Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Argumente fürs zusammenziehen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von spacko, 26 Februar 2006.

  1. spacko
    spacko (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    223
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    nun ja ich hätte da mal gerne ein Problem:
    ich bin mit meiner Freuindin jetzt schon mehrere Jahre zusammen und wir haben eigentlich vor miteinander alt zu werden.

    nachdem ich jetzt ein Jahr weiter weg gewohnt habe :flennen: (Arbeitsbedingt) habe ich nun eine neue Stelle an einem anderen Ort angenommen, aber genauso weit weg und nur reduzierte Stunden, so dass ich keine großen Sprünge machen kann.
    letztens beim Heimfahren ist mir aber aufgefallen, dass wir evtl. in die Mitte ziehen könnten. (sie Studiert noch und ist auf die Unterstüztung ihrer Eltern angewiesen.)

    und genau da steckt das Problem: Wir fürchten, dass die Eltern ihre Unterstützung einfrieren könnten, wenn sie von zu Hause auszieht (fragt jetzt nicht warum)

    nun zu meiner Frage: was für Argumente (sachliche) könnte man vorbringen um die Eltern umzustimmen, ohne einen riesen Krach vom Zaun zu brechen? Im Streit auszuziehen ist KEINE option (nur zur Sicherheit)
    danke schonmal für Tipps...:smile:

    Gruß
    Spacko

    PS: ich kann derzeit nur sehr unregelmässig hier reichschauen, von daher fleißig Tipps posten und nicht wundern wenn ich mich erstmal nicht ander Diskussion beteilige)
     
    #1
    spacko, 26 Februar 2006
  2. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Na ja, wenn sie im Moment da studiert, wo sie wohnt, wär's doch ziemlicher Quatsch, wenn sie jetzt, nur um mit dir zusammenziehen zu können, weiter weg zieht (um welche Entfernung ginge es denn da überhaupt?). Kann mir auch kaum vorstellen, daß ihre Eltern das toll finden würden. Ich sag mal, ist eine Sache, ob Eltern eine Wohnung in der Unistadt bezahlen, weil das Pendeln zu weit/aufwendig wäre, oder ob sie eine Wohnung bezahlen sollen, die von der Uni noch weiter weg ist als das Zuhause, nur wegen dem Freund.

    Sternschnuppe
     
    #2
    Sternschnuppe_x, 26 Februar 2006
  3. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    sehe das auch so wie sternschnuppe.
    irgendwie mach das keinen sinn und ich könnte ihre eltern verstehen, wenn sie es nicht finanieren wollen.

    ich bin der meinung, wenn man noch zuahsue wohnen kann, dann sollte man, wenn man ausziehen will, sich das auch alleine finanzieren können.

    anders natürlich wenn man weiter weg studiert.

    aber wenn sie studiert dauert das ja sicher nicht mehr ewig und es ist absehbar wann ihr zusammen ziehen könnt
     
    #3
    Pfläumchen, 26 Februar 2006
  4. rettender-engel
    Verbringt hier viel Zeit
    611
    101
    0
    Single
    na ich würd sagen..jeden abend zusamm einschlafen ,nächsten morgen zusamm aufwachen...
     
    #4
    rettender-engel, 26 Februar 2006
  5. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Mir fallen jetzt ehrlich gesagt auch keine sachlichen Argumente ein, die ihre Eltern umhauen könnten. Ihr könnt natürlich anführen, dass ihr schon lange zusammen seid, euch eine gemeinsame Wohnung sehnlichst wünscht... aber ob das die Eltern beeindrucken wird, ist eine andere Frage.
     
    #5
    User 7157, 26 Februar 2006
  6. fallen_one
    fallen_one (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    0
    vergeben und glücklich
    fragt doch die eltern einfach mal. vielleicht haben die auch gar nix dagegen und wollen nur, dass ihre Tochter glücklich ist.

    Wenn die das also auch will und das Studium trotzdem auf die Kette kriegt...


    aber tendenziell ist es nicht ideal für sie, weiter von der Uni wegzuziehen... was zu der schon gestellten Frage führt, von was für Abständen wir hier sprechen...


    Sachliche Argumente:

    -nur ein Haushalt, statt 2 (in der Regel für beide billiger, als wenn jeder ne eigene Bude hat... wenn sie aber noch zu hause wohnt...dann is es kein gutes Argument)
    - beide haben EIN zu hause... hat mich immer gestört oft bei meiner Freundin zu schlafen, weil ich auch mal in meine Wohnung wollte, sie aber auch nicht weniger sehen (und umgekehrt) - das löst sich hervorragend durch Zusammenziehen
    - Zusammenziehen=eine neue Stufe der Eigenverantwortung für euer Leben
     
    #6
    fallen_one, 27 Februar 2006
  7. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.527
    298
    1.764
    Verheiratet
    sachliche Argumente könnten höchstens in Form von Ersparnissen zum Tragen kommen...allerdings nicht in dieser Konstellation da nur du wohl was sparen würdest und nicht deine Freundin respektive ihre Eltern.
    Insofern kommt es in erster Linie drauf an was die Eltern davon halten ihr Töchterchen ziehen zu lassen, wie würde es für die Tochter mit dem Studium weitergehen also würde sie mehr streß haben durch das pendeln oder nicht etc...
    Wenn müßt ihr euch überlegen welche sachlichen Gründe dagegen sprechen die die eltern vorbringen können und wie ihr diese entkräften könnt
     
    #7
    Stonic, 27 Februar 2006
  8. spacko
    spacko (41)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    223
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Moin,

    -sind seit ca. 5 Jahren zusammen
    - statt ca 25 km werden es ca. 50 km
    -fahrzeit (durch günstige Autobahnstrecke von ca. 25 min zu ca. 40 min.)

    der Grund (für uns) zusammenzuziehen liegt in der Hauptsache darin, dass sie jedes WE trierisch darunter leidet, dass ich wieder fahren muss.

    Problem: ihre Eltern sehen das vermutlich so, dass das Ausziehen als Schritt in die endgültige Selbsständiglkeit gilt --> keine weitere finanzielle Unterstützung.

    Meine Argumente sind:
    -ich muß eh eine Whg. finanzieren (warum nicht da)
    -wenn ich jedes WE heimfahre kommen unter dem Schnitt genauso viele kmm bei raus
    -die Telefoinrtechnung wird sich deutlich reduzieren

    -UND ICH WOHNE ENDLICH MIT IHR ZUSAMMMEN (5 Jahre bei ihr zu Gast sind eine lange Zeit)

    soviel erstmal dazu, freue mich auf weitere Beiträge

    Gruß
    Spacko
     
    #8
    spacko, 27 Februar 2006
  9. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Tja, sieht nicht gut aus. Das ist eben immer das Problem, wen man von jemandem anderen finanziell abhängig ist. :kopfschue
    Da kommt wieder mein Alter Leitsatz ins Gedächtnis: Selbstständigkeit ist alles! Kann sie nicht nebenher arbeiten gehen? Das machen doch so viele!
     
    #9
    Witwe, 27 Februar 2006
  10. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ja, daß DU gute Argumente für diese Wohnung hast, ist mir schon klar. Aber was sind die Argumente für SIE und vor allem für IHRE ELTERN? Worin liegt für sie irgendein objektiv greifbarer Vorteil? Deine Telefon- und Benzinkosten werden es mit Sicherheit nicht sein...

    Sternschnuppe
     
    #10
    Sternschnuppe_x, 27 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Argumente fürs zusammenziehen
need-help1
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Januar 2016
21 Antworten
gay24
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 November 2007
3 Antworten
Prime
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Januar 2006
4 Antworten
Test