehr, dass du meine meinung wissen willst :gluecklic


    Hm... schwieriges Thema. Erstmal großes Lob, dass du dich so fleisig um die probleme deiner freundin bemühst! alle achtung. andere wären schon auf und davon....

    was man da so genau machen kann weiß ich auch nicht so genau.
    ich denke auch nicht, dass ein schulwechsel unbedingt die lösung ist, zumal man leider immer mehr selbständig tun muß, präsentieren und in gruppen arbeiten (wozu reden nunmal gehört).

    ich kann aus eigener erfahrung nur sagen, dass es mir auch nie leicht gefallen ist, vor alle hinzustehen und zu präsentieren. vorlesen und so war aber kein problem. ich studiere jetzt, und da muß man zwar in vorlesungen kein wort sagen, aber viele übungen lassen sich in gruppen einfacher erledigen bzw es wird sogar gefordert. manches muß anschließend präsentiert werden. und es gibt mündliche (vor-) diplome und andere "bewertete" präsentationen.
    auch einen job bekommt man erst nach einem vorstellungsgespräch.

    es ist also auf alle fälle sinnvoll, das problem an der "ursache" zu packen und auszuräumen. die ursache wird aber sicherlich nicht einfach zu finden sein, oder an nur einer sache festzumachen sein. dazu hast du ja schon einige Tipps bekommen. was genau für eine theroapie macht sie denn? es gibt ja extra sprachschulungen, wo man in solchen fällen hin kann. aber da kenne ich mich eigenltich gar nicht aus.

    noch etwas zum schulwechsel:
    ich habe zuerst realschule gemacht und dann auf ein "berufliches Gymnasium gewechselt". Ich kann dir nicht sagen, ob es sowas in der form in allen bundesländern gibt, da das schulwesen ja ländersache ist.
    ich für meinen teil fand diesen weg sehr viel besser als auf einem "normalen" gymi. normalerweise sind sprachen doch schon recht stark vertreten. da ein berufliches gymnasium schon mehr an den beruf angepasst ist, rückt das aber mehr in den hintergrund an solchen gymis (zumindest da wo ich war).
    du kannst an einem beruflichen gymi die "richtung" auswählen. bei mir gab es 3 verschiedene. ein eg - ernährungswissenschaftliches gymi ( chemi stark vertreten), tg - technisches gymi ( technische fächer stark vertreten) und wg - wirtschafts gymi ( Betriebswirtschaftslehre und solche sachen....).

    erstens kann man da schon eher das tun, was einen interessiert als an einem normalen gymi, zweitens ist man mit leuten zusammen, die ähnlichere interessen haben, drittens bekommt man das normale "abi" und viertens , wie gesagt, stehen sprachen vorne.

    bei mir an dem gymi war den lehrern klar, dass die schüler nicht da sind, weil sie sprachbegabt sind, sondern weil sie auf technik/chemi/wirtschaft fokusiert waren. aber natürlich hat man sich auch da mal mitteilen müssen, und referate "vortragen" etc. und an der mündlichen prüfung kommt man auch da nicht vorbei (ich hatte aber nur ein mündliches prüfungsfach statt 2 wie an normalen gymis....)

    von daher kann ein schulwechsel schon sinn machen. jedoch löst es nicht alle probleme. du must auch bedenken, dass sie mit total neuen leuten zusammenkommt, denen sie bestimmt weniger "vertraut" als den leuten ihrer bekannten klasse. aber vielleicht ist gerade dass auch ein guter schritt. ich habe die erfahrung gemacht, dass sich an meinem beruflichen gymi alle viel mehr respektiert haben, als das an der realschule der fall war. es wurde eigentlich so gut wie gar nicht "gehänselt", und wenn dann nur, wenn es auf gegenseitigkeit beruht hat. keiner ist für seine schwächen fertig gemacht worden. das fand ich ein großes plus!!!

    ansonsten weiß ich leider auch nicht sehr viel beizutragen. ich hoffe ich konnte einen kleinen einblick in meine "schulwelt" geben, und es hilft euch bei der entscheidung weiter.

    viel erfolg auch weiterhin.

    gruß,
    Mann im Mond
     
    #19
    User 18780, 23 August 2004
  20. *spaceboy*
    *spaceboy* (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    116
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hi

    vielen dank Mann in Mond :smile2:

    Meine freundin wird sich von der schule bis auf weiteres beurlauben lassen...
    Wir sind aber immer noch am suchen.
    Eventuell käme sie auf eine "sprachklinik" , in der sie leider nur an wochen- enden nach hause käme =(

    danke an alle

    *spaceboy*
     
    #20
    *spaceboy*, 25 August 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Angst Schule Zukunft
NewUserx
Kummerkasten Forum
30 Dezember 2015
8 Antworten
Black_cat
Kummerkasten Forum
24 Juli 2013
25 Antworten
wirbelsturm
Kummerkasten Forum
31 August 2006
13 Antworten