Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Jolle
    Jolle (30)
    Meistens hier zu finden
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    14 Oktober 2007
    #1

    Antibiotika - Nebenwirkungen - Absetzen?

    Hallo.

    Ich hab letzte Woche bemerkt, dass 2 Lymphknoten am Hals total angeschwollen sind. Also bin ich zum Arzt gegangen. Das Ergebnis war dann, dass ich wohl ne Halsentzündung hab.

    Meine Ärztin hat mir Antibiotika verschrieben. Ich hab jetzt 4 von diesen Tabletten genommen, 3 Stück hab ich noch vor mir. Allerdings ist mir, seitdem ich die nehme, zwischenzeitlich ziemlich schwindelig und kotzübel. Es nervt total. Die Schwellung ist jetzt zwar minimal zurückgegangen, aber mir ist sowas von schlecht, sodass ich jetzt schon überlegt hab, die Tabletten abzusetzen.
    Allerdings muss man die ja durchgehend nehmen, da sonst die Wirkung verfliegt oder?

    Hätte ich Ferien, wäre das kein Problem. Dann wäre mir halt mal 3 Tage schlecht, aber okay. Allerdings hab ich Schule. Morgen und Mittwoch (letzter Einnahmetag) hab ich Gott sei dank nur 2 Stunden, in denen ich ne Klausur schreib. Das krieg ich wohl noch hin. Allerdings hab ich Dienstag 8 Stunden, wo ich eigentlich nicht fehlen darf. Wenn mir aber nun total übel ist, ist das ein wenig schlecht.

    Also, was soll ich denn nun machen? Absetzen? Weiternehmen und diese Nebenwirkungen haben? :kopfsch_alt:
     
  • Ambrosia82
    Ambrosia82 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    266
    101
    0
    Single
    14 Oktober 2007
    #2
    Ich würde morgen zum Arzt gehen und mit Ihm Rücksprache halten.
    Vielleicht verschreibt er dir dann ein anderes Medikament, welches du besser verträgst.
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    14 Oktober 2007
    #3
    Wenn du morgen nur zwei Stunden Schule hast, dann geh entweder davor oder danach nochmal zum Arzt!

    Ich hatte das auch mal, daß mir bei einem Antibiotikum mit jeder Einnahme ein bißchen schlechter wurde (am Anfang dachte ich noch, das wäre eben einfach Teil der Erkältung, aber es wurde mit jeder Einnahme schlimmer, und irgendwann nach zwei, drei Tagen war mir so kotzübel, daß ich kurz davor war, mich zu übergeben). Ich bin dann auch nochmal zum Arzt, zumal das Antibiotikum auch nicht so recht anzuschlagen schien, und er meinte, es wäre richtig gewesen, daß ich gekommen bin. Wenn man etwas nicht verträgt, sollte man es auf keinen Fall einfach so weiter nehmen, eben weil die Nebenwirkungen auch schlimmer werden können!
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    14 Oktober 2007
    #4
    Ich würde auch morgen gleich noch mal zum Arzt gehen. Ich kann gar keine Antibiotika nehmen, ohne mich ständig übergeben zu müssen, aber ich bekomme auch lauter andere Nebenwirkungen davon und habe sowieso mit fast allen Medikamenten Probleme.:zwinker: Normalerweise gibt es aber Antibiotika, die weniger auf den Magen schlagen als andere. Das ist auf jeden Fall einen Versuch wert.
     
  • Jolle
    Jolle (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    14 Oktober 2007
    #5
    Na gut, dann werd ich wohl morgen nochmal zum Arzt gehen müssen. Zumal die Schwellung zwar ein bisschen zurück gegangen ist, aber eben auch wirklich nicht viel. Dann werd ich mir was anderes verschreiben lassen.

    Danke für die Antworten :smile:
     
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    14 Oktober 2007
    #6
    was du beschreibst hatte ich immer wenn ich ein antibiotikum nicht vertragen haben (ne woche später kam dann noch meist ein Ausschlag dazu)! ich würde mir was anderes verschreiben lassen!
     
  • glashaus
    Gast
    0
    14 Oktober 2007
    #7
    Wann und wie nimmst du die denn? Bei mir kommt das meist vor, wenn ich die Dinger auf relativ nüchternen Magen nehme. Am beste vertrage ichs, wenn ich erst schon ein Toast gegessen hab und das Antibiotikum dann mit Joghurt zusammennehme.
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    14 Oktober 2007
    #8
    Ich weiß, daß man Antibiotika nicht mit Milch zusammen nehmen sollte, weil das die Wirksamkeit einschränken kann. Ich weiß jetzt nicht, ob sich das auf alle Milchprodukte bezieht, aber ich würde mich da nochmal informieren, bevor ich das mit Joghurt zusammen nehme...
     
  • glashaus
    Gast
    0
    14 Oktober 2007
    #9
    Es gibt unterschiedliche Antibiotika. Alle, bei denen es nicht in der PB mit drinsteht, kann man problemlos mit Joghurt nehmen, so hats mir mein Arzt erklärt.

    Ansonsten ist Joghurt gerade bei AB-Einnahme zu empfehlen, da ja durch das Medikament viele Mikroorganismen komplett gekillt werden.
     
  • Cornflakes
    Gast
    0
    14 Oktober 2007
    #10
    Antibitioka, welches man nicht verträgt, sollte man sofort absetzen, da das eine Abwehrreaktion des Körpers ist und dann nicht förderlich für die Heilung ist.

    Habe auch mal eins nicht vertragen und mein Urologe war sehr froh darüber, obwohl ich nur Kopfschmerzen hatte :smile:
     
  • Jolle
    Jolle (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    14 Oktober 2007
    #11
    Ich nehm die nicht auf nüchternen Magen. Ich ess vorher was und trink was und dann nehm ich die mit viel Wasser ein. Also daran kanns nicht liegen.

    Ich werd jetzt morgen früh keine nehmen und dann beim Arzt anrufen um mir was neues verschreiben zu lassen.
     
  • stillness
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    nicht angegeben
    14 Oktober 2007
    #12
    ich würd ihn drauf ansprechen ob in deinem fall auch ein makrolides Antibiotika reichen würde, die sind auf jeden fall besser verträglich wie die normalen.

    wenn du mehr wissen willst => http://de.wikipedia.org/wiki/Makrolidantibiotikum
     
  • NetterKerl :)
    Verbringt hier viel Zeit
    210
    101
    0
    nicht angegeben
    15 Oktober 2007
    #13

    Immer erst den Beipackzettel lesen und bei beschwerden den Arzt konsolitieren. Da löst sich dann auch die Frage ob man vorher essen soll oder nicht. GGF. stehen auch die Nebenwirkungen drin, z.B Magenschmerzen oder Übelkeit.

    Liebe Grüße
    gute besserung

    Ein netter Kerl :zwinker:


    ps.
    Zithromax® (Azithromycin) würde ich nehmen


    pps.
    Antibiotika wird auch zur Krankheitsbekämpfung und sogar zur Krankheitsvorbeugung und Leistungssteigerung in der Tiermast benutzt.
     
  • Jolle
    Jolle (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    15 Oktober 2007
    #14
    Das was ich nehme, ist ein Makrolidantibiotikum.

    Den Beipackzettel hab ich gelesen. Die Tabletten soll man, wenn möglich, etwa 15 Minuten vorm Essen einnehmen. Ich hab morgens gefrühstückt, dass etwas sacken lassen und dann ne Zeit später ne Tablette genommen und danach nochmal was gegessen. Also Einnahmefehler wars nicht.

    Ich versuch jetzt den ganzen Tag schon meinen Arzt zu erreichen, aber irgendwie geht einfach keiner ans Telefon. :rolleyes_alt: Ich hab heute morgen jedenfalls keine Tablette genommen.
     
  • NetterKerl :)
    Verbringt hier viel Zeit
    210
    101
    0
    nicht angegeben
    15 Oktober 2007
    #15

    Es gibt einen Notdienst der Ärzte, den man tel. konsultieren kann.
    Dort kann man Fragen, wenn man Probleme hat. Bei Interesse, schicke ich dir das per P.M. Da kannst du dann mal anrufen und fragen.

    Liebe Grüße
    ein Helfer in blau


    ps.
    solche Nummern sollte man immer haben.
    z.B auch den Giftnotruf oder Notdienst der Apotheken
     
  • Jolle
    Jolle (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    15 Oktober 2007
    #16
    Danke, aber ich werd die wohl noch erreichen. Um 16 Uhr macht die Praxis wieder auf und dann probier ichs noch ein paar Mal. Das klappt schon :zwinker:
     
  • NetterKerl :)
    Verbringt hier viel Zeit
    210
    101
    0
    nicht angegeben
    15 Oktober 2007
    #17

    Dann nicht... :zwinker:

    ps.
    Lass dir Zithromax® (Azithromycin) geben
     
  • Jolle
    Jolle (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    15 Oktober 2007
    #18
    Ich lass mir das geben, was meine Ärztin mir verschreibt :zwinker:
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    15 Oktober 2007
    #19
    das würd ich aber auch sagen :smile:
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    15 Oktober 2007
    #20
    Ich auch. Bei mir war Zithromax z.B. das einzige, auf das ich jemals allergisch reagiert hab. :zwinker: Insofern wäre es absoluter Quatsch, pauschal zu sagen "nimmt dieses oder jenes, das ist gut" (mal ganz davon abgesehen, daß nicht jedes Antibiotikum bei jeder Erkrankung das Richtige ist).
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste