Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Havana Club
    Sorgt für Gesprächsstoff
    36
    33
    1
    nicht angegeben
    2 Mai 2010
    #1

    Attraktivität und Schönheit das Gleiche?

    Ich habe da mal eine Frage, die mich seit einer Weile beschäftigt. Mir ist aufgefallen, dass viele Frauen, die mir von Aussehen zusagen, aus allgemeiner Sichtweise wohl eher weniger gutaussehend sind. Trotzdem haben sie eine große Anziehungskraft auf mich, was ihre Ausstrahlung betrifft. Jetzt stellt sich die Frage: Sind Attraktivität (also wer einem gefällt), und Schönheit (wer aus eigener Sicht gut aussieht) zwei Paar Schuhe? Auch wenn es nach Klischee klingt, und dazu vielleicht eingebildet, aber ich bin tatsächlich der Meinung, dass Attraktivität sich nicht nur durchs Aussehen, sondern auch stark durch den Charakter ausprägt. Menschen, die die gut aussehen, aber nichts im Kopf haben, sprechen mich in keiner Weise an. Leute dagegen, mit denen ich mich verstehe, und die mir auf meiner Wellenlänge erscheinen, strahlen das auch nach außen hin aus.

    Bei Menschen, die man nicht kennt, kann man das so natürlich nicht erklären, da man nicht weiß, wie sie von Charakter her sind. Aber auch da ist es eben so, dass Personen, denen ich hinterherschaue selten anderen Leuten auffallen.

    Oder beim eigenen Partner. Wenn jemand anders fragt ob der Freund oder die Freundin gut aussieht, könnte ich nur sagen: Aussehen liegt im Auge des Betrachters, für mich ist sie wunderschön, aber ich kenne sie ja auch.
    Wie seht ihr das. Muss jemand gut aussehen, um attraktiv zu sein?
     
  • Aily
    Benutzer gesperrt
    2.565
    108
    345
    Verliebt
    2 Mai 2010
    #2
    Absolut nicht, aber die 2 Dinge bedingen sich schon irgendwie. Wenn jemand total ungepflegt ist und Haare bis zum Bauchnabel hat, würde ich ihn wohl auch nicht als attraktiv bezeichnen.
    Aber ein Mensch, den ich attraktiv finde muss lange kein Supermodel sein. Bei Attraktivität geht es um etwas ganz Anderes.
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    2 Mai 2010
    #3
    Nö.
    Sind zweierlei Paar Stiefel.

    Gibt da tausende kluge Zitate, Untersuchungen und Statistiken zu.

    Meine Begründung: "Ist eben so".
     
  • wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.394
    123
    17
    nicht angegeben
    2 Mai 2010
    #4
    es ist mir durchaus schon passiert, dass ich mich von jemandem angezogen gefühlt habe, der optisch eigentlich nicht so mein typ war und wo ich ganz nüchtern gesagt hätte "niemals". wenn mich optisch jemand allerdings eher abstößt, dann funktioniert das auch nicht mehr, diese person bleibt einfach gänzlich unattraktiv.
     
  • diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.202
    198
    838
    in einer Beziehung
    2 Mai 2010
    #5
    sehe ich auch so. klar gibt es so was wie objektive schönheit(gewisse propotionen, symmetrien-gibt da ja ganze wissenschaften von taillien zu hüftmaß, augenabstand,gesichtsform, verhältnis von kinn und stirnbreite und was es da alles gibt...).
    Ne frau die ich hässlich finde würde ich auch nicht attraktiv finden.

    aber es spielen nat auch andere dinge ne rolle. jemand der zwar gut aber nicht perfekt aussieht kann attraktiver wirken als jemand der objektiv besser aussieht aber ne andere austrahlung, haltung, stimme... hat.

    Mich turnt es z.b ab wenn frauen keinen spaß verstehen, leicht reizbar sind, viel rumzicken, sexuell verklemmt sind oder allgemein verschlossen sind. so ne frau kann noch so hübsch sein, die würde mich nicht anmachen.
    Wenn eine frau dagegen offen, fröhlich, humorvoll, energiegeladen und einfach sexuell von der ausstrahlung ist wirkt das auf mich schon ganz anders.

    Schönheit ist eine komponente von attraktivität, aber nicht die einzige.
     
  • Sloby
    Sloby (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    15
    26
    0
    nicht angegeben
    2 Mai 2010
    #6
    Es gibt Menschen, die finde ich objektiv betrachtet, hübsch; sie sind Schönheiten.
    Wenn ein Mensch auf mich attraktiv wirkt, muss das eben nicht der Fall sein. Dieser ist dann nur für mich /subjektiv (!) betrachtet auch auf irgendeine Weise schön. Es ist eben dieses Etwas, das diese Person vom Rest unterscheidet: Das kann von banalen Dingen abhängen wie Klamottenwahl oder von Kleinigkeiten, wie einem absolut zufriedenen Eindruck und Ruhe. Wobei bei ich eben auch denke, das Schönheit wirklich teilweise von Innen kommt - also wohl von der Ausstrahlung beeinflußt wird.
     
  • Mìa Culpa
    Gast
    0
    2 Mai 2010
    #7
    ....
     
  • User 78196
    Meistens hier zu finden
    728
    128
    190
    nicht angegeben
    2 Mai 2010
    #8
    Ich kann Mìa Culpa hundertprozentig zustimmen. Das spart mir ne Menge Schreibarbeit. :smile:
     
  • kinkyvanilla
    0
    2 Mai 2010
    #9
    Schönheit und Attraktivität können immer nur subjektiv betrachtet werden, für jeden Menschen ist es anders. Man kann beides von einander trennen, obwohl es doch so eng zusammen hängt. Für mich geht es bei Attraktivität um Ausstrahlung, Anziehungskraft und das gewisse Etwas. Bei Schönheit handelt es sich für mich eher rein um das Äußerliche, nicht um die innere "Schönheit". Ich denke einfach, es kann nicht alles an Äußerlichkeiten fest gesetzt werden um attraktiv zu wirken.
     
  • nUt3lla87
    nUt3lla87 (30)
    Öfters im Forum
    931
    68
    204
    Es ist kompliziert
    2 Mai 2010
    #10
    das beste beispiel sind für mich models. die sehen alle schön aus. aber attraktiv , also z.b. sexuell erregend, finde ich sie keinesfalls.

    attraktiv bedeutet, dass sie in mir etwas weckt, interesse, sexuelle gedanken und und und.

    schön sein ist vergleichbar mit einem bild. man schaut es sich an, es sieht toll aus, aber das wars auch.
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.439
    148
    237
    nicht angegeben
    2 Mai 2010
    #11
    Für mich gibt es da mehrere Stufen:

    - "Hübsch": Eine Person ohne auffällige Makel, aber meist ohne Ausstrahlung.

    - "Attraktiv": Eine Person mit Ausstrahlung, die einen anspricht und einem gut gefällt.

    - "Schön": Eine Person mit Ausstrahlung, wo man einfach nur "wow" denkt.
     
  • BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.622
    198
    527
    Verliebt
    2 Mai 2010
    #12
    Gut aussehend und attraktiv sind wie hübsch meistens Fremdbezeichnungen, die mit einem gewissen Anspruch auf Verbindlichkeit daher kommen.

    Ich schlage z.B. eine TV-Programmzeitschrift auf und lese dann unter dem Bild einer Dame, dass sie hübsch oder atttraktiv oder gut aussehend sei. Ich brauche also Nachhilfe bei der Beurteilung; dem Bild allein wird zu wenig Überzeugungskraft zugetraut.

    Mit solchen Fremdbezeichnungen kann ich persönlich nichts anfangen. Ich denke auch, dass sie sich wenig von einander unterscheiden, denn sie sind Vermarktungsmittel, die in dieselbe Richtung zielen. Allerdings habe ich festgestellt, dass attraktiv manchmal aus Ausweichswort für fehlende landläufige Makellosigkeit benutzt wird.

    In meinem persönlichen Wortschaftz heisst

    - hübsch: gefällt den meisten Menschen ziemlich gut, vielleicht auch mir;

    - attraktiv: weckt meine Aufmerksamkeit, gefällt mir

    - schön: entspricht einem halbwegs zeitlosen klassischen Ideal.
     
  • MsThreepwood
    2.424
    2 Mai 2010
    #13
    Nö, es gibt Menschen, die finde ich zwar "schön", aber absolut nicht attraktiv.

    Dann gibt es auch die, die zwar nicht meinem Schönheitsideal entsprechen, die aber durch andere Dinge unheimlich attraktiv werden.

    Beim Punkt "Attraktivität" spielen viele verschiedene Punkte mit rein. Neben gewissen optischen Kriterien (grundsätzlich sollte ich denjenigen schon nicht ganz abstoßend finden) kommen da auch Gesamtausstrahlung, Intelligenz, Humor, Kreativität etc hinzu.
     
  • User 68557
    User 68557 (27)
    Sehr bekannt hier
    2.181
    168
    456
    in einer Beziehung
    2 Mai 2010
    #14
    Ich finde auch, dass das 2 Paar Schuhe sind.

    Ich kenne viele Kerle, die objektiv gesehen vllt keine super gutaussehenden Modelkerle sind, aber auf mich total 'attraktiv' wirken. Ich finde da spielt nicht nur der Charakter, sondern auch sehr Gestik und Mimik mit!
    Allerdings muss das meiner Meinung nach nichts mit sexueller Anziehung zutun haben. Da gehört meiner Meinung noch eine Menge mehr zu!
    Schönheit dagegen würde ich eher als etwas objektives betiteln. Vonwegen 'symmetrisches Gesicht' = schön. Dabei können 'seltsame', untypische Gesichtszüge auch wiederum attraktiv machen.. hach alles kompliziert..!
     
  • Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.184
    73
    100
    nicht angegeben
    2 Mai 2010
    #15
    Ich würde eher sagen, dass Attraktivität stark von der Ausstrahlung abhängt.

    Die Ausstrahlung wiederum hängt bei den meisten Menschen stark von ihrem Selbstbild ab - und das Selbstbild ist ja nun mal irgendwie Teil des Charakters. Außerdem hängt das Äußere natürlich auch von der Einstellung bzw. Gruppenzugehörigkeit ab (wir drücken ja mit unserer Kleidung alle irgendetwas aus, sei es "ich habe Geld" , "ich habe geschmack" oder "Ich bin ordne mich modischen Trends nicht unter").

    Attraktiv finden wir ja meist auch Menschen, von denen wir glauben, dass Sie nicht nur rein äußerlich sondern auch als Mensch interessant sind - d. h. wir fühlen uns von Menschen, deren Ausstrahlung und Kleidung auf eine faszinierene Einstellung bzw. ein interessantes Selbstbild schließen lassen, attraktiv.

    "Schön" kann hingegen auch langweilig sein, da Schönheit an sich eben nichts mit der Ausstrahlung zu tun haben muss. Ich sehe manchmal Frauen, bei denen ich denke "Mensch, die ist richtig schön - wenn sie sich anders kleiden und anders auftreten würde, wäre sie attraktiv"
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • 3 Mai 2010
    #16
    Stimmt genau...

    Schönheit liegt ganz im Auge des Betrachters und wird von jedem Menschen persönlich anders ausgelegt...
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    3 Mai 2010
    #17
    Attraktivität und Schönheit sind zwei ganz verschiedene Dinge, das wussten schon die Lustmolche der Antike, z.B. der römische Kaiser Caligula, der laut Überlieferung alles bestiegen hat, was bei drei nicht vom Forum war - aber seine Lieblingsgespielin war Caesonia, die laut Sueton ziemlich alt und nicht sehr schön war, den Kaiser aber durch dicke Titten + aufreizendes Verhalten ziemlich in den Wahnsinn getrieben hat (har har).

    Off-Topic:
    Übrigens, wenn man zu lange an seiner Diss schreibt, fängt man an, Antworten im Liebesforum mit historischer Quellenarbeit zu belegen, was vermutlich ziemlich ungesund ist.
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    3 Mai 2010
    #18
    Attraktivität ist das, was einen Menschen nur für mich ganz persönlich schön macht.

    Schönheit bleibt allgemein.
     
  • *PennyLane*
    0
    3 Mai 2010
    #19
    Für mich sind Attraktivität und Schönheit ähnlich behaftet. Finde ich einen Menschen "schön" (was Ausstrahlung, Stimme, Art sich zu bewegen, usw., aber auch den Charakter mit einbezieht) dann finde ich ihn auch anziehend, also attraktiv. Es sind weniger die äußerlichen Eigenschaften die einen Menschen "schön" machen als Dinge die sich vielleicht auch einfach nicht in Worte fassen lassen. Und ja, ich habe auch schon öfter erlebt dass ich Menschen (in erster Linie Männer) extrem anziehend fand, die objektiv gesehen sicher nicht "hübsch" waren oder sind.

    Hübsch ist dagegen etwas anderes und bezieht sich für mich nur aufs Aussehen. (= "schön" laut der Definition des TS)
     
  • hellgrau
    Gast
    0
    3 Mai 2010
    #20
    Hat so gut wie nichts miteinander zu tun. Schönheit hängt überwiegend an den Sinnen, Attraktivität am Ego, am Kopf und am Herzen.
    Ein Bild im Museum kann schön sein, wirklich attraktiv aber nicht. (höchtens zum Abstauben)
    Attraktiv heißt doch "wünschenswert für irgendwas". Und ob man nun gerne näher zu jemandem wäre oder mehr mit der Person tun möchte (was auch immer das ist) hat mit Schönheit wieder nicht viel zu tun.
    Schönheit ist eigentlich stinklangweilig.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste