Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Arztpraxis rückt Patientenakte nur ungern raus?!

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Kathi1980, 1 September 2005.

  1. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Seit meinem 3. Lebensjahr war ich immer in Behandlung bei der gleichen Hautärztin, die deshalb auch einige wichtige Befunde wie z. B. Allergietests hat. Nun ist sie in Rente gegangen, weshalb ich zu einer anderen Ärztin wechseln werde, bei der ich Dienstag einen Termin habe. Ich hätte auch in der alten Praxis bleiben können, da es eine Gemeinschaftspraxis mit einem Mann ist, der anscheinend nur die Privatpatienten (wie mich) übernimmt. Bei der Terminvergabe in der neuen Praxis habe ich angegeben, in welcher Praxis meine Befundunterlagen sind und habe darum gebeten, dass diese rechtzeitig angefordert werden. Nun hat aber, als ich nicht zu Hause war, die alte Praxis meinen Mann angerufen u. wollte wissen, warum ich wechsele und zu wem. Und wenn ich zu Ärztin XY (zu der ich gehe) wechseln würde, könnte man nicht die ganze Akte übermitteln, höchstens Auszüge?! Jetzt soll ich zurückrufen, rege mich darüber aber irgendwie voll auf. Ist so ein Verhalten okay?
     
    #1
    Kathi1980, 1 September 2005
  2. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Was sie auf jeden Fall rausrücken müssen, sind die Befunde (z.B. Allergietests, Blutergebnisse, usw.).
    Was sie nicht rausrücken müssen, sind persönliche Anmerkungen, Notizen des Arzt.

    Aber die wichtigen Unterlagen, die Befunde, auf die es ankommt, wirst Du sicher bekommen.
     
    #2
    *lupus*, 1 September 2005
  3. EmilyWahn
    EmilyWahn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    15
    86
    0
    Single
    Ich denke, dass mit den Auszügen die Allergietests oder Blutergebnisse gemeint sind. Und die braucht deine neue Ärztin ja auch, das andere (persönliche Notizen etc.) sind ja für den neuen Arzt unwichtig.
    Also, erstmal keine Panik. :bier:
     
    #3
    EmilyWahn, 1 September 2005
  4. Sauerlaender29
    Verbringt hier viel Zeit
    62
    91
    0
    Verheiratet
    Ansonsten schau Dir mal diesen Link an... gilt zwar jetzt speziell für Schleswig-Holstein.. aber ich denke grundsätzlich ist das so überall anwendbar...

    Weitergabe der Patientenakte
     
    #4
    Sauerlaender29, 1 September 2005
  5. Na das ist ja ne super Gesetzgebung!
    ..dann können wir uns also alle gegenseitig die Daumen drücken, dass der Artz gerade gute Laune hat, wenn man ihn danach fragt.

    Ich habe das gleiche Problem auch - bzw werde es haben..

    Da bin ich ja mal sehr gespannt, wie mein Alter Doc da reagiert.
     
    #5
    smileysunflower, 1 September 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten