Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Anklage gegen Wolfgang Daschner

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Mr. Poldi, 23 Juni 2004.

?

Was haltet ihr von der Anklage?

  1. Ist gerechtfertigt, er sollte verurteilt werden

    15 Stimme(n)
    55,6%
  2. Sein Verhalten war OK, sollte freigesprochen werden

    7 Stimme(n)
    25,9%
  3. Ich habe keinen blassen Schimmer um was es geht

    5 Stimme(n)
    18,5%
  1. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Wie heute zu lesen war wird die Staatsanwaltschaft Anklage gegen Daschner erheben.

    Was meint ihr dazu?
     
    #1
    Mr. Poldi, 23 Juni 2004
  2. Lord Hypnos
    viele 1Satz Beiträge
    244
    101
    0
    nicht angegeben
    nichts. wer ist der dolm?
     
    #2
    Lord Hypnos, 23 Juni 2004
  3. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    #3
    Mr. Poldi, 23 Juni 2004
  4. Lord Hypnos
    viele 1Satz Beiträge
    244
    101
    0
    nicht angegeben
    ich find's eine frechheit, dass er angeklagt wird.
     
    #4
    Lord Hypnos, 23 Juni 2004
  5. CreamPeach
    Gast
    0
    hm, anklage...nein, aber strafe(z.b. bußgeld): ja.
    so wie es zu lesen war, war es (für mein empfinden) wirklich eine aussageerpressung.
     
    #5
    CreamPeach, 23 Juni 2004
  6. such-ender
    such-ender (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    101
    0
    nicht angegeben
    Meines Erachtens wird er völlig zu Recht angeklagt und hoffentlich auch verurteilt. Man kann auch seine Position verstehen, aber er bewegte sich bewusst außerhalb des geltenden Rechts, und Folter und ihre Androhung ist zum Glück bei uns verboten.
     
    #6
    such-ender, 23 Juni 2004
  7. Kleave
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    1
    nicht angegeben
    Wat ticken die noch richtig. :angryfire Die Klagen den an weil er versucht hat das Leben eines 6 Jährigen zu retten?? Ich meine er wusste zu dem Zeitpunkt ja noch nicht das er schon tot ist. Und wenn dieser Bastard das Maul nicht aufmacht wo er das Kind versteckt müssen hallt andere Methoden her die information zubekommen. :mad: :angryfire :mad: Da ist doch jedes Mittel recht vorallem er hat ihm nur gedroht und nicht direkt verprügelt. Ich meine in einem solchen Fall zählt jede Minute. Und wenn die Deutsche Justiz ihm dafür bestraft dann gute Nacht Deutschland. Mittlerweile Lohnt es sich ja richtig Kriminell zu werden in Deutschland. :rolleyes2 :mad: :angryfire

    Greez Kleave
     
    #7
    Kleave, 23 Juni 2004
  8. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Mir wird es gerade speiübel. :wuerg:

    JEDE Art von Folter ist Folter, egal ob sie nun angedroht oder ausgeführt wird.
    Wollen wir zurück zur Inquisition ?
    Wo liegen die Grenzen und wer setzt sie ?
    Wir haben Gesetze und die hat JEDER einzuhalten, der in diesem System beschäftigt ist. Es kann und darf sich nicht jeder seine eigenen Gesetze machen.
    Das wäre Anarchie.
    Und nochmal: RECHT ist was real existierendes, GERECHTIGKEIT ein philosophischer Begriff ...

    Ja, er ist zurecht angeklagt, denn wenn jeder seine eigene Definition von Recht hätte, dann würden wir heute der Selbstjustiz Tür und Tor öffnen.
     
    #8
    waschbär2, 23 Juni 2004
  9. CreamPeach
    Gast
    0
    ich gebe waschbär völlig recht. genauso sehe ich das nämlich auch.
     
    #9
    CreamPeach, 23 Juni 2004
  10. Tomcat25
    Gast
    0
    Gerade als Beamter in einer solchen Position sollte man sich an die Gesetze halten. Und hier liegt eindeutig ein Rechtsbruch vor. Wir sehen ja im Irak und auf Quantanamo wohin so eine Einstellung führt.
     
    #10
    Tomcat25, 23 Juni 2004
  11. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Bitte das abstimmen nicht vergessen, auch wenn ihr eure Meinung im Thread schreibt :zwinker:
     
    #11
    Mr. Poldi, 23 Juni 2004
  12. Kleave
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    1
    nicht angegeben
    Oh ja die lieben guten Menschenrechte und Gesetze :rolleyes2
    Ich fände es auch klasse wenn mein Kind entführt wird der Täter geschnappt wird und das Maul nicht aufmacht wo er ihn versteckt. Und der Polizist mir sagt "ja es tut uns Leid aber er sagt uns nicht wo er ihn Versteckt so "Lieb" wir ihn auch fragen. Ich könnte es aus ihm raus kwetschen aber das ist ja Verboten."
    "Gehen sie einfach nachhause wir Versuchen es mal mit Plätzchen und Kaffee vielleicht entscheidet er sich ja doch noch es uns mitzuteilen." :rolleyes2 :angryfire
    Dann ist eure reaktion natürlich: "Oh ja das verstehen wir. Lassen sie sich nur Zeit wir können warten. Schließlich haben wir ja Gesetze die das verbieten und wir dürfen uns da ja nicht drüber hinwegsetzen. Ich doch egal das mein Kind drauf geht. Hauptsache die Gesetze werden eingehallten." :rolleyes2
    Das ist ja super hier in Deutschland ach ich liebe dieses Land und seine Gesetze.

    Greez Kleave
     
    #12
    Kleave, 23 Juni 2004
  13. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Mit Extrembeispielen kannst Du alles oder nichts begründen.

    Wo liegt Deine "Schmerzgrenze" wenn es um Folter geht ?

    Es gibt einen Grundsatz der lautet: in dubio pro reo
    Und das ist der Inbegriff der freiheitlichen Grundordnung (schon mal das Grundgesetz gelesen ?)

    Wenn man mich foltern würde, würde ich sogar zugeben, meine Mutter umgebracht zu haben (obwohl die noch lebt).

    Mach Dir darüber mal Gedanken ...
     
    #13
    waschbär2, 23 Juni 2004
  14. muenti
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    Single
    Meiner Meinung nach sollte er bestraft werden, da Androhung von Gewalt/Folter genauso ein Verbrechen ist, wie Mord. Die Meinung "er hats ja nur gut gemeint", kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, weil wenn man erstmal anfängt, Folter zu legalisieren, landen wir wieder im tiefsten Mittelalter bzw. in irakischen/guantanamoischen Verhältnissen, wie Waschbär2 und Tomcat zurecht schreiben.

    Ein Unrecht wird nicht durch ein weiters Unrecht getilgt. Besonders als Mann der Gerechtigkeit (Polizei, Justiz) sollte man immer mit gutem Beispiel vorangehen. Darunter fällt auch die Wahrung der Menschenwürde.

    Zum Zitat von Kleave
    Wenn das die Eltern des Kindes machen, dann ist das deren Problem, aber von staatlicher Seite, darf das nicht geschehen.
     
    #14
    muenti, 23 Juni 2004
  15. CreamPeach
    Gast
    0
    @ kleave: und deshalb willst du gleiches mit gleichem vergelten? ihm sozusagen "die gurgel umdrehen"? sorry, aber das finde ich indiskutabel.
     
    #15
    CreamPeach, 23 Juni 2004
  16. Kleave
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    1
    nicht angegeben
    Huhu Waschbär :winkwink:
    Wir rede hier von einem Extrem Fall. Es geht hier in dieser Disskusion nur um diesen Fall. Kennst du denn Fall überhaupt wo rüber wir reden oder hast du dich der Diskussion nur angeschlossen weils um Folter geht. Ich meine es sollte ja nicht als standard mittel eingesetzt werden aber in diesem Fall wussten die Beamten das er der Täter ist. Und zwar 100%. Und wollten das Leben des Kindes retten. Und in diesem Fall finde ich es absolut gerechtfertigt. Warum soll das Kind denn bitte schön verrecken nur damit die Rechte des Entführers nicht angekratzt werden. Was kann bitte das Kind dafür mach dir auch mal darüber gedanken.

    Greez kleave
     
    #16
    Kleave, 23 Juni 2004
  17. muenti
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    Single
    Und das könnte dann evtl. Problematisch sein, da dass nur ermuntert weiter zu machen nach dem Motto "Bestraft werde ich ja nicht"...
    Meiner Meinung sollte er auch bestraft werden um zu Zeigen, dass Folter in einem Rechtsstaat nichts zu suchen hat.
     
    #17
    muenti, 23 Juni 2004
  18. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Ich kenne den Fall sehr genau.

    Und soweit ich das (nicht nur aus der Presse, denn ich bin Beamter :grin: ) mitverfolgen konnte, war der Ablauf des Geschehens ein wenig anders.

    Aber egal, wie es war, NICHTS rechtfertigt eine Androhung von Folter.

    Denn wenn wir uns nicht an unsere Gesetze halten, dürfen wir uns auch nicht beschweren, wenn es andere auch nicht tun.

    Es kann nicht jeder sein eigenes Rechtsverständis als Maxime erklären, denn dann würde der Rechtsstaat auseinanderbrechen.
     
    #18
    waschbär2, 23 Juni 2004
  19. Kleave
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    1
    nicht angegeben
    Oh Beamter :rolleyes2 das erklärt einiges :zwinker:

    Ich bin mir sehr wohl bewusst das es Gesetze gibt die eingehallten werden müssen. Aber ich weis nicht ob man hier nicht mal eine Ausnahme machen sollte oder muss. Ich meine es ist ja nicht so das es hier um Geld Juwelen oder sonstiges Materielles geht. Es ging um das Leben eines Kleinen Jungen und ich denke das es in so einem Fall eine Ausnahme regelung geben sollte um das Leben zu retten.
    Es gibt in Deutschland doch immer ein Gesetzt das mit sich Ausnahme regelungen umgangen wird und auser Kraft gesetzt wird. Und bei dehnen geht es nicht um Menschen Leben.
    Aber ich finde es immer gut. Wenn die Polizei den Täter schnappt und danach das Kind erst stirbt.

    Steht groß in der Zeitung. "Hat die Polizei versagt?? Das Leben wäre zu retten gewesen."

    Aber so wie euch hier Höre ist es ja kein Wunder das das passiert. Denn Polizisten sind in solchen Fällen ja die Hände gebunden.

    Aber ich finde die Einstellung gut Gesetzte gehen über Menschen Leben :rolleyes2
    Achja so lieben wir doch Deutschland nicht wahr?

    Und bettet noch mal alle für den Armen Entführer. Der ist ja einer solchen Geistigen Belastung ausgesetzt gewesehen. Ich hoffe das er das bald richtig verarbeiten kann und er wieder ein normales Leben führen kann. :rolleyes2
     
    #19
    Kleave, 23 Juni 2004
  20. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Ja super, Auge um Auge, Zahn um Zahn. Back to the roots!

    Es gibt einige unnütze Gesetze und Regelungen in Deutschland - dass Androhung von Folter bestraft wird, gehört sicherlich nicht dazu. Was glaubt ihr, was ihr alles gesteht, wenn man euch Folter androht? Ernsthaft androht, also nicht "sags oder ich hau dich". Und wer weiß, wie weit dieser Beamte hinterher noch gegangen wäre..

    Nene, rechtskräftig verurteilen und gerecht bestrafen. Ich finds ein Unding, dass der Mensch nicht sofort suspendiert wurde, meines Wissens ist der immer noch im Dienst. Kann man sich fast schon denken wie das Urteil ausfällt..
     
    #20
    User 505, 23 Juni 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test