Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Angststörung

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von KleineMaus, 14 Januar 2005.

  1. KleineMaus
    Gast
    0
    Hallo Ihr,

    Ich bin 22 jahre und habe schon einige ausbildungen begonnen, konnte aber sie nicht beenden da ich immer wieder mit meiner Angststörung zu kämpfen habe ( Panik etc. ), habe sie seit ich 16 bin- damals habe ich mich nur in mein kleines reich eingesperrt. Trotzallem bin ich aber dann noch auf eine berufsfachschule gegangen und habe einen super realschulabschluss geschafft.
    Danach diverse ausbildungen abgebrochen....
    Jetzt habe ich erst einmal die schnauze voll von ausbildungen etc. Ich wünsche mir von meinem freund ein baby- aber meine familie ist total dagegen und behandelt mich wie ein kleines kind das nix gebacken kriegt. Mein freund hat auch erst gesagt erst die ausblidung und dann das baby aber mittlerweile meint er warum sollen wir die zeit denn nicht nutzen wo ich nicht arbeiten gehen kann?! Finanziell usw können wir dem kind alles bieten, haben eine eigentumswohnung- mein freund hat einen zukunftsicheren job wo er viel verdient und an liebe können wir ihm sehr viel geben.
    Was spricht dagegen?
    Wollen auch dieses jahr noch heiraten und bekommen somit nochmehr geld ( Eigenheimzulage fürs kind und müssen weniger steuern zahlen.
    Fühle mich trotzdem wie ein nix das nix schafft. Eine Ausbildung kann ich immer noch machen da mein freund einen flexiblen job hat.
    Haben auch seit 1.1.05 nicht mehr verhütet, spüre leichtes ziehen im unterleib und meine eine brust schmerzt wenn ich draufliege nachts, meine mens erwarte ich noch nicht- kann das schon anzeichen einer schwangerschaft sein?
    Was meint ihr darüber?
     
    #1
    KleineMaus, 14 Januar 2005
  2. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich wünsch Euch viel Glück mit dem Baby. Aber ich möchte Dir noch eins dazu sagen. Es wäre bestimmt schon besser noch vorher eine Ausbildung zu machen. Denn nach dem Kind wärst Du ja recht alt und ich weiss nicht, wie es da dann mit Plätzen aussieht.

    Ist jetzt vielleicht ein bisschen zu viel interpretiert, aber es klingt, als hättest Du auch gerne ein Kind um Deine Lebenslücke zu füllen.
     
    #2
    Doc Magoos, 14 Januar 2005
  3. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich würde an deiner stelle auch lieber ne ausbildung machen...
    wenn du nicht verhütest und dein freund auch noch gegen das kind ist kannst du ganz schnell auf der straße landen und dann?
    wie willst du deinen kind was bieten...nicht jede Beziehung hält ewig...mit ner ausbildung hingegen hast du bessere chancen für dich und dein kind...mach keinen fehler in dem du so zeitig nen kind bekommst...so ein kind ist mehr arbeit als du denkst...und man muß es auch finaziell versorgen können...auch allein...
    ich überlege auch ein kind zu bekommen möchte aber vorher mein studium beenden...

    lg schaky
     
    #3
    Schaky, 14 Januar 2005
  4. KleineMaus
    Gast
    0
    nee mein freund will auch jetzt ein kind da eine ausbildung momentan kein sinn macht. Nur meine familie ist dagegen- komme aus einer großen Familie- liebe kleine kinder und jetzt da alles perfekt ist´mit meinem freund wünschen wir uns eins.
    Meine schwester hat auch mitten im studium eins bekommen und es hat super bei ihr geklappt- ohne vater. ich habe ja ihn noch und wir sind auch schon seit 5 jahren zusammen, wohnen seit 2 zusammen.
     
    #4
    KleineMaus, 14 Januar 2005
  5. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    naja dann beleg wenigstens nen paar kurse an der vhs damit du nich 9monate rumsitzt...oder willst du vllt studieren? dann schreib dich ein...das sommersemester beginnt ja bald...
    will damit nur sagen lass die zeit nich so verstreichen ohne das du was für deine zukunft tust...die willst ja nich für immer hausfrau sein?
    vllt solltest du wegen deiner angststörung mal mit nen psychologen reden?
    angst kann einen ganz schön belasten
    lg schaky
     
    #5
    Schaky, 14 Januar 2005
  6. KleineMaus
    Gast
    0
    ach ja thema therapie... war schon im krankenhaus, kur, psychologen .... war noch nicht die richtige therapie dabei.
    Ich weiß nicht ob ich mit einem realschulabschluß studieren kann, denke nicht.
    Hausfrau will ich ja uch nicht sein, möchte nebenbei jobben oder eine ausbildung in 2 jahren machen, erzieherin oder ähnliches.
     
    #6
    KleineMaus, 14 Januar 2005
  7. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    du könntest die fachhochschulreife machen...dafür gibt es auch ne menge kurse...kannst ja mal beim arbeitsamt fragen....und danach ein studium an der fachhochschule...diese kurse werden auch bafög gefördert...das heißt du stehst nich ohne geld da...wenn du erzieherin werden willst kannst du ja in dem halben jahr ein praktikum machen...vllt legt sich das dann auch mit der angst vor der ausbildung...
    z.b. in einen kindergarten vllt kannst du dort ja ne ausbildung anfangen...natürlich erst nächstes jahr
    du solltest noch ein paar therapien versuchen...es ist nich immer gleich das richtige dabei...
    viel glück mit deinen kind

    lg schaky
     
    #7
    Schaky, 14 Januar 2005
  8. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich würde erst was gegen deine angststörungen tun...

    mit einem baby kannst du es dir nich leisten, panikattacken zu bekommen
     
    #8
    Beastie, 14 Januar 2005
  9. KleineMaus
    Gast
    0
    das is auch ein problem- ich bekomme kein bafög bzw. nur 192 €. und auch kein unterhalt von meinen eltern. Sozi sowieso nicht.weil mein freund zuviel verdient. brauche ersteinmal ein bisschen ruhe zuhause, bzw. will ersteinmal ein kind bekommen und einmal die woche zur therapie.
    man kann auch eine ausbildung machen mit kind oder studieren, kurse durchs arbeitsamt- es geht alles wenn mans nur will- nur ich brauche ersteinmal eine vernünftige therapie und in dieser zeit kann ich nun mal nicht arbeiten- habe es mehrfach probiert. also nutze ich die zeit und bekomme was kleines
     
    #9
    KleineMaus, 14 Januar 2005
  10. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich hoffe du nimmst dir da nich zuviel vor...so nen baby ist viel anstrengender als arbeiten...das schreit die halbe nacht durch und dem ist es scheiß egal ob du mit dem nerven am boden bist es will trotzdem gefüttert und gewickelt werden...
    du solltest aufjedenfall vorher ne therapie machen...

    lg schaky
     
    #10
    Schaky, 14 Januar 2005
  11. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    wie stellst du dir das vor, wenn du so eine angstattacke bekommst.. du bist alleine, dein kind schreit... du steckst in deiner angsattacke.. dein kind schreit immer lauter....
     
    #11
    Beastie, 14 Januar 2005
  12. KleineMaus
    Gast
    0
    meine angst äußert sich nicht so extrem wie ihr denkt, man sagte mir es ist angst aber vielleicht ja uch nicht...
    bin bedrückt, manchmal übel.... aber wenn es mir nicht gut geht sieht man es mir nicht an da ich schon sehr gut damit umgehen kann. kann noch alles erledigen zuhause usw. habe keine probleme damit ein kind zu trösten wenn es mir seelisch nicht so gut geht, kenne das schon aus meiner großen familie, weiß wie anstrengend ein baby sein kann aber mir hat das bisher noch überhaupt nichts ausgemacht... nachts aufstehen... kein problem.
     
    #12
    KleineMaus, 14 Januar 2005
  13. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    warum hast du dann deine ausbildung geschmissen wenn man dir nix anmerkt und du schon gut damit umgehen kannst?
    ich denke dir gehts noch nicht so gut , deswegen willst du auch noch nich arbeiten gehen...aber es kann sein das du jede nacht aufstehen mußt um deinen kleines baby zu beruhigen...schonmal von schreibabys gehört...die weinen den ganzen tag...einfach nur so...da kannst du nen handstand machen und das baby will sich nich beruhigen...das baby meiner cousine ist ein schreibaby...und jedesmal wenn ich sie sehe ist sie mehr mit den nerven runter...sie wechselt sich mit dem vater jede nacht ab damit sie auch mal ein wenig schlafen kann...
     
    #13
    Schaky, 14 Januar 2005
  14. KleineMaus
    Gast
    0
    ich weiß das, schon als kleines kind bin ich immer nachts aufgestanden und habe babys beruhigt.
    meine angst beschränkt sich auf große plätze, bestimmte orte... ähnlich wie platzangst nurnicht in engen räumen sondern großen leeren räumen. habe ja keine depressionen.
    habe die ausbildungen zb. bei der bahn abgebrochen da ich nicht im klassenzimmer sitzen konnte- es nicht ausgehalten habe und im zug panik hatte. aber zuhause ist alles ok.
     
    #14
    KleineMaus, 14 Januar 2005
  15. sweety5983
    sweety5983 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    462
    101
    0
    Verheiratet
    Ich sehe dass so, dass du schwanger werden möchtest, um dich vor einer Therapie zu drücken, bei der du an dir arbeiten musst.
    Mit einem Kind willst du auch deine Probleme wegschieben.

    Meinst du das es einfach ist einen Ausbildungsplatz mit Kind zu bekommen?
    In der heutigen Welt gibt es schon zu wenig Ausbildungsplätze. Meinst du die Chefs reißen sich darum eine junge Mutter mit Kind einzustellen, bei Krankheit des Kindes immer zu Hause bleibt?

    Und meinst du, du hältst eine Ausbildung mit Kind durch, wenn du es noch nicht mal ohne Kind schaffst?
     
    #15
    sweety5983, 14 Januar 2005
  16. Reeva
    Gast
    0
    ----
     
    #16
    Reeva, 14 Januar 2005
  17. Stina
    Stina (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde es auch ziemlich bedenklich, jetzt einfach mal ein Kind zu kriegen, weil sich halt gerade nichts anderes bietet. Wenn Du wegen dieser Angst noch nicht mal eine ausbildung durchhälst wie willst Du denn Dein restliches Leben meistern?? Ich würde mich erstmal um eine vernünftige Therapie kümmern als einfach ein Baby zu kriegen. Erwartest Du das die Angst von alleine weggeht? Ich sehs auch so, Du willst das baby um eine aufageb zu haben und Dich nciht um Deine eigenen probleme kümmern zu müssen.... wäre ja auch sehr anstregend sich mal mit sich selbst auseinanderzusetzen, stimmts??
     
    #17
    Stina, 14 Januar 2005
  18. Angelina
    Gast
    0
    hallo du

    Ich habe auch Angststöhrungen.
    denkst du das sie mit nem Kind vll. besser werden.
    Bei meiner Familie war das ja die Hoffnung,
    dass es mir dann besser geht.

    Ich konnte nicht raus,
    konnte nichts machen.
    Hab zwar Jobs gesucht,
    aber nix gefunden
    und wenn doch dann hab ich bei der Probe versagt,
    durch meine Angst. Ansonsten hätte ich die Stelle gehabt...
    jede. Ich bin ja nicht blöd...

    ich hab auch zig Therapien durch,
    aber es geht kein Weg vorbei...
    man muss es selbst schaffen sich daraus zu ziehen,

    ein Kind ist sicherlich ein guter Weg,
    aber es kommt auch drauf an, wie weit du bist.
    Mit Baby muss man raus,
    muss man viel machen, unter Menschen.
    Ich strenge mich an, dass ich das alles hinbekomme
    und versage manchmal.
    Der Anfang war gaaaanz schwer, da wusste ich gar nicht mehr wie ich das schaffen soll. :/
    Aber mittlerweile hat sich das alles eingespielt
    und man kann es auch schaffen.
    Wenn du es dir wünschst und dein Freund hinter dir steht
    dich unterstütz usw, dann bekommt ein Baby.
    Möchte nur sagen - einfach wird es nicht,
    aber es ist ja eure Entscheidung!

    Ps: Das mit den Angstattacken kann keiner verstehen, der das nicht selbst hat. ich hab so viel darüber gelesen, gehört, versucht zu finden, damit ich meinen Ängsten auf die Spur komme. Weisst du denn woran das liegt, dass du sie bekommen hast?
     
    #18
    Angelina, 14 Januar 2005
  19. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ich habe auch eine ganze Weile unter Angststörungen gelitten und auch jetzt noch habe ich ab und an einen Rückschlag, werde aber mitlerweile besser damit fertig.
    Ich muss sagen, dass ich solange kein Kind will, wie ich nicht die ganze Materie mit der Angststörung im Griff habe.
    Ich weiß genau, wie belastend alles für einen wird, wenn man unter so etwas leidet und deswegen würde ich mir nicht eine solche zusätzliche "Belastung" aufhalsen, sondern erstmal für mich selbst sorgen.
     
    #19
    Mieze, 14 Januar 2005
  20. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Also ich denke mal, dass du dir das gut überlegt hast mit einem Kind. Und du könntest das sicher schaffen. Manchmal ist so ein Kind eine Therapie, wenn nix anderes hilft. Ich denke aber nicht, dass dir das wirklich dabei hilft, später eine Ausbildung zu machen. Aber wenn dir eine "Karriere" als Hausfrau und Mutter mit evtl. ehrenamtlichen Engagement genug ist, warum nicht? Wenn dein Freund genug verdient und dich heiraten will, wirst du schon nicht verhungern.

    Ich finde, Emanzipation muss auch zeigen, dass Frauen, wenn sie diesen Weg wählen, nicht schief angesehen werden sollten, wenn sie Hausfrau und Mutter werden wollen.
     
    #20
    CassieBurns, 14 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test