Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Arbeitswesen

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von unbekannte, 13 November 2004.

  1. unbekannte
    unbekannte (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    113
    20
    Single
    ich höre in den nachrichten immer wieder das die CDU will das die menschen mehr arbeiten weil das arbeitsplätze schafft

    das die SPD aber sagt das weniger arbeiten mehr arbeitsplätze schafft


    also ich frag mich ob eins beide oder keins von beiden stimmt

    was meint ihr den? gibt es keine anderen wege? oder wer hat recht?

    ich verstehe die gründe von beiden aber ich glaube mehr arbeit nützt genauso viel wie weniger nämlich garnix

    weil die firmen bestimmt nicht sagen oh die arbeiten weniger dann stellen wir mal mehr ein. oder oh die arbeiten viel mehr jetzt verkaufen wir mehr und stelllen mehr leute ein. ich glaube die firmen wollen so oder so keine leute mehr


    aber jetzt sagt ihr mal was ihr meint
     
    #1
    unbekannte, 13 November 2004
  2. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.537
    398
    2.015
    Verlobt
    Ich vermute früher hatten die Reichen Angst vor dem Kommunismus. Da brauchte es einwenig soziale Gerechtigkeit, um zu zeigen dass das westliche System auch für den Arbeiter besser ist als der Kommunismus. Jetzt haben sie vor Nichts mehr Angst.
    Man braucht die Arbeitskräfte nicht mal mehr auszubeuten. Man kann sie am Wegrand liegen lassen.

    Ich sage nicht: im Osten war es früher besser als jetzt. Woher soll ich das wissen! Aber in Russland ist die Lebenserwartung seit der "Wende" zurück gegangen und die Säuglingssterblichkeit hat zugenommen. Wenn es um Länder der 3.Welt geht, gilt beides als Indikator für abnehmende Lebensqualität.


    Widerlegt mich! Ich über für den Abi-Aufsatz :grin:
     
    #2
    simon1986, 13 November 2004
  3. unbekannte
    unbekannte (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    293
    113
    20
    Single
    @simon

    also ich glaube das liegt eher an den leuten die probleme haben den sozialismus abzulegen

    ich meine russland war ja der vater des sozialismus und wollte daher nicht wie die anderen das er abgelegt wird

    zudem ist es in manchen systemen schwerer änderungen vorzunehmen

    im kommunismus war russland für die kriegsmaschinerie des ostblocks zuständig wärend die anderen ostblockstaaten maschinenbau und konsumgüter innerhalb des sozialismus handelten

    nachdem untergang des komunismus war kriegsgerät "überflüssig" und russland ging es wirtschaftlich noch schlechter als die anderen



    also mein fazit ist

    wir sollen kinder haben die renten finanzieren aber keiner wird sie einstellen wenn sie da sind und nen job wollen

    wir müssen uns wirklich mal fragen was bei uns falsch geht die geschäftsabteilung der firmen, der staat, oder alle menschen
     
    #3
    unbekannte, 13 November 2004
  4. chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    Mal etwas vom Thema abweichend, habe ich heute eine sehr interessante Erfahrung gemacht.
    Die Firma meines Vaters, in der ich projektmanager bin, arbeitet zur zeit für einen japanischen auftraggeber. Heute hatten wir besuch, von 2 führungspersonen des konzerns.
    Sie kamen früh um 7, zu der Zeit, wo die Arbeit beginnt.
    Als 16 uhr die sekretärinnen gingen, schauten sie schon skeptisch. Also dann 18uhr auch die arbeiter die werkhallen abschlossen, sprachen sie mich an.
    Wortwörtlich meinten sie, ob bei uns heute feiertag sei, weil die arbeiter so zeitig gehen. Ich meinte dann, es sei die normale arbeitszeit.
    Da meinten sie, dass sie in japan in ihrer firma früh um 6 mit den arbeitern kommen würden, und als die chefs natürlich als erste auch abends gehen.
    Allerdings erst gegen 21uhr! Die arbeiter würden noch eine knappe stunde länger arbeiten.
    Sehr interessantes Modell, wenn man mal das Wirtschaftswachstum und das BSP der entsprechenden Länder vergleicht.
     
    #4
    chrith, 16 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten