Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Chico
    Gast
    0
    18 Januar 2005
    #1

    Antibiotika und pille genommen...Jetzt schwanger??

    Hallo erstmal an alle hier :smile:
    Ich hab ein ganz dummes problem ...und ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben :frown:
    Ich habe während meiner Pillenpause Antibiotika genommen , da ich eine Blasenentzündung hatte. Ich habe dann aber trotzdem am ende der Pillenpause wieder mit meinem Freund geschlafen...Erst hinterher ist mir eingefallen das die Antiboitika Auswirkungen auf die Wirkung der Pille haben könnte :frown: :kopfschue
    Jetzt mache ich mir Sorgen das ich eventuell schwanger geworden sein könnte.... :grrr: ich könnte mir mittlerweile selbst in den hintern treten das ich daran nicht früher gedacht habe :mad:
    Ich hätte heute meine Tage kriegen müssen ..aber bis jetzt siehts schlecht aus :frown:
    Ich weiß nicht was ich machen soll... :traurig: soll ich lieber noch abwarten oder besser direkt zum frauenarzt gehen?
    Ich bin grad vollkommen überfordert ...bitte versucht mir einen Rat zu geben ..ich weiß nicht was ich machen soll falls ich wirklich schwanger bin ..mit meinem freund kann ich darüber auch nicht reden, der ist gerade eine Woche in Östereich :frown:
     
  • Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    nicht angegeben
    18 Januar 2005
    #2
    Also, wenn es noch innerhalb der Pause war, und danach nicht mehr, müsste der Schutz ja eigentlich noch bestehen, meine ich? Weil man ja in der Zeit die Pille eh nicht einnimmt und somit keine Wechselwirkung entstehen kann?

    Klar, Spermien leben noch bis zu 7 Tage oder so weiter, aber dass man auf diese Weise schwanger wird, ist glaube ich ziemlich unwahrscheinlich.

    P.S.: du hast ne PN :smile:
     
  • tierchen
    tierchen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.813
    121
    0
    vergeben und glücklich
    18 Januar 2005
    #3
    ich glaube es müssen mindestens 10 tage dazwischen sein oder?
    also letzten tag antibiotika einnahme -> 10 tage oder mehr bis zur nächsten packung --> schutz wieder da?
    so hats mir mein hausarzt mal erklärt :ratlos:
     
  • illina
    illina (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.420
    121
    0
    vergeben und glücklich
    18 Januar 2005
    #4
    mein FA hat mri wieder was ganz anderes erzählt nämlich das der schutz dann wieder da ist wenn man die nächte packung anfängt egal ob es einen tag danach ist oder eine woche .. also bei beginn einer neunen packung schutz wieder da .. so wie auch beim vergessen etc .. aber was stimmt nun ... ??? :ratlos:
     
  • hannahchen
    Gast
    0
    18 Januar 2005
    #5
    Also :smile2:
    Das kommt ganz auf die Pille an ob 7 oder 10 tage warten.
    Rechne ungefähr so:
    Die Tage die du Antibiotika nimmst (vorrausgesetzt das liegt innerhalb 1 Woche) + (normalerweise) 7 tage die du warten musst,da in der Zeit die antiobiotika noch nachwirken. Das Heisst aber nicht das du dann wieder geschützt bist,DENN erst mit anfang einer neuen Pillenpackung NACH dieser zeit incl .den 7 tagen warten bist du wieder geschützt.
     
  • Chico
    Gast
    0
    18 Januar 2005
    #6
    Also ich hab die Antibiotika nur in der Pause genommen ...für 5 Tage,
    danachhab ich wieder wie immer die Pille genommen ohne 7 Tage zu warten. Davon hat mir mein Arzt nichts gesagt ..mein Arzt meinte auch es wäre gut das ich ausgerechnet in der Pillenpause ne Blasenentzündung bekommen habe , weil SONST hätte die Antibiotika Auswirkungen auf die Wirkung der Pille. Da er sonst nichts mehr dazu gesagt hat hab ich mir auch keine weiteren Gedanken mehr gemacht.
    Und jetzt warte ich auch meine Tage ...schon ne ganz schön blöde situation :grrr: meine Eltern reißen mir den Kopf ab wenn ich schwanger sein sollte :geknickt:
     
  • hannahchen
    Gast
    0
    18 Januar 2005
    #7
    Ích hatte auch kürzlich eine Blasenentzündung,welche antibiotika nimmst du?zufällig auch cotrim forte?
    Du hast also in der Pause 5 tage antibio. genommen,und danch eine neue packung angefangen?d.h du bist den ganzen zyklus nicht geschützt da die antibiotika bis 10 (meistens 7) Tage nachwirken. Eine Schwangerschaft ist somit gut möglich.
     
  • Chico
    Gast
    0
    18 Januar 2005
    #8
    Ja ich habe auch Cortim Forte genommen...und danach eine neue Packung angefangen. Wenn das stimmt was du sagst.... :geknickt: oje :geknickt: :frown:
     
  • hannahchen
    Gast
    0
    18 Januar 2005
    #9
    Also ich nehm die Valette und bei mir ist 100 % sicher das die Cortim die Wirkung beeinträchtigt und vollkommen aufgehoben hat,das hat mir mein FA nach einer untersuchung bestätigt.Und das ist bei jeder Pille so da Cotrim Forte 180 g Trimethoprim und sogar hochdosiertes sulfamethoxazol (800 mg) enthält<- damit ist so gut wie sicher das dein Schutz den Monat lang flöten gegangen ist
     
  • illina
    illina (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.420
    121
    0
    vergeben und glücklich
    18 Januar 2005
    #10
    also ich nehme auch die valette .. hatte auch in der pillenpause ne blasenentzündung und habe die letzte tabeltte am letzten tag der Pillenpause genommen .. am nächsten tag also wieder mit der Pille angefangen .. war genauso unsicher wie du bin zum FA un der meinte alles ok Pille wirkt wieder ... ist doch alles komisch ich meine eigentlich vertraue ich da meinem FA doch .. oder kann man das nun auch nicht mehr * ratlosbin* :ratlos: :geknickt:
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    18 Januar 2005
    #11
    Tja, herzlichen Glückwunsch: eine Schwangerschaft ist nicht auszuschließen.

    Antibiotika stören die Darmflora und bis die sich wieder aufgebaut hat, können bis zu 10 Tage vergehen. So lange kann es sein, dass die Pille nicht komplett resorbiert ist - und was passiert, wenn man die ersten 10 Tage die Pille nicht nimmt, brauch ich wohl keinem erklären..
     
  • hannahchen
    Gast
    0
    18 Januar 2005
    #12
    Tja wie ich schon gesagt habe.. 10 tage sinds net serenity,zumindest net bei der Cotrim Forte.Da sinds 7,aber das is hochdosiert und ich war (musste die auch nehmen vor kurzem) danach beim FA und der hat mich untersucht (gebärmutterschleim etc) und hat zu 100% festgestellt dass Cortim Forte in Verbindung mit der Valette die Pillenwirkung aufhebt (Schutz).
    Also Threadstarterin,du hast einen ganzen Monat ohne Schutz Verkehr gehabt,ich würde nicht nur behaupten das eine Schwangerschaft nicht auszuschließen ist,sondern sogar,dass sie wahrscheinlich ist. LG
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    18 Januar 2005
    #13
    Sagt wer? Je nachdem welche Quelle du zu Rate ziehst, findest du Aussagen wie "Antibiotika haben gar keine Auswirkungen auf die Pille" bis "10 Tage danach *blubb* *bla*"

    Und ich persönlich würd bei sowas immer den schlechtesten Fall nehmen..

    Abwarten und Schwangerschaftstest in 2 Wochen machen - auch wenn die Tage kommen! würd ich das machen, denn Blutungen sind mit der Pille kein sicheres Anzeichen, dass man nicht schwanger ist..
     
  • hannahchen
    Gast
    0
    18 Januar 2005
    #14
    Das nehme ich von meinem Frauenarzt ders mir 100 % bestätigt hat.Zusätzlich stehts in der Packungsbeilage meiner Pille (Valette)..reicht das nicht? :smile2:
     
  • Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    nicht angegeben
    18 Januar 2005
    #15
    Komisch, bei mir hebt es die Wirkung nicht auf. Meinte der FA, und ich nehm Cotrim (allerdings nicht forte, aber das forte heisst ja auch nur, 1xforte ist wie 2x normal, oder) langfristig.
     
  • hannahchen
    Gast
    0
    18 Januar 2005
    #16
    Forte ist wesentlich höher dosiert und nur für kurzzeitanwendung (höchstens 2 wochen) gedacht!
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    18 Januar 2005
    #17
    Nicht jeder der nen weißen Kittel trägt ist automatisch allwissend - auch wenn manche Weißkittelträger das von sich glauben :zwinker:

    Es gibt KEIN Antibiotikum, bei dem eine Verträglichkeit mit der Pille ERWIESEN wurde - dafür aber neun Monate später einige Beispiele, dass es wohl doch daneben gehen kann.
     
  • hannahchen
    Gast
    0
    18 Januar 2005
    #18
    naja er hat aber ne veränderung in der schleimhaut und im aufbau festgestellt was dadrauf schließen lässt das es so war -> so wars seiner meinung nach ;p
     
  • Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    nicht angegeben
    18 Januar 2005
    #19
    Ist ja auch egal, mir geht's nur darum, dass die arme Chico jetzt nicht die totale Panik schiebt sondern erstmal ruhig bleibt und abwartet, was ihr Arzt meint. Bringt ja auch nichts, wenn sie sich jetzt wahnsinnig macht.

    Und ich würde niemals irgendwem raten, einfach so AB und Pille sorglos zu kombinieren! Ich weiss nur, bei mir klappt es, warum auch immer, und dass es kein Problem ist, mal den FA anzurufen und nachzufragen. Oder meinetwegen auch mal 2 oder 3, doch schliesslich muss man sich ja auch mal dazu durchringen, einem von ihnen zu vertrauen.
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    19 Januar 2005
    #20
    Und das weißt du bitte woher? Von deinem Arzt?

    -mein letzter Hausarzt hat mich 6 Wochen mit Magenschleimhautentzündung rumrennen lassen - und dann wurde mir plötzlich sehr schnell der Blindarm entfernt.
    -eine andere Hausärztin hat eine klare Schlaganfallpatientin zu Fuß! nach Hause geschickt - sie möge ihre Sachen zusammenpacken und dann einen Krankenwagen rufen (bei einem Schlaganfall kann man nur innerhalb von MAXIMAL 2 Stunden effektiv therapieren)
    -wieder ein anderer Arzt saß neben dem blitzeblauen Patienten mit Herzstillstand und ohne Atmung und schrieb die Einweisung "Verdacht auf Asystolie (= Herzstillstand)"

    Soll ich weiter machen? Ärzte erzählen manchmal viel, wenn der Tag lang ist und man sollte nicht allen einfach glauben - schon gar nicht, wenn man so einfach herausfinden kann, dass der Arzt Mist erzählt.

    Es geht nicht um Panikmache, sondern um eine realistische Einschätzung - und da muss ich leider sagen, dass die Schwangerschaft durchaus im Bereich des Möglichen liegt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste