Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Seravina
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    nicht angegeben
    21 Februar 2005
    #1

    Antriebslos vor dem ABI!

    Also steckt zur Zeit in ner Lernkrise und das kurz vor dem Abitur. In fünf Wochen schreib ich Abi und bin total frustriert weil ich noch viel zu wenig gelernt hab. Aber irgendwie nehm ich es mir immer vor und dabei bleibts. Ich erreich fast nie die Menge zu lernen die ich mir für den Tag oder die Woche vorgenommen hab. Und wenn ich dann mal zum lernen komm und mich überwinde, bin ich dabei total unkonzentriert und mach nach ner halben Stunde schon ne ewig lange Pause, die eigentlich nur 10 min hätte dauern sollen. Hat irgend jemand einen Tip wie ich es endlich mal schaffe mich hinzuhocken und zu lernen? Bitte nicht schreiben ich soll es mir fest vornehmen, das ist bei mir irgendwie der falsche Weg und wennn ich mich zu sehr unter Druck setze gehts auch nach hinten los aber der Druck wird jetzt immer größer.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Antriebslos
    2. Antriebslosigkeit
    3. Antriebslosigkeit
    4. Abifahrt! :(
    5. Mobbing Antriebslosigkeit, Lustlosigkeit
  • Dirac
    Dirac (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    21 Februar 2005
    #2
    Standardtipp aus eigener Erfahrung: Mach dir einen Lernplan und häng den über deinem Schreibtisch an die Wand-jedes Mal, wenn du einen Abschnitt geschafft hast, dann kannst du es abhaken und hast ein Erfolgserlebnis-das motiviert dann, weiterzumachen und den Plan einzuhalten. Wichtig ist dabei natürlich, ein realistisches Tagespensum auszuwählen, sonst gibt es nur noch mehr Frust.
     
  • ich bin sam
    Verbringt hier viel Zeit
    96
    91
    0
    Verliebt
    21 Februar 2005
    #3
    ich habe das Pech, fast so viele Freistunden wie normale Unterrichtsstunden zu haben. Aber vorm Abi kann man die wirklich gut nutzen, beispielsweise in der Bücherei. Das schafft man einiges, und ich konnte in der Schule viel besser aufnehmen, als ich das in vergleichbarer Zeit zuhause geschafft hätte.
    Wenn du die Möglichkeiten hast, versuche sie zu nutzen!
     
  • ange
    ange (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    Single
    21 Februar 2005
    #4
    Ich kann dir zwar keinen brauchbaren Rat geben, aber dir sagen, dass du nicht allein bist...
    Ich mache gerade mein Fachabi über den 2. Bildungsweg und mir gehts es ganz oft genauso...ich mache meist mehr Pausen als zu Lernen und kann mich meist nicht überwinden, mich zu konzentrieren!

    Ich denke immer daran, dass ich es ja bald geschafft habe und jetzt nur noch nen guten Endspurt hinlegen muss!

    Kopf hoch, das wird schon! :smile:

    ange
     
  • -Sternchen-
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 Februar 2005
    #5
    Also, ich schreib am Donnerstag, Freitag und nächsten Montag meine Abi- Klausuren. vor 5 Wochen war ich auch richtig demotiviert. Hab dann ne Woche Pause gemacht, probiert mein schlechtes Gewissen etwas auszuschalten. Die freie woche hat echt gut getan. Danach hab ich n realtistischen Lehrplan aufgestellt und mich fast genau dran gehalten. Mach dich nicht fertig, das gibt zu viel Streß.
    Viel Glück beim Abi!!!
     
  • Sunny222
    Sunny222 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    334
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 Februar 2005
    #6
    also mir geht es ähnlich wie dir. habe in einigen wochen prüfungen zum einjährigen fachabitur und konzentriere mich trotzdem in letzter zeit immer weniger auf den unterricht. und ich kann mich kaumnoch darauf konzentrieren für klausuren zu lernen bzw. meine facharbeit zu schreiben.

    versuche einfach dich mit kleinen belohnungen zu motivieren die du dir sonst nicht so oft gönnst wenn du einen lernabschnitt geschafft hast, z. bsp. ne shopping-tour, mit freunden weggehen oder sonstirgendwas was dir spaß macht.

    ansonsten kann ich nur sagen: zahne zusammen beißen und lernen, lernen, lernen! sonst wirst du es irgendwas bitter bereuen.

    viel erfolg, du schafftst das!!!
     
  • Sandrine
    Gast
    0
    22 Februar 2005
    #7
    Oh ja, zur Abizeit gings mir ähnlich, man hat einen Berg an Stoff vor sich liegen, weiß, dass das alles gelernt werden muss, aber wird dadurch noch desmotivierter.
    Ich habe mich damals mit ein par Leuten aus meinen Kursen zu Lerngrüppchen zusammen getan, wir waren so 3-4 Leute und haben uns 1-2x die Woche für 3 Stunden intensives Lernen getroffen. Und jeder hat zum Treffen ein bestimmtes Themengebiet aufbereitet und den anderen quasi als Referat vorgetragen. Hilft auch super als Vorbereitung auf die mündliche!!
     
  • rotlicht
    Gast
    0
    22 Februar 2005
    #8
    also so ein lernplan hilft nur, wenn man seine fähigkeiten und den Stoffumfang gut einschätzen kann und auch selbstdisziplin hat - letzteres scheint hier eher nich der fall zu sein :zwinker:
    Ich würde einfach noch ne Woche RICHTIG faulenzen, also GAR NIX tun und dann richtig anfangen. Am besten fängste damit an, alle Sachen zu ordnen (jedes Fach ein Ordner) und unwichtige Sachen auszusortieren, damit der Berg immer kleiner wird. Das hat mir in Deutsch unheimlich geholfen, bin da von ca. 200 Blättern auf 10 gekommen, von denen ich einen Tag vorher 2 gelernt hab :grin:
    Und lern nicht unsinnige Sachen, wie bsp Vokabeln. Und sprech dich mit Freunden ab (die gut in der Schule sind:zwinker: dann siehste in etwa wo dein Stand is.
     
  • Touchdown
    Touchdown (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    121
    1
    vergeben und glücklich
    23 Februar 2005
    #9
    Am besten gehst du irgendwo hin, wo es keine verlcokenden Ablenkungen wie Radio, Fernseher, Computer, Telefon (Ja! Auch das Handy bleibt zuhause!),... gibt. Eine Bücherei eignet sich ganz gut. Im Grund ist auch ne ruhige Ecke im Park fein, nur das Wetter is dafür ja grad weniger geeignet.
     
  • Bea
    Bea (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.315
    121
    0
    vergeben und glücklich
    23 Februar 2005
    #10
    Vielleicht geht es auch über Belohnungen? Du nimmst dir z.B. vor, innerhalb von (*fiktiv ausdenk*) 2 Tagen Biologie gelernt zu haben. Dann gibst du deine Aufzeichnungen einem Familienmitglied, das dich dann Stichprobenartig abfrägt. Wenn das okay ist (deiner/seiner Meinung nach), "darfst" du irgendwas machen, was du gerne tust und diese zwei Tage drauf verzichtet hast (eine Fernsehserie sehen, eine Stunde ins I-Net, Schokolade etc.)...
    Vielleicht steigert das ja deine Motivation...

    Das Konzentrationsproblem hab ich auch oft. Bei mir hilft da meist Essen... Entweder steinharte Gummibärchen (da braucht man länger und deswegen ist man nicht so viele *g*) oder Nüsse oder so Zeug. Kaugummi müsste auch gehen, mag ich nur nicht. Die Kaubewegungen regen nämlich irgendwie die Durchblutung im Gehirn an, die wiederum für die Konzentration mitverantwortlich ist.
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    24 Februar 2005
    #11
    Vielleicht bist du ja auch der Typ, der erst RICHTIG Druck braucht, bevor was passiert? So war's bei mir zumindest immer... :schuechte Und ist auch heute noch teilweise so. Ich hab's aufgegeben, mir "Lernpläne" oder ähnliches zu machen, denn ich kann mich genauso wenig motivieren wie du.

    Erst wenn der Druck so groß ist, daß ich Panik hab, es nicht mehr zu packen, DANN kann ich mich hinsetzen und was tun .Das System funktioniert, solange man wirklich einschätzen kann, daß die Zeit noch reicht - bei mir hat das immer geklappt. Wenn man das nicht kann, endet's allerdings im Chaos.

    Ansonsten - Abi ist auch kein Drama, ist alles halb so schlimm! :smile: Locker bleiben, später kommen noch ganz andere Aufgaben/Prüfungen auf dich zu, dagegen ist schriftliches Abi Kinderkram (so geht's mir zumindest...).
     
  • Bowlen
    Bowlen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.224
    121
    0
    Single
    24 Februar 2005
    #12
    Ich fange am Montag mit der P3-Klausur an und habe bisher, auch für die beiden Leistungskurse, nicht viel gemacht. Das Nötigste nur. Ich konnte mich einfach nicht motivieren. Ich weiß, es ist wohl doch ein Fehler, aber in Anbetracht meiner Fachhochschulreife (1,7) habe ich mich da nicht sonderlich im Zwang gesehen, 100 Punkte sind sehr schnell geholt... In Richtung Studium plane ich auch nichts, vor allem nichts Elitäres (Jura, Medizin, ...), von daher ist mein Abischnitt relativ rille, hauptsache, ich schaffe es. Ein bisschen werde ich auch noch lernen, aber das wird im Rahmen bleiben und außerdem werde ich schön pokern im Bezug auf die Themen, wenn du weißt, was ich meine :zwinker:.

    Also, nimm mich einfach als negatives Beispiel, gib deinem inneren Schweinehund nen kräftigen Tritt in den Arsch und los geht's... Du hast ja noch Zeit, bei mir isses eigentlich zu spät.
     
  • Dreamworld
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    103
    2
    in einer Beziehung
    25 Februar 2005
    #13
    Ich habe es ganz locker angehen lassen, immer schön was leck'res zum essen und trinken da gehabt und das wichtigste, mit einem guten Freund gelernt!

    Die 15 Punkte Fächer haben mir gezeigt, dass es der richtige Weg war! :smile:

    LG, Dreamworld
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste