Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Antibiotikum abgebrochen.Pillenschutz? (mehrere Fragen)

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von SugarGirl2207, 25 Juli 2009.

  1. SugarGirl2207
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    in einer Beziehung
    Ich hatte am 12.06 das Antibiotikum Penicillin genommen. Zweimal am 12.06 und einmal am 13.06. Ich habe nur drei genommen also abgebrochen da ich der meinung war ich habe keine mandelentzündung wie es der arzt gesagt hat. Am 18.06 habe ich wieder mit meinem Pillenstreifen begonnen (nehme die Juliette)Meine Frage ist ob ich in der Zeit schwanger sein könnte, zwar habe ich das Antibiotikum nicht durchgehend genommen sondern abgebrochen besteht trotzdem die Möglichkeit?

    Zudem muss ich sagen, dass ich keinen Sex hatte nur Petting und normalerweiße keine Spermatropfen in meine Scheide gekommen sind. Trotzdem könnte vielleicht unbemerkbares sperma in die scheide gelangen. Zum Beispiel, wenn das Sperma am Finger nur etwas angefeucht war auch wenn ich das nicht bemerkt habe aber vielleicht gelang es in meine scheide als er sein Finger reingestekt hat. Hat das Sperma dann überlebungschance wenn es in einer nicht so großen menge in die Scheide kommt?

    Ab da habe ich meine Tage zwar bekommen und das wäre jetzt auch meine letzte Frage. Man sagt, wenn man die Pille nimmt, trotzdem schwanger wird (aus welchem grund auch immer), dass es durchaus möglich ist die Regel weiterhin zu bekommen. Ich habe von natur aus, starke Blutungen vor allem in den ersten Tagen. Das sind definitiv keine schierblutungen. Diesmal habe ich meine Tage genauso viel bekommen. Kann ich trotzdem schwanger sein? Irgendwo ist das alles auch ziemlich unwarscheinlich weil ich denke, dass ein Leben im Bauch keine Überlebungschance hätte bei so einer Blutung. Sehe ich das so richtig?

    Ich mach mir da schon sorgen irgendwie schwanger geworden zu sein.
    Vielen Dank schon mal im Voraus.
    LG
     
    #1
    SugarGirl2207, 25 Juli 2009
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Antibiotikabehandlung ohne Rücksprache mit dem Arzt abzubrechen ist keine gute Idee. Ggf. hättest Du erneut zum Arzt gehen sollen und mitteilen, dass Du meinst, keine Mandelentzündung zu haben.

    Antibiotika können die Schutzwirkung der Pille beeinträchtigen, ob das fürs jeweilige Medikament zutrifft, steht in der Packungsbeilage unter Wechselwirkung (ggf. Stichwort "hormonelle Kontrazeption"). Deswegen ist zusätzliche Verhütung zum Beispiel mit Kondomen sinnvoll - oder sexuelle Abstinenz. Wenn frisches Sperma in die Scheide gelangt, ist eine Schwangerschaft möglich.

    Offensichtlich warst Du in der Antibiotikabehandlung in der Pause, ist das richtig? --> An den Tagen, an denen Du die Tabletten genommen hast, konnte also gar keine Pillenwirkung beeinträchtigt werden, da Du ja eh in der Pause warst.

    Zu den Nachwirkungen von AB gibts unterschiedliche Aussagen, früher hieß es, AB wirken noch bis zu sieben Tage nach der letzten Einnahme nach. Meines Wissens sieht man das heute anders. Ich halte es für eher unwahrscheinlich, dass die Pille vom 18. Juni durch AB-Wechselwirkungen noch beeinträchtigt war. Sollte eine Beeinträchtigung vorgelegen haben, hättest Du indirekt die Pause verlängert - somit Verlust des Schutzes für die erste Pillenwoche und für die Pausenwoche. Erst nach sieben korrekt genommenen Pillen besteht in so einem Fall wieder Schutz. Je nach Festlegung auf "Nachwirktage" eben ab der ersten Pille, die wieder sicher wirken konnte.

    An der Luft überlebt Sperma nicht lange, aber wenn Du eh nicht genau weißt, ob vielleicht an den fingern beim Fingern Sperma war oder nicht, ist das alles Spekulation.

    Auch bezogen auf die Blutungen und die Überlebenschance einer befruchteten Eizelle handelt es sich eher um Spekulationen.
    Die abgebrochene Antibiotikabehandlung war im Juni, also war auch der mögliche Befruchtungszeitraum im Juni.
    Mach einen Schwangerschaftstest, statt Dich mit Spekulationen herumzuschlagen und Dich zu sorgen.

    Ich halte es für eher unwahrscheinlich, dass Du schwanger geworden bist, da Ihr nur Petting hattet, aber ob eben Sperma an den Fingern war, weiß ich ja nicht, ebenso weiß ich nicht, ob die Pille eben noch wirkte oder nicht. Wann hattest Du denn im Juni ab der AB-Einnahme Petting?

    Und für die Zukunft: Bei weiteren Behandlungen mit Antibiotika und Medikamenten allgemein das Medikament NICHT eigenmächtig absetzen, sondern mit dem Arzt sprechen. Und bei Antibiotika-Behandlung zusätzlich mit Kondom verhüten. Wenns nur Petting ist, dann eben darauf achten, dass nach einer Ejakulation das Sperma weggewischt wird bzw. er sich die Hände abtrocknet.
     
    #2
    User 20976, 25 Juli 2009
  3. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #3
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 25 Juli 2009
  4. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Also meine Frauenärztin hat immer gesagt, dass Antiobiotikum erst zehn Tage nach der letzten Einnahme völlig aus dem Körper abgebaut wurde.
    Sprich, du wärst also zehn Tage lang nicht geschützt.

    Ich würde auch einen Schwangerschaftstest machen, die gibts für 3,00 Euro bei "dm" und dann hast du wenigstens Gewissheit.
     
    #4
    Ambergray, 26 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Antibiotikum abgebrochen Pillenschutz
helloitsme
Aufklärung & Verhütung Forum
24 Februar 2016
5 Antworten
Hörnchen
Aufklärung & Verhütung Forum
27 Januar 2016
24 Antworten
WomanInTheMirror
Aufklärung & Verhütung Forum
17 Januar 2016
3 Antworten
Test