Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Antibiotikum+ Pille: Gibt es Statistiken?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Wunderblume, 19 Januar 2006.

  1. Wunderblume
    Verbringt hier viel Zeit
    157
    101
    0
    nicht angegeben
    Da ja das Thema hier so oft vorkommt, würde ich gerne mal wissen, ob es einen Prozentsatz gibt, wie oft Frauen schwanger geworden sind, wenn sie Pilli und Antibiotikum genommen haben?
    Die Meinungen gehen ja auch bei Ärzten auseinander, die einen sagen, dass nichts passiert, dass die Wirkung nicht beeinträchtigt ist, die anderen sagen, dass man auf KEINEN FALL geschützt ist!?
    Auf den Pakungen (Hab grad damit zu tun) steht, dass ggf. die Wirkung der Pille beeinträchtigt werden kann, was stimmt denn nun? Dass die Pille eventuell mit Einnahme von Antibiozikum nicht richtig wikt, glaube ich ja, aber ich hätte gerne Zahlen:grin:
    Kann mir jemand helfen?
     
    #1
    Wunderblume, 19 Januar 2006
  2. spice
    spice (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich kann dir zwar keine genauen Zahlen nennen, jedenfalls verwundert es mich, dass einige Hersteller in den Packungsbeilagen ihrer Medikamente (Antibiotika) nicht erwähnen, dass es zu Wechselwirkungen mit oralen Kontrazeptiva kommen kann. Auch behaupten einige Ärzte doch tatsächlich, dass sich das ein oder Antibiotikum mit der Pille verträgt. Sehr verwirrend das ganze. :traurig:

    Gruß,
    Spice
     
    #2
    spice, 19 Januar 2006
  3. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    AB kann die wirkung der Pille beeinträchtigen, muss aber nicht.
    aber darauf würde ich mich nicht verlassen.
    lieber 1x mehr verhüten als später schwanger zu sein.
     
    #3
    ~°Lolle°~, 19 Januar 2006
  4. Wunderblume
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    157
    101
    0
    nicht angegeben
    Das ist mit schon klar, ich verhüte auch noch extra, aber die Aussage :,, Kann, muss aber nicht" ist so ungenau, und wollte deshalb mal wissen, ob es dazu Zahlen gibt!
     
    #4
    Wunderblume, 20 Januar 2006
  5. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    von statistiken ist mir nichts bekannt.

    wär grundsätzlich schon interessant - wobei für mich persönlich allein das "KANN" reicht, um zusätzlich zu verhüten, das wissen, dass so und so viel frauen trotz AB-einnahme NICHT schwanger wurden, hilft mir nicht weiter...

    allein das risiko, DASS ich schwanger werden könnte durch pillenunwirksamkeit aufgrund AB-wechselwirkungen, ist für mich entscheidend.

    irgendwer müsste da ja eine studie zu machen - und wie sollte die aussehen? frauen, die mit pille verhüten, AB schlucken lassen, und dann gucken, ob sie schwanger werden? man könnte natürlich auch frauenärzte meldungen machen lassen, wenn eine frau schwanger ist und sagt, sie habe die pille genommen und halt ein antibiotikum...

    nun ja. ich denke mal, dass sich die pharmaunternehmen eh lieber absichern und halt den hinweis in die beilage schreiben, statt entsprechende studien zu finanzieren.
     
    #5
    User 20976, 20 Januar 2006
  6. *Wildrose*
    Verbringt hier viel Zeit
    601
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich habe heute von meiner Ärztin zuhören bekommen, dass sie in den 15 Jahren als Ärtzin jedem empfohlen hat, weiterhin nur mit Pille zu verhüten obwohl sie AB genommen haben.
    Ich habe ja schonmal dazu was in einem anderen Thread von mir gesagt aber auch auf diese Aussage stütze ich mich, da kann sie mir ja viel erzählen und nachher noch behaupten sowas hätte sie ja niee gesagt, wenn ich schwanger wäre.:angryfire
     
    #6
    *Wildrose*, 20 Januar 2006
  7. oscar-90
    Gast
    0
    So, da hab ich mal gestöbert und gefunden, daß die größte Studie mit dieser Frage an 800 Frauen durchgeführt wurde. Dabei konnte keine Beeinflussung von normalen Antibiotika auf die Pillenwirkung nachgewiesen werden. Andere kleinere Studien konnten auch keinen Effekt nachweisen.

    Bleibt also weiter die theoretische Möglichkeit, auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist.

    Und da schließ ich mich Mosquito an. Wer 100% Sicherheit braucht, für den sollte das "Kann" genug sein, um für zusätzliche Verhütung zu sorgen.
     
    #7
    oscar-90, 20 Januar 2006
  8. Chipz
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Meine Maus soll jetzt auch AB nehmen. Aber in der PB steht auch kein Hinweis auf Wechselwirkungen mit der Pille.
    Hat mich schon gewundert.
    Bin sowieso ganz unsicher gerade. Sie war nämlich krank und hat div. Mittelchen eingenommen. Aber halt nur Hustensaft und Scherzmittel. In allen PB ist die Pille nicht erwähnt.
    Gestern haben wir ohne Kondom miterinader geschlafen...Heute ist mir deswegen mulmig, obwohl der Schutz ja zu 99.9% gegebens ein müsste. Abert ich mach mir sowieso zu viele Sorgen... :kopfschue
    Wie groß ist denn die Chance das sich ihre Tage durch die Krankheit (=stress) verschieben oder ganz ausbleiben?
    Ich würde wahrscheinlich sterben vor Angst....
     
    #8
    Chipz, 21 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Antibiotikum+ Pille Gibt
Hörnchen
Aufklärung & Verhütung Forum
27 Januar 2016
24 Antworten
WomanInTheMirror
Aufklärung & Verhütung Forum
17 Januar 2016
3 Antworten
KingsOfLeon
Aufklärung & Verhütung Forum
16 Januar 2016
26 Antworten