Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Sunny-89
    Sunny-89 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    72
    91
    0
    vergeben und glücklich
    21 Mai 2005
    #1

    Antibiotika von außen anwenden

    Mein vater hatte mir grade aus der Praxis eine salbe gegen pickel mitgebracht.
    Nun steht da drin der Wirkstoff Mupirocin (ein Antibiotikum) und unter "andere bestandteile" Macrogol . Nun steht in der Packungsbeilage nichts von nebenwirkungen in sachen pille. aber es steht das ( die von außen aufgetragene Salbe) wenn sie auf offene Wunden aufgetragen wird der stoff Macrogol von der haut aufgenommen und über die nieren ausgeschieden wird.
    Wird dabei auch das antibiotikum aufgenommen?

    Muss ich mir sorgen machen wegen der wirksamkeit meiner Pille?
    Dann würde ich das nämlich nicht nehmen, oder richtet das antibiotikum von außen aufgetragen keinen Schaden an?

    LG Sunny
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    21 Mai 2005
    #2
    Wie heißt denn die Creme?
    Turixin kenne ich nur mit diesem Wirkstoff, aber das ist eine Nasensalbe.
     
  • Felicitas86
    Verbringt hier viel Zeit
    161
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 Mai 2005
    #3
    Eigentlich richtet es, wenn man Antibiotikum von außen aufträgt keinen Schaden in bezug auf die Pille an. Wenn im Beipackzettel nichts von Nebenwirkungen auf die Pille steht, dann kannst du die Salbe eigentlich beruhigt anwenden.
    Aber ich würde an deiner Stelle vorsichtshalber deinen FA befragen, denn der muss es ja wissen.
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    21 Mai 2005
    #4
    Heißt die Salbe vielleicht Infectopyoderm?

    Über die gesunde Haut wird ein sehr geringer Anteil (etwa 1 %) resorbiert. In den Blutkreislauf gelangtes Mupirocin wird sehr rasch inaktiviert. Hauptmetabolit ist die antibakteriell unwirksame Moninsäure, die hauptsächlich renal eliminiert wird (90 %).

    Also keine Gefahr!
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    21 Mai 2005
    #5
    wenn dein vater dir die salbe mitgebracht hat, ist er dann arzt?

    mal eben eine salbe mit solchem wirkstoff "mitbringen" find ich seltsam.
    so was muss ja normalerweise verschrieben werden, nehme ich an.
     
  • tierchen
    tierchen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.813
    121
    0
    vergeben und glücklich
    22 Mai 2005
    #6
    also schätze ich mal, er ist arzt :zwinker:

    und bezüglich der pille... ich würde lieber nachfragen! denn wenn es durch die nieren ausgeschieden wird, wie du schreibst, ists ja auch im körper!
    also wird die wirkung _normal_ beeinträchtigt?
    frag doch deinen vater, wenn er selber arzt ist, muss er doch so was wissen!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste