Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Auch mit Normalstrom? Oder nur Starkstrom?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von SexySarah, 3 August 2009.

  1. SexySarah
    SexySarah (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    1
    Verlobt
    So, jetzt ist es offiziell! mein Backofen hat soebend vollends den Geist aufgegeben.


    ich wollte ihn grade vorheizen für leckere lasagne! und dann: er wird nicht wärmer als 50 Grad!!!!!!!

    Jetzt komm ich nicht drum rum nen neuen zu kaufen. Habe zwar ne
    kombimikrowelle, mit back und grill funktion. daber dass reicht auch nur vorüber gehend.

    naja, zumindest funkt das ceran feld noch.

    jetzt kam es mir in den sinn ob es auch backöfen gibt die man einfach nur in die steckdose stecken muss. fertig.

    gibt es sowas??? hab keine lust mir wieder den onkel meines freundes reinholen zu müssen um nen neuen herd anzuschließen. (unter 3 stunden verlässt der net die wohnung und ist penetrant nervig.....) obwohl irgentwie muss der noch herd ja vom starkstrom.

    jedoch würde mir ein herd mit normalstrom einiges leichter machen. vorallendingen weil ich ne küche (ohne elektrogeräte ) geschenkt bekommen habe und sie auch dann stellen könnte wie ich will. müsste dann nur auf den wasseranschluss achte.

    weiß jemand ob es sowas gibt? wenn ja wo? und wie teuer ist so ein herd ca.????
     
    #1
    SexySarah, 3 August 2009
  2. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Es gibt auf jeden Fall Herde mit Normalstrom. Das sind dann wohl aber kleinere Herde, weiss jetzt nicht was es da so gibt. Am besten mal beim Händler nachfragen.
    Hast Du Starkstromanschluss in der Küche? Denn es ist eigentlich ganz leicht, einen Herd daran anzuschliessen. Als ich meine Küche vor einigen Jahren renoviert hatte, hatte ich die Leitung gleich neu verlegt, weil das alte Kabel schon marode war (Altbau)
    Ich hab übrigens einen kleinen Backofen mit zwei Kochplatten aus der Vorkriegszeit, da funktioniert immer noch alles - und läuft mit 220 V.

    Brauchst Du jetzt eigentlich nur einen Backofen oder einen kompletten Herd?
     
    #2
    User 48403, 3 August 2009
  3. Félin
    Félin (30)
    Meistens hier zu finden
    1.302
    133
    26
    offene Beziehung
    Also wir hatten in der WG einen normalen Backofen mit Herd an Normalstrom angeschlossen (die Küche hatte keinen Starkstrom-Anschluss -_-)
    Entweder wir konnten den Backofen nutzen oder halt zwei Kochplatten gleichzeitig. Andere Küchengeräte gleichzeitig dazu ging erst recht nicht, weil dann die Sicherung flog.
     
    #3
    Félin, 3 August 2009
  4. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.377
    248
    556
    Single
    sorry aber nur wegen den "nervigen Onkel" auf einen vernünftigen Backofen verzichten zu wollen halte ich für arg übertrieben... das ganze ist kein Hexenwerk und sicher findest sich doch auch ein anderer Bekannter der sich damit auskennt (ansonsten: Vorsicht vor Strom wenn man keine Ahnung hat!).
     
    #4
    brainforce, 3 August 2009
  5. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    Ansonsten mal schauen ob ein Elektromarkt in deiner Nähe grade ne Aktion hat mit "Transport und Einbau gratis".
    Oder frag deinen Freund, nen Herd anzuschließen ist ziemlich simpel - Sicherung raus, Kabel rein, fertig :zwinker:

    Herd mit Normalstrom macht nur Ärger, da kannste nicht Herd und mehrere Kochplatten gleichzeitig nutzen weils der normale Anschluss nicht hergibt.
     
    #5
    User 64931, 4 August 2009
  6. Bartimäus
    Bartimäus (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    155
    103
    19
    Single
    Herde haben in der Regel Drehstrom. Aber ist kein Prob. Der, der Dir den Herd liefert, schlieft den auch an.
     
    #6
    Bartimäus, 4 August 2009
  7. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    hat dein freund keinerlei handwerkliche fähigkeiten, oder kennt niemanden der sich sowas zutraut? :confused:

    am sicherungskasten die sicherung rausnehmen,
    den alten herd rausziehen,
    die abdeckung aufschrauben,
    gucken wie alles angeschlossen ist und dann den neuen herd farblich passend anschließen ... wo ist das problem?

    ansonsten kann man ein längeres kabel im fachhandel kaufen und dann den herd dort platzieren, wo man möchte.
    das kabel verschwindet unter den küchenmöbeln hinter dem sockel.

    Off-Topic:
    ja, ich weiß, das man nuuuur fachlich ausgebildetes fachpersonal vom fach für solche fachmännischen facharbeiten verfächern darf und es ansonsten versicherungstechnische probleme gibt, falls jemand seine bude so in brand steckt.

    in meinem ganzen leben hab ich noch nie für den herdanschluss einen elektriker kommen lassen und das selbst gemacht ... aber gut ... ich bin schlossermeister und habe weder angst vor kabeln mit drei drähten noch vor kabeln mit fünf drähten und ich weiß was der grün-gelbe zu bedeuten hat. :grin:
     
    #7
    User 38494, 4 August 2009
  8. donmartin
    Gast
    1.903

    Hallo....gerade als "Meister" egal welchen Faches solltest du soetwas nicht sagen.
    Ob es jemals irgendwer macht (einen Fachmann zu Rate ziehen) spielt keine Rolle....Es ist nicht nur die in Brand gesteckte Bude, sondern es sind die 300mA, die für einen Menschen schädlich sind.....Ganz zu Schweigen von den 6 Ampere Drehstrom, die an einer solchen Leitung anliegen!!!
    Ich bin Elektriker/Elektroniker mit Schein und finde das äusserst unprofessionell von Dir.
    Und was, wenn das Mädel die von dir beschriebene Sicherung herausgenommen hat....?...und die Anderen beiden nicht?......

    Nur mal so gesagt.


    Zum Thema:
    Backöfen laufen grundsätzlich mit 220 Volt! Der Drehstrom wird nur für die Kochplatten/Ceranfeld benötigt.

    In den Herden gibt es sogenannte "Brücken", die gesetzt werden, wenn der komplette Herd mit 220V (auf einer Sicherung) laufen soll.

    Selbst in Altbauten ist die eine Steckdose höher abgesichert, bzw es sind schon gleich 5 Leitungen gelegt.

    Also benötigst du das Unterteil, den Herd, an dem das Ceranfeld angeschlossen wird, und mit den richtig gesetzten Brücken, falls ein 5er Anschluss da ist, oder einen Herd, der eh nur auf 220V läuft.

    Wir haben uns die Sachen getrennt gekauft...Backofen/Grill usw auf 220V im Schrank auf halber Höhe (aber eigene Sicherung!) und einem Ceranfeld an den 5 er Anschluss in der Arbeitsplatte......

    Aber Bitte! Lass' einen Fachmann dran....
     
    #8
    donmartin, 4 August 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  9. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Kann mich dem Hinweis auf den Fachmann nur anschließen!

    Strom macht klein, schwarz und hässlich!

    Und das ist nicht nur so dahergesagt...denn selbst Fachleute machen beim herdanschluss häufig Fehler, weil es einfach zu viele Varianten gibt.
    Je nach Installationsvariante kann die gleiche Farbe dabei auch mal für die Stromversorgung zuständig sein, und bei einer anderen Varinate für die Schutzerdung.
    Beim Vertauschen kann dann der gesamte Herd unter Spannung stehen...wenn man dann nicht nur den Herd, sondern auch noch den Wasserhahn/Heizkörper gleichzeitig anfasst, dann ist der Stromunfall (in diesem Fall meist mit tödlichem Ausgang) schon vorprogrammiert.

    Das Kernproblem bei der Elektroinstallation ist die Tatsache dass bei Erneuerungen immer die aktuellen Vorschriften einzuhalten sind...während dass in vielen Fällen positiv ist, gibt es aber genügend Fälle wo es dadurch zu gefährlichen Situationen kommen kann.
    Häufig werden nämlich in alten Wohnungen die Verteiler und Zähleranlgen erneuert, während die Leitungen in den Wänden erst beim nächsten Mieterwechsel erneuert werden.
    Hier kann es dann zu gefährlichen Irrtümern kommen, die insbesondere beim Herdanschluss schwerwiegende Folgen haben kann.

    Um festzustellen wie man einen neuen Herd bei dir anschließen kann, muss man also etwas mehr Kenntnisse haben, dazu kommt, dass du bei defektem Backofen ja auch ggf. einen neuen Herd benötigst, der zu deinem Kochfeld passt, es sei denn du hast eine autarkes Kochefeld (also eins wo die Schalter für die Platten nicht im herd, sondern im Kochfeld sind)
    Der Verzicht auf den für den Herd vorgesehenen Stromanschluss führt in alten Wohnungen dazu, dass bei Betrieb des Backofens keinerlei andere große Elektroverbraucher über Steckdosen mehr betrieben werden können.
    Denn während seperate Herdanschlüsse schon seit mehreren Jahrzehnten üblich sind, gibt es mehrere Steckdosenkreise in einer Küche erst seit wenigen Jahren, bzw. selbst in aktuellen Neubauten nur als Sonderwunsch.

    Eine neue Herdkombination mit Glaskeramikkochfeld gibt es ab 300€...
    Jeder Fachmann kann dir das Teil dann für wenig Geld an jeder Position der Küche installieren und das dann ganz ohne Risiko.

    Gruß

    PS: Starkstrom bzw. Drehstrom benötigen Herde/Kochfelder für den Hausgebrauch eh nie...der Drehstromanschluss ist nur notwendig wegen der Belastung, denn eine normale Schutzkonstaktsteckdose verkraftet höchstens 3680 Watt, Backofen + Kochfeld benötigen allerdings bis zu 12000 Watt.
    Daher könnte an der normalen Steckdose eben nur der Backofen oder 1-2 Platten gleichzeitig in Betrieb sein. Normales kochen ist damit wohl kaum möglich.
     
    #9
    Koyote, 4 August 2009
  10. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Was ist daran unprofessionell? Also mal ehrlich, man kann auch übertreiben. Rufst du den Zimmermann, wenn du zuhaus was mit der Kreissäge kappst? Ich ruf auch nicht den Elektriker, wenn an Maschinen mal neuer Stecker ran muss. Wenn ich die An- und Abfahrtskosten dem Arbeitsaufwand in Relation stelle, dann frage ich mich ehrlich "was" ich da bezahlt habe.

    Jeder Laie traut sich ein Dachausbau zu und bei den meißten geht es schon bei der Verklebung in die Hose... Ich spreche da aus Erfahrung, hab hier oft genug Kunden wo ich nur noch die Hände über den Kopf zusammen schlage.

    Wer es selber macht wird soviel Hirn haben und vorsichtig sein und sich schlau gemacht haben was er tun muss, denn jeder Depp weiß, dass die Leitung für den Herd lebensgefährlich sein kann.


    Lass dein Onkel kommen, auch wenn es nervig ist.

    mfg
     
    #10
    Sit|it|ojo, 4 August 2009
  11. donmartin
    Gast
    1.903
    Unprofessionell ist es als "Meister" evt. mit Ausbilderschein in einem Forum so etwas zu schreiben! Sicher, jeder "depp" weiss : Selbst der Stromschlag aus der Steckdose ist gefährlich Eventuell merkt man es erst nach Jahren und weiss garnicht mehr woher seine Herzrythmusstörungen kommen.....

    Aber nicht jeder depp kann einen Herd richtig anschließen und ist sich der Folgen nicht bewusst, die ein Stromschlag (muss nicht vom Herd sein) haben kann.

    Darum habe ich geschrieben, unproffessionell soetwas zu posten, "ob sich jemand daran hält, ist jedem seine Sache".....
    Rechtsberatung darf nicht gemacht werden, aber die Motivation an Herdanschlüsse zu gehen....Das hat nichts mit "Angst" zu tun, oder dass man nicht weiss wofür ein grüngelbes ist.

    Übrigens, jeder "Depp" weiss auch, dass das hinaufklettern mit Risiken verbunden ist, das da oben "gefährlicher Strom" drinne ist.......und trotzdem fallen oft nicht nur Kinder als Asche vom Waggon!

    Also, wer keinen Respekt vor Strom und/oder vor seinem Leben hat, sollte es für sich behalten.

    ;-))
     
    #11
    donmartin, 4 August 2009
  12. SexySarah
    SexySarah (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    176
    101
    1
    Verlobt
    vielen Dank für die vielen Antworten. Einen "neuen" Herd mit Ceranfeld hab ich auch schon quasi (ist ca. 6 Monate alt) und meine Arbeitskollegin schenkt ihn mir, da sie umzieht und sich ne komplett neue Küche holen wird.

    Ja, dann wird ich wohl doch den Onkel meines Freundes antanzen lassen dürfen, vielleicht so dass ich noch auf der Arbeit bin^^

    Oder meinen Dad. Vergesse immer glatt dass er gelernter Elektroniker ist (zuletzt vor 10-12 Jahren als Baustellenleiter tätig gewesen z.b. im Kernkraftwerk brokdorf in Hamburg) und bei einer solchen Zeit vergesse ich diese Tatsache schonmal^^ *lol* werde einfach morgen mal mit ihm schmusen :zwinker:
     
    #12
    SexySarah, 4 August 2009
  13. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Off-Topic:


    Genau. Ich bin kein gelernter Elektriker und hab trotzdem die gesamte Hausinstallation inkl. Starkstrom selbst gemacht - und es funktioniert alles bestens. Ich bin auch kein Schreiner, aber habe schon Parkett, Vertäfelungen und falsche Decken gemacht. Ich bin kein Maurer, hab aber trotzdem schon Wände hochgezogen. Nur bei Heizung und Sanitär trau ich mir noch nix zu, da lass ich doch lieber den Fachman ran.
    Man muss sich lediglich bei handwerklichen Arbeiten an eine Regel halten: Informieren, Planen, Hirn einschalten, dann kann man loslegen:cool:
     
    #13
    User 48403, 5 August 2009
  14. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.377
    248
    556
    Single
    naja nur das Parket verlegen, tapezieren etc, Heizung usw. wird kaum tötlich enden können - Strom kann dagegen ein gefährlicher Gegner sein... v.a. wenn man absolut keinerlei Ahnung hat...
     
    #14
    brainforce, 5 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten