Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.484
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    9 Juni 2009
    #1

    Auch schon erlebt? werde ich verrückt?

    Letztes Wochenende ist mir etwas sehr merkwürdiges passiert was mich schon an einem eigenen Verstand zweifeln lässt.

    Ich ging wie jeden Samstag runter um die Post hoch zu holen und unterwegs habe ich meinen Onkel an den Briefkästen gesehen (er wohnt zusammen mit meiner Tante in unserem Haus )
    Ich hab ihm halt ein kleines hallo zugeworfen, bekam ein Hallo zurück und er ging zurück ins Haus.

    Ich war eigendlich recht überrascht das er Zuhause war da er in der Woche immer sonstwo in Deutschland zum arbeiten ist, aber gedacht habe ich mir nichts groß dabei.

    Jetzt kommt aber das komische an der Sache :

    Mein Onkel kann eigendlich garnicht da gewesen sein :ratlos:Das haben mir meine Tante und meine Eltern versichert. Er ist noch bis Freitag in München! Ich bin mir 100 % sicher das ich ihn hier gesehen habe und ihm hallo gesagt habe. Er war ja auch an seinem Briefkasten gewesen :ratlos:
    Ich habe mich natürlich gleich bei meiner Tante versichert ob er nicht mal da gewesen ist aber sie meinte er wäre nicht einmal da gewesen. Wie immer eben.

    Kennt ihr solche Situationen auch das ihr euch wirklich sicher gewesen seid das ihr jemanden gesehen habt von dem ihr wisst das er eigendlich nicht da sein kann ? Ich rede hier nicht von Geistern oder so :zwinker:

    Ich glaube ich verliere langsam meinen Verstand :schuechte Ich meine sowas kann man sich doch nicht einbilden ? Geträumt habe ich es auch nicht und da bin ich mir sehr sicher.
     
  • Robin Masters
    Sorgt für Gesprächsstoff
    25
    26
    0
    Single
    10 Juni 2009
    #2
    Ja, man kann sich sowas einbilden. Die ganze Welt, alles was du siehst, ist sozusagen "eingebildet", denn sie ist nicht real, sondern nur ein Projektion des Gehirns, wie es denkt, dass sie sein müsste. Weil du den Onkel erwartet hast, hat das Gehirn ihn "eingeblendet". Am Verstand sollte man immer zweifeln, denn was er liefert, ist ziemlich ungenau.
     
  • Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    7.484
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    10 Juni 2009
    #3
    Ich habe ihn nicht erwartet. Ich hab nichtmal ein besonders gutes Verhälltnis zu ihm weshalb es mir egal gewesen wäre wenn er wirklich da gewesen wäre oder nicht.

    Zumal ich nicht daran glaube das die Welt nur eine projektion ist. Die ist genauso real wie ich.

    Off-Topic:
    Auch Antworten die nichts mit einer Matrixtheorie zu tun haben sind gestattet ^^
     
  • envy.
    Meistens hier zu finden
    1.765
    133
    29
    nicht angegeben
    10 Juni 2009
    #4
    Das Gehirn kann einem teilweise echt Streiche spielen. Vermutlich hast du einfach einen ähnlichaussehenden Mann gesehen und ihn für deinen Onkel gehalten. Ich hab mal ne Mülltonne mit ner Frau verwechselt. Ich dachte: Oh, warum steht denn da so eine komisch angezogene Frau auf der Straße? Und erst beim 2. Blick stellte ich fest, dass es sich dabei sicherlich um keine Frau handelte. :ratlos:

    Nee. Ich glaube es war eben einfach gemeint, dass wir alle die Welt unterschiedlich sehen. Die Welt ist für jeden anders und dementsprechend eine Projektion unseres persönlichen Denkens.
    Das hat auch nichts damit zu tun, dass du deinen Onkel nicht erwartest oder ihn magst. Du siehst einen Mann, dein Gehirn sagt dir: Alles deutet daraufhin, dass es sich um deinen Onkel handelt und dementsprechend siehst du deinen Onkel. So wie ich die Mülltonne gesehen habe.
     
  • Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    7.484
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    10 Juni 2009
    #5
    Das klingt schon sehr logisch. Aber warum war er dann genau an seinem Briefkasten gewesen ? :ratlos:
    Ich hab js genau gesehn wie er ihn geöffnet ,die Zeitung rausgenommen und die Tür wieder zugemacht hat.

    Was mich aber erschrocken hat war auch das die Zeitung als ich später nochmal runter gegangen war noch oder wider im Briefkasten lag.
    Ich habe ja nichtmal an ihm vorbeigeschielt so das ich es mir hätte einbilden können oder ihn verwechseln konnte.
    Das war er mit seiner charakteristischen Brille, seiner Glatze und und und.
     
  • Malin
    Malin (30)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    10 Juni 2009
    #6
    vlt solltest du mal deinen Onkel fragen, ob ihr euch begegnet seid?
     
  • User 11345
    Meistens hier zu finden
    919
    128
    231
    nicht angegeben
    10 Juni 2009
    #7
    Vielleicht hast du es geträumt und kannst nun Realität und Traum an dieser Stelle nicht mehr auseinander halten?

    Der Hinweis deinen Onkel zu fragen wäre durchaus angebracht.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    10 Juni 2009
    #8
    Ich fragte an Deiner Stelle auch Deinen Onkel selbst. Wie weit ist es denn, also aus welcher Distanz hättest Du Deinen Onkel gesehen?

    Ich habe übrigens auch schon sehr real geträumt, dass ich mir morgens nach dem Aufstehen einen Tee zubereitet und die Zeitung aus dem Erdgeschoss geholt habe - inklusive der Wahrnehmung, dass der Fleck auf dem zweiten Treppenabsatz immer noch nicht weggewischt wurde, obwohl doch heute der Putzmann schon da war.
    Nach dem Traum muss ich noch anderes geträumt und dann aufgewacht sein.

    Als ich später dann wirklich aufgestanden war, war ich richtig wütend, weil ich die Zeitung nicht finden konnte. Dabei hatte ich sie doch vorhin unten geholt! Ich war einige Zeit echt SICHER, unten am Briefkasten gewesen zu sein und die Zeitung auf den Küchentisch gelegt zu haben.

    Mein Freund hat mich nach einigen Minuten, während ich in der Küche herumgrummelte, gefragt, was los ist. Er war an dem Morgen zwei Stunden vor mir aufgestanden (eine Seltenheit) - und mein "Teetrinken" und "Zeitungholen" war eindeutig geträumt.
    Übrigens war der Fleck auf dem Treppenabsatz schon einige Tage vorher weggeputzt worden, aber im Traum halt noch vorhanden. War schon seltsam, im Nachhinein finde ich es sehr spannend, was mein Gehirn so fabriziert.
    Ich hab schon öfter im Halbschlaf geträumt, ich wäre bereits aufgestanden und hätte dies und jenes erledigt. Manchmal echt nervig, dann wirklich aufzuwachen und zu merken, dass das Geschirr noch NICHT gespült ist, während ich doch eben im Traum schon so fleißig gespült habe...
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    10 Juni 2009
    #9
    evtl wars sein zwillingsbruder? :grin: hat er denn einen? oder wars jemand, der ihm ähnlich sah? ein doppelgänger? und der hat nur gegrüßt, weil du gegrüßt hast? oder weil er höflich sein wollte? evtl wars wirklich dein onkel und er hat einen tag pause eingelegt von münchen? oder er hat was vergessen und kam zurück? oder er hatte gesundheitliche gründe? zu ner zeit, wo deine tante mal kurz aus dem haus war? oder geschlafen hat und sie es nicht bemerkt hat und er wollte sie nicht wecken? und dann war er nur sehr kurz da?

    naja, das ist meine fantasie, die verucht, logik in die sache zu bringen. :tongue: :zwinker:
     
  • Towley
    Towley (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    139
    43
    17
    nicht angegeben
    10 Juni 2009
    #10
    Es kann doch auch sein, dass dein Onkel überhaupt nicht arbeitet, aber sie so tun, als ob er arbeitet, weil sie sich vielleicht schämen oder zu sehr angegeben haben mit der Arbeit und es dann peinlich ist arbeitslos zu sein.

    Bei uns gibt es zB. solche Vorfälle.

    Ingenieure, Büroarbeiter, Manager, die man im Arbeitsamt antrifft.

    Alles nur Show.

    Muss ja nicht sein, kann aber.
     
  • Prof_Tom
    Prof_Tom (29)
    Meistens hier zu finden
    1.475
    133
    78
    nicht angegeben
    10 Juni 2009
    #11
    Puuh, das ist ein bekanntes psychologisches Phänomen, leider fällt mir jetzt der Name nicht ein, aber das ist durchaus gut erforscht und nichts unverstandenes.
    Du hast dir dieses Gedanken selber iniziiert, und dein Gehorn hat dir ebend ein Streich gespielt. Es ist also tatsächlich so, dass du nur angenommen hast, etwas wargenommen zu haben, was aber gar nicht in der From geschehen ist. Ist aber absolut nicht ungewöhnlich, unser Gehirn ist nunmal darauf programmiert, immer unbewusst gleich einen Teil mit zu interpretieren, sonst wäre es wohl unmöglich, größere Zusammenhänge sofort zu erfassen. Leicht lässt sich das zum Beispiel mit Farbspielchen belegen.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    10 Juni 2009
    #12
    Ne, also das mit der Einbildung ist komisch, dann glaube ich eher an die Theorie von Mosquito, dass du es nur geträumt hast!
    Das Phänomen mit der Mülltonne (wie es hier jemand schrieb), kenne ich auch. Ich habe mal eine Frau mit einem Hund irgendwie verwechselt und habe mich gewundert, wieso der raucht :grin: aber es wird einem dann ja nach kurzer Zeit klar, dass man wohl nur ein "Gespenst" gesehen hat.
    Wenn du aber deinen Onkel tatsächlich gesehen hast und dir absolut sicher bist, ich weiß nicht, dann MUSS er doch da gewesen sein. Ganz schön unheimlich....Ich würde ihn wirklich mal fragen!
     
  • tainted.beauty
    Meistens hier zu finden
    1.158
    148
    124
    Single
    10 Juni 2009
    #13
    Ich kenn das eher so, dass ich was gträumt habe und wenig später bzw. ein paar Tage später mir nicht sicher bin, ob ich das nun erlebt habe oder geträumt. Da werd ich auch manchmal wahnsinng. Aber so kenn ich das nicht und kann mir das auch nur schwer vorstellen. :ratlos:
     
  • Nendilo
    Nendilo (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    Single
    10 Juni 2009
    #14
    Ein Déjà-vu! :grin: Ist schon öfter vorgekommen! :zwinker:
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    10 Juni 2009
    #15
    Ein Dèja-vu ist aber etwas Anderes. Da erlebt man etwas, was man schon einmal erlebt hat aber das hat nichts mit Einbildung zu tun.
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.596
    248
    720
    vergeben und glücklich
    10 Juni 2009
    #16
    ich und eine freundin von mir sind der festen überzeugung, dass es ein tier mit dem namen zwergrüsseldickdick gibt, wir wissen wie es aussieht und können es zeichnen und sind und sicher es in der zweiten klasse im zoo hannover gesehen zu haben. keiner kennt es, keiner glaubt uns. und ich war und bin mir damals wie heute sicher, dass wir und das nicht ausgedacht haben!

    ich suche heut noch nach dem tier :zwinker:
     
  • Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    708
    113
    35
    vergeben und glücklich
    10 Juni 2009
    #17
    Ich würd mal behaupten, dass es eine Wahrnehmungstäuschung war. Sowas erleben Menschen sehr oft und ist nicht besonders ungewöhnlich. Solche Täuschungen treten häufiger auf, wenn man unbewusst ein bestimmtes Bild erwartet, bei dir in dem Falle der Briefkasten mit dem Onkel. Du assoziierst den Briefkasten immer automatisch mit deiner Tante und deinem Onkel und hast dir deswegen möglicherweise das ganze eingebildet und einen Mann mit deinem Onkel verwechselt, der vielleicht einen Briefkasten daneben war...

    Ein interessantes Video:
    Täuschungen
    Zu diesem Thema sind die Kapitel: "Das Auge lügt", "Blind für Veränderungen" und "Warum Zeugen irren" interessant! ;-)

    Gruß,
    Drache
     
  • User 50486
    Verbringt hier viel Zeit
    37
    93
    7
    vergeben und glücklich
    10 Juni 2009
    #18
    Off-Topic:
    Also es gibt Zwergrüsseldikdik wirklich. Aber halt nur mit K und ohne CK.:zwinker:
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    10 Juni 2009
    #19
    Das Tier gibt es auch, nur wird es Zwergrüsseldikdik geschrieben :zwinker: :zwinker:

    EDIT: oh, katha hat es ja schon geschrieben...
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.596
    248
    720
    vergeben und glücklich
    10 Juni 2009
    #20
    meinetwegen, nach über 15 jahren :zwinker: hab aber auch alle für mich logischen schreibweisen ausgetestet und es nie gefunden.

    aber tooooooooll, jetzt hab ichs auch gesehen ^^.

    ha! da werden meine eltern bei der nächsten familienfeier aber blöd gucken *g*

    und maaaaan, die sind ja noch niedlicher als ich erinnerung hatte. und wahnsinn is das ein tolles gefühl, doch nicht total bekloppt zu sein. hab mir das wohl immer einreden lassen, dass es nicht stimmt, vor allem weils ja auch echt ewig her is.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste