Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Arbeitgeber enttäuschen?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Schokotorte, 21 Juli 2007.

  1. Schokotorte
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    93
    1
    nicht angegeben
    Hallo!

    Ich arbeite seit einigen Wochen in einem Supermarkt (als Nebenjob), um Geld für mein Studium zu sparen. Ich bin sehr froh, dass ich diesen Job bekommen habe (hätte eigentlich nie gedacht, dass die mich nehmen)!!! Nun habe ich aber noch ein anderes Jobangebot bekommen. Ein Job, der mir viel mehr Spaß machen würde und vorallem erheblich mehr Geld einbringt! Ich könnte im September anfangen, wenn ich will.
    Welch eine Frage! Natürlich will ich! Aber ich habe ein unheimlich schlechtes Gewissen dem Supermarkt gegenüber. Die hatten mir nämich anfangs gesagt, dass sie mich nur einstellen können, wenn ich auf längere Sicht dableibe.Und so war das ja auch von meiner Seite aus geplant. Ich konnte ja nicht wissen, dass ich dann plötzlich ein so viel besseres Angebot bekomme!
    Wie soll ich das nur meinem Arbeitgeber erklären?:geknickt:
    Ich könnte natürlich auch versuchen beide Jobs gleichzeitig zu machen. Nur weiß ich nicht, wie das kräftemäßig zu schaffen sein wird. Und außerdem: Darf man denn überhaupt einen 400 Euro-Job neben einem "richtigen" Job machen? Ich kenne mich da nicht aus...


    Für euren Rat wäre ich sehr dankbar!:herz:

    Torte
     
    #1
    Schokotorte, 21 Juli 2007
  2. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    ich kann dich verstehen, aber in dem Fall musst du egoistisch sein und kündigen- da es für dein Leben und deine finzielle Versorgung besser ist.
    Wenn der Supermarkt Stellen hätte abbauen müssen, hätte der wohl auch nicht gezögert, dich vor die Tür zu setzen. Also mut zusammen nehmen und kündigen !
     
    #2
    Tinkerbellw, 21 Juli 2007
  3. Heinz Drache
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    Verliebt
    wechsel den Job! wenns dem Supermarkt mal schlecht gehen sollte werden sie dich auch nicht aus Mitleid behalten!
     
    #3
    Heinz Drache, 21 Juli 2007
  4. User 67523
    User 67523 (39)
    Sehr bekannt hier
    1.046
    168
    375
    vergeben und glücklich
    ich wuerde nicht sofort kuendigen, sondern ein wenig verhandeln. Denn: jetzt bist Du ja schon dort, wenn Du jetzt wechselst, kostet das den Supermarkt Geld (Vakanz, Rekrutierung, ...) und eine Mitarbeiterin, die sie bereits kennen und wohl fuer gut befinden. (Das sind ja genau die Gruende, weshalb sie an laengeren Anstellungen interessiert sind.) Ich wuerde an Deiner Stelle zum Verantwortlichen (in einer grossen Organisation nicht notwendigerweise Dein Chef bei der Arbeit) gehen und die Situation darlegen. (Nicht sagen, dass der Supermarkt-Job schlechter ist, das ist beleidigend, sondern sagen, dass Du Dich am anderen Ort z.B besser einbringen koenntest, etc.) und auch erwaehnen, dass der Lohn dort besser ist.
    Dann schau mal, wie sie reagieren. Im besten Fall bekommst Du eine "Gegenofferte", mehr Lohn, bessere Position, ... Bestehe nicht sofort auf einer Entscheidung, sondern lasse ihnen Zeit, ein paar Tage braucht es, bis so was durch ist. (Und hey, uebertreibe dann nicht mit Deinem Verdienst am anderen Ort, der Supermarkt hat da mehr Erfahrung und die Leute koennen abschaetzen, ob Du die Wahrheit erzaehlst.)

    Ich versuche immer so zu verhandeln, dass die Gegenpartei quasi zwangslaeufig Verstaendnis fuer mich entwickeln muss. ;o) Das geht nur ueber Gespraeche, meist mehr als eines. Wenn Du einfach kuendigst, ist das Risiko groesser, dass sie sich verarscht vorkommen. Und das sollten sie nicht - denn Du willst vielleicht eine Referenz von ihnen? Oder am neuen Ort geht's schief, ist nicht, was Du Dir erhofft hast, und Du moechtest mal wieder zurueck zum Supermarkt? Alles Gruende, an Deinem alten Ort wenn moeglich nicht im Missverstaendnis oder Streit zu wechseln. Eine gute und offene Kommunikation ist da sehr wichtig, und in diesem Fall musst Du sie schaffen.
     
    #4
    User 67523, 21 Juli 2007
  5. C++
    C++
    Gast
    0
    Ich würde da keine Rücksicht auf deinen jetzigen Arbeitgeber nehmen.
    Wenn nichts im Vertrag steht, dann kündige den Job bis September und nehme deine neue Stelle an :smile:
    Natürlich kannst du mit ihm darüber reden. Sei ehrlich und sage dir, dass du bei der anderen Stelle wesentlich mehr verdienst etc..
    Naja, vielleicht hast du Glück und der jetzige Chef will dich beibehalten und würde dir eine Lohnerhöhung anbieten.
    Aber es kommt halt auch darauf an, was du bei deiner jetzigen Arbeit machst? Bist du so richtig fest eingestellt, oder bist du eher eine Aushilfe?
     
    #5
    C++, 21 Juli 2007
  6. EstirpeImperial
    kurz vor Sperre
    603
    0
    0
    Single
    Ich war mal in der selben Situation und bin zum Chef gegangen und hab ihm gesagt dass ich eine andere Stelle annehmen will die näher (!) ist.

    Wenn ich gesagt hätte besser oder höher bezahlt wär das ja eine Beleidigung für ihn, aber wenn etwas näher ist braucht er sich ja nicht kränken.

    Und ich hab mir gedacht das wird ein riesen Theater und er wird so ein Gesicht machen: :eek: oder so eins: :cry:

    Aber das war ganz anders, kaum hatt ich den letzten Satz ausgesprochen hat er gleich ganz ruhig und sachlich gesagt "Alles klar. Wann fangen Sie bei der anderen Firma an"
    Und schwupp, wurden wir uns auch über die verkürzte Kündigungsfrist einig und weg war ich.
     
    #6
    EstirpeImperial, 21 Juli 2007
  7. User 67523
    User 67523 (39)
    Sehr bekannt hier
    1.046
    168
    375
    vergeben und glücklich
    Kurzum: Reden hilft! :smile: Man vermeidet verstaendnislose Reaktionen und Schikanen in sehr vielen Faellen!
     
    #7
    User 67523, 21 Juli 2007
  8. derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit
    731
    101
    0
    Single
    Wechseln...nicht aus dem grund, vll mehr spass oder so. sondenr allein wegen dem finanziellen....

    das ist meine meinung...

    sieht sicherlich jemand anderst aber ich würde es so auch machen....

    viel glück...
     
    #8
    derunglückliche, 21 Juli 2007
  9. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Ähh,
    da gehts doch nur um nen Nebenjob oder nicht?
    Da wuerd ich ma so 0 Probleme haben den zu kündigen.

    Wenn se dich nich mehr brauchen schmeissen se dich auch raus. Also was solls schon.

    Der andere job macht mehr spass und bringt mehr geld ... dann auf gehts.

    Mehr geld wirds denk ich eh nich geben, die stelle is ne 400.- Stelle und fertig. Wie soll er dir das bezahlen? Wenn er dir mehr zahlt muss er ne Teilzeit stelle draus machen und dir nen richtigen Vertrag geben.
     
    #9
    BadDragon, 21 Juli 2007
  10. User 54458
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    113
    45
    vergeben und glücklich
    Einen Nebenjob bis 400 Euro neben einem "normalen" Job darfst Du haben. Dein Arbeitgeber muss aber einverstanden sein.
    Ansonsten - kein schlechtes Gewissen haben. Sieh es sachlich : Du bietest dort Deine Arbeitskraft gegen Geld an, mehr nicht. Kannst Dir ja überlegen, wie genau Du bei Deinem jetzigen Arbeitgeber Deine Gründe für den Wechsel darlegen willst, aber fühle Dich nicht verpflichtet dazu.
     
    #10
    User 54458, 21 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Arbeitgeber enttäuschen
Schattenkind
Off-Topic-Location Forum
20 Oktober 2015
6 Antworten
Evanius
Off-Topic-Location Forum
1 Juli 2013
11 Antworten