Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Arbeitsbeginn / Arbeitszeit

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Schäfchen, 1 Februar 2010.

  1. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Hallo!

    Ich hatte heute mal wieder eine heftige Diskussion mit meiner Direktorin. Es ging darum, wann man das arbeiten anfängt.

    Ich komme immer so ca. 5-10 Minuten vorher auf Arbeit an (ab und an etwas knapper, z.B. jetzt im Schnee), komme aber auf jeden Fall vor Arbeitsbeginn an und bin niemals zu spät gewesen (unbegründet).

    Heute z.B. Arbeitsbeginn 13.00 Uhr. Ich bin 12.55 Uhr da.
    Da macht sie mir schon voll die Szene und hat mich vorhin auch noch ins Büro bestellt und mir gesagt, dass das so nicht geht.

    Wenn sich alle anderen unterbuttern lassen und immer 20-30 Minuten eher kommen, ist das doch nicht mein Problem. Rechtlich kann sie mir damit eh nichts.

    Zumal man hier am Tagesende nach hinten hin ja auch flexibel arbeitet und man eh nicht alles aufschreibt ("Betriebsinteresse"), was darüber hinausgeht...

    Wie ist das bei Euch? Wird das bei euch auch erwartet, 15-30 Minuten eher anzufangen, als es im Dienstplan steht?
    (Hoffentlich schreiben hier nicht so viele Beamten :zwinker:)

    Ich für meinen Teil werde mich in dieser Beziehung bei meinem jetzigen Betrieb nicht mehr ändern.

    Danke für Eure Antworten!!!
     
    #1
    Schäfchen, 1 Februar 2010
  2. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Ich habe das Glück, mir meinen Arbeitsbeginn in der Regel flexibel selbst legen zu können.
    Was mich aber interessieren würde, ist 1. wie deine Chefin ein noch früheres Ankommen auf der Arbeit als notwendig begründet und 2. ob du denn (wenn du kurz vorher kommst) um Punkt arbeitsbereit bist oder noch mit dem Aufhängen der Jacke, etc. beschäftigt bist.
     
    #2
    User 86199, 1 Februar 2010
  3. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Ich bin Beamtin und bei uns ist es allgemein üblich, mindestens 15-20 min vor dem eigentlichen Dienstbeginn da zu sein, um dann spätestens 10 min vorher wirklich parat zu stehen.
     
    #3
    Miss_Marple, 1 Februar 2010
  4. glashaus
    Gast
    0
    Arbeitsbeginn ist Arbeitsbeginn, ich war immer so am Platz, dass ich eben dann angefangen habe zu arbeiten (also PC an, Telefon bereit, etc.). Je nachdem was ich vorher so tun musste, war ich dann eben 5 bis 10 Minuten früher da. 15 bis 30 Minuten finde ich z.B. für Bürojobs total übertrieben und das würde ich auch nicht einsehen, so lange vorher aufzuschlagen. Wozu auch?
     
    #4
    glashaus, 1 Februar 2010
  5. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Wir haben hier flexible Zeiten, es gibt nur eine festgelegte "Core Time" in der alle da sein müssen. Bis dahin sollte aber jeder ausgeschlafen haben. :zwinker: Nach hinten hin stört das schon eher, weil die doch recht lange geht und man deshalb nicht am Freitag einfach mal schon um 1 Schluss machen kann.

    Ansonsten gibt es bei uns weder Zeiterfassung noch Überprüfungen. Hauptsache die Arbeit wird gemacht.

    @Schäfchen:
    Als was arbeitest du denn da? Während meiner Zivi Zeit war es ähnlich, da hat man von mir erwartet, dass ich schon 10 Minuten vorher da bin, weil es vom Eintreffen im Gebäude bis zur Arbeitsbereitschaft in etwa so lange gedauert hat. Das hab ich allerdings nicht auf mir sitzen lassen und hab darauf verwiesen, dass das Umziehen schon zur Arbeitszeit dazu zählt. Aber das war auch nur Zivi, der mir gelinde gesagt am Arsch vorbei ging.
     
    #5
    Subway, 1 Februar 2010
  6. aiks
    Gast
    0
    Als ich in den Ferien immer BÜros geputzt habe musste ich schon sehr früh da sein, weil Arbeitsbeginn eben Arbeitsbeginn ist -> also erstmal durch den ganzen Bürokomplex gehen, mit der Chipkarte in die hinterste Ecke, dort war die Umkleidekabine, dann Putzfrauenfimmel an, seine Geräte holen, unterschreiben, dass man da ist, seine Getränke in den Putzwagen legen und dann hat die Arbeitszeit erst angefangen.
    Wenn man verschiedene Geräte und andere Kleidung braucht ist das schon sehr viel Zeit die da draufgeht.
     
    #6
    aiks, 1 Februar 2010
  7. steamy
    steamy (29)
    Benutzer gesperrt
    316
    53
    41
    offene Beziehung
    Ist das nicht ein Widerspruch in sich ?

    Die meisten Beamten, die ich kenne betreten gerade mal pünktlich zum Dienstbeginn das Dienstgebäude und stempeln ein.
     
    #7
    steamy, 1 Februar 2010
  8. donmartin
    Gast
    1.903
    In der alten Firma war es immer so, dass wir 20-30 Minuten eher dort waren (gestempelt aber es wurde nicht bezahlt) da es Schichtdienst war und eine Übergabe stattgefunden hat. So konnte man sich vorbereiten und absprechen, der andere konnte etwas eher Duschen gehen.
    Das wurde geduldet, es gab auch Diskussionen, weil es natürlich Kollegen gab, die sich nie an diese Absprachen gehalten haben. Solange sich niemand benachteiligt fühlte und alle mehr oder weniger mitgezogen haben, ging das schon.

    In meiner jetzigen Firma gibt es die Kernarbeitszeit, es sagt niemand etwas, wenn man mal ne Std später kommt.Stempeln müssen wir an der Tür, das heißt sobald ich im Büro bin gilt es als Arbeitszeit.
    Dafür ist das Ende oftmals offen.

    In allen anderen Firmen wurde es unterschiedlich gehandhabt, es kommt immer darauf an, wie sich MIR gegenüber der AG verhält!
    Bei solchen Aktionen wie bei dir, wo ja ein einseitiges Interesse besteht würde ich auf Stur schalten und meine Arbeitszeit korrekt einhalten.
    Es ist natürlich in beiderseitigem Interesse, da den Betriebsfrieden zu wahren.....Ich komme lieber etwas früher, hänge auch mal ne Std dran um mir nichts "nachsagen" zu lassen.ANs die gerne auf ihr Recht und die Minutengenaue Abrechnung pochen, werden schnell als Stur und nicht Teamfähig bezeichnet, irgendwann (was ich schon erlebt habe), werden sie vom AG gerne gegeneinander ausgespielt und zum Sündenbock gemacht ("Sie waren ja nicht da, kein Wunder...") Da musst du abwiegen, ich weiß nun nicht wie Dein weiteres Berufsleben in dieer Firma aussieht, und du vielleicht mit dem Druck auf Dauer leben kannst.
    (Es wird immer Kollegen geben, die ihre Arbeit zB nicht schaffen, rumackern wie blöd und sehen, dass du pünktlich gehst und kommst und das auch funktioniert - denen wirst du ein Dorn im Auge sein.....)

    Absprachen unter Kollegen sind etwas anderes, wenn mein Kollege eher gehen will oder die Kinder in den Garten bringen muss, dann mache ich das gerne.
     
    #8
    donmartin, 1 Februar 2010
  9. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Um Kernzeit und Flexiblen Arbeitsbeginn / Gleitzeit geht es mir nicht :smile:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 14:50 -----------

    Genau so kenne ich das auch bzw. sie haben auch Gleitzeit, können zwischen 6.30 und 8.30 anfangen (je nach Amt natürlich)...

    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Da ich nicht weit durchs Haus muss und Jacke aufhängen unproblematisch ist, bin ich nach 1 Minute einsatzbereit :smile:
     
    #9
    Schäfchen, 1 Februar 2010
  10. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single
    Ich fang um 5 am Abend zu arbeiten an, und kommt zwischen 16.45 und 17.00 an. Und dann fang ich erst an, den Beginn zu machen, heißt, Bestand plus Vorbereitung.
     
    #10
    squibs, 1 Februar 2010
  11. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Ich komme meistens 5 bis 10 Minuten vor Arbeitsbeginn. Das reicht vollkommen.
     
    #11
    Klinchen, 1 Februar 2010
  12. kaninchen
    Gast
    0
    Ich hab theoretisch Gleitzeit, muss aber alle zwei Wochen um 08.00 Uhr da sein... Da zieh ich auch die Karte um 08.00 durch, hänge dann Jacke auf, mache Kaffee usw... Da kanns auch mal Viertel nach Acht sein, kräht kein Hahn nach...
     
    #12
    kaninchen, 1 Februar 2010
  13. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Das kommt auf den Beamten an - MissMarple arbeitet(e) im Schichtdienst, da ist das was anderes.

    Im Rettungsdienst ist es auch üblich 15-30 Minuten eher da zu sein - dann kann man eine vernünftige Übergabe machen und wenn mal wieder 10 Minuten vor Feierabend der Piepser geht, kann die Fahrt schon die neue Schicht übernehmen.

    In so einem Fall sehe ich das auch durchaus ein, ansonsten eher weniger. Wenn man mich dazu zwingen wollte, würde ich mir die anfallenden Überstunden auch bezahlen lassen.
     
    #13
    User 505, 1 Februar 2010
  14. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.767
    Verheiratet
    Bei uns ist es egal solange die Angestellten um 8 Uhr arbeitsfähig sind ist es mal eine nicht ist es auch kein Beinbruch
     
    #14
    Stonic, 1 Februar 2010
  15. User 85539
    User 85539 (33)
    Meistens hier zu finden
    815
    128
    97
    vergeben und glücklich
    wir sollen ca. 15 Minuten vorher da sein, damit wir dann pünktlich zu unseren Öffnungszeiten arbeits-und empfangsbereit sind. die 15 Minuten sind mMn auch etwas zu großzügig bemessen, denn 5-10 Minuten reichen vollkommen aus...und zum Glück wird das bei uns auch nicht sooo eng gesehen.
     
    #15
    User 85539, 1 Februar 2010
  16. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Ja, wenn ich als allererster am Tag in aller Herrgottsfrühe komme, dann komme ich sicher 20 Min eher, aber nicht tagsüber, wenn nix wichtiges ansteht...
     
    #16
    Schäfchen, 1 Februar 2010
  17. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Solange ich meine Arbeit mache, kann ich kommen und gehen, wann ich will. Manchmal muss ich zu Besprechungen, und da bin ich, sowie die Mehrheit der Teilnehmer zu spät angetanzt, seither hat der Chef die Meetings 10 Minuten später beginnen lassen.
     
    #17
    xoxo, 1 Februar 2010
  18. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Momentan habe ich flexible Arbeitszeiten abgesehen von Meetings zu denen ich da sein muss oder Seminaren, die ich halte, aber als ich einen normalen Vollzeitjob hatte, war ich nie mehr als 5 Minuten vor Arbeitsbeginn da und haette auch nicht eingesehen frueher zu kommen.
     
    #18
    User 29290, 1 Februar 2010
  19. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich fange um 7 Uhr an und bin meist 5 min. vorher da. Das reicht auch vollkommen.
     
    #19
    User 75021, 1 Februar 2010
  20. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Bei uns wird erwartet dass man im Normalfall zwischen 8 und 17 Uhr anwesend ist. Freitags auch mal etwas kürzer.

    Bei uns zählt aber nicht die Anwesenheit für die geleisteten Arbeitsstunden, sondern man muss eintragen welche Zeit man für welches Projekt gearbeitet hat.
    Ob man für die täglichen 8 Stunden Sollzeit nun exakt 8 Stunden anwesend war oder 12 ist egal.

    Da das so locker gehandhabt wird gibt es auch keine fixe zeit wann man da sein muss.
    Ausser es sind irgendwelche Besprechungen bzw. externen Termine vorgesehen.

    Gruß
     
    #20
    Koyote, 1 Februar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Arbeitsbeginn Arbeitszeit
drusilla
Off-Topic-Location Forum
15 Januar 2010
7 Antworten
pissedbutsexy
Off-Topic-Location Forum
18 April 2009
4 Antworten
Gazalia
Off-Topic-Location Forum
16 März 2008
85 Antworten