Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Arbeitnehmerüberlassung ....geht das?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Nicole1980, 25 Juni 2009.

  1. Nicole1980
    Nicole1980 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    732
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Hallo an alle

    ich habe mal eben eine kleine Frage,weil ich mich damit eben nicht auskenne.

    Also ich bin über eine Arbeitnehmerüberlassung befristet an eine Firma vermittelt worden.Den Arbeitsvertrag habe ich mit der Arbeitnehmerüberlassung. Zuerst befristet.

    Nun folgende Frage.

    Ich weiss das man sich 3 Monate vor Vertragsende arbeitssuchend melden muss.

    Aber .....
    gestern bekam ich einen Anruf vom Arbeitsamt...ich soll am Montag zu einem Vermittlungsgespräch um 14:45 da sein. Terminverschiebung ist leider nicht möglich.
    Die Firma wo ich arbeite hätte Verständnis dafür wenn ich dahin gehen würde.Bevor ich später Schwierigkeiten bekomme...

    Heute habe ich eine Mail von der Arbeitnehmerüberlassung bekommen,wo drin stand, dass ich morgen erfahren werde, ob ich da überhaupt muss.

    Können die das so einfach machen??????
     
    #1
    Nicole1980, 25 Juni 2009
  2. User 63483
    User 63483 (36)
    Sehr bekannt hier
    1.758
    198
    614
    vergeben und glücklich
    Meinst Du jetzt, sie lassen zur Zeit noch offen, ob Du Montag überhaupt noch zum jetzigen Einsatzort gehen musst?
    Also quasi Andeutung einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses?

    Kommt drauf an, wie lange Du schon da angestellt bist und wie lang die Probezeit vereinbart ist, aber sonst ist es schon möglich, dass Du von einem auf den anderen Tag eine Kündigung erhälst.
     
    #2
    User 63483, 26 Juni 2009
  3. Levana
    Verbringt hier viel Zeit
    173
    101
    0
    Single
    Emm das Arbeitsamt ruft einfach so bei dir an und sagt, dass du zu einem Vermittlungsgespräch da sein musst? Komisch... Dann bist du ja schon arbeitsuchend gemeldet. Wieso kannst du das nicht verschieben? Hast du denn keine schriftlihe Einladung bekommen?
     
    #3
    Levana, 26 Juni 2009
  4. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Also:

    Hier ist ja keine Rechtsberatung erlaubt...

    aber, machmal hilft ja auch lautes Nachdenken.

    Auf der Einladung zum Termin beim Arbeitsamt steht immer der Hinweis drauf, dass nur aus wichtigem Grund ein Versäumnis entschuldbar ist.

    Was ist denn wohl ein wichtiger Grund, wenn nicht die Tatsache das du arbeitest?

    Also, wenn ich an deiner Stelle wäre dann würde ich dem AA den Termin canceln, eben weil ich arbeiten muss.
    Die Arbeit zu riskieren, weil man zum Arbeitsamt muss ist wohl nicht im Sinne des AA.
    Sag einfach dass du keinen Urlaub mehr hast und eine Freistellung unmöglich ist.

    Jedes AA hat doch extra Öffnungszeiten für Berufstätige, dann sollen sie den Termin in diesen Zeitraum legen.

    Gruß
     
    #4
    Koyote, 26 Juni 2009
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.084
    Verliebt
    Erstmal etwas komisch, dass du mit der ARGE was am Hut hast, wenn du doch in einem Arbeitsverhältnis bist. :ratlos: Weiß die ARGE das nicht?
    Und wenn doch, was wollen sie von dir?

    Hast du denen gesagt, dass du evtl. arbeitstechnisch verhindert sein wirst zu dem Termin? Schwer vorstellbar, dass sie dann was dagegen haben.

    In der Probezeit ist die Kündigungsfrist normalerweise 1 Woche. Ist mir letztes Jahr auch so passiert, dass ich von einem TAg auf den anderen gekündigt wurde. Resturlaub plus Überstunden und schwupps ist man draußen. Leider. :frown:

    Arbeitssuchend bzw. arbeitslos musst du dich dann innerhalb von 1 Woche melden, aber warte doch erstmal ab, ob du überhaupt gekündigt wirst.
     
    #5
    krava, 26 Juni 2009
  6. Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben

    Wo steht da was von ARGE?
     
    #6
    Asti, 26 Juni 2009
  7. Levana
    Verbringt hier viel Zeit
    173
    101
    0
    Single
    Nach Erhalt einer Kündigung? Nein! Innerhalb der 3 nächsten Werktage .... nicht innerhalb von 1 Woche...
     
    #7
    Levana, 26 Juni 2009
  8. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.084
    Verliebt
    Ich meine das Arbeitsamt. Ich dachte, die heißen jetzt überall nur noch ARGE. :ratlos:
     
    #8
    krava, 27 Juni 2009
  9. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Es gibt die Agentur für Arbeit (Arbeitsamt) und die Arge (Arbeitsgemeinschaft SGBII)

    Die einen kümmern sich um die Kunden des beitragsfinanzierten ALGI, die anderen um die des steuerfinanzierten ALGII.

    Gruß
     
    #9
    Koyote, 27 Juni 2009
  10. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Man kann aber ein bestehendes Arbeitsverhältnis haben und trotzdem Arbeit suchend gemeldet sein. Hatte ich damals auch. Wenn man z.B. einer Teilzeitbeschäftigung nachgeht.

    Ich war baff, als ich damals einen schriftlichen Termin bekam, kurz vor Ablauf meiner Probezeit. Und man hatte mir mit Geldkürzungen u.ä. gedroht, wenn ich den Termin nicht wahrnehme. War mir egal, schließlich hatte ich einen unbefristeten Vertrag.

    Man kann das umgehen, indem man sich vom Arbeitsamt abmeldet, wenn man Arbeit hat oder meint, man brauch deren Leistung nicht mehr.

    Und du bist direkt bei einer Zeitarbeitsfirma angestellt? Oder wie kann man das verstehen? Was passiert in der Zeit, wo du an keinen AG vermittelt wurdest?

    LG
     
    #10
    Lysanne, 27 Juni 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Arbeitnehmerüberlassung geht
nebro
Off-Topic-Location Forum
26 Juni 2015
24 Antworten
Riot
Off-Topic-Location Forum
15 März 2014
22 Antworten