Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Angst vorm "Erwachsenwerden"

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von MrEvil, 14 September 2009.

  1. MrEvil
    MrEvil (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    755
    101
    0
    Single
    Hi,
    lange ist es her das ich mich hier ein wenig ausheule. Heute wirds mal wieder Zeit (eigentlich schlechter Zeitpunkt, versuche zu lernen da ich morgen die letzten Prüfungen habe)

    Kommen wir zum Thema.
    Ich wollte schon vor 1 Monat von Hotel Mama ausziehen. Es war geplant das ich zu meinem Besten Freund in eine 3er WG einziehe. Er ist dort seit April mit 2 anderen Studenten. Einer davon zieht demnächst aus und ich sollte dann den Platz einnehmen.

    Leider ist es bis jetzt nicht zustande gekommen. Derjenige der auszieht hat es um 1 Monat nach hinten verschoben. Ich kann also erst am 1 Oktober dann einziehen.

    Es war dem anschein nach alles klar das ich dann einziehe. Mein bester Freund hat aber dann vor paar Tagen gemeldet, dass der andere Mitbewohner doch nicht so zufrieden damit ist und deswegen ein Inserat aufgab. Der Kerle möchte selbst eine Wahl treffen bzw hatte das GEfühl ihm wurde die Entscheidungsmöglichkeit genommen.

    Dachte ich mir erstmal super!! :geknickt:
    Habe mich also beim anderen Mitbewohner gemeldet, mich schriftlich beworben und auch persönlich mal hallo gesagt. Die Entscheidung wer denn nun einzieht erfahre ich wohl kommenden Mittwoch.

    Heute kam dann ein weiteres Problem hinzu. Mein bester Freund hat mir erzählt, das er jetzt plötzlich vielleicht nach Hamburg oder Berlin umzieht.
    ( sein Bruder zieht da hin und er würde dann mitgehen )
    Das war nen ziemlicher Schock für mich. Wenn dies passieren sollte, hätte ich schon gar kein Interesse mehr in die WG einzuziehen. (nichts gegen den anderen Mitbewohner, ist nen netter Kerl. Nur redet der irgendwie kaum mit einem oder gib keinen Kommentar von sich ab. Und wenn 2 solche Leuten miteinander wohnen sollte... ne ne :grin: weiterhin hat sich sogar mein Bester Freund dort alleine gefühlt, weil die 2 anderen so gut wie nie da sind oder die selten ein Wort sprechen)

    Tja wo ist das Problem?
    Ich kenne den Kerle schon 10 Jahre lang und möchte den nicht verlieren. (ja ich sollte akzeptieren das Menschen kommen und gehen und ich sie zu nichts zwingen kann).

    Sagen wir so, ich habe angst davor bald alleine zu sein. Viele Freunde oder kumpels sind schon weggezogen wegem Studium und ich sehe Sie nur ab und zu mal im Jahr. Und die wenigen Freunde ( ok sind dann nur noch 2 übrig wenn der Kerle oben abhaut). Aber mich so richtig ausplaudern oder über Gefühle reden kann ich nur mit dem einen der wohl vielleicht bald weg ist.

    Weiterhin habe ich auch so Angst alleine zu wohnen. Es ist für mich ein großer Schritt ( den ich auch machen werde, habe schon Anzeigen gefunden und mich dort gemeldet ). Es wird mal Zeit.

    Aber ich denke dann ständig daran wie es ist von der Arbeit zu kommen und alleine der Wohnung zu sein. Keine Freunde mehr zu haben weil die dann vielleicht alle schon weggezogen sind oder einfach keine Zeit mehr für einen haben. Und dann werde ich wohl den rest des Abends vor der Glotze oder vorm Pc hängen was ich ja jetzt schon zum teils tue unter der Woche..

    neue Kontakte schließen ist für mich sehr schwer. Ich brauch da ne weile um mich zu öffnen. Und wenn,sah es in letzter Zeit immer gleich aus. Die wohnen viel zu weit weg oder ziehen jetzt weg um woanders zu Studieren oder zu ihren Freundinnen die ebenfalls weiiit weg wohnen.

    Hm wollte noch mehr schreiben aber das wars fürs erste. Ich muss noch lernen :wuerg:
     
    #1
    MrEvil, 14 September 2009
  2. Lecterina
    Sorgt für Gesprächsstoff
    14
    26
    0
    Single
    Mir gehts genau andersrum. Ich möchte am liebsten auf der Stelle ein eigenes Leben führen und ausziehen.
    Ich finds ganz ehrlich doof, dass Du bei der WG jetzt da so mir nichts Dir nichts abgesäbelt wurdest. Aber wer weiß, vielleicht klappts ja woanders. Vielleicht gehst Du auch mal mit dem einen Kerl mal weg? Vielleicht versteht ihr euch nach anfänglichen Schwierigkeiten doch noch? Wer weiß? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
    Des ist absolut nicht schlimm, wenn Du Dich nicht sofort öffnen kannst. Du bist eben einer, der nicht sofort jedem Menschen alles glaubt und sich nicht sofort Honig ums Maul schmieren lässt. Das ist auch was gutes. Aber Du kannst trotzdem Leute kennenlernen. Lern doch den Freundeskreis von anderen Freunden kennen? Jeder Kumpel von Dir hat sicherlich auch andere Freunde, die Du vielleicht nicht kennst. Und wenn die sich gut mit Deinem Kumpel verstehen, geht das mit Dir vielleicht auch.
    Das mit Deinem Freund, der vielleicht wegzieht. Wenn er wirklich wegzieht, versuche den Kontakrt aufrechtzuerhalten, genauso wie mit den anderen. Sei es durch gelegentliche Telefonate oder Mails. So geht die Freundschaft nicht verloren. Außerdem seit ihr alle in einem Land und bestimmt keine 8923462 Stunden voneinander entfernt. Und, wer weiß - vielleicht wirste auch mal eingeladen, diese zu besuchen, eine neue Stadt kann sehr aufregend sein. Du musst einfach etwas wagen.

    Angst vorm Erwachsenwerden hat jeder. Ich hab zwar nicht generell Angst vor dem Schritt, sondern einfach vorm veränderten Alter. Dass ich mich anderen immer mehr anpassen muss. Dass ich mich äußerlich und innerlich verändere - was ist, wenn ich mir dann nicht mehr gefalle? Aber das muss sein. Es gehört zum Leben. Man muss Ängste haben!
     
    #2
    Lecterina, 14 September 2009
  3. HappyEnd.
    Gast
    0
    Da kann ich mich dir nur anschließen!!!
    Ich habe auch solche Panik davor, aber ich schätze mal,
    dass es da vielen so geht, die einen Schritt in ihr eigenes Leben gehen.

    Ich ziehe am ersten Oktober zuhause aus & ich weiss jetzt schon,
    dass ich schlimmes Heimweh bekommen werde,
    obwohl ich nur 25km von zu Hause weg sein werde.

    Vielleicht sollten wir uns immer wieder sagen,
    dass es schon 100000... andere vor uns geschafft haben &
    wir das mit ein bisschen Willen auch hinbekommen werden. :smile:
     
    #3
    HappyEnd., 15 September 2009
  4. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Dass man vor einem solchen großen Schritt ein wenig Muffensausen bekommt, ist doch völlig normal. - Vor allem, wenn dann auch noch alles anders läuft als geplant.

    Würde ich bald von zu Hause ausziehen, gibe es mir wohl ähnlich, obwohl ich eigentlich endlich raus aus meinem Elternhaus will (auch wenn ich mich mit meinen Eltern gut verstehe, gehen wir uns in letzter Zeit schon öfters mal gegenseitig auf die Nerven...).

    Insbesondere die Angst vor der Einsamkeit kann ich sehr gut nachvollziehen.
    Ein leben ganz allein in meiner eigenen kleine Wohnung kann ich mir auch überhaupt nicht vorstellen. - Da würde ich wohl total verkümmern oder irgendwann durchdrehen. Und somit kann ich auch deine Angs vor WG-Mitbewohnern, mit denen man kaum etwas zu tun hat, sehr gut verstehen.
     
    #4
    User 44981, 15 September 2009
  5. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Wenn du Angst davor hast, alleine zu sein und wenn du noch zu Hause wohnst und nicht weißt, ob du alles so alleine hinbekommst: Zieh in eine WG. Es muss ja nicht unbedingt die WG deines Kumpels sein (egal ob er da nun noch wohnt oder nicht), es kann auch gerne eine andere WG sein oder, falls du studierst, ein Studentenwohnheim. Selbst wenn dein Kumpel auszieht und der andere nicht viel spricht und du den WG-Platz angeboten bekommst: Dann könnte ja ein dritter einziehen und wenn du Glück hast, darfst du mitentscheiden wer reinkommt. Wenn die Jungs immer unterwegs sind, dann klingt man sich eben ein und lässt sich mitnehmen. Was machen schon Leute, die oft unterwegs sind ? Freundin und/oder Kumpels besuchen, zur Uni gehen, irgendwo chillen, arbeiten, ihren Interessen und Hobbies nachgehen, in Bars und Clubs gehen ... dein Leben kann auch so wunderbar ausgefüllt aussehen, du musst nicht vor PC und TV abgammeln.

    Wenn du weißt, dass es dir schwer fällt neue Freunde zu finden, dann arbeite daran. Dann überlege, warum es so lange dauert, frag deine Kumpels, wie sie mit dir warm geworden sind, melde dich beim Hochschulsport oder bei einem VHS-Kurs an.
     
    #5
    xoxo, 15 September 2009
  6. Aramon
    Aramon (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    26
    26
    0
    nicht angegeben
    Ich hatte auch erstmal nicht so ein gutes Gefühl, von zu Hause auszuziehen... aber bin in eine StudentenWG eingezogen und ist besser geworden, als erwartet :smile:
    Du hast für dich ja schon festgestellt, dass du nicht alleine wohnen möchtest, deswegen ist so eine WG für dich wohl auch sehr gut geeignet. Es muss natürlich nicht die von dir beschriebene sein, du kannst dich ja auch nach einer anderen umschauen. Oder du ziehst dort ein, um dir das mal anzuschauen, schaust dich aber trotzdem noch nach anderen um... so als Sprungbrett in die andere Stadt (wenn es eine andere Stadt ist)

    Beim Leute-kennen-lernen bin ich auch nicht so der Profi. Aber da stimme ich den anderen hier zu: Erhöhe deine Chancen neue Leute kennen zu lernen, indem du raus gehst und nicht daheim bleibst. Verschiedene Kurse (Verine, Sport, Tanzen, etc) sind da immer gut.
     
    #6
    Aramon, 15 September 2009
  7. MrEvil
    MrEvil (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    755
    101
    0
    Single
    Hi,
    vielen Dank für eure Antworten. Das heitert mich sehr auf und ich fühl mich nu auch supi ( grade Prüfungen beendet )

    Ich habe schon nach WG Inseraten geschaut, aber keine hat mich so wirklich ansprachen.
    Entweder war der Preis zu hoch oder das Zimmer zu klein oder es war nur befristet etc...
    Denke ich werde es durchziehen und alleine Wohnen, falls das mit der WG mit meinem besten Freund nicht klappt. Ne schöne 2 Zimmer Wohnung mit mindestens 40m² :grin:

    Hab schon einige Angebote im Blick, nur kommt da nichts zurück und wenn ich anrufe geht nie jemand ran. Das ärgert mich nun zurzeit.

    @aramon Ich muss oder besser sollte hier in der Stadt bleiben. Habe hier nen Job und verdiene ganz ok.

    @xoxo was ist ein VHS-Kurs ? Noch nie gehört.

    Ich hab hier ja schonmal gefragt ob jemand mit mir nen Tanzkurs macht. Hatte leider keine Lust und wird wohl Zeit das ich alleine losgehe.
     
    #7
    MrEvil, 15 September 2009
  8. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.253
    348
    4.660
    nicht angegeben
    bin zwar nicht xoxo, aber: Volkshochschule, da kann man Kurse für alles mögliche machen.
     
    #8
    Schweinebacke, 15 September 2009
  9. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Wenn du sowieso schon Angst vor'm Alleinsein hast, würde ich mir das mit der WG doch nochmal überlegen. Es kann schon ziemlich lustig sein in 'ner WG. Ich wohn' nun auch zum zweiten Mal in einer und es ist doch meistens irgendwer Zuhause. Da ist man längst nicht so allein wie in einer komplett eigenen Wohnung.

    Das grundsätzliche Problem kann ich allerdings weniger nachvollziehen. Ich bin schon mit 17 ausgezogen, was immer mein Wunsch war. Hotel Mama hätte ich ab dem Alter extrem blöd gefunden. Ich wollte immer eigenständig sein...
     
    #9
    User 18889, 15 September 2009
  10. MrEvil
    MrEvil (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    755
    101
    0
    Single
    hm ich glaube ich weiß was Du meinst. Kenne ich von meiner ersten Freundin. Aber den Stress wollte ich mir nicht antun.
     
    #10
    MrEvil, 15 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Angst vorm Erwachsenwerden
Glaedr
Kummerkasten Forum
3 September 2016
4 Antworten
janababe16
Kummerkasten Forum
6 April 2016
5 Antworten
DrFanta1
Kummerkasten Forum
22 Januar 2015
10 Antworten