Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Arbeitslosengeld bei Kündigung in Probezeit

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von rock_chick, 27 September 2009.

  1. rock_chick
    rock_chick (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    183
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Forum,

    vielleicht kennt sich ja jemand von euch damit aus: Ich habe im August eine Ausbildung angefangen, welche ich nach der nächsten Gehaltszahlung noch in der Probezeit kündigen werde.
    Habe ich dann trotzdem einen Anspruch auf Arbeitslosengeld? Bin auch schon dabei, mir etwas anderes zu suchen und hoffe natürlich, dass ich da was finde aber bis dahin möchte ich ja nicht sämtliche Ansprüche (z.B. Rentenkasse) verlieren.
    Das man für 3 Monate gesperrt werden kann wenn man ein Arbeitsverhältnis kündigt weiß ich, aber wie sieht es mit einer Kündigung in der Probezeit aus? Macht das einen Unterschied?
    Bin gespannt auf eure Antworten :smile:
     
    #1
    rock_chick, 27 September 2009
  2. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    hast du vor der ausbildung bereits eine versicherungspflichtige arbeite gehabt?
    wenn nein, bekommst du gar kein alg I. da man in der regel in den letzten 24 monaten 12 monate gearbeitet haben muß.
    es gibt zwar auch sogenannte verkürzte anwartschaften, aber dafür muß man minimum 6 monate gearbeitet haben und wenn mich nicht alles täuscht gilt das auch nur unter bestimmten voraussetzungen.

    ob kündigung in oder nach der probezeit macht in der regel keinen unterschied bei der sperre bei eigenkündigung. nur bei wirklich trifftigen gründen kann von der sperre bei eigenkündigung abgesehen werden.
     
    #2
    twinkeling-star, 27 September 2009
  3. unskill3d
    unskill3d (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    187
    43
    7
    Single
    Wie wärs wenn du dir was neues suchst und kündigst wenn du was gefunden hast?
    In der Probezeit kannst du eh Ohne Frist kündigen insofern wärs ja kein Problem...
    Stehe vor selben Problem werde aber erst kündigen sobald ich was neues habe. :zwinker:
     
    #3
    unskill3d, 27 September 2009
  4. rock_chick
    rock_chick (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    183
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe bereits eine erste Ausbildung absolviert, Arbeitslosengeld würde ich also bekommen :smile:.
    Hm das mit der Sperrzeit ist echt blöd, ich will so schnell wie möglich da weg... .
    @unskill3d: Ich bin ja bereits fleissig am suchen und hoffe mal, dass ich was finde. Drücke dir auch mal die Daumen das du etwas neues findest!
     
    #4
    rock_chick, 27 September 2009
  5. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    wenn man fragen darf, warum willst du da weg?

    warst du schon beim arbeitsamt und hast denen dein problem geschildert?
     
    #5
    twinkeling-star, 27 September 2009
  6. rock_chick
    rock_chick (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    183
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Weil der Betrieb kurz vor der Insolvenz steht und auch einige andere Sachen nicht stimmen.

    Beim Arbeitsamt habe ich diese Woche je einen Termin bei der Berufsberatung und bei der Arbeitsvermittlung. Mal gucken ob und wie die mir helfen können.
     
    #6
    rock_chick, 27 September 2009
  7. unskill3d
    unskill3d (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    187
    43
    7
    Single

    Danke danke :smile:

    Zur not: Hartz IV und der Tag gehört dir! :grin:

    Nene ich hoff ma da findet sich noch was gutes!

    Dir Drück ich auch mal die Daumen! :smile:
     
    #7
    unskill3d, 27 September 2009
  8. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    eine drohende insolvenz ist sozusagen kein grund zur kündigung, zumindest dann nicht, wenn man noch nichts neues hat. ganz im gegenteil, dann gibt es insolvenzausfallgeld (unter irgendwelchen bedingungen).

    aber wenn du einen termin die woche hast, dann erläutere denen alles genau, die können dir dann auch näheres sagen.
     
    #8
    twinkeling-star, 27 September 2009
  9. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Wenn du mit der Ausbildung unzufrieden bist und der Betrieb steht eh kurz vor der Insolvenz, dann warte die Insolvenz ab und suche bis dahin ohne zu kündigen.

    Kündige erst dann wenn du was neues hast.

    Es ist erheblich besser für dich wenn die Ausbildung vorzeitig endet, weil der Betrieb insolvent ist, bzw. du nahtlos was neues angefangen hast, als wenn du die Ausbildung aus freien Stücken abbrichst.

    Nur weil "einige Sachen nicht stimmen" ist das kein vernünftiger Grund eine Ausbildung zu schmeißen.

    Entweder die Gründe sind wirklich schwerwiegend, dann unterstützt dich da das Arbeitsamt, oder es sind keine schwerwiegenden gründe, dann sollte man sich zusammenreißen, schließelich besteht das Arbeitsleben nicht nur aus Sonnenschein.
    Bei den kleinsten Problemen das Handtuch zu werfen wird kein zukünftiger Ausbildungsbtrieb/Arbeitgeber gut finden.

    Gruß
     
    #9
    Koyote, 28 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Arbeitslosengeld Kündigung Probezeit
Ostwestfale
Off-Topic-Location Forum
29 Juli 2015
13 Antworten
salexi
Off-Topic-Location Forum
12 Dezember 2012
39 Antworten
Rielle
Off-Topic-Location Forum
15 Juli 2009
5 Antworten