Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Chococat
    Chococat (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    25 Juli 2007
    #1

    Antibiotika zwangsweise in der Pillenpause

    Hallo liebe Gemeinde,

    meine Frage steht im Prinzip schon im Titel.

    Hatte letzte Woche eine Blasenentzündung und musste deswegen Antibiotika nehmen (Cotrim forte-ratiopharm). Dummerweise WAR ich schon in der Pillenpause (man soll diese ja auslassen, sofern sie in die Antibiotikaeinnahme fällt, konnte ich ja nicht mehr).
    Freitag habe ich wieder die 1. Pille genommen und Samstag Abend dann die letzte Tablette Antibiotikum. Eigentlich ging ich nun davon aus nach 7 Tagen wieder geschützt zu sein (liest man ja überall), irgendwo stieß ich nun darauf, dass man in dieser Situation den gesamten Zyklus nicht mehr geschützt ist :eek: :eek: :eek: Stimmt das????!!! Wär ja schrecklich... :kopf-wand

    Dummerweise steht weder in der PB der Pille (Mycrogynon) noch in der des ABs wie lange der Schutz nicht gegeben ist. Mal nebenbei, das ist echt blöd.

    Meine Ärztin meinte nur "bei Pilleneinnahme noch 7 Tage danach aufpassen". Trifft das auch bei mir zu? *hoff*

    Danke!!!
     
  • User 53463
    Meistens hier zu finden
    739
    128
    198
    vergeben und glücklich
    25 Juli 2007
    #2
    ....
     
  • Chococat
    Chococat (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    25 Juli 2007
    #3
    Och nööö, das ist ja fast ein ganzer Zyklus...
    Warum steht denn dann überall immer 7 Tage?
     
  • *Anrina*
    *Anrina* (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.366
    123
    3
    vergeben und glücklich
    25 Juli 2007
    #4
  • Chococat
    Chococat (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    25 Juli 2007
    #5
    Für mich gibts eben einfach ein Problem. Es wird immer überall von dem Fall gesprochen, dass wenn die Pillenpause in die AB-Behandlung fällt, soll man diese auslassen.
    Wozu??? Muss ja einen Grund haben und genau DEN will ich wissen bzw. macht mir dieser "Angst", ich konnte sie ja nicht auslassen, denn die Pause war ja nunmal schon da, als ich mit den ABs anfing....
     
  • *Anrina*
    *Anrina* (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.366
    123
    3
    vergeben und glücklich
    25 Juli 2007
    #6
    Es geht einfach nur darum, dass durch die Pause kein Schutz aufgebaut wird. Wenn du jetzt also am Ende der AB-Therapie trotzdem die Einnahmepause machen würdest müsstest du länger zusätzlich verhüten, da du ja keine Pille einnimmst und sich dadurch kein Schutz aufbaut.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.334
    898
    9.197
    Single
    25 Juli 2007
    #7
    Klar hat das einen Grund:
    Wenn du keine Pille nimmst (während der Pause), nimmst du auch keine Hormone zu dir und es kann sich kein Hormonspiegel aufbauen.
    Wenn du also während der AB-Einnahme oder während der Nachwirkzeit Pause machst, verlängert sich die ungeschützte Zeit entsprechend.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste