Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

angst....wie gedanken loswerden?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von purzeline, 24 November 2009.

  1. purzeline
    purzeline (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    60
    33
    2
    vergeben und glücklich
    ich fang am besten gleich an, bevor ich meinen gedankenfaden nicht mehr zu "papier" bringen kann

    ich bin in einer echt glücklichen Beziehung.-jetzt seit fast 7 monaten. es ist meine erste ernste beziehung, die wirklich voller liebe ist.
    mein bisheriges leben war echt scheiße(alkoholkranke familie, vergewaltigung, mobbing) und ich bin mit einer blöden psychischen krankheit davon gekommen, die nach jahren therapie und einigen suizidversuchen immernoch teile meines lebens bestimmt:schuettel::schuettel:

    mein freund hat es geschaft, mir die kraft zu geben, ich sage mal zu schenken, mich langsam daraus zu lösen und neu anzufangen (job, vertrauen in männer und körperlichkeiten) und mir tatsächlich ein leben aufzubauen. doch oft habe ich angst, zu anhänglich zu sein, ihn damit zu verschrecken und so kommt es, dass ich immer öfter verschweige wenn es mir wieder schlecht geht...

    aber ich fühle mich gut mit ihm, weil ich weiß, dass er mich auffängt, wenn es mir schlecht geht:herz:...aber ich habe angst, dass es ihm irgendwann zu viel wird.

    ich kann mir nicht vorstellen mit jemand anderem etwas anzufangen, weil ich ihn liebe und endlich das gefühl habe angekommen zu sein...

    aber was ist das?

    seit letzte woche fällt mir auf, das ein neuer kollege von mir versucht mir immer näher zu "rücken"....erst waren es blicke, dann fragen, ob ich etwas mit ihm unternehme und nun fängt er an mir auch mal über die hüfte zu streichen.natürlich so, dass es noch freundschaftlich für andere wirkt...aber irgendwie sagen seine blicke in dem moment mehr.

    es macht mir angst und auf grund meiner vergangenheit kann ich bei sowas nicht sagen, dass ich es nicht möchte, da ich in solchen momenten seit der vergewaltigung wie gelähmt bin und es mit scherzen zu überspielen versuche...es hat mich jetzt bis heute beschäftigt mit unguten gefühlen:geknickt::geknickt:

    aber heute abend ging es mir wieder schlecht, d.h. meine psyche versucht mich wieder einzuholen und meinem freund wollte ich nicht den feierabend verderben, er war glaub ich eh schon angepisst, dass ich keine wirkliche entscheidung fürs wochenende treffen konnte.

    und dann sagt mein hirn auf einmal:"bei deinem kollegen könntest du dich wieder deiner psychischen erkrankung hingeben"

    hallo? was soll das und wo kommt der schmarrn auf einmal her???

    ich will nichts von ihm und mein kopf will wahrscheinlich nur wieder die arbeit schmeißen und den ganzen tag depressiv im bett liegen und sucht jemanden, der das legitimiert (mein kollege würde es wahrscheinlich legitimieren, da er auch nen psychoknacks zu haben scheint)....-denke ich:geknickt::geknickt:

    ich will aber nicht das leben aufgeben dass ich mir mit hilfe meines freundes und seiner familie aufgebaut habe.ich will meinen freund nicht verlieren, weil ich ihn wirklich liebe...

    was soll ich bloß tun? kennt ihr sowas?
     
    #1
    purzeline, 24 November 2009
  2. ViolaAnn
    ViolaAnn (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    946
    113
    67
    Verheiratet
    Nein ich kenne sowas nicht.
    Wenn du aber sagst das er dich immer auffängt und immer für dich da ist, warum sagst du ihn nicht einfach "Schatz mir geht es heut nicht so gut"!

    Oder warum sagst du ihn nicht einfach das du angst hast das es ihn zu viel werden könnte?
    Reden hilft bei sowas schon echt viel und dann hast du auch ein besseres Gefühl wenn er dir sagt das es eben nicht zu viel ist.

    Bist du noch in Therapie? um das ganze doch noch aufzuarbeiten, denn verarbeitet hast du es anscheinend ja immer noch nicht.

    LG ViolaAnn
     
    #2
    ViolaAnn, 24 November 2009
  3. purzeline
    purzeline (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    60
    33
    2
    vergeben und glücklich
    danke dir für deine antwort.

    er hat mir schon mal gesagt es wäre ihm nicht zuviel und er will für mich da sein. trotzdem habe ich enorme angst, ihn dadurch zu verlieren...er war schon mal sehr traurig wegen mir und hat sich da wohl auch ernsthaft überlegt die Beziehung zu beenden...daher bin ich etwas vorsichtig.

    seit einem halben jahr ca. bin ich in therapause...bei jedem arzt den ich angerufen habe hieß es warteliste...einer will mich glatt zurückrufen^^.....das wird wohl noch ne weile dauern :frown:
     
    #3
    purzeline, 24 November 2009
  4. OhneSinn
    OhneSinn (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    25
    28
    1
    Verliebt
    warum war dein Freund den so traurig? und woher weisst du, dass er über eine trennung nachgedacht hat?
     
    #4
    OhneSinn, 24 November 2009
  5. purzeline
    purzeline (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    60
    33
    2
    vergeben und glücklich
    wir waren noch nicht all zu lange zusammen als ich das letzte mal versucht habe mich umbzubringen.ich lag dann über ne woche im koma und er hat mir im nachhinnein gesagt, dass er überlegt hat sich von mir zu trennen, da er nicht wisse ob er das alles schafft
     
    #5
    purzeline, 25 November 2009
  6. OhneSinn
    OhneSinn (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    25
    28
    1
    Verliebt
    Da kann ich deinen Freund dann sogar verstehen. Wenn die Frau die ich liebe und die mich liebt, sich trotzdem umbringen möchte, obwohl unsere Beziehung prima läuft, würden auch kurz Zweifel aufkommen, was ich den falsch gemacht habe. Aber vorallem würde ich darüber nachdenken, ob ich das schaffen würde, wenn sie das noch ein paar mal versucht. Als Partner geht man dann ja durch die Hölle, die Angst den anderen zu verlieren und das ständig kann einen innerlich dann auch sehr sehr mitnehmen.

    Aber du hast doch sehr gute Zeichen, dass dein Freund für dich da ist. Du weisst doch, wenn du alles in dir hineinfrisst, staut sich das alles nur auf und du wirst wieder irgendwo enden, wo du nicht hin möchtest. Such weiter fachmännischen Rat auf und sprech offen mit deinem Freund über deine Ängste und Sorgen. Das ist viel besser für dich als, wenn du alles in dir reinfrisst und dein Freund weiss wie es dir geht und kann besser auf dich eingehen.

    ,mfg
     
    #6
    OhneSinn, 25 November 2009
  7. Wipf
    Wipf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    525
    113
    32
    vergeben und glücklich
    Wenn du fragst, ob ich solche Gedanken kenne, die sich unvermittelt ins Hirn schleichen. Ja, kenne ich.

    Das Einzige was mir hilft ist, zu wissen was ich will. Den Gedanken keinen glauben zu schenken. Und sich nicht zu sehr auf sie zu versteifen. Dann kommen sie immer wieder und es schlägt einem immer mehr auf den Bauch. Woher diese Gedanken kommen weiß ich nicht, ich hatte bei weitem keine Vorgeschichte wie du - eher ziemliche Ruhe.
     
    #7
    Wipf, 25 November 2009
  8. purzeline
    purzeline (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    60
    33
    2
    vergeben und glücklich
    natürlich ist bei mir da auch das verständnis für meinen freund da, es ist nicht leicht mit einem psychoknacks umzugehen und noch schwerer ist es wohl zu sehen, wie man den anderen verliert.vielleicht auch auf einen schlag.er scheint mich aber wirklich zu lieben, sonst wäre er wohl nicht bei mir geblieben....

    oder besteht die möglichkeit, dass er bei mir geblieben ist, weil er angst hat, dass ichs wieder versuchen würde, wenn auch er mir noch den rücken kehrt? das ist auch so eine sache, die mich immer wieder ins trudeln bringt :/

    ich habe gestern mit ihm telefoniert bevor ich den thread geöffnet habe und ihm von der sache mit dem kollegen erzählt und er fand die lösung denkbar einfach...hingehen, sagen "fass mich nicht an" und gut ist...
    das fällt mir schwer, ich muss ja weiter mit ihm zusammenarbeiten..und es würde mir in einer normalen situation schon schwer fallen :frown:

    ich kann meinem freund ja schlecht sagen, dass mir gestern abend dann so ein blöder gedanke durch den kopf gegangen ist...ich würde ihn wahrscheinlich brutal verletzen und ihm auch wieder einen grund liefern die beziehung zu beenden?

    ich versuche gerade ein wenig das gespräch zu umgehen....ich weiß definitiv, dass das verkehrt ist, aber ich habe so angst ihn zu verlieren :frown:
     
    #8
    purzeline, 25 November 2009
  9. Wipf
    Wipf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    525
    113
    32
    vergeben und glücklich
    Ich kann da nur von mir reden und weiß, dass wenn ich diese Gedanken ausspreche, sie mich nicht mehr belasten oder ich allgemein anders damit umgehe. Vielleicht steckt auch ein wenig "Scham" oder das Gefühl den anderen zu belügen dahinter.

    Wie du das mit deinem Kollegen regelst... mmmh.. Schon mal in Gedanken versucht die Situation durchzuspielen bis da eine gewisse "Routine" entsteht?
     
    #9
    Wipf, 25 November 2009
  10. Elemi
    Elemi (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    20
    28
    2
    offene Beziehung
    Hm, das ist natürlich eine blöde Situation.
    Hast du auf der arbeit noch andere Kollegen oder noch besser ne Kollegin? Mit der du schon länger arbeitest und der du dich vielleicht ein bisschen anvertrauen kannst. Es ist bestimmt einfacher wenn jemand da ist der weiß, dass du die Annäherungsversuche nicht möchtest. Diejenige kann dir den Rücken vor Ort stärken und vielleicht auch dem Kollegen irgendwie bisschen verdeutlichen das du das nicht möchtest.

    Ich würde dir raten deinem Freund zu sagen wenns dir schlecht geht. Wenn er merkt dass du ihm das oft verheimlichst wird er sich sonst seinerseits noch Gedanken machen, ob du ihm nichtmehr vertraust.

    Und ich glaube er wird deshalb nicht über eine Trennung nachdenken. Es ist schon um einiges schlimmer wenn sich die Freundin versucht umzubringen oder ob sie einfach nur Unterstützung und Beistand sucht. Ich denke bei deinem Suizidversuch kam er sich eher verraten vor weil du ihn eben nicht um Hilfe gefragt hast und den Tod gewählt hast und ihn somit alleine gelassen hättest.

    Sowas find ich persönlich sehr schwierig. Ist mir schon oft so gegangen dass ich mir eine Situation tausendmal im Kopf vorgestellt habe und wenn es dann soweit ist..bam läuft irgendwie alles anderst und ich bekomm den Mund nichtmehr auf. Aber da ist ja bei jedem anderst. Vielleicht funktioniert es bei dir ja.
     
    #10
    Elemi, 25 November 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - angst gedanken loswerden
Ordnung_der_Dinge
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 September 2016
3 Antworten
_venus_
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 April 2006
2 Antworten
Test