Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

auch eine "Geliebte" ist ein Mensch

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von nescafe, 18 April 2004.

  1. nescafe
    Gast
    0
    Hallo zusammen!
    Nachdem mir einiges auf dem Herzen liegt, was ich mit niemanden aus meinem Umfeld besprechen möchte, frage ich nun Euch um Rat. Wie ich gesehen habe, habt ihr schon vielen geholfen. Und auch ich möchte nicht nur Hilfe suchen, sondern auch geben, keine Frage.
    Seit ca 10 Monaten bin ich (25) Single. Und seit ein paar Monaten bin ich die Geliebte eines Mannes, der seit mehreren Jahren in einer (Fern-)Beziehung lebt. Ja, ich weiß, das was ich mache ist unmoralisch, so was macht man nicht, denk doch an die Freundin... Aber verurteilt mich bitte nicht gleich. Ich bin auch nur ein Mensch, mit Bedürfnissen, Sehnsüchten nach Geborgenheit, Gesprächspartner, und natürlich auch Sex. Wir kennen uns schon seit vielen Jahren, und in meiner Jugendzeit (so mit 16-18) hatten ER und ich auch hin und wieder (wenn Alkohol im Spiel war) was miteinander.
    Ich weiß, im Prinzip ist dieser Mann nicht das richtige für mich, und was ich tue ist auch verwerflich. Aber ich sehne mich so sehr nach ihm, daß ich zeitweise meine, mich in ihn verliebt zu haben. Auch er machte vor ein paar Wochen Andeutungen in dieser Richtung, seine Freundin zu verlassen. Nun, ich konnte ihn davon abhalten. Mittlerweile scheint dieses Thema wohl vergessen zu sein.
    Im Moment ist es so, daß ich zwar Männer kennenlerne, mich aber auf nichts einlasse, was mehr als vielleicht einmal Kaffeetrinken ist, weil ich mich irgendwie zu meinem "Geliebten" zugehörig fühle. Er blockiert mit sozusagen. Dabei wäre es wohl das beste, ihn zu vergessen. Ich komm da nicht mehr raus. Ich will niemand kennenlernen wegen ihm, ich komm nicht weg von ihm, solang ich single bin.. Und nun ?
     
    #1
    nescafe, 18 April 2004
  2. DragonSoldier
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    ich finds kacke ...

    1. Er hat ne Freundin ... du zerstörst evt ein Menschenleben :smile:
    2. Du nutzt ihn nur für deine Berdürnisse aus und hast wahrscheinlich angst ihn zu verlieren
    3. Er Trinkt vor dir Alkohol


    Ich weiß nicht für mich schaut es eher nach eine SEX-Beziehung aus und ich denke jeder Junge der etwas gribs beherscht weiß das du nicht ganz normal bist ... will dich nicht beleidigen hört sich aber ziemlich nuttig an !!!
     
    #2
    DragonSoldier, 18 April 2004
  3. nescafe
    Gast
    0
    1. Das er eine Freundin hat, ist mir bewußt, und darüber mach ich mir natürlich meine Gedanken.
    2. ich denke mal, hier nutze nicht nur ich ihn aus? Ich zwinge ihn zu nichts, ich erpresse ihn nicht. schon gelesen, daß ich mich höchstwarscheinlich ihn ihn verliebt habe? Was ist so verwerflich dran, Angst zu haben, jemanden zu verlieren?
    3. Das mit dem Alkohol war vor beinahe 10 Jahren.. da bist du gerade eingeschult worden. :zwinker:
     
    #3
    nescafe, 18 April 2004
  4. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich war auch mal die geliebte und ich hatte absolut kein schlechtes gewissen... ich wollte ihn, er war eben in einer Beziehung die nich mehr lief... wie kann es sein, dass immer nur die geliebteb die schuldigen sind?? es gehören immer zwei dazu..

    ich finds in ordnung was du machst, solange es nich nur um sex geht, denn dann kannst du dir auch einen suchen, der nich liiert is

    wenn du aber verliebt bist und eine beziehung willst, dann halt dich ran... setz ihn nich unter druck, denn dann wird er sich für das entscheiden, was einfacher is und das is bei seiner freundin zu bleiben....

    un d entscheide du dich, was du willst.. beziehung ja oder nein??
     
    #4
    Beastie, 18 April 2004
  5. dama
    dama (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    101
    1
    Single
    wenn du keine beziehung willst, dann empfehle ich, such dir auch einen anderen fürs bett. Aber einen der auch sonst nett zu dir ist. Dann wirst du merken dass du deinen alten Lover nicht brauchst und kannst zu deinem neuen wechseln. Mit den kannst du dann versuchen ne beziehung aufzubauen.

    Ich weiß es klingt dumm, weil man die Gefühle ja nicht so einfach steuern kann, aber du kannst es ja versuchen.
     
    #5
    dama, 18 April 2004
  6. engel193
    engel193 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    496
    101
    0
    Verheiratet
    Kann deine Gefühle voll u. ganz nachvollziehen. Nur verstehe ich nicht ganz, wieso du ihn davon abgehalten hast, dass er seine Beziehung beendet. Brauchst du den "Kick" als Geliebte durchs Leben zu gehen oder sind deine Gefühle für ihn noch nicht so stark ?
    Ich will dir nicht unbedingt den Rat geben, eine intakte Beziehung auseinanderzubringen, aber wenn er auch was für dich empfindet ist das der Weg.
    Bin auch "Geliebte", seit 7 Monaten. Kann dir da aus Erfahrung berichten, wie mies es mir manchmal dabei ging. Zumal es bei mir komplizierter ist. Hab oft gedacht, dass ich das ganze beenden sollte, bevor es zu spät ist. Aber meine Gefühle konnte ich nicht abstellen. Er weiß, wie große Gewissensbisse ich mit mir rumschleppe, aber hat mir immer Mut zugesprochen, dass er mich nicht als "Betthäschen" ausnützt u. dieses Gefühl hatte ich eigentlich in der ganzen Zeit nicht ein einziges mal. Hatte nur riesen Schuldgefühle seiner Familie gegenüber.
    Wenn du ihn liebst, kämpfe um ihn, damit ihr zusammen glücklich werdet.
    Und dass die Gefühle für ihn stark sind, kommt ja damit rüber, dass du dich nicht für eine andere Beziehung öffnest.
     
    #6
    engel193, 18 April 2004
  7. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    So, nun "oute" ich mich auch mal. Ich bin auch die Geliebte meines "Freundes". Ich hab schon seit eineinhalb Jahren was mit ihm, obwohl er verheiratet ist. Seine Frau erwartet jetzt sogar ein Kind von ihm. Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es einem manchmal als Geliebte geht. Ich habe am Anfang auch geglaubt, dass ich nicht verliebt sei, aber ich konnte mich dennoch nie so weit von ihm lösen, dass ein anderer Mann eine Chance gehabt hätte. Ich wollte es gar nicht. Ich hab vier Monate gebraucht, bis ich mir eingestanden habe, dass ich ihn liebe. Und selbst dann hab ich immer noch gesagt, es sei in Ordnung, dass er verheiratet ist und dass er in dieser Beziehung bleiben will. Erst als seine Frau schwanger wurde, wurde mir klar, dass ich das nicht auf Dauer aushalte, dass ich nicht ewig Geliebte bleiben kann und will. Ich hab ihn dann vor die Wahl gestellt, ihm allerdings viel Zeit zur Entscheidung gegeben. Das ist jetzt ein gutes halbes Jahr her.

    Und jetzt sieht es so aus, als hätte er sich für mich entschieden. Ich kann es nur noch nicht glauben.

    Bei Dir kommt es mir unheimlich ähnlich vor wie bei mir. Du gestehst Dir selbst ja gerade jetzt erst ein, dass Du wahrscheinlich verliebt bist. Klar, dass Du davor alles getan hast, dass seine Beziehung eine Beziehung bleibt. Aber jetzt musst Du Dir möglichst schnell drüber klar werden, was Du willst - eine Beziehung mit Deinem Geliebten. Oder von ihm "loskommen"? Dann müsstest Du möglichst schnell einfach jeglichen Kontakt abbrechen, wenigstens für eine Zeitlang, sonst wirst Du wieder "rückfällig".
     
    #7
    SottoVoce, 18 April 2004
  8. nescafe
    Gast
    0
    @engel193 Ich habe ihn davon abgehalten, seine Beziehung zu beenden, weil ich nicht wollte, daß er so hoppla-hopp von einer Beziehung in die nächste stolpert. Sowas geht noch meist nicht gut. Entweder man beendet eine Beziehung, weils einfach nicht mehr klappt, aber nicht, weil so eine Affäre was reizvolles im Gegensatz zur eingefahrenen Beziehung ist. Ich hoffe, Du weißt was ich meine. Nicht direkt ich sollte der Auslöser für ein Ende sein, sondern die Gesamtsituation der bestehenden Beziehung.

    Gerade heut abend schrieb er mir eine SMS, daß er vorbei kommen würde, wenns ok ist. Habe aber abgeblockt, da ich es einfach nicht mehr möchte, so ausgenutzt zu werden. Teilweise kommt er, wann es ihm paßt; teilweise macht er aber so viel für mich, wie es ein "normaler Sex-Geliebter" nicht tut. Ich möchte ihn ein wenig zappeln lassen, so schwer es mir fällt. Vielleicht merkt er doch, daß wir zusammen gehören? Ich finde das nämlich schon, denn schon aufgrund unseres gemeinsamen zeitaufwendigen Hobbys, das ihm auch oft die Möglichkeit nimmt, seine Freundin zu sehn, ist hier eine Basis zu sehen.
    Ach, ich bin in einem Gedanken-Gefühls-Chaos sondergleichen. Aber ich bin überrascht erfreut, daß ich doch nicht die einzige bin, die so was "verwerfliches" tut und lebt. Danke für euer Antworten bisher. Ich halte euch auf dem Laufenden.
     
    #8
    nescafe, 18 April 2004
  9. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich denke, Du solltest ehrlich mit ihm reden. Ihm so ziemlich genau das sagen, was Du hier geschrieben hast. Klar könnte es sein, dass Du ihm Angst einjagst, weil Du auf einmal mehr willst. Aber auch das könnte ihm die Augen öffnen. Alles andere wäre mir an Deiner Stelle zu riskant, also wie so eine Art Glücksspiel. Was ist, wenn er denkt, Du möchtest nichts mehr von ihm wissen und Du hättest einen anderen Mann kennen gelernt, der Dir mehr bedeutet? Dann merkt er nie, dass er eigentlich mehr von Dir will...
     
    #9
    SottoVoce, 18 April 2004
  10. mausewix
    Gast
    0
    da brauchst du gar nicht so sehr in ein chaos zu verfallen was deine gefühle oder gedanken angeht
    da du scheinbar selber nicht weisst was du willst,kannst du natürlich auch schlecht was von ihm verlangen,fordern oder dir wünschen
    also solltest du das zuerst mal rausfinden dieses ganze zappeln lassen bis ers vielleicht selber merkt führt nur dazu,dass er irgendwann das interesse verliert
    sowas wird schnell zum boomerang wenn man sagt ach ich meins ja nicht so und trenn dich bloß nicht
    denn irgendwann wird ers dann tatsächlich nicht mehr tun wollen weil du das ja immer gesagt hast
    also frag dich mal wo deine ziele sind
    willst du geliebte sein oder partnerin ?bevor du dich nicht selbst entschieden hast,kannst du das von ihm schliesslich auch nicht verlangen
     
    #10
    mausewix, 18 April 2004
  11. engel193
    engel193 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    496
    101
    0
    Verheiratet
    Wenn er die Beziehung beenden würde, würdest du doch mit ihm zusammenkommen wollen. Also so ganz kapier ich dann deine Einstellung doch nicht. Mein Schatz hat seine "Beziehung" auch wegen mir beendet. War vorher auch eine Affäre aus der jetzt mehr geworden ist. Aber wir wollten das beide so. Wir wollten miteinander glücklich sein u. sind das jetzt auch, obwohl es wohl mehr oder weniger ein fliegender Wechsel war. Was meinst du, was ich für Gewissensbisse gegenüber seiner Familie hatte. Er hat diese so langsam nach u. nach aus dem Weg geräumt u. mir auch immer wieder versichert, dass die Ehe am Ende war. Er wollte sich schon länger von seiner Frau trennen, hatte aber keine Alternative. Jetzt hat er mich u. hat es getan.
    Wenn du so am Zweifeln bist, ob er der Richtige ist, ob er etwas von dir will usw. dann solltest du dies mit ihm klar regeln, oder ihn gehen lassen u. dir einen Single suchen.
     
    #11
    engel193, 18 April 2004
  12. Stina
    Stina (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Habe mir jetzt nicht alle Antworten durchgelesen.
    Ich verurteile Dich ganz sicher nicht. Aus Sichet seiner Freundin ist das ganze sicher ncith so toll. Aber das ist Sache Deines Freundes. Hat er sich jetzt entschieden, die Beziehung zu seiner Freundin zu beenden?
    Ich kann verstehen, dass Du nicht willst, das er sich nur Deinetwegen trennt. Ich war in der umgekehrten Situation, ich hatte mich in einen anderen verliebt. Wir hatten aber noch nichts sexuelles miteinander, und ich habe mir das alles lange und gut und hin und her überlegt. Entscheidend für mich war, dass ich mich auch ohne den anderen von meinem Ex getrennt hätte. Weil die Beziehung schoin lange nicht mehr lief. Das war mir auch sehr wichtig.
    Auf ewig würde ich auch nicht die Geliebte sein wollen, ich denke, dass frisst einen nach einer entsprechenden Zeit einfach auf und kostet zuviel Nerven.
     
    #12
    Stina, 19 April 2004
  13. Uwe
    Uwe
    Verbringt hier viel Zeit
    342
    101
    0
    Single
    Hallo meine lieben,

    (und ein extra Hallo an Beastie:zwinker:

    auf die Gefahr hin, jetzt von allen getreten zu werden:
    Was du tust ist richtig!

    1. Fremdgehen ist scheisse! Nicht scheisse ist, derjenige zu sein, mit dem fremdgegangen wird. Was er und seine Frau miteinander tun, geht nur die beiden etwas an. Wenn er mit dir fremdgeht, ist das etwas, das ich missbillige und es lässt ihn in meiner Achtung nicht unbedingt steigen, aber es bleibt eine Sache zwischen ihm und seiner Frau. Bedenke: Nicht du gehst fremd, sondern er tut es. Wenn jemand um meine Freundin wirbt, erwarte ich nicht von demjenigen, dass er es nicht tut, sondern von ihr, dass sie ihm einen Korb gibt.

    2. Liebe ist etwas wunderbares. Es gibt nichts schöneres und leider auch verletzenderes als verliebt zu sein. Ihn zu lieben ist gut, wenn du es so spürst. Wenn er das gleiche für dich empfindet, umso besser. Das macht die Sache nicht weniger schwierig und ich bin mir nicht sicher, ob es gut ist sehr vehement um ihn zu kämpfen, aber ihm zu zeigen, was du für ihn fühlst musst du, denn du schuldest dir selbst mehr als jedem Menschen auf der Welt. Es zu erwiedern ist seine Sache. Wenn er sich für dich entscheidet, umso besser, wenn nicht, dann musst du es respektieren.

    Viel Erfolg,
    Gruss Uwe
     
    #13
    Uwe, 19 April 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geliebte Mensch
tf1975
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 September 2016
9 Antworten
Nebel
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Juli 2016
162 Antworten
MouseSports
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Februar 2016
3 Antworten
Test