Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Artikel zur Ansteigenden Kaiserschnittrate

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von User 53463, 21 Juli 2008.

  1. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #1
    User 53463, 21 Juli 2008
  2. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Kann mir jemand erklären, was in diesem Fall mit einer geplanten, vaginalen Geburt gemeint ist?

    ......

    Ich denke das hier
    ist nicht aussagekräftig, denn es ist bekannt, dass zumindest in den USA viel mehr KS gemacht werden, als in Deutschland. Das ist gerade so ein bisschen, wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen :ratlos: Wie GB im Vergleich zu Deutschland ist, weiß ich nicht
     
    #2
    User 69081, 21 Juli 2008
  3. glashaus
    Gast
    0
    Ich könnte mir vorstellen, dass damit eine Geburt gemeint ist, bei der sich die Frau vorher dazu entschieden und auch darauf vorbereitet hat. Eine "nicht geplante" vaginale Geburt wäre vielleicht auch eine Sturzgeburt, oder eine Geburt bei der die Frau vorher noch nicht wusste, dass sie schwanger ist.
     
    #3
    glashaus, 21 Juli 2008
  4. User 53463
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Es geht doch aber nicht um den Vergleich USA vs. Deutschland sondern um den Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Gyns aus dem selben Land. Die haben dieselbe Ausbildung hinter sich kommen jedoch trotzdem zu gravierend anderen Schlüssen.
     
    #4
    User 53463, 21 Juli 2008
  5. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    nur kann ich als Deutsche die amerikanischen Einstellungen nicht nachvollziehen, denn die haben nunmal eine andere Mentalität.

    Vielleicht sind die m.G. eher für den KS weil sie die Frauen immer nur sehen wie sie leiden, aber keine Vorstellung haben, wie das Gefühl wirklich ist während Frauen das oftmals selbst erlebt haben/besser nachvollziehen können? Die Männer haben auch oftmals kein Verständnis dafür/keine Ahnung, dass eine nat. Geburt ein dickes Band zwischen Mutter und Kind herstellt und die w.G. das eben doch wissen und der mutter das Erlebnis nicht nehmen wollen.
    Nur ein paar Möglichkeiten, die ich mir vorstellen könnte. :ratlos:
     
    #5
    User 69081, 21 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Artikel Ansteigenden Kaiserschnittrate
vry en gelukkig
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
5 Februar 2014
38 Antworten
Test