Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Just looking 4 Love
    Ist noch neu hier
    32
    8
    3
    Single
    29 August 2015
    #1

    Angst zu Lieben

    Hallo mein Name ist Marc und ich bin 21,
    ich habe ein riesen Problem und zwar hatte ich in meiner Vergangenheit schon mehrere Beziehungen mit Frauen, die allesamt den Bach runter gegangen sind was immer hauptsächlich an mir lag...
    Ich war immer ein sehr schüchterner Junge der nie viele Frauen angesprochen hat, aber das Glück hatte selbst von Frauen angesprochen zu werden^^. Allerdings schaffe ich es nie eine Beziehung länger als 3-4 Tage aufrecht zu erhalten weil mir schlagartig nachdem ich sie sozusagen "gewonnen" habe, also für mich gewonnen habe, verliere ich nahezu sofort das Interesse.Und 4Tage ist schon hochgegriffen, da es normalerweise sofort am 2 Tag passiert... . Und ich habe wirklich versucht dagegen anzugehen aber es passierte einfach immer wieder. Außerdem habe ich irgendwann einen Drang dazu verspürt mich den anderen gegenüber zu beweisen, indem ich Frauen für mich "gewinne" die eigentlich unerreichbar für mich sind. Und damit meine ich nicht unerreichbar im theoretishen Sinne wie " Hey die ist viel zu hübsch für mich " sondern praktisch unerreichbar wie verliebt in einen anderen,verlobt, lesbisch,verheiratet... und besonders da habe ich unglaublich schmerzhafte Erfahrungen gemacht, weil ich manche Beziehung zerstört, oder auf eine sehr harte Probe gestellt habe weil ich nunmal etwas mit dieses Frauen angefangen habe... während der Zeit des "eroberns" bin ich auch immer durchgehend der festen Meinung, das das was ich tue richtig ist und das sie meine große Liebe ist und ich für immer bei ihr bleiben möchte, aber dann tritt wieder der oben erklärte Punkt ein an dem ich sofort das Interesse verliere...
    Mittlerweile plagen mich solche Schuldgefühle, das ich panische Angst habe eine Beziehung einzugehen, weil ich mich davor fürchte wieder nur einem Menschen das Herz zu brechen. Z.B habe ich vor kurzem ein Mädchen kennen gelernt (Dazu sollte ich vlt. sagen das es über so ne Dating Seite war ich weiß erbärmlich nunja^^)und wir sind uns beide sehr sympatisch und wollen uns demnächst treffen und sie ist so eine liebe und herzensgute und gerade deshalb habe ich echt Angst mich mit ihr zu treffen. Allerdings habe ich mittlerweile auch Angst das ich nicht der einzige bin der so denkt und das irgendwann ein Mädchen das selbe mit mir machen wird was ich sonst gemacht habe und ich breche schon selber total zusammen wenn ich das Arsch bin, hatte sogar schon Selbstmordgedanken weil ich allen nur Schmerz bereite...
    Wie soll das denn aussehen wenn ich der Verarschte bin, das könnte ich glaube ich nicht verkraften...
    Wenn ihr das bis hier hin gelesen habt, bin ich euch sehr dankbar das ihr euch Zeit dafür genommen habt und hoffe ihr versteht das nicht falsch ich will beim besten Willen kein Arsch sein sollte das so rüber kommen...
    Wenn ihr da Ratschläge oder ähnliches habt dann bitte helft mir
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. angst vor weiteren schmerzen
    2. Angst wieder verletzt zu werden
    3. Angst
    4. angst....
    5. Ängste
  • User 146142
    Benutzer gesperrt
    969
    88
    449
    nicht angegeben
    29 August 2015
    #2
    Ich rätsele, wieso du bei 2 - 4 Tagen Dauer überhaupt von 'Beziehung' redest; das ist doch gar nix, noch nicht mal kennenlernen. Ansonsten benutzt du Worte wie 'erobern' und 'gewinnen' - denkst du, das ist ein Spiel, mit highscore und so? Falls ja, dann solltest du unbedingt die 'Spielzeit' verlängern: lerne die Damen doch erst mal in aller Ruhe kennen, dann kannst du immer noch entscheiden, ob es wirklich die große Liebe ist.


    Off-Topic:
    Aufschneiderei erhöht nicht die Glaubwürdigkeit :rolleyes:
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • Just looking 4 Love
    Ist noch neu hier Themenstarter
    32
    8
    3
    Single
    30 August 2015
    #3
    nur mal so und das in vollem Ernst ich hatte schon was mit 2 Lesben, die zumindest als Lesben bekannt waren...
    das ist hier kein Scheiß, das ist alles nur die pure Wahrheit
    Ich habe wahrlich besseres zu tun, als hier irgendwelchen Mist reinzuposten.
     
  • EndlessPain84
    Meistens hier zu finden
    470
    128
    105
    Single
    30 August 2015
    #4
    Ich schließe mich hier @Triton an, es macht nicht wirklich Sinn nach so geringer Zeit von einer Beziehung zu sprechen. Auch ist mir das ein wenig schleierhaft wie man nach so kurzer Zeit das Interesse an einer Frau verlieren kann die man ja scheinbar mag/liebt.

    Sicher mag es das geben das man irgendwann merkt das man nicht zusammen passt oder einfach von Grund auf verschieden ist aber sowas kommt doch nicht nach 2 Tagen.
    Geh das ganze doch mal Ruhig an und sieh was die Zeit mit sich bringt. Lernt euch beide richtig kennen und wenn es dann immer noch nicht funkt kannst du es beenden.

    Ich habe auch schon einige gescheiterte Beziehungen hinter mir was oftmals daran lag das ich an alte Standards meiner ersten Liebe anknüpfen wollte bzw das ganze so wiederholen wollte. Was schlichtweg nicht funktionieren kann. Da gibt es diesen schönen Simplen Spruch der mir über die Jahre einiges an Kummer erspart und mich zufriedener gemacht hat: "Du musst dich selbst lieben um andere lieben zu können!"
    Und genau dort liegt oftmals das Problem, solange du selbst nicht mit dir im reinen bist kannst du eben auch nicht erwarten das es jemand anderes mit dir ist. Gib den dingen eine Chance dann klappt es auch auf Dauer!
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Just looking 4 Love
    Ist noch neu hier Themenstarter
    32
    8
    3
    Single
    30 August 2015
    #5
    Danke für deinen Kommentar @EndlessPain84 und auch an dich @Triton , musste bei dem Tipp des verlängern der Spielzeit auch schmunzeln^^
    aber vielen Dank, so beim ersten durchlesen dachte ich mir das wäre kompletter Schwachsinn, aber als ich mir dann ein paar mal durchgelesen hatte, ergibt vor allem das "mit sich selbst im Reinen sein" wahrscheinlich einen Sinn, auch wenn ich mir noch nicht darüber im klaren bin, was da die Baustelle ist.
    Und das "gehe die Sache ruhig an", ist zwar bestimmt ein guter Tipp, aber den hab ich von meinen Freunden auch schon bekommen, aber es geht einfach nicht. Ich bin wie bereits geasagt wirklich nach 2 Tagen (auch trotz vorherigem kennen lernen) ultimativ gelangweilt und empfinde es als öde und einengend... :frown:
    damit möchte ich aber keineswegs eure Tipps herunterspielen, es wahr sehr freundlich von euch mir zu antworten :smile:
     
  • H Exchange
    H Exchange (23)
    Öfters im Forum
    196
    53
    72
    nicht angegeben
    30 August 2015
    #6
    Wenn ich deinen Text lese, habe ich das Gefühl, du willst dir und anderen gegenüber immer wieder beweisen, was du drauf hast - also lesbische Frauen bekehren, vergebene Frauen von dir besessen machen, usw. Das verschafft einen kurzfristigen Kick, der sich zunächst richtig geil anfühlt. Den braucht man aber immer und immer wieder, sonst fühlt man sich minderwertig. Dieser Kick führt auch dazu, dass das Erreichte irgendwann "wertlos" wird, weil es eben wieder was Neues zu erreichen gibt. Deine Schüchternheit verstärkt diesen Drang wohl noch: Du willst vermutlich von deiner Umgebung eben nicht als schüchtern wahrgenommen werden und versuchst demzufolge immer wieder zu zeigen, dass dem nicht so ist.

    Das Ganze erinnert mich nämlich ein an mich, hatte auch mal so eine Phase, wenn auch in Bezug auf was anderem. Immer wieder wird das, was man erreicht hat, plötzlich "wertlos" und man sucht wieder einen neuen Kick, aus Angst, von der Umgebung oder von sich selbst nicht mehr als derjenige wahrgenommen zu werden, der man gerne wäre.

    Dagegen hilft nur, ganz rational darüber nachzudenken und sich zu fragen, ob es nun mehr Vorteile hätte, sich immer wieder den Kick zu holen oder einfach seine Prioritäten neu zu setzen und sich zu fragen, was es denn eigentlich nützt, als Aufreißer, Frauenheld oder was auch immer zu gelten. Wenn du dir ganz aufrichtig sagen kannst, dass das im Prinzip garnichts nützt, wird dieser Drang, sich den Kick immer wieder zu holen, auch aufhören.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 August 2015
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Just looking 4 Love
    Ist noch neu hier Themenstarter
    32
    8
    3
    Single
    30 August 2015
    #7
    Vielen Dank @H Exchange
    ich muss ehrlich sagen, das ich beim durchlesen deines Kommentars erstmal kräftig schlucken musste, weil das ja doch ziemlich tief in meine Psyche greift und mir das was du geschrieben hast sehr sinnig vorkommt...
    Auch das du ein Beispiel von dir selbst eingebracht hast, fand ich sehr nett, weil es mir geholfen hat den Zusammenhang besser zu verstehen.
    Alles in allem war genau das ein Kommentar, wie ich in mir erwünscht habe,das bringt mich wirklich weiter.
    Vor allem deinen Lösungsvorschlag finde ich sehr interessant, darf ich fragen wie genau du das gemeint hast mit dem Prioritäten neu setzen?
    Also die Grundaussage dieses Satzes verstehe ich, nur ist mir schleierhaft wo ich da anfangen soll... Wenn du auch da noch einen Tipp oder einen Ratschlag parat hättest wäre ich dir sehr dankbar :smile:
     
  • H Exchange
    H Exchange (23)
    Öfters im Forum
    196
    53
    72
    nicht angegeben
    30 August 2015
    #8
    Naja ich kann mir halt vorstellen, dass du in deinem Umfeld beweisen willst, dass du nicht schüchtern bist, sondern ein Frauenheld oder whatever.

    Genau das scheint an relativ hoher Stelle in deinen Lebenszielen zu stehen, also handelst du auch so. Denke einfach zuende, wohin das führt: Wenn du so weiter machst, wirst du zu einem Menschen werden, der du anscheinend nicht sein willst, also jemand, der Frauen wie Trophäen behandelt und nimmersatt nach neuen Trophäen ist.

    Wenn dir das schlimmer erscheint als dass du von deinen Mitmenschen eventuell als schüchtern wahrgenommen wirst (was ja nichtmal wirklich so sein muss!), dann solltest du einfach erkennen, dass dein Handeln kontraproduktiv ist und dann hörst du automatisch damit auf. Ebenso wie du automatisch damit aufhörst, zu rauchen, wenn dir die Gesundheit eines Tages wichtiger ist als das gute Gefühl.

    Ist es umgekehrt, also wärst du lieber der Frauenheld, dann wirf deinen Idealismus über Bord und nimm eben in Kauf, dass du viele Frauenherzen brechen wirst, weil du immer wieder eine neue "Unerreichbare" brauchst. Etwas aus Idealismus zu unterlassen geht eh nicht lange gut, insofern: Ist es so, dann halte nach der nächsten heißen Unerreichbaren Ausschau.

    Vernünftig werden und ändern kannste dich ja später noch. ^^
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • Just looking 4 Love
    Ist noch neu hier Themenstarter
    32
    8
    3
    Single
    30 August 2015
    #9
    Ich finde es echt nett von dir, das du mir nochmal geantwortet hast @H Exchange und das auch noch so schnell, vielen Dank.
    Du machst auf mich wirklich den Eindruck, als hättest du Ahnung wovon du da redest, was es für mich viel einfacher macht, mich mit dem gelesenen auseinander zu setzen.
    Ich muss mir das alles nochmal gut durch den Kopf gehen lassen um diesbezüglich eine Entscheidung treffen zu können.
    Aber Vielen vielen Dank für deine Ratschläge und Tipps, du hast mir wirklich meine Augen einen Spalt breit geöffnet und gibst mir somit die Gelegenheit, mir zum ersten Mal vernünftig Gedanken über mein Denken, Handeln und dessen Folgen zu machen.
    Du warst mir wirklich eine große Hilfe Vielen Dank,
    mit liebsten Grüßen Marc
     
  • User 140332
    Beiträge füllen Bücher
    3.714
    288
    4.932
    vergeben und glücklich
    30 August 2015
    #10
    Ich schließe mich da @H Exchange an, dein Problem ist dein Selbstwertgefühl. Anscheinend beziehst du deine Bestätigung fast ausschließlich über sexuellen Kontakt mit Frauen. Je schwieriger zu kriegen, desto interessanter wird die Dame.
    Dabei geht es eigentlich nicht wirklich um die Frau an sich, sondern darum, dir beweisen zu wollen (und mitunter auch zu können), dass du es 'drauf' hast. Du hast also nicht wirklich gelernt, dein Selbstwertgefühl anders aufzubauen.

    Der erste Schritt wäre eigentlich, erst mal die Frauenkontakte abzubrechen und sich mit sich selbst auseinander zu setzen - das eigene Selbstwertgefühl stärken.
    Du musst versuchen, dir deine eigenen Stärken bewusst zu machen - das wäre ein guter Anfang. Was macht dich als Menschen aus? Wo liegen deine Stärken? Was kannst du gut? Welche Charaktereigenschaften magst du an dir?
    Falls du selber damit Probleme hast, diese zu benennen, frag doch mal deine Familie/Freunde.
    Hast du gute Freunde? Menschen, denen du vertraust?

    Warst du eigentlich jemals richtig verliebt? Ohne diese Eroberungsgedanken? Wurdest du mal verletzt, dass du jetzt dieses Verhalten adaptierst?

    Du hast den Satz so beiläufig fallen lassen.. Hast du diese Gedanken immer noch?

    Eigentlich tu ich mich etwas schwer, dir Ratschläge zu geben, wenn du solche Gedanken hattest/hast.
    Hast du Jemanden, dem du dich anvertrauen kannst?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Just looking 4 Love
    Ist noch neu hier Themenstarter
    32
    8
    3
    Single
    30 August 2015
    #11
    Erstmal vielen Dank für deinen Kommentar @Mrs. Brightside, das sind alles sehr gute Tipps.
    Das mit den Freunden ist schwer, da ich vor kurzem wegen psychischen Problemen den Kontakt zu fast allen meinen Freunden abgebrochen habe, bis auf meinen besten Freund der für mich wie ein Bruder ist, dem könnte ich das erzählen...
    Nun ich dachte einmal das diese Frau jetzt wirklich meine große Liebe ist, allerdings war das auch so eine Situation das sie verlobt war und in 2 Monaten heiraten sollte, trotzdem haben wir was zusammen angefangen und sie hatte die Heirat auch kurzzeitig abgesagt, sich dann aber gegen Ende doch für ihren Verlobten entschieden, was mich in ein Loch aus Depressionen und den erwähnten Selbstmord gedanken geworfen hat das ging über 3 Monate bis es langsam besser wurde.
    Das war so eigentlich die einzige Situation in der ich mich verletzt gefühlt habe, das war vor 1 Jahr.
    Im Moment habe ich diese Gedanken nicht mehr, aber ich habe Angst das sie wiederkommen, wenn ich wieder eine Frau enttäusche oder sie sich gegen mich entscheidet..
     
  • User 146142
    Benutzer gesperrt
    969
    88
    449
    nicht angegeben
    30 August 2015
    #12
    @Just looking 4 Love Zwei Dinge fallen mir im Threadverlauf auf:
    • Deine Antworten korrelieren nur sehr wenig mit den Fragen in den Beiträgen.
    • Du bedankst dich überschwänglich für Tipps, willst aber keine Konsequenzen ziehen.
    Wenn du beim Status quo bleiben möchtest, wird sich nichts ändern.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • User 140332
    Beiträge füllen Bücher
    3.714
    288
    4.932
    vergeben und glücklich
    30 August 2015
    #13
    Ich finde es gut, dass du dich an ein Forum gewendet hast, glaube aber, dass du dieses Problem nicht über unsere Tipps und Ratschläge lösen kannst.

    Gerade wenn ein Mensch ernsthafte Suizidgedanken hatte und zudem Angst hat, sie könnten wieder entstehen, dem rate ich zur professionellen Hilfe. Hast du dich damit mal auseinander gesetzt? Denn auch das:
    klingt nicht wirklich gut, eher besorgniserregend.
    Sprich, er weiß nicht von deinen Problemen? Und wenn doch, was sagt er dazu? Wie schätzt er die Situation ein?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Just looking 4 Love
    Ist noch neu hier Themenstarter
    32
    8
    3
    Single
    30 August 2015
    #14
    ertsmal an dich @Triton ich weiß nicht wie dein Kommentar rüber kommen soll, aber ich fühle mich beim lesen doch persönlich sehr angegriffen, tut mir leid wenn es anders gemeint war.
    Könntest du dich etwas anders audrücken, weil besonders das Wort "korellieren" bereitet mir in diesem Zusammenhang Verständnissschwierigkeiten.^^
    Was heißt den überschwänglich ich will einfach nur nett sein, weil fremde Leute versuchen mir zu helfen, obwohl sie eigentlich auch sagen könnten "Ach ist doch nicht mein Problem"...
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 30 August 2015 ---
    @Mrs. Brightside diese Psychischen Probleme bezogen sich auf eine vollkommen andere Baustelle, die ich mittlerweile dank einem Aufenthalt in einer Klinik nahezu vollkommen aus dem Weg geräumt habe und ich sehe auch keinerlei Verbindug in dieser Sache mit meinem beschriebenen Problem^^
    Ich habe auch schonmal darüber nachgedacht, mir in diesem Fall proffessionelle Hilfe zu suchen, aber ich habe große Angst davor wie meine Elter, mein kleiner Bruder oder andere darauf reagieren wie ich mit Frauen umgehe und über sie denke...
    Nun ich habe das Thema wohl schon mal bei ihm angeschnitten allerdings nicht in der vollen Tragbreite der Folgen. Ich habe es einfahc nur so dargestellt als ob ich von Frauen schnell gelangweilt bin, was ja auch der Wahrheit entspricht, habe aber ausgelassen, das es mir im Nachhinein grottenschlecht geht, woraufhin er natürlich nur mit ein wenig Belustigung reagiert hat was aufgrund meiner Erklärungsweise natürlich abzusehen ist..
     
  • User 140332
    Beiträge füllen Bücher
    3.714
    288
    4.932
    vergeben und glücklich
    30 August 2015
    #15
    Natürlich muss dein jetziges Problem nicht zwangsläufig mit deinem vorherigen zusammen hängen, es zeigt aber eine Verbindung: Du scheinst psychisch etwas angeschlagen zu sein. Denn ansonsten hat man keine Suizidgedanken.
    Du musst ja nicht so ins Detail gehen, sondern ihnen nur sagen, dass du das Gefühl hast, nicht lieben zu können und wenn dann, nur sehr kurzzeitig. Und das dein Selbstwertgefühl so gelitten hat (oder sich nicht adäquat ausgebildet hat), dass du Hilfe benötigst.

    Glaubst du, du könntest deinen besten Freund die komplette Wahrheit erzählen?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Just looking 4 Love
    Ist noch neu hier Themenstarter
    32
    8
    3
    Single
    30 August 2015
    #16
    @Mrs. Brightside meinem Freund könnte ich auf jeden Fall die ganze Wahrheit erzählen, auch wenn ich nicht weiß ob es etwas helfen würde.
    Bei meinen Eltern ist das eine ganz andere Sache, mein Dad würde mir bestimmt sogar gratulieren das ich die Partnerin so oft wechsel... :frown:
    Und meine Mutter sehe ich auch nicht als besonders hilfreich an^^
     
  • User 140332
    Beiträge füllen Bücher
    3.714
    288
    4.932
    vergeben und glücklich
    30 August 2015
    #17
    Es wäre doch gut, wenn man Jemanden hätte, der alles von einem weiß und einen unterstützt? Er soll dich ja nicht therapieren, aber ein offenes Ohr ist schon viel Wert. Und vielleicht hat er ja auch Tipps, die dir weiter helfen können.:smile:

    Die Frage ist, ob du deinen Eltern mitteilen musst, dass du professionelle in Anspruch nehmen willst. Du bist volljährig, da kannst du dir doch selber etwas suchen? Du könntest dich auch mal informieren, in wieweit deine Krankenversicherung dir da helfen könnte, wenn du dir Gedanken um das Finanzielle machst.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 146142
    Benutzer gesperrt
    969
    88
    449
    nicht angegeben
    30 August 2015
    #18
    Ist doch recht einfach:
    Korrelation - ein (kausaler) Zusammenhang, bei dem die genannten Elemente wechselseitig aufeinander wirken
    Hiesiger Zusammenhang: @Mrs. Brightside stellt dir Fragen über Fragen - Was macht dich als Menschen aus? Wo liegen deine Stärken? Was kannst du gut? Welche Charaktereigenschaften magst du an dir? - aber du machst nur ne neue Baustelle auf mit der Frau von vor einem Jahr. Weitere Beispiele nach gleichem Muster oben, sieh dir mal deine Antworten durch. Sowas kannst du natürlich tun, wenn du willst. Aber es bringt dich nicht weiter.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • User 36879
    Benutzer gesperrt
    605
    113
    32
    nicht angegeben
    30 August 2015
    #19
    Ich kann Triton nur zustimmen! Der TE lernt gar nicht daraus sondern macht weiter wie bisher, so wird sich auch nix ändenr-
    Außerdem, was bist du bitte für ein Arsch und versuchst dich an eine ranzumachen die kurz vor'm Heiraten war?!? dann bist du noch todtraurig weil sie sich letztendlich doch für ihren Verlobten entschieden hat, mit dem sie eh bestimtm seit Jahren zusammen ist (sonst würden die beiden ja nich heiraten wollen).
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • Just looking 4 Love
    Ist noch neu hier Themenstarter
    32
    8
    3
    Single
    31 August 2015
    #20
    @shicebiologie natürlich weiß ich das ich ein Arsch bin, was glaubst warum ich hier rein geschrieben habe weil ich zuviel Zeit und langeweile habe? Ganz bestimmt nicht, ich habe wahrlich besseres zu tun...
    Ich habe hier rein geschrieben um vllt. ein paar hilfreiche Ratschläge oder Meinungen zu meiner Situation zu finden, die mir vllt. helfen können, das ich nicht mehr so ein " Arsch" bin. Und jetzt komm mir bitte nicht mit dann sei doch keins oder so nem scheiß, da bin ich wahrlich schon selbst drauf gekommen...
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 31 August 2015 ---
    @Mrs. Brightside danke für deine Kommentare, eine der einzigen, die hier meiner Meinung nach versucht hat, mich wirklich zum denken zu bewegen... der Rest war "geistiger Bullshit"
    Außerdem auch danke an @H Exchange und @EndlessPain84 ich denke mit dem was von euch 3 kamm, kann ich etwas anfangen wenn ich mich dazu durchringen kann, wirklich etwas zu verändern.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste