Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Angst vor Zukunft??

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von May-Britt, 12 April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. May-Britt
    Gast
    0
    Höre gerade das neue Lied von Wolfsheim "Kein Zurück" und schon wieder bekomm ich so ein komisches Gefühl!

    Im Mai werde ich mein Abi machen, werde mit meinen besten Freunden in die Karibik fliegen, werde dann für zwei Monate nach Schweden gehen, dann arbeiten und dann BWL studieren.
    Das ist ja alles super! Ich freu mich auch total auf die Karibik und dann auf Schweden, ist schliesslich mein "Mutterland". Ich plane auch schon, was ich dort alles machen werde, wen ich alles besuchen werde und so weiter!
    Aber wenn ich dann ans Studium denke geht es schon los. BWL?? Vielleicht soll ich doch was anderes machen? Aber was?? Es könnte ja sein, dass ich mit BWL überhaupt nicht klarkomme und an wen soll ich mich dann wenden??
    Meine zwei besten Kumpels sind beim Bund, werden dann offensichtlich in einer anderen Stadt studieren, meine allerbeste Freundin zieht nach Magdeburg!!!
    Ich hab so eine Angst vor dem Moment, in dem ich mich von ihnen verabschieden muss und sie irgendwann nicht mehr "um mich rum" sind und wir uns nur ganz selten noch sehen werden.
    Und dann meine ganzen Schulkameraden!! Gut, einige kann man wirklich zum Mond schiessen ;-) , aber ich werde sie alle so vermissen; meinen Ex auch (selbe Schule) ! Obwohl ich dachte, dass ich auf ihn besonders gut verzichten kann!
    Dann erinnere ich mich öfters an Schulfahrten und wie toll die immer waren. mit Tränen in den Augen wünsche ich mich dann in die Zeit zurück, um alles noch mal zu erleben.
    Sowas hatte ich noch nie!! Ich fühl mich so, als ob am 28.6.03 (aus Schule offiziell entlassen) alles zu Ende ist. Ich hab richtig gehend Angst vor der Zukunft/vor diesem neuen Lebensabschnitt.

    Das ist doch nicht normal?? Die meisten freuen sich doch, dass die Schule endlich vorbei ist und ich ???
     
    #1
    May-Britt, 12 April 2003
  2. glasal88
    Gast
    0
    high!

    mir is geht es diese jahr auch so...ich weiß dass meine beste freundin entweder weg zieht oder in eine andere schule kommt...ich mein ich versteh mich mit den anderen leuten aus meiner klasse auch gut aber ich weiß dass ich sie jetzt schon vermissen werde und es ohne ihr so richtig fad wird :cry:

    ich denk mir, du wirst alle sicher sehr vermissen, aber nur weil alle wo anders hingehen oder was anderes machen, heißt das ja nicht dass ihr euch nie wieder seht! ihr könnt euch ja treffen...es gibt ja noch ferien, feiertage, etc..UND WOCHENENDE NICHT VERGESSEN!!!

    und wegen studieren.... ich wollte nächstes jahr eine lehre als bürokaufrau machen'(bin jetzt 1. klasse hak) nur ich hab mir dann irgendwie gedacht, was ist wenn es mir nicht so spaß macht? oke du kannst dann auch noch aufhören damit aber du hast dann doch einige zeit, die du woanders auch noch hättest nutzen können, verloren!

    aber bis es so weit ist kanst du dir ja noch überlegen ob du studieren willst oder nicht!!!

    viel glück!

    lg glasal
     
    #2
    glasal88, 12 April 2003
  3. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Also irgendwie kann ich dich schon verstehen.....ich hab zwar noch gut 3 Jahre mit der Schule, aber wenn ich dran denk, dass dann alle woanders hingehen....oh man, schrecklich. Und ich komm auch nich mit allen klar. Echt nich. Aber auf irgendeine Art und Weise werden sie mir trotzdem fehlen...man hat sich ja an sie gewöhnt und an ihre Eigenarten und mit den meisten kommt man ja auch gut aus. Aber dann weg und wieder neue Leute kennen lernen...is zwar auch interessant, aber die andern fehlen trotzdem. Also ich finde, du bist voll normal in der Hinsicht und ich denk, dass es mir dann genauso geht. Obwohl jetz ne Freundin und ich auf die Idee gekommen sind in die gleiche Stadt zu gehen und dort zusammen zu wohnen. Aber die andern sind trotzdem nich da. Also wie gesagt, ich denk mal, dass das eigentlich schon normal is.
     
    #3
    Guzi, 12 April 2003
  4. Sokrates
    Gast
    0
    mach dir mal keine so großen sorgen - ich hab nun schon vor einiger zeit abi gemacht und hatte, als ich kurz davor war, so ähnliche gedanken. man ist mit der schule fertig, die einen das bisherige leben beschäftigt hat, man bricht in ein "neues zeitalter" auf und ist zum ersten mal wirklich für sich selbst und den eigenen weg verantwortlich.

    auch werden die freunde etwas dünner gesäht sein, aber man gewöhnt sich dran. kontakt bleibt mehr oder weniger bestehen, neue werden sich knüpfen etc. laß erstmal alles auf dich zukommen.

    auch wenn du vielleicht denkst (was ja die allgemeine meinung meist ist), daß es schließlich um dein restliches leben geht - das ist auch ein bisschen weit hergeholt. wenn du dir nicht vorstellen kannst, BWL zu studieren, dann fahr zu einer uni (oder auch zu mehreren), hör dich um, was es so gibt, besuch die eine oder andere vorlesung (ist meist problemlos möglich) und mach dir dein eigenes bild.

    selbst wenn du dann nach ein, zwei oder sogar mehr semestern feststellst, daß das nicht dein ding ist - dann wechselst du eben, sofern du eine andere perspektive hast. auf die zeit kommt es dann nun wirklich nicht an - du selbst mußt dir das tempo bestimmen.

    also, mach dir nicht so viele sorgen. hör dich um, mach dich schlau und laß es auf dich zukommen.

    greetz
     
    #4
    Sokrates, 12 April 2003
  5. also ich denke das ist normal dass du angst vor der zukunft hat,aber denk daran jedes ende bedeutet einen neuen anfang.und hey freunde bleiben nunmal nicht für immer,ok teln und ab und zu treffn aknn man sich eh aber du wirst neue finden außerdem mach dir nicht so viele sorgen bwl wird scho gut gehn und dann gehst du arebeiten lernst deinen traumpartner kennen heiratest und dann endet wieder etwas,die freiheit,das studiern,aber es fängt das familienleben an.du gehst in den kindergarten dann musst du alle deine freunde verlassen und in die volksschule gehen,triffst ja auch neue freunde oder?dann gym. auch neue leute und dann halt studieren sit ja nicht dienerste veränderung in deinem leben.also kopf hoch.
     
    #5
    heartbreaker15w, 12 April 2003
  6. Vivian
    Gast
    0
    boah man...ich kann das sooooooooooo gut nachempfinden...normalerweise wär ich jetzt fertig mit schule....
    aber da ich mal wiederholt hab, habe ich noch ein Jahr...aber trotzdem...nur noch 1 Jahr...dann läuft alles auseinander...
    da ich medizin studieren werde, kann ich nicht hier bleiben....
    und was ist mit den ganzen freunden und bekannten??! auchwenn kman sich schwört in Kontakt zu bleiben...schwächt das alles mit der Zeit ab und man hat vielleicht aus seinem Abi Jahrgang noch mit 1,2,3,4 Leuten zu tun und den Rest sieht man mal zufällig...
    aber ich habe in der 9. Klasse die Schule gewechselt...war meine Entscheidung...aber trotzdem hatte ich Angst...aber es war mein bester Schritt und ich hatte da genau solche Ängste, wie jetzt vor der nach-Abi-Zeit...und mir gehts gut...
    finde es also vollkommen normal mit gewissen Ängsten in die Zukunft zu blicken
     
    #6
    Vivian, 13 April 2003
  7. GiRL83
    Gast
    0
    Oh mann, ich kann davon ein Lied singen.

    Ich mache auch zurzeit das Abitur bzw. habe ich es vor (weiß noch nicht genau, ob ich überhaupt antreten darf) und ich frage mich auch, was wohl danach ist. Werde ich, wenn überhaupt, das richtige Studium ausgewählt haben. Was ist mit meinen Freunden? Bleiben wir Freunde, ja oder nein?

    Ich denke, das ist normal. Oder meinst du, wir alle hier, die dir bis jetzt geantwortet haben, sind abnormal? Ich will auch nicht, dass es dann mit der Schule ein für alle Mal zu Ende ist. Aber überleg doch mal. Willst du dein Leben lang in die Schule gehen, dein Leben lang mit denselben Leuten befreundet sein und immer nur dasselbe machen: in die Schule gehen?

    Sieh es mal positiv. Du kannst jetzt soviel machen. Du hast das Abitur und dir stehen alle Türen offen. Ist doch toll. Und mach dir nicht zuviele Gedanken, was dann sein wird. Denn meistens kommt es immer anders, als man es sich gedacht hat.

    Und aufhalten lässt sich im Leben gar nichts. Das Leben geht weiter, ob mit oder ohne deinen Freunden. Meine beste Freundin hat das Abitur seit einem Jahr und unsere Wege haben sich auch getrennt; aber unsere Freundschaft besteht noch immer. Ich sehe sie sehr selten, das ist für mich auch nicht gerade einfach, aber ich habe es geschafft. Und ich werde es auch weiterhin schaffen und das wirst auch du!

    Jetzt würde ich mich mal auf das Abitur konzentrieren und was dann später ist, also nach dem Abitur, das lass mal einfach auf dich zukommen.

    Viel Glück fürs Abitur.
    Du schaffst das schon.

    PS: Ich mache auch im Mai Abitur!
     
    #7
    GiRL83, 13 April 2003
  8. May-Britt
    Gast
    0
    Danke erstmal für eure Antworten!

    Im Leben lässt sich nichts aufhalten, das stimmt!! Vielleicht sollte ich einfach mal akzeptieren, dass es im Leben immer mal Veränderungen geben wird.
    Werde mal versuchen, das alles positiver zu sehen.

    @Girl83 : Danke, dir auch viel Glück beim Abi!
     
    #8
    May-Britt, 13 April 2003
  9. Finja
    Finja (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    nicht angegeben
    Du hast es erfasst, das Leben besteht aus Veränderungen, die einem vielleicht nicht immer gefallen, aber stell dir doch mal vor, wie das Leben wäre, wenn alles immer so bliebe. Du würdest dich bestimmt ziemlich schnell langweilen.
    Das ist Leben ist immer das, was DU daraus machst.
    Angst vor der Zukunft gehört da einfach dazu, weil man eben nicht weiß, was einen erwartet, aber das muss ja nicht unbedingt negativ sein. Es ist ein Neuanfang und eine weitere Chance dein Leben so zu ändern, wie du es gerne hättest.
    Wenn dir BWL nicht gefällt, dann hake es einfach als eine gemachte Erfahrung hab, um die du dann reicher bist und mach etwas anderes.
    Niemand kann von Anfang an wissen, was er später einmal machen möchte, und ob er dann den Rest seines Lebens damit glücklich ist.
    Wichtig ist einzig und allein, dass du dich nicht fürchtest neue Erfahrungen zu machen.
    Wenn du das begriffen hast, dann geht alles viel leichter :zwinker:

    LG Finja
     
    #9
    Finja, 14 April 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Angst Zukunft
LostinSpace
Kummerkasten Forum
6 März 2015
1 Antworten
Anonymus1996
Kummerkasten Forum
30 Juli 2013
7 Antworten
Lolaxx3
Kummerkasten Forum
31 August 2012
3 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.