Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Arbeit nur noch Ausbeutung?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von SweetBoy1988, 3 April 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SweetBoy1988
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    Single
    Hallo Community,

    ich zweifel langsam an der deutschen Arbeitswelt:schuettel:

    Ging los Ende 2. Lehrjahr wo mein Vater meinte keinen Unterhalt mehr zahlen zu müssen. Auf dem Aämtern bekommt man dann gesagt:
    Wenn Sie einen unterhaltspflichtigen Vater haben können sie von uns keine Leistungen erwarten auch nich wenn er nichts zahlt.

    Denkt man sich auch: Super haste Nachteil dadurch das du Ausbildung machst.

    3. Lehrjahr gings ähnlich bescheiden weiter. Überstunden, Samstagsarbeit, Sonntagsarbeit, Nachtsarbeit und hab ich schon erwähnt das wir die wohl mikrigste Vergütung unserer Branche bekommen. 430 Netto
    Davon Miete 320 Strom 40 Telekom 40 usw... Also eher schulden gemacht als was Rausbekommen. Egal denkste dir ziehst das durch bald haste mehr Geld. VON WEGEN!

    1. Arbeitsjahr
    Am letzten Tag miener Ausbildung habe ich dann erfahren das ich übernommen werde. Nicht Vollzeit und überdas gehalt wird mann sich schon einig. Jaja. Einfach Ausbildungvergütung weiter überwiesen. Hab dann versucht das ganze zu klären aber ohne Erfolg. Chef meinte: Er könne nich mehr zahlen und er hätte am anfang auch mit wenig geld auskomemn müssen. Ein ganzes Jahr hab ich den Mist dann noch Mitgemacht. Bis ich dann zum Glück (Wie ich dachte) ein Neuen Job in einer anderen Stadt bekommen habe.

    2. Arbeitsjahr
    Mit neuer Motivation und nem überzogenen Dispo trat ich dan meien Neuen Job an der überweigend auf Provision basiert.
    Jedoch 700€ im monat garantiert. Die ersten 3 Monate sollte ich ein Festgehalt bekommen und fahtkosten werden erstattet.

    Fazit nach 3 Monaten: 1. Gehalt normal ausbezahlt bekommen. 2. gehalt erst gar nich bekommen weil die meinen Vertrag verzottelt hatten. dann nur 400€ bekommen. Auf Nachfrage hieß es dann man würde es korrigieren und die Fahrtkosten auch überweisen.

    Darauf dann Überweisung von 150 erhalt mit dem Betreff: "Vorschuss"

    Mehrfach im Büro angerufen. Da is die Dame Ma krank dann in Ferien dann isse früher gegangen. Als ich dann diesen Monat wieder kein Geld drauf hatte hab ich beim Chef angerufen. der meinte Gehaöt wär überwiesen und würde die nächsten Tage eingehen. In meinem fall knapp 400€ :eek: Das mindestgehalt -Vorschuss aus dem letzten Monat. Fahrtkosten (knapp 400 inzwichen) würden nich bezahlt werden und das Festgehalt gäbe es nur 1 Monat. :eek:

    Gestern kam Schreiben vom Anwalt meines Vermieters. der will mich so wies aussieht aus der Wohnung rausklagen.

    Ich fall langsam vom glauben ab. Wird man nur ausgebeutet in der heutigen Arbeitswelt? Denken Unternehmer nur noch wir gehn für nix arbeiten um nich als Harz 4-Empfänger zu gelten?

    Wennd as so abläuft kann ich gleich ALG beantragen gehn.

    Bin gespannt auf eule Meinungen
     
    #1
    SweetBoy1988, 3 April 2010
  2. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.688
    598
    7.632
    in einer Beziehung
    was soll man dazu gross sagen... dumm gelaufen. und ja, unüblich ist das nicht.
    aber wochenendarbeit, nachts arbeiten, extraschichten usw find ich jetzt nicht so dramatisch.
    vielleicht mal schaun, dass du ne günstigere wohnung bekommst? und - hast du mal wohngeld beantragt? alternativ (je nachdem wo du wohnst sind die sätze halt unterschiedlich) eine lohnaufstockung? bekommst nur eins vom beiden, welches, hängt davon ab wieviel du verdienst. kann auch von monat zu monat wechseln, das is dann ne menge rennerei, aber es rentiert sich. sobald du eine wirkliche arbeit hast, kannst du eins vom beiden bekommen.

    hast du denn die ursprüngliche vereinbarung von den 700 garantierten schriftlich? wenn nein - selbst schuld - wenn ja -> ab zum anwalt, einklagen. aber vorher selber schaun ob du irgendwas kleingedrucktes übersehen hast.
     
    #2
    Nevery, 3 April 2010
  3. SweetBoy1988
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    57
    91
    0
    Single
    Kla hab ich das schriftlich. aber wer kann denn von 700 Bruto leben?
    arge gibt mir doch nix weil mein lohn jeden monat unterschiedlich hoch sein kann.
     
    #3
    SweetBoy1988, 3 April 2010
  4. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Das klingt nach eher nicht nach einem seriösen Arbeitgeber. Mein Haupttat: Bewirb Dich anderswo!

    Rechtsberatung ist hier nicht gestattet; mich wundert das mit dem Anwaltsschreiben - wenn Du beim Vermieter Mietschulden hast, dann solltest Du den unbedingt kontaktieren und versuchen, Deine Lage zu erklären. Normalerweise wird man nicht mal eben "rausgeklagt", sondern man bekommt ggf. bei Mietschulden eben eine Kündigung, und dafür ist kein Anwalt nötig. Gabs Ärger mit Nachbarn oder dergleichen? Gibt es einen konkreten Anlass, dass der Vermieter das Mietverhältnis nicht fortsetzen will?

    Ggf. such Sozialverbände auf und lass Dir von denen erklären, inwiefern Du Anspruch auf finanzielle Unterstützung hast.

    Hauptrat: Bewerben.
     
    #4
    User 20976, 3 April 2010
  5. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Sorry wer es mit sich machen lässt hat selber schuld... Sicherlich wird dir keiner freiwillig Geld geben auch der Staat nicht aber wenn man seinen Anspruch nicht nutzt, dann ist das halt so. Wer sich leicht abwimmeln lässt, dem passiert sowas auch immer wieder :zwinker:
     
    #5
    Sit|it|ojo, 3 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Die Sachen nach Ausbildungsende klingen nicht nett, das ist sicher, aber deswegen jetzt in die "mir hilft doch sowieso keiner Masche" zu fallen bringt dir gar nichts.

    Es war dein Fehler, dass du deinen Unterhalt nicht eingeklagt hast. Dafür kann die Arge oder wer auch immer nichts. Wäre ja irgendwie noch schöner, wenn man da einfach hin marschieren könnte und Geld bekäme, selbst wenn man noch Geld aus anderen Quellen beziehen könnte.

    Auch verstehe ich es nicht, wieso es in der Ausbildung eine Wohnung für über 300€ sein muss. Denke mal für die drei Jahre oder wie lange eine Ausbildung eben dauert tut es ein WG-Zimmer o.ä. sichere auch. Dann muss man auch keinen Dispo überziehen. Dafür kannst du keinen sonst verantwortlich machen. Wenn man eben wenig Geld zur Verfügung hat muss man sparen wo es geht. Dann sollten es eben auch keine 40€ Telekom mehr sein, sondern eben irgend ein günstiger Anbieter für 25-30€ für Telefon- und Internetflat.

    Dass es dann danach, also nach Ausbildungsende blöd gelaufen ist wird keiner bestreiten. Aber dann bleibt man eben nicht tatenlos sitzen und schaut was so passiert sondern sucht sich Hilfe und sorgt dafür, dass man seine Forderungen auch bekommt. Zudem schaut man weiter, dass man einen seriösen Arbeitgeber findet. Mag sein, dass es solche Firmen gibt, ich glaube jedoch nicht, dass das die einzigen sind. Und falls man trotzdem nicht ordentliches findet, schaut man eben, dass man weitere Qualifikationen erlangt, um eben für bessere Arbeitgeber interessant zu werden. Wenn man sich jedoch nur selbst bemitleidet selbst für Sachen die man selbst verursacht hat, dann wird es definitiv nicht besser...
     
    #6
    User 53463, 3 April 2010
  7. Fertility
    Fertility (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    328
    103
    11
    Single
    hm....einerseits habt ihr mit euren Tipps vollkommen recht.
    andererseits kann ich den Ts verstehen, wenn er von Ausbeutung spricht. Die Arbeitnehmer sind in vielen Branchen doch einfach nur - sorry für die Ausdrucksweise - die Gearschten. Aus angst vor Jobverlust alles Mitmachen, immer Schreckgespenst Hartz IV im Kopf....
     
    #7
    Fertility, 3 April 2010
  8. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Jeder AN ist dazu angehalten, dass Beste aus seinem Berufsleben zu machen. Das erreicht man sicherlich nicht mit Jammern und mir geht es so dreckig... DE besitzt unzählige Anlaufstellen genau für solche Fälle und es liegt auch nicht daran, dass jeder AN Hartz IV im Kopf hat. Sondern die AGs nutzen die Ängste, die die AN in die vorhandenen Gesetze haben, aus.

    Niemand sagt, dass ein Weg vor das Arbeitsgericht leicht wäre aber es ist die logische Konsequenz.
     
    #8
    Sit|it|ojo, 3 April 2010
  9. SweetBoy1988
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    57
    91
    0
    Single

    Genau so siehts aus. Ich will doch hier kein Mitleid oder so.
    Mich interessiert ob jemand ähnliche erfahrungen gemacht hat:zwinker:

    Warum ich in meiner ausbildung ne eigene wohnung bezogen hatte?
    Ganz einfach weil ich zuhause nicht mehr erwüncht war. und meine ausbildung verloren hätte. ganz einfach
     
    #9
    SweetBoy1988, 3 April 2010
  10. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Damit man dann Jammern kann welch Ausbeutung Arbeiten ist? Ganz ehrlich, ich würde sterben dürfte ich der Woche keiner geregelten Arbeit nachgehen. Wenn mir das Gehalt nicht passt, was in den meißten Fällen ja tariflich festgesetzt ist, dann seh ich zu, dass man mehr Qualifikationen erringt und somit mehr Bezahlung erntet.
     
    #10
    Sit|it|ojo, 3 April 2010
  11. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.255
    348
    4.661
    nicht angegeben
    Du hättest doch da bestimmt vielfältige Möglichkeiten, deine Arbeitgeber zu verklagen. Schon alleine das Jahr nach der Ausbildung für 430€ hört sich nicht rechtens an, genausowenig wie das was jetzt abgeht. Such dir einen Anwalt/gehe mal bei der zugehörigen Kammer/Gewerkschaft vorbei oder sowas in der Richtung, da wird dir schon irgendjemand helfen können.
     
    #11
    Schweinebacke, 3 April 2010
  12. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    Was ist das denn für ein job? für 700 euro würde ich sicher nicht arbeiten(da geht ja noch einiges von ab). Und das der arbeitgeber nicht zahlt geht ja mal garnicht.
     
    #12
    diskuswerfer85, 3 April 2010
  13. Fertility
    Fertility (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    328
    103
    11
    Single
    Ihr tut alle so als wäre es kein Problem einen gut bezahlten Job zu finden. schaut euch mal die Realität an, Leute. Kenne einige, die trotz guter Qualifikation, noch suchen oder lange (bis zu einem Jahr) aktiv gesucht haben
     
    #13
    Fertility, 3 April 2010
  14. Seeker2010
    Gast
    0
    Im Moment wichtig: Alles schriftlich...

    Nimm dein 700 EUR Vertag und geh z.B. zum Verbraucherschutz / Schuldnerberatung. Stell denen deine Situation dar, - die klären dich auch auf, welche Bescheinigung du benötigst, damit du Anwaltskosten bezahlt bekommst (bei Bedürftigen sind die ersten 1 oder 2 Beratungsgespräche ohnehin kostenfrei - aber dafür brauchst du einen Schein)...

    Wenn dir dein AG nicht das vereinbarte Gehalt auszahlt, dann schicke ihm per Einschreiben eine Aufforderung, dass du hierzu bitte eine schriftliche Erklärung haben möchtest. Werde unbequem - und falls das zur Trennung führen sollte (und das wird es wohl), sorge dafür, dass er dich rausschmeißt - also kein gegenseitiges Einverständnis etc...

    Ich habe nicht den Eindruck, dass du hier noch was kaputt machen kannst - also sofort anfangen dich zu bewerben... Selbst 700 EUR sind dicht am Existenzminimum!

    Das AA zahlt nicht, weil du jeden Monat ein anderes Gehalt bekommen "könntest"? - das gilt aber nur auf Vorschussbasis. Im Nachhinein kannst du dein Gehalt nachweisen und entsprechende Stützen beantragen und bekommst sie auch. Nur regelmäßige und feste Zahlungen sind so nicht möglich - Einzelabrechnungen aber schon...

    Unbedingt mit Vermieter reden. Schweigen führt in deiner Situation nur zu Räumungsklage - evtl. auch mit AA und oder Schuldnerberatung sprechen - die kennen solche Situationen auch und helfen teilweise auch...

    Grüße vom Seeker
     
    #14
    Seeker2010, 3 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  15. SweetBoy1988
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    57
    91
    0
    Single


    Danke für deine Tipps. Ich hab unserem VB auch schon die Situartion per E-Mail geschildert. Aber ich werd wohl was aufsetzen und per Einschreiben ins Büro senden. Eventuell auch ein Anwalt für Arbeitsrecht aufsuchen.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 17:27 -----------

    das is vertrieb von kommunikations-services. is halt so. wenn man nix schaltet bekommt man 700€ garantiert. die ersten 3 monate 1300Brutto aber jetzt auf einma heißts nur im 1. monat.

    und wie gesgt fahrtkossten stehn auch noch in den sternen. obwols hieß die werdne bezahlt
     
    #15
    SweetBoy1988, 3 April 2010
  16. Verwirrter'85
    Verbringt hier viel Zeit
    332
    103
    4
    in einer Beziehung
    Dein festgehalt für die ersten drei Monate müsste doch Vertraglich geregelt sein oder nicht? Hast du da mal nachgesehen? Oder ist der nun "spurlos" verschwunden? Dann wird es Zeit für einen neuen.

    Anstatt dich weiterhin in die Dispo-Falle zu stürzen würde ich bald an deiner Stelle garnicht mehr Arbeiten gehen sondern zum Amt marschieren. 700 Brutto ist kein zustand - garkeiner. Auch wenn es nicht gerade gut bezahlte tolle Jobs regnet irgendwann ist mit der ausbeuterei auch genug. Du hättest ja mit Hartz4 weniger stress an der backe als jetzt. Auch wenn's erstmal keine tolle Situation wäre, hättest du immerhin ein paar Tage,Wochen, Monate in denen du dich um eine neue Stelle kümmern könntest.


    Zu deiner Situation in der Ausbildung wollte ich nur anmerken das du dich leider hast abwimmeln lassen, deine Eltern sind verpflichtet für dich bis zum ende deiner ersten Ausbildung Schulisch o. Betrieblich zu sorgen, schmeißen Sie dich raus, müssen sie für dich aufkommen, sodass du inkl. Ausbildungsvergütung auf ~ 700€ Netto kommst (Hartz4 Satz). Weigern sich deine Eltern diesem nachzukommen kannst du das Geld kostenlos von der Agentur einfordern, diese schreibt deine Eltern an mit mehr oder weniger freundlichen Worten.
    Unterhaltspflicht wird erwähnt, mehrere Tausend Euro Geldstrafe usw. kann manchmal wunder bewirken.

    Sie müssen dich dann also wieder aufnehmen oder wenn sie nicht wollen zahlen.
    Du kannst übrigens einem wiedereinzug ebenfalls widersprechen wenn du Psychischen terror, Körperliche Gewalt o.ä. gravierendes zu befürchten hättest.
    Weigern sie sich trotz der androhung zahlt dir das Arbeitsamt das Geld und fordern es von deinen Eltern ein, da dies jedoch teilweise via Richterliche Beschlüsse laufen muss und mehrere Monate dauern kann, treten sie eben in vorleistung, sodass du dein Leben recht schnell wieder normal Leben kannst.

    Einziges manko an der Geschichte ist: Sie braucht Zeit, bei mir damals in etwa ein halbes bis dreiviertel Jahr, solange musst du es schaffen deine Miete und dein Leben mehr oder weniger mit dem was du hast oder dir leihen kannst zu Finanzieren. Da dir jedoch die Beträge ab Antragstellung nachgezahlt werden ist es nur ein "kurzfristiger" Kredit musst du nur irgendwie kriegen ;-)

    Wollte ich nur nochmal niedergeschrieben haben falls es noch Leute lesen die in einer ähnlichen Situation sind ;-).

    Mit freundlichen Grüßen
     
    #16
    Verwirrter'85, 7 April 2010
  17. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.688
    598
    7.632
    in einer Beziehung
    1. kann man von 700 brutto leben, auch wenns natürlich kein luxusleben ist. ja, ich sprech aus erfahrung.
    und 2. - natürlich gibt dir die arge nicht freiwillig was, und natürlich wimmeln se dich erstmal ab. dass man für nix auch nix geschenkt bekommt, sollte mittlerweile klar sein.
    aber renn denen nen bisschen die türen ein, geh jeden monat wieder hin und lass es neu berechnen... entweder, es is dir die arbeit wert, dann bekommste auch was, oder sie ists nicht, und du bekommst nichts.
    ach, und aufs wohngeld biste ja nichtmal eingegangen. nein, ich hab wirklich nich den eindruck, dass dir das alles wirklich wichtig ist...
     
    #17
    Nevery, 7 April 2010
  18. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Das hier geht zu sehr in Richtung Rechtsberatung - das ist hier nicht zulässig.
     
    #18
    User 20976, 7 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Arbeit nur noch
John_Sheppard
Kummerkasten Forum
23 November 2016
24 Antworten
Demetra
Kummerkasten Forum
28 April 2016
29 Antworten
nenab
Kummerkasten Forum
24 April 2016
5 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.